Transfers

Plan B für Haaland? Barcelona denkt über Lewandowski nach!

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern läuft im Sommer 2023 aus. Gespräche zwecks Verlängerung sind geplant aber noch nicht terminiert. Mehrere Top-Klubs verfolgen die Entwicklungen rund um den polnischen Weltfußballer. Darunter auch der FC Barcelona und Trainer Xavi Hernandez.



Das Stürmer-Karussell hat im Winter mit dem Wechsel von Dusan Vlahovic  bereits Fahrt aufgenommen und könnte im Sommer seinen Höhepunkt erreichen. Kylian Mbappe, Harry Kane, Erling Haaland, Mohamed Salah. Sie alle werden oder könnten zumindest wechseln. Auch Bayerns Stürmer Nummer eins Robert Lewandowski wird bei den europäischen Top-Klubs gehandelt. Die Verhandlungen zwischen Bayern und dem Polen sind ins Stocken geraten bzw. haben noch nicht Mal begonnen.

Barcelona an Lewandowski dran?

Der FC Barcelona soll Lewandowskis Situation laut der spanischen „Sport“ genauestens beobachten. Erling Haaland sei zwar weiter die erste Wahl der Katalanen, sollte dieser aber einem anderen Verein den Vorzug geben, wäre Lewy eine willkommene Alternative. Die Glaubhaftigkeit des Berichtes ist jedoch umstritten. Die renommierte „Mundo Deportivo“ glaubt nicht an ein Interesse des FC Barcelona an Lewandowski. Auf einer kürzlich veröffentlichen Liste mit den aussichtsreichsten Kandidaten für den vakanten Stürmer-Posten bei Barca fehlte Lewandowski.

Klubchef Oliver Kahn hat indes betont sich in Kürze mit Lewy-Berater Pini Zahavi zu treffen um die Vertragssituation des Polen zu besprechen. Ein Wechsel im Sommer gilt als unwahrscheinlich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was für ein Quatsch. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.

Was man Lewandowski durch seine Gestik auf dem Spielfeld in den letzten Spielen anmerkt ist, dass er vom Offensivspiel der Bayern genervt oder frustriert ist. Er hat ja auch bereits in Interviews durch die Blume gesagt, dass er die neue Taktik mit 5 sehr offensiven Spielern nicht gut findet.
Zudem tut sich ja bei seiner Vertragsverlängerung außer Lippenbekenntnissen des Vorstandes gar nichts.

Ich könnte mir daher schon vorstellen, dass er sich zunehmend intensiver mit einem Wechsel – wohin auch immer – zumindest beschäftigt.

Lewandowski soll mal Ball flach halten, macht doch trotzdem seine Buden wie letztes Jahr. Nicht falsch verstehen, bin selbst Bayernfan, aber auch eine Vertragsverlängerung bringt Risiken in diesem Alter mit sich. Wie fit ist er nach der Saison 22/23 ? Lieber nach Ersatz gucken und auf keinen Fall Haaland holen.

Da kann Brazzo aber nichts für.

Naja, mit der Offensive sollte er mal seine 100igen einnetzen und nicht so viel verballern!! Der bekommt schon genug Chancen …….

Wenn Sie zeitig mit Verhandlungen angefangen hätten und vor allem Klarheit, dann hätte man Vlahovic (Granate der Zukunft) holen können! Verschlafen wie die letzten Jahre!!!!

Als wenn der FC Bayern Gespräche mit einem Lewi planen und terminieren könnte, dass bestimmt der Spieler bzw. Berater!!!! Der verdient bei Wechsel natürlich entsprechend mehr!!!

Logisch.

Sollte der große FCB seinen geliebten Topscorer verkaufen dann sehe ich schwarz für Nagi.
Hier kommt der Coup: Real hat CR7 für 117 MIo nach Turin transferiert und dafür das junge BRA Duo Vinicius / Rodrigo geholt direkt aus Brasilien geholt.
Das hat aber Zidane den Job gekostet da sich Vinicius + Rodrigo erst noch entwickeln mussten.
Wenn doch Jemand käme und den Bayern ihre Tormaschine für 50-60 MIo abkaufen würde dann……könnten die Bayern einkaufen.
CR7 hat aktuell einen Marktwert von 35 Mio ( 37 Jahre ).
Vinicius + Rodrigo verzeichnen aktuell einen Marktwert von zusammen 140 Mio.
Und genau wegen solch einem möglichen Coup zögern die Bayern Bosse noch mit der Verlängerung bei Lewy.