Fußball News

Bayern-Star Robert Lewandowski schießt Polen zur WM 2022

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich mit der polnischen Nationalmannschaft für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifiziert. Polen setzte sich am Dienstagabend im entscheidenden WM-Playoff-Spiel mit 2:0 gegen Schweden durch. Lewandowski war mit einem Treffer maßgeblich an der erfolgreichen WM-Quali seiner Mannschaft beteiligt.



Lewandowski brachte die Polen beim 2:0-Erfolg im heimischen Chorzow gegen Schweden kurz nach der Pause (49.) mit einem verwandeltem Foul-Elfmeter mit 1:0 in Führung. Zielinski erzielte in der 73. das 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung in der Partie.

Mit neun Toren in sechs WM-Qualifikationsspielen ist der 33-jährige FIFA-Weltfußballer maßgeblich an der erfolgreichen WM-Qualifikation Polens beteiligt. Während der Bayern-Star damit bei der Winter-WM mit von der Partie sein wird, hat Schwedens Zlatan Ibrahimovic den Sprung nach Katar verpasst. Der 40-jährige Stürmer wurde erst in der 80. Minute eingewechselt.

Auch Ronaldo löst mit Portugal das WM-Ticket

Neben Polen hat auch Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo sein WM-Ticket gelöst. Der Europameister von 2016 setzte sich mit 2:0 gegen Nordmazedonien durch. Ronaldo & Co. taten sich gegen den Außenseiter jedoch lange Zeit schwer. Bruno Fernandes sicherte Portugal mit einem Doppelpack (32. und 65.) am Ende dennoch den Sieg im heimischen Porto.

12 der 13 europäischen Startplätze sind bereits vergeben. Wegen des russischen Angriffskriegs bestreitet die Ukraine erst im Juni ihr Playoff-Halbfinale gegen Schottland an, der Sieger trifft dann auf Wales. Bisher haben sich folgende Mannschaften aus Europa für die WM 2022 qualifiziert: Deutschland, Belgien, Dänemark, England, Frankreich, Kroatien, die Niederlande, die Schweiz, Serbien und Spanien.

Am kommenden Freitag werden die Vorrundengruppen für die WM-Endrunde ausgelost. Das Turnier findet vom 21. November bis 18. Dezember 2022 in Katar statt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Super, eine WM ohne Robert wäre nicht schön.