FC Bayern News

Nagelsmann schlägt Alarm: Ohne Defensiv-Verstärkungen ist Bayern international nicht konkurrenzfähig

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge ist Julian Nagelsmann alles andere als zufrieden mit der personellen Entwicklung beim FC Bayern. Die bevorstehenden Abgänge von Niklas Süle und ggf. Corentin Tolisso werden die Münchner im Sommer defensiv nochmals schwächen. Sollte der Rekordmeister keinen adäquaten Ersatz verpflichten, droht der FCB aus Sicht von Nagelsmann seine internationale Konkurrenzfähigkeit zu verlieren.



Der FC Bayern bestreitet am Dienstagabend das bis dato wichtigste Spiel in dieser Saison. Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Salzburg dürfen sich die Münchner keinen Patzer erlauben, sonst droht dem FCB das vorzeitige Aus in der Königsklasse. Dies wäre ein herber Rückschlag für den CL-Sieger von 2020.

Auch Julian Nagelsmann macht sich scheinbar intensive Gedanken über die Champions League. Der 34-Jährige stellt sich dabei vor allem die Frage, ob die Bayern in Zukunft überhaupt noch in der Lage sind mit den Top-Klubs aus England und Spanien im Kampf, um den Henkelpott mitzuhalten.

Bayern-Sparkurs macht Nagelsmann Sorgen

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Julian Nagelsmann seinen Kader im Winter personell nochmals verstärken wollte, die Bayern-Bosse legten jedoch ihr Veto ein. Nach „SPORT1“-Informationen hofft der FCB-Coach, dass er kommenden Sommer neue Spieler erhält. Vor allem in der Defensive besteht großer Bedarf. Durch den Abschied von Niklas Süle benötigen die Bayern einen neuen Innenverteidiger. Auch die Rechtsverteidiger-Position ist aus Sicht von Nagelsmann alles andere als ideal besetzt. Sollte Corentin Tolisso die Münchner verlassen, besteht auch im defensiven Mittelfeld durchaus Bedarf.

Das Problem: Die Bayern halten weiterhin an ihrem Corona-Sparkurs fest. Teure Neuzugänge wird es im Sommer nicht geben. Auch weil der Klub zuletzt viel Geld für die Vertragsverlängerungen von Joshua Kimmich & Co. ausgegeben hat und weitere Verlängerungen mit Manuel Neuer, Thomas Müller und Robert Lewandowski anstehen.

Sollte sich der deutsche Rekordmeister in der kommenden Wechselperiode nicht qualitativ in der Defensive verstärken, rechnet Nagelsmann damit, dass „die Zielsetzung auf internationaler Ebene nach unten geschraubt werden muss“, wie „SPORT1“ berichtet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
43 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nagelsmann hat absolut Recht. Bayern spart sich Tod.

Er hat vollkommen recht! Bayern spart sich zu Tode! Das u.a. wegen alternden Stars! Sollen wir Fans sammeln für einen guten jungen Spieler? Für Bayern ist 20 Mio, schon ein Rekordtransfer! Wie arm!

„Leider“ sind diese alternden Stars neben Kimmich die mit Abstand besten Spieler. Das macht es noch schwieriger.

Mangels junger Alternativen….

Absolut richtig…Das Problem ist, dass es keine Spieler des Formats Lewandowski, Neuer und Müller auf dem Markt gibt und wenn (Haaland) diese unbezahlbar für Bayern sind.

Das Problem ist einfach die Unfähigkeit vom aktuellen Vorstand.

Man verliert einen Spieler nach dem anderen ohne eine Ablöse zu bekommen.

Der Abgang von Süle ist so überlüssig wie ein Kropf.
Es ist die pure Arroganz der aktuellen Vereinsführung, die diesen ablösefreien Abgang verschuldet hat.

Jetzt hat man die Aufgabe, ohne Einnahmen für die Abgänge diese adäquat ersetzen zu müssen.
Bei Christensen hat man gerade gemerkt, dass dies bei weitem kein Selbstläufer wird.

Vollkommen richtig – die Unfähigkeit des Vorstandes! Unfähiger geht es kaum. Jeder weiß das nur Brazzo und Co offenbar nicht. Wir sollten uns von den Zielen wie CL verabschieden. Desaströs was da abgeht.

