Transfers

Enthüllt: Die Bayern wollten BVB-Torhüter Roman Bürki verpflichten

Roman Bürki
Foto: Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern kommenden Sommer einen neuen Backup für Manuel Neuer sucht. Während zuletzt Stefan Ortega von Arminia Bielefeld intensiv mit den Münchnern in Verbindung gebracht wurde, haben sich die Verantwortlichen scheinbar auch mit BVB-Keeper Roman Bürki beschäftigt.



Der 31-jährige Schweizer hat im Vorjahr seinen Stammplatz an Neuzugang Gregor Kobel verloren und wollte Dortmund bereits im Winter vorzeitig verlassen. Auch der BVB wollte den aussortierten Schlussmann vor der Gehaltsliste bekommen, da dieser mit fünf Mio. Euro Gehalt kein wirkliches Schnäppchen ist.

MLS statt Bayern

Wie das Portal „Transfermarkt“ berichtet, steht Bürki kurz vor einem Wechsel in die US-amerikanische MLS zu St. Louis City. Die Gespräche diesbezüglich sollen bereits weit fortgeschritten sein.

Interessant ist: Laut „Transfermarkt“ war Bürki auch ein Thema beim FC Bayern. Demnach hat der FCB dem ehemaligen Schweizer Nationalspieler sogar ein Angebot unterbreitet, diese hat sich jedoch für einen Wechsel in die USA entschieden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich schmeiss mich weg! Und Toni Turek.

🙂 🙂 🙂

Also ich habe gehört, dass sie an Jean Marie Pfaff dran sind.
a) Benötigt keine Eingewöhnungszeit, weil er den Verein kennt
b) Ist ablösefrei
c) Hat viel internationale Erfahrung
d) Wäre für ein überschaubares Gehalt zu haben

Sepp Maier wurde neulich auf dem Gelände der Säbener Str. gesehen!

Nicht mal mehr nen aussortierten Keeper vom BVB kriegen wir.

Naja das sich Bürki eher entscheidet für einen Verein bei dem er spielt ist jetzt ja nicht ungewöhnliches

Transfermarkt .de ist ja bekanntlich auch eine super seriöse Quelle 😉

Lach!! Der Sportvorstand macht vor nix halt..

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.