Transfers

Medien: Bei Ginter und Bayern bahnt sich „etwas Konkretes“ an

Matthias Ginter
Foto: IMAGO

Das Wettbuhlen um Andreas Christensen haben die Bayern gegen den FC Barcelona verloren, auch bei Gleison Bremer haben die Münchner schlechte Karten. Derzeit scheint Matthias Ginter der heißeste Kandidat auf die Nachfolge von Niklas Süle zu sein. Aktuellen Medienberichten zufolge bahnt sich „etwas Konkretes“ zwischen dem FCB und dem deutschen Nationalspieler an.



Bei Christensen und Bremer scheint der Zug abgefahren zu sein. Der Kontakt zu Antonio Rüdiger ist erkaltet, zudem ist der Chelsea-Profi den Bayern zu teuer. Die Suche nach einem neuen Innenverteidiger verläuft beim FCB alles andere als ideal und die Liste an potenziellen Kandidaten wird immer kürzer.

Mittlerweile deutet vieles auf Matthias Ginter hin. Der Noch-Gladbacher soll einem Wechsel nach München nicht abgeneigt sein. Auch wenn die Verantwortlichen an der Säbener Straße an der Bayern-Tauglichkeit des Abwehrspielers zweifeln, könnte der 28-Jährige kommenden Sommer dennoch beim Rekordmeister landen.

Ginter verhandelt derzeit mit einem Klub

Wie die „Rheinische Post“ berichtet, bahnt sich derzeit etwas zwischen Ginter und den Bayern an. Laut dem Blatt verhandelt der DFB-Nationalspieler derzeit mit mindestens einem Klub, konkrete Namen sind nicht bekannt. Ein Wechsel nach Italien scheint mittlerweile ausgeschlossen zu sein. Wie die „Gazzetta dello Sport“ zuletzt enthüllt hat, soll Ginter Inter Mailand vor kurzem eine Absage erteilt haben – weil er zum FC Bayern möchte. Nach „BILD“-Informationen rechnet man auch bei Borussia M’Gladbach, dass Ginter am Ende der Saison zum Ligakonkurrenten wechselt.

Auch wenn Ginter nicht die „1A-Lösung“ der Bayern-Bosse ist, gibt es dennoch gute Gründe, die für einen Transfer sprechen. Der DFB-Star ist ablösefrei zu haben, ist ein erfahrener Spieler mit internationaler Erfahrung und kennt bereits zahlreiche FCB-Spieler aus der Nationalmannschaft, was sich sicherlich positiv auf die Eingewöhnungszeit auswirken würde.

Sollte in den kommenden Wochen kein Überraschungskandidat auftauchen, wird man in München sicherlich die Gespräche mit Ginter intensivieren. Bedingt durch die weiterhin angespannte Corona-Situation könnte es aber durchaus noch dauern, bis eine finale Entscheidung bei Ginter und den Bayern fällt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Toller Ersatz… NICHT!

Bitte nicht!

der iss wie eine Schmeißfliege, den kriegste nicht los – ich hatte die Hoffnung, dass die Fanbeauftragten des FCB ab und an unsere Kommentare lesen🥴dann hätten die bestimmt keinen Ginter geholt;
naja, ein Ginter reicht nicht, die Mannschaft runterzuziehen, der sitzt wahrscheinlich eh nur auf der Bank, genau wie der Sabi;
wenn Brazzo also das Niveau dauerhaft runterziehen will, dann muss er mur noch drei weitere „Ginters“ einkaufen
what a fu..

GINTER wäre doch 100% besser als Upamecano der absolute Pannenclown und 45 Millionen billiger obendrein.
Und hoffentlich ist bald der mittelmäßige HAALAND im Ausland, das kann man sich nicht mehr anhören.

Ohne Worte nur noch ohne Worte diese Transfer sind nur noch mit einem sarkastischen Humor zu ertragen und Witze darüber zu reisen, es ist eine Art Selbstschutz vor der Wirklichkeit!!!

Du kennst aber schon die Statistik von Haaland, oder? Richtig mittelmäßig ist einzig der Kommentar…

DER IST GENAU WIE REUS. IN WICHTIGEN SPIELEN 0,0!!!

naja 81 Tore in 80 Spielen und dazu noch etliche Assists – das hört sich für einen 21-jährigen, der noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist – mit Sicherheit nicht mittelmäßig an! Und ein Marktwert von 150 Mio. €uro gibt ja auch nicht eben mal so.

Zudem hat er gegen den FC Bayern immer getroffen! Solche Spieler hatte der FC Bayern in der Historie dann sehr oft immer auch verpflichtet.
Also trotzdem fair und sachlich bleiben. Schießt er uns dann in Zukunft aus der CL sagen die Fans dann „ja hätten wir den halt dann damals gekauft“

Tatsächlich sollte das der FCB Meiden

Die Überschrift sagt es: MEIDEN!!

Ich kenne einen Arbeitskollegen vom Onkel von Ginter.
Der sagt das gleiche 😉

Leute schlimmer wie es jetzt schon ist kann es mit ihm auch nicht mehr werden.. Schaut euch 42,5 Mille Stolpper Knochen aus Osi Leipzig an ..Das was der Spielt kann Ginter auch und der Kostet keine 42,5 Mille.. Von da her alles Cool.. . Ihr müsst euren Unmut zur JHV Raus lassen.. Und denen zwei wo es oder drei Betrifft den Ausgang zeigen aber den Hinterausgang da sieht es auch keiner wenn es Blaue Augen gibt..

Was ist denn das für ein Gestotter?

Sunst bist scha na ganz dicht in dein sauschell drin oda???

Sag nochmal was gegen Ossis du besoffene Fratze!

Was für ein Mistgeschwätz !!

Oh mein Gott
Bloß nicht Ginter

Ich finde einige Kommentare absolut unverschämt.

Ginter ist einer der besten Zweikämpfer der Liga, hat fast 60 Länderspiele und ist wohl auch ein integrer Charakter.

Das kann man von dem einen oder anderen hier anhand seiner Einlassungen nicht behaupten.

Klar hat er viele Länderspiele , und warum , weil in Deutschland nichts besseres ist.
Wäre er z.B. in Spanien in der Nationalmanschaft ? Wohl kaum oder ?

Da wäre Süle aber auch nicht.

klar, einige Kommentare, auch meiner, zielen schon ziemlich tief, aber das ist nur der Enttäuschung darüber geschuldet, dass beim FCB seit zwei Jahren Leistungsträger verloren gehen und dafür Spieler geholt werden müssen, die sonst keiner der Top Vereine haben will;
oder glaubst du ernsthaft, dass sich Brazzo um Ginter reißen würde, wenn er in der Lage wäre, bei den Top Spielern mitzubieten.
Es ist noch nicht lange her, da war das noch so…vor Brazzos Nullnummern (ablösefreie Abgänge).
Das man mit den Spaniern und den Briten nicht wettbieten kann, ist eines, aber deshalb braucht man noch lange keine Panikkäufe tätigen, zumal es bei den Nachwuchskickern tatsächlich Alternativen gibt, denen man auch eine Chance geben könnte.
Und mal ehrlich, jedes mal, wenn ich den Ginter sehe, warte ich darauf, dass er anfängt zu heulen.
Ich will damit sagen: mit so einem IV kannst du keinem Stürmer Angst machen – ok, mit Upa im jetzigen Zustand auch net🥴aber da hab‘ ich immer noch die Hoffnung, dass es besser wird.
Aber egal, was wir hier alle von uns geben, wen wir gerne hätten, zum Schluss kommt der Ginter😬😬

Absolut richtig, da ist nicht hinzuzufügen

Bei der momentanen Personalsituation wäre ich froh, Ginter wäre schon da.

Wenn man diesen Spieler für relativ wenig Geld bekommt sollte man ihn holen. Schlechter als Hernandez und Upamecano (142 Mio) ist der Ginter auch nicht. Es ist leicht zu sagen dass andere Spieler kommen sollen die massig Geld kosten . Keiner garantiert dass sie funktionieren. Man schaue sich nur andere Stars an wie z.B. ein de Light bei Juve, was der gekostet hat und was er bringt. Die Bayern haben immer aus wenig viel gemacht. Ich würde sowieso mehr auf die eigene Jugend setzen. National reichts immer, und international gibt’s keine Garantie, siehe PSG mit ihren arroganten Stars.

Ein bischen Fairness gegenüber den potenziellen Neuzugängen würde nicht schaden. Zudem denke ich stünde uns etwas Demut im Zeichen der heutigen Zeiten (die mit Sicherheit anders sind als noch in den letzten 5 bis 10 Jahren) und im Angesicht der Erfolge in jüngster Vergangenheit, auch ganz gut. Alles ist vergänglich, es ist nichts in Stein gemeißelt. Auch der Platz an der Sonne der Engländer und der Spanier (jeder weis in diesem Land ist was foul – EU Hilfen und die Fußballvereine handelt als leben sie auf einen anderen Stern) . das wird nicht auf ewig so bleiben.

Ja meiner Meinung nach hätte man versuchen müssen Hernandez verkaufen und dafür dann Rüdiger (mit mehr Gehalt) und meinetwegen auch Ginter holen müssen! Also ruhig beide – das wäre akzeptabel.

Gehen wir davon aus, das die Spieler mit ihren Aufgaben wachsen und sich unter Nagelsmann auch verbessern. Auch der hier vielkritisierte Sabitzer wird sich noch steigern, erheblich sogar. Dessen bin ich mir ziemlich sicher. Er hat es in Leipzig bewiesen das er ein herausragender Spieler sein kann.

Schlecht reden und runter reden – auch von den Fans – hilft nicht weiter. Letztendlich wird das Team erfolgreich sein, welche sich als Einheit, als Mannschaft, als Team präsentiert. Eine Ansammlung von Stars alleine macht noch keinen Erfolg.

Nagelsmann weis wir man schnellen, erfolgreichen Fußball spielen kann. Fast alle seine Spieler haben sich verbessert. Und er hat jetzt mit Sicherheit bessere Spieler in München als vorher in Leipzig. Was er noch schaffen muß ist es – wie Flick es geschafft hat – eine Einheit zu formen, eine Mannschaft wo sich JEDER für den anderen zerreisst. Das sehr ich jetzt nämlich noch nicht

Billig!!! Das ist ja die Hauptsache!!! Mit Upemecano auf einer Stufe!!! Super

Günter für Süle? Haha, der ist ja noch langsamer. Süle hat die besten Zweikampf Werte, in der Luft ist er fast unschlagbar. Da haben die Bayern Verantwortlichen gepennt. Die sollen Ramos holen. Ein Leader, der fehlt hinten drin.

Was wollen die Bayern mit einem alten Spieler,
warum in die Ferne sehen, wenn das gute so nah.
Einen jungen Spieler das Vertrauen schenken , sind auch nicht schlechter , aber das wird es bei Bayern nicht geben,schade 😡

Ginter hatte seinen Laden gestern Abend gegen Bochum im Griff, kein Gegentor. Da kenne ich ganz andere Fälle.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.