Schuld sind natürlich auch die ganzen Scheichvereine oder die spanischen Schuldenkönige. Wer gegen Konkurrenz ankämpfen muß, für die Geld keine Rolle spielt, der zieht zwangsläufig irgendwann den Kürzeren…

Wer hat dem Fc bayern dorthin gebracht wo er ist Brazzo machte schon überteuerte Transfer vor Corona, Corona ist jetzt nur Sein Alibi und seine Unfähigkeit zu vertuschen gebt ihm bitte keine Kompetenz mehr

Ja seis drum, Süle ist jetzt weg! Es gibt andere gute Abwehrspieler!
Man muss sich halt mal umsehen, wer bei anderen internationalen Vereine sehr gute Abwehrspieler hat. Wer bekommt denn wenig Gegentore?

Und selbst einen richtig starken defensiven Sechser in der Verteidigung/Rückwärtsbewegung den haben die Bayern nicht. Kimmich ist viel stärker nach vorne, Goretzka ist auch keine Defensiv-Spezialist, zudem ist er über die ganzen Jahre sehr oft verletzt!
Vielleicht sollte man auch hier mal über einen Verkauf von Goretzka nachdenken.
Wenn man eine entsprechend hohe Ablöse bekommt und diese wieder reinvestiert.

Allen Kritiken zum trotz: ich versteh auch nicht warum man eigen Spieler immer schlecht redet ..Roca, Richards (von TSG 1899) und es denen nicht zutraut. Man muss sie stark reden, aufbauen, trainieren/schulen.

Warum sollen es die nicht nach ganz oben schaffen?

Wie kann man Süle ohne Ablöse in der heutigen Zeit abgeben.

Durch Corona gibt es kaum Zuschauer Einnahmen , dass Geld wird knapp und dann so eine Fehlentscheidung, dass ist unfassbar.

Bayern wird es schwer haben und kann nur Titel holen in Deutschland, weil es kein Wettbewerb gibt…..

Deswegen ist die Bundesliga schon lange nicht mehr Spitze in Europa, die englische Liga ist uns haushoch überlegen und spielt wirklich ein hohes Niveau….bei uns spielen fast 9 Mannschaften um den Abstieg und Freiburg und Union spielen sogar um einen Champions League Platz, dass sagt noch alles….

Zudem zählt der Name FCB auch anscheinend nichts mehr!

Ja auch das stimmt, zumindest hat der Name FCB gelitten. Und warum? weil wir einen vollblinden Sportvorstand haben – sorry ist so

Stimmt!

Genau so isses und von Olli Kahn hab ich mir auch viel viel mehr versprochen. Als die Querelen mit Hansi Flick waren, dachte ich er haut mal richtig auf den Tisch und stellt sich auf Flicks Seite, leider nicht.

Vielleicht müssen zum Schluß wir Fans Geld spenden um einen Spieler für 20 Mio. verpflilchten zu können! Warum streicht man nicht einfach Vorstandsposten? Braucht man wirklich alle? Kann Olli nicht den Job von Brazzo mitmachen?!!! BITTE KAUFT SPIELER! DIESER KADER IST ZU KLEIN! Müller, Neuer und Lewa sollten in Ihren Altersbereich froh sein bei einem solchen Club spielen zu dürfen!

Und der Arbeitsnachweis vom Herrn Kahn? Wird ja schon fast so verherrlicht als hätte er die Bayern groß gemacht. Warum zeigt man mit dem Finger immer auf einen? Brazzo & Kahn arbeiten als Team, Hainer ist ebenfalls Teil davon und wenn einer kritisiert wird muss die Kritik an ALLE gerichtet werden.

Hast ja recht, aber Kahn hat zumindest schonmal erwähnt, dass Verstärkungen her müssen! HAINER und BRAZZO sind ja die Schlimmeren! Finde Hainer ist der bisher schwächste Präsi des FCB!

Der Schuhe Verkäufer war bei ADIDAS schon eine Null.. Da waren alle froh das diese Pfeife von Haine weg ist..🤮🤮🤮🤢🤢🤢

In meinen Augen müsste hier auch mal über den Elefant im Raum gesprochen werden. Die aktuelle Führung und insbesondere der Sportvorstand sind ja mehr oder weniger von Uli Hoeneß installiert worden.

Hoeneß hat ohne Frage in vielen Jahrzehnten eine sehr gute Arbeit gemacht. Aber dass er so eine schwache Führung installiert hat, unter anderen einen Zögling Salihamidzic, der sich gefühlt immer ständig mit Hoeneß AB spricht und der laut Berichten bei Vertragsgesprächen die Spieler derart vor den Kopf stößt, dass sie reihenweise Verträge und Vertragsverlängerungen ablehnen und der auch ansonsten kein gutes Bild abgibt. Auch die Äußerungen Oliver Kahns zu sportlichen Fragestellungen waren in meinen Augen nicht immer sehr einleuchtend. Warum hat man nicht mittelfristig intelligentere ehemalige Bayern Spieler wie Philipp Lahm, mit deutlich mehr Sachverstand aufgebaut? Oder war dieser schlicht zu eigenständig?

Auch die strategischen Einschätzungen von Uli Hoeneß aus der letzten Zeit wirkten nicht immer sehr plausibel. Wirtschaftlich ist es aktuell bei niedrigen Zinsen und vergleichsweise extrem niedrigen Spielerpreisen absolut sinnvoll, günstig Topspieler insbesondere für die Abwehr zu verpflichten. In einigen Jahren werden die Preise wieder sehr viel höher sein und die Zinsen ebenfalls.

Und: sowohl Hoeneß als auch Rummenigge haben in der Öffentlichkeit ebenfalls ein ziemlich schwaches Bild abgeliefert. Dass eigene Spieler wie Boateng oder Süle öffentlich derart schlecht gemacht werden, während deutlich schlechter spielende Spieler wie Upamecano deutlich besser wegkommen, das verstärkt schon den Eindruck, dass die Spieler bei Bayern nicht alle gleich behandelt werden und insbesondere auch nicht unbedingt immer unterstützt werden. Da kann ich schon verstehen, dass einige Spieler sich nicht wirklich wertgeschätzt gefühlt haben und den Verein ablösefrei verlassen haben/werden.

Die Zukunftsaussichten werden immer düsterer. Klar muss man bedenken, dass die Corona-Krise bestimmte Auswirkungen auf die Transfer-Politik hat, aber wenn man einen direkten Vergleich mit der internationalen Konkurrenz anstellt, geben wir eine mehr als unglückliche Figur ab. Wenn es im Sommer tatsächlich zu einer erheblichen Schwächung des Kaders kommt, muss eine entsprechende Reaktion der Fans auf den Rängen kommen, damit der Vorstand endlich mal handelt und einsieht, dass es mit Brazzo so nicht weitergehen kann.

Last edited 5 Monate zuvor by Chris

Daß Problem ist auch dieses, die Spieler die auf den Wunschzettel stehen, wissen auch was in München verdient werden kann und deshalb werden Vertragsabschlüsse auch nicht leichter. Die Medaille hat immer 2 Seiten. Gruß

Die oberste Führung des FCB sollte sich mal überlegen ob Brazzo noch der richtige Mann für Neueinkaufe ist.
In letzter Zeit werden nur junge unerfahrene Spieler geholt und keine die dem FCB sofort weiterhelfen.
Die beiden Spieler die von RB Leipzig gekommen sind, kannst vergessen.

Die Abwehr ist nach den Abgängen von Boateng, Alaba und Süle quasi nicht mehr existent. Ob Lewandowski und Gnabry angesichts dieser Aussichten verlängern, darf stark bezweifelt werden!

Mit der zehnten Meisterschaft wird es gerade noch klappen, danach gibt es aber vermutlich ein jähes Ende der langjährigen Erfolgswelle!

Der FC Bayern muss ja wirklich schlechte Leute angestellt haben, wenn man mal schaut wie viele Titel man in den letzten Jahren gewonnen hat, eigentlich unfassbar. Einige User sollten sich wieder vor die Playstation setzen und FIFA zocken …

Daran sieht man doch erstmal, wie schlecht die Bundesliga Konkurrenz ist. Natürlich, war das letzte Jahrzehnt sehr erfolgreich. Und trotzdem, sollte man sich als Fan immer Gedanken machen, wenn es um die Zukunft geht. Welche Alternativen gibt es denn, in den nächsten 3-4 Jahren, wenn Neuer, Müller und Lewandowski aufhören? Sollten sie verlängern, was ich begrüßen würde, braucht man das Geld aus der Champions League, um dann in 3-4 Jahren Qualität kaufen zu können. Und da sehe ich uns momentan nicht auf Augenhöhe mit Real, Paris oder Manchester City und dem ein oder anderen Verein. Also braucht man einen Konkurrenzfähigen Kader.

Thiago
Martinez
Boateng
Alaba
Süle

haben bzw, werden den Verein seit 19/20 verlassen.

gekommen sind seit 19/20

Roca
Sabitzer
O.Richards
Upamecano
Sarr
Stanisic

Wenn man sich nur anschaut, was wir da an Qualität verloren haben und durch was die ersetzt wurden, dann ist das schon krass.

Den besten Einkauf der letzten Jahre mit Alphonso Davies einfach mal weggelassen?!
Will man so ernsthaft diskutieren?

Boateng, ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln. Das ist der Verteidiger, der jetzt in Lyon auf der Bank sitzt und den Flick nicht mehr nominiert hat.

Das hat doch absolut nichts damit zutun, dass er letzte Saison Bärenstark war. Die Leistung hätte locker dafür gereicht dieses Jahr zum Stamm zu gehören

Es wäre so einfach gewesen Uli hätte seinen Fehler mit Brazzo revidieren müssen auf Hansi gehörtund die Flick Mannschaft die die ganze Welt bewundert hat an ein zwei Stellen verstärkt und man könnte sich die ganzen Abgänge und unsinnigen Einkäufe sparen.

Da hat unser Trainer völlig Recht. Nach Alaba, jetzt Süle gehen jedes mal die Besten in der Verteidigung. Genau diese Situation hatten wir 1991/1992. Dieses Jahr wird es die 10. Meisterschaft am Stück geben. Nächstes Jahr sind leider, wenn sie nicht wieder zu blöd sind der BVB dran. Dank guter Einkaufspolitik. 80 Millionen nach Spanien für Hernandes. und unsere besten gehen reihenweise für umme. Vielleicht bin ich auch zu alt um das zu verstehen.

Na sowas. Lt Kahn gehoert man zu den besten 3 in Europa oder meint, dazu zu gehoeren. Der Mann hat entweder keine Ahnung vom aktuellen Fussball oder er luegt, was wir nicht hoffen wollen. Uebrigens ist der sich bereits heute abzeichnende, sportliche Rückstand nicht mehr ohne Weiteres und billig wieder aufzuholen, wenn ueberhaupt, denn die Konkurrenten schlafen nicht und gute Spieler wollen auch internationale Titel. Aber Nagelsmann sollte ja die Wunder vollbringen, die Flick zu Recht ausgeschlossen hat, naemlich mit viel Bundesliga! durchschnitt oder mit 11 ! Spielern mit einem gewissen Niveau die CL zu gewinnen. Verletzungen kennen Kahn und Brazzo offenbar nicht. Sie sollten aber das Phänomen der Abwaertsspirale, auch wirtschaftlich, kennen, wenn man den Anschluss verloren hat. Ob man Mueller noch viel Geld hinterherwerfen muss, waere durchaus zu pruefen. Investoren, sie muessen keine arabischen Scheichs oder russ. Oligarchen sein, werden ja von Honess interessanterweise abgelehnt und fuer ihre Verkaeufe kriegen sie nichts. Viel Erfolg, dem Stern des Sueden. Hoffentlich wird er nicht vorzeitig zum „weissen Zwerg“, fuer Nichtastronomen : bitte googeln.

Wenn sie den Brazzo net endlich vor die Tür setzen werden wir international abgehängt und national und die CL Plätze kämpfen müssen.
Sry Brazzo aber Flick wäre damals die richtige Entscheidung gewesen. Und wenn er net aussortiert wird versemmelt er es au mit Nagelmann.

„Eier, wir brauchen Eier!“

„Ein Trainer muss mit dem Personal arbeiten, das ihm der Verein bieten kann!“

Der eine war von Kahn,
der andere von Nagelsmann.

Upa sollte alles reißen,
weg, mit altem Abwehreisen.

Gleich noch die Dreierkette,
kenn‘ ich gut, die moderne Nette.

„Wir sind so stark, wir sind so gut,
vor uns lupft jeder gleich den Hut!“

Die Zukunft: noch sehr weit entfernt,
die Stammelf: bald entkernt.

„Schau’n mer mal“, ja sowieso,
„glaubt es mir, dann seh’n mas scho!

Der Franz, der wusste was er sagt!
Kein Zweifel hat an ihm genagt.

Heute dozieren Fußballprofessoren,
von Spieler- und Systemsensoren.

Viel wär erreicht, so wie man’s kennt,
wenn jeder für den andern rennt.

Das Problem, das heißt vielleicht,
weil manchem die Kohle noch nicht reicht!

D’rum, Herr Nagelsmann, Sie sind gefragt,
weil an der Mannschaft sehr viel nagt.

Da kann der Sali suchen wie er will,
wenn’s um Kohle geht, hält keiner still.

Süle gehen zu lassen halte ich auch für den größten Fehler der letzten 2 Jahre. Ich würde es verstehen wenn es aus der Jugend einen vernünftigen Ersatz geben würde. Gibt es aber nicht. Ihn adäquat zu ersetzen kostet mindestens 40 Mio. Warum gibt man Süle nicht sein gefördertes Gehalt und gut. Ich bin wirklich ratlos.

Es wird nicht allzu lange dauern, dann haben die Bayern durch ihre „Sparsamkeit“ eventuell ein zweites Stadion gebaut aber werden dann in Liga 2 oder 3 spielen

Ich verstehe nicht warum man nicht für dieses Jahr zum Beispiel nochmal einen weiteren Sponsor findet, welcher Aktienanteile von 8,9% erwirbt (z.B. Siemens, Bosch, Porsche, BMW, Krauss-Maffei, Ergo, Biontech etc.,

Wie es eben ja bereits durch AUDI, Adidas und Allianz geschehen ist.
Ich denke diese 8,33% hätten eine bzw. würde ein Summe soviel ich weis von aktuell ca, 150 Mio €uro bringen.
Das wäre ja für dieser Jahr die Ausnahme.
Man könnte ja über einen Deal das Geld wieder zurückzahlen. Oder eben wenn die zeiten mal wieder normal werden ein Aktienrückkuafprogramm starten, insofern man das möchte.
Es gibt bestimmt genug Konzerne die Aktienanteile erwerben würden.
Zudem was Real Madrid(erhält rund 400 Millionen Euro jährlich über die Stadion-Nutzung – warum geht das zumindest nicht teilweise für Bayern?)oder der FC Barcelona (erhält vom Audiostremaing-Anbieter Spotify rund 280 Mio. Euro) das muß doch auch für den FC Bayern möglich sein.

Ich denke schon das die kommende Saison für die Weichenstellung der nächsten Jahre sehr entscheidend ist.

Oder man sagt eben offen und ehrlich „wir Backen die nächsten Jahre erst mal kleinere Brötchen“. Wobei auch die Verantwortlichen sehr gut wissen: ob bleiben ist einfacher als wieder ganz nach oben zu kommen!

Was ist Eure Meinung dazu?

Sie müssen sparen, weil Sie letztes Jahr Gewinn gemacht haben!!!! Und die Gehälter der Ladenhüter sich niederschlagen!! Es grüßt ein Sportdirektor!!!

I bin ja neu in diesem Forum, seit 20 Jahre FCB Mitglied und im Oly in der Kurve gestanden. Soweit so gut.
Wenn ein Weltverein einen ehemaligen Weltfußballer zum CIO macht da haben wir alle geklatscht. Nur Olli Kahn ist auxh ein ehemaliger nicht sehr erfolgreicher Unternehmer und einstudierter Betriebswirtachaftler. Der schaut auf Zahlen, Zahlen,…. und nimmer auf Eier, Eier….
Brazzo war immer schon ein linker Verteidiger, maximal Sechser und meistens Mitläufer.
Was erwarten wir uns also? NIX

Keine Panik,der Brazzo schaut überall in den dritten Ligen nach.

Der Brazzo hat leider noch immer nicht verdaut, dass sein Spezl, der Kovac, sich nicht mit seiner „Philosophie“ 🤬 durchsetzen konnte.

Dann wären schon viele weg, die er wohl nicht so gerne mag.

Vor allem die mit eigener Meinung.

Das sind aber genau die, welche die Mannschaft fuhren – manchmal sogar den Trainer.

Er wird sich anschauen, wenn diese nicht mehr spielen (werden).

Spätestens dann könnte es sehr ungemütlich für die Vereinsführung werden.

Vor allem aber ungemütlich für die Mannschaftsverantwortlichen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.