Transfers

Bayern-Abschied rückt näher: Marc Roca steht vor einem Wechsel zu Betis Sevilla!

Marc Roca
Foto: IMAGO

Der Transfer-Sommer ist noch weit entfernt und dennoch ranken sich seit geraumer Zeit eine Vielzahl an Gerüchten rund um den FC Bayern. Eines davon besagt, dass die Münchner Marc Roca verkaufen wollen. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner allen Anschein nach einen Abnehmer gefunden.



Im Mittelfeld des FC Bayern wird es im Sommer zu einem Umbruch kommen. Der Abgang von Tolisso steht so gut wie fest. Auch Marcel Sabitzer gilt als möglicher Verkaufskandidat. Zu guter Letzt dürfte auch Marc Roca die Bayern verlassen. Der Spanier konnte die Erwartungen weder unter Hansi Flick noch unter Julian Nagelsmann erfüllen. Roca muss sich seit 1,5 Jahren mit einer Reservistenrolle zufriedengeben. Für einen Spieler im besten Fußballalter ist das zu wenig.

Roca zieht es zurück in die Heimat

Im Winter machten bereits Meldungen die Runde, dass diverse Klubs aus der Bundesliga Interesse an Roca bekundet haben. Der Spanier tendiert allerdings zu einer Rückkehr in seine Heimat. Wie der andalusische Radiosender „Canal Sur Radio“ berichtet, hat Betis Sevilla derzeit die Nase vorne im Wettbuhlen um Roca. Demnach steht eine Leihe bis zum Sommer 2023 im Raum, welche den Bayern 1,5 Mio. Euro einbringen würde. Im Anschluss soll eine Kaufpflicht in Höhe von 7 Mio. Euro greifen.

Laut dem Radiosender ist Roca selbst sehr an dem Projekt von Betis interessiert. In Spanien genießt der ehemalige Espanyol-Profi einen deutlich besseren Ruf als in Deutschland.

Kein Angebot, keine konkreten Gespräche

Auch „Sky“-Reporter Florian Plettenberg hat das Interesse von Betis an Roca bestätigt. Aktuell soll es jedoch weder ein Angebot noch konkrete Gespräche zwischen den beiden Klubs geben. Laut Plettenberg möchte Roca keine Leihe, sondern forciert einen dauerhaften Wechsel, sollte er den FC Bayern im Sommer tatsächlich verlassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schleife drum und ab zum Flughafen.

Schade eigentlich….wirklich zu zeigen, wie sehr er auf seiner Position dem FC Bayern helfen kann, hat er leider nie eine echte Chance bekommen. Wenn er gespielt hat, hat er eigentlich auch immer abgeliefert!

Manchmal liegt es nicht immer am Spieler.Wie soll er sich zeigen,wenn er nicht spielt.So geht’s vielen junge Spielern beim FC!!! Somit gehen auch die jungen Sieler zu anderen Vereinen Bayer möchte nur Spieler,die sofort liefern!!??Und so ist Bayern kein Verein, der die Jugend anzieht???!!

Beim FC?

Jeden Tag im Training kann er sich zeigen.

Er ist mit seinem alten Verein in die 2. spanische Liga abgestiegen.
Er hat unter Flick nicht gespielt
Er spielt unter Nagelsmann nicht.

Was brauchts noch alles, damit die Leute hier endlich kapieren, dass er einfach zu schlecht ist für den FC Bayern?

Das ist im übrigen keine Schande, sondern Millionen anderer Fussballspieler auf der ganzen Welt geht es genau so.

Da geb ich dir vollkommen Recht. Er bekam nie wirklich die Chance sich zu beweisen. Als Notnagel wurde er plötzlich stark geredet, geherzt, gelobt….kaum gab es Alternativen war er gut für 90min Bank. Schade drum! Bin weit von weg ihm als Fehleinkauf zu titulieren. Nagelsmann reichen halt 14 Spieler, der Rest wird missachtet!

Aber so war es schon bei Pep und bei Rode. Rode hatte sich immer reingeschmissen, alles gegeben, aber trotzdem hat es halt nicht gereicht um sich komplett durchzusetzen. Roca ist sicher auch kein schlechter Kicker, aber für die A11 reicht es nicht und das wurde ihm sicher auch bei Vertragsabschluss so gesagt worden sein, dass er wenn er die chance hat sich zu zeigen, dass er liefern muss. Der Transfer kam genauso wie der von Bouna und Choupo sehr überraschend…

Guter Typ. Sympathisch, kann man sich unterhalten.

Aber nimmt zu viel Gehalt weg.

Eichhörnchen, liebe Brüder