FC Bayern News

Verzögert sich das Comeback? Niklas Süle trainiert weiterhin nur individuell

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Niklas Süle zog sich kurz vor der Länderspielpause einen Muskelfaserriss zu und arbeitet derzeit mit Hochdruck an seinem Comeback. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der 26-Jährige bereits beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg wieder mit von der Partie sein. Die Rückkehr des Innenverteidigers steht jedoch auf der Kippe.



Julian Nagelsmann hatte vor dem Spiel gegen Union Berlin betont, dass Süle nach der Länderspielpause wieder einsatzfähig sein wird – wenn alles nach Plan läuft. Stand heute könnte es eng werden mit einem Comeback gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag. Süle trainiert weiterhin nur individuell und ist noch nicht ins Mannschaftstraining eingestiegen. Wie „Sky“-Reporter Torben Hoffmann berichtet, will Julian Nagelsmann kein Risiko eingehen und wartet auf das Go der Ärzte und des Spielers.

Davies trainiert wieder voll mit, Gnabry fehlt weiterhin

Deutlich besser sieht es hingegen bei Alphonso Davies aus. Der Kanadier hat sein Trainingspensum in den vergangenen Tagen kontinuierlich gesteigert und trainiert seit dieser Woche voll mit im Mannschaftstraining. Damit stehen die Chancen sehr gut, dass der 21-jährige Linksverteidiger gegen Freiburg zumindest wieder in den Bayern-Kader rückt.

Trotz der anhaltenden Länderspielpause herrscht reger Betrieb an der Säbener Straße. Mit Joshua Kimmich, Dayot Upamecano und Benjamin Pavard sind mehrere Top-Stars in München geblieben. Serge Gnabry hingegen hat das Training bisher noch nicht aufgenommen. Der Flügelstürmer reiste mit einem grippalen Infekt vorzeitig von der Nationalmannschaft ab. Sein Einsatz gegen Freiburg ist ebenfalls offen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments