FC Bayern News

Sandro Wagner stichelt gegen FCB-Bosse: „Ich finde nicht jeden cool bei Bayern“

Sandro Wagner
Foto: IMAGO

Knapp 15 Jahre hat Sandro Wagner beim FC Bayern verbracht. Der ehemalige deutsche Nationalspieler wurde einst beim Rekordmeister ausgebildet, schaffte jedoch nicht den Durchbruch bei den Profis. Erst im zweiten Anlauf zwischen 2018 bis 2019 durfte der Stürmer für den FCB auf Torejagd gehen. Der 34-Jährige bezeichnet sich nach wie vor als Fan des Klubs, nicht jedoch von allