Transfers

Bayern-Abschied im Sommer? Lewandowski soll einen neuen Wunschverein haben!

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Die sportliche Zukunft von Robert Lewandowski ist weiterhin ungewiss. Der FC Bayern möchte den Top-Torjäger zwar langfristig an sich binden, ob dies jedoch gelingen wird ist offen. In Spanien machen derzeit Meldungen die Runde, wonach der 33-jährige Pole den Rekordmeister am Ende der Saison verlassen möchte.



Bleibt er beim FC Bayern oder sucht Lewandowski im Sommer nochmals eine neue sportliche Herausforderung? Diese Frage beschäftigt nicht nur die FCB-Fans, sondern auch zahlreiche Top-Klubs in Europa. Der FIFA-Weltfußballer steht bei vielen Vereinen auf dem Wunschzettel und einige davon befinden sich bereits in Lauerstellung.

Auch der FC Barcelona wurde zuletzt immer häufiger mit dem FIFA-Weltfußballer in Verbindung gebracht. Da Barça im Wettbuhlen um Erling Haaland schlechte Karten hat, scheinen die Katalanen nun ihren Fokus auf Robert Lewandowski zu lenken.

Spanier berichten: Lewandowski strebt Bayern-Abschied an

Wie die spanische „SPORT“ am Donnerstag berichtet, strebt der Pole einen Vereinswechsel im Sommer an. Demnach möchte dieser seinen letzten großen Vertrag bei einem neuen Verein unterschreiben und Barcelona soll dabei durchaus gute Chancen haben. Grund: Lewandowski-Berater Pini Zahavi pflegt ein sehr enges Verhältnis zu Barça-Präsident Joan Laporta. Dieses möchte der Klub im Sommer nutzen, um den Angreifer ans Camp Nou zu locken.

Laut der „SPORT“ winkt Lewandowski in Barcelona ein 4-Jahresvertrag bis 2026. Zudem soll der Klub bereits im Sommer 2021 an den Bayern-Stürmer gedacht haben, als man einen Nachfolger für Lionel Messi gesucht hat. Bedingt durch die vertragliche Situation des polnischen Nationalspielers und die angespannte finanzielle Lage in Barcelona, kam es jedoch zu keinen konkreten Gesprächen. Lewandowski ist aktuell nur noch bis 2023 an den FCB gebunden und die Chancen in diesem Sommer zum Zug zu kommen sind dementsprechend deutlich besser.

Bayern wollen Lewandowski nicht ziehen lassen

Es ist nicht das erste Mal, dass Lewandowski mit einem Wechsel in die spanische La Liga in Verbindung gebracht wird. In den vergangenen Jahren galt vor allem Real Madrid als potenzieller Abnehmer. Klar ist: Die Bayern wollen ihren Top-Torjäger nicht verlieren und streben eine Verlängerung an. Dem Vernehmen nach wird man Lewandowski auch nicht ziehen lassen, sollte es bis zum Sommer zu keiner Einigung kommen. Damit laufen die Münchner Gefahr den Angreifer im Sommer 2023 ablösefrei zu verlieren. Übereinstimmenden Meldungen zufolge werden die Verantwortlichen an der Isar zeitnah die Gespräche mit der Lewandowski-Seite aufnehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Klar einfach alle wechseln nach Barcelona und Madrid. So ein Quatsch immer diese „Berichte“

Lewandowski reißt seine Familie aus ihrem Umfeld in Munchen und verfrachtet sie nach Spanien, WEIL sein Berater sich so gut mit dem Präsidenten eines Vereins in Spanien versteht.
Eine so absurde Begruendung habe ich noch nie gehört!

Ich kann nicht nachvollziehen was er noch will. Nur wegen der scheiß Kohle?Bei Bayern hat er doch alles!!!Erfolg, Geld, Anerkennung und und und. Er wird ja auch nicht jünger. Aber wenn es sein sollte dann einfach gehen lassen. Auch wenn es schwer ist. Es muss nicht wieder ein alaba Theater werden

Die Presse wird ja auch nur für jede geschriebene Zeile bezahlt,den Wahrheitsgehalt darf man ruhig in Frage stellen.Aber im Ernst,ich bin auch Bayernfan seit ich laufen kann,aber sollten die 3 Altstars,ohne ihre Verdienste zu schmälern,in der jetzigen Zeit Pokerspiele um die letzte Million machen,dann sollen sie gehen.Punkt.

Am besten ist doch schon alle Geldhaie los werden, eine ganz andere Richtung einschlagen…und neu aufbauen.
Vllt ist es ja auch gut, wenn das mal aufhört mit immer mehr, immer größer..Man mag es nicht mehr lesen und hören.
Diese „Profis/Promis“ sind doch nur noch zum Kotzen! KEINER ist es wert, das man ein Fan von denen ist. Charakterlich sind die alle verdorben. Mal locker auf moralisch machen und auf einen Werbevertrag für 1 Mio. €uro verzichten. Aber dann den Verein der einem ALLES ermöglicht hat bis auf den letzten €uro abzocken. Er hat doch schon mit Abstand am meisten. Und mal ehrlich er allein gewinnt kein Spiel. Ohne die Vorlagen der Anderen schießt er kein einziges Tor.
Briefmarke drauf und weg. Und die Vereine die ihn haben wollen sollen nicht die Klappe aufreißen, die sollen eine anständige Ablöse zahlen

Gute Reise !!! 👋