Champions League

„Weltklasse-Verteidigungsaktion“ – Nagelsmann schwärmt vom „Türöffner“ Coman

Kingsley Coman
Foto: IMAGO

Kingsley Coman hat sich in den vergangenen Wochen in absoluter Topform präsentiert. Der Franzose gehörte während der „Mini-Krise“ zu den absoluten Leistungsträgern beim FC Bayern. Auch bei der gestrigen 7:1-Gala gegen den FC Salzburg spielte der 25-jährige groß auf und holte sich nach dem Spiel ein Sonderlob von Julian Nagelsmann ab.



Mit seinem lupenreinen Hattrick wurde Robert Lewandowski gestern Abend zum offiziellen „Man of the Match“ gekürt. Der heimliche Held des Spiels bzw. des Achtelfinalspiele gegen den FC Salzburg war jedoch Kingsley Coman. Im Hinspiel bewahrte der Flügelstürmer den FCB mit seinem Last-Minute-Treffer vor einer Niederlage. Auch gestern Abend war der Franzose maßgeblich an dem deutlichen Heimsieg beteiligt.

„King hat die Tür für uns aufgestoßen“

Kurioserweise hat der Außenstürmer Coman mit einer Defensiv-Aktion zu Beginn des Spiels den Grundstein für den 7:1-Kantersieg gelegt. Der 25-jährige blockte in der dritten Minute einen gefährlichen Abschluss von Capaldo im eigenen Strafraum ab. Für diese Aktion gab es nach dem Spiel ein besonderes Lob von seinem Trainer Julian Nagelsmann: „Einer der Schlüssel heute war die Weltklasse-Verteidigungsaktion von Coman zu Beginn. Eine unfassbare Energieleistung – Hut ab! King hat die Tür für uns aufgestoßen, das war der Opener für uns.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ehre, wem Ehre gebürt👍👍👍

Geniale Aktion, der King hat sich defensiv sehr stark verbessert + aufgrund seiner mega Schnelligkeit bügelt er schon mal aus was sonst der Phonsie erledigt hätte.
Diese Szene zeigt den super Teamspirit, dafür ist eben auch der Coach mitverantwortlich.

👍🤗👍

Das war richtig Glück gestern, dass Salzburg das Tor nicht macht.
Sonst hätten wir ein ganz anderes Spiel erlebt.

Ich glaube Nagelsmann will/kann im Moment nicht anders aufstellen.
Ihm fehlen einfach die Spieler dazu.

.. Davies ist verletzt.
Eigentlich wäre O.Richards der 1:1 Backup. Der ist aber einfach zu schlecht für ein CL. K.O. Spiel. Also muss Hernandez links hinten aushelfen.

.. Jetzt bräuchte es einen weiteren Innenverteidiger. Alaba, Boaten und Martinez hat man abgegeben. Möglich für diese Position wären Upa, Nianzou und Pavard.

.. Als Rechtsverteidiger hat man Pavard, Sarr und Stanisic im Kader. Seit Jahren will man einen weiteren guten RV verpflichten. Flick wollte sogar schon Dest haben.
Da keiner da ist, und Sarr und Stanisic ebenfall keine CL Qualität haben, muss Pavard dort spielen.

.. bliebt als 2. IV also nur Upa und Nianzou übrig. Beide aber aktuell auch keine CL Qualität.

Ich glaube, dass ist der Grund, warum Nagelsmann lieber 3er Kette spielen lässt.

Außer Pavard, Süle und Hernandez hat zur Zeit keiner CL Qualität.

Schau Dir an was Alaba gerade bei Mapape gemacht hat, bevor der das 1. Tor in Madrid geschossen hat 😅. Der Alaba hat nur zugeschaut. 😉😅😝😝

Sowas sollte der gute Herr Nagelsmann mal nicht zu oft und zu laut äußern, Brazzo könnte sonst noch schnell mal auf die Idee kommen, dass der King ja auch sehr gut hinten spielen könnte und daher eine weitere Investition in die Abwehr nicht notwendig ist ;.-) Was denkt ihr?

Da mach ich mir kaum Sorgen, aber schau Dir gerade mal das Spiel Madrid gegen PSG an. Denen fehlt Ronaldo total. Wenn der Lewi weg geht oder nicht mehr kann, was dann????? Müller als Adequarer Vorlagengeber ist auch nicht mehr der Jüngste. Der Vorstand soll Geld in die Hand nehmen, von dem immer noch genug da ist und Haaland kaufen. Der hat dann Zeit um von Lewi zu lernen und mal ehrlich, die zwei möchte ich gern mal zusammen spielen sehen und damit wäre außerdem das Thema Knabri vom Tisch, der scheinbar weg will.

Noch was wichtiges, Pep wollte unbedingt Nemar haben der seinerzeit um die 80 Millionen gekostet hätte. Letzter Verkauf 222 Millionen. Als so superschlau ist auch ein Höneß und Rummenige auch nicht. Ist Haaland erstmal bei Madrid oder anderen Superclub und schlägt dort sicherlich ein, ist det für uns nie mehr zu haben.

Ich behaupte eher, auch wenn Bayern den Haaland kaufen will. Er überhaupt nicht zu Bayern möchte.
So sehr ich ihn auch gerne bei Bayern sehen wollen würde.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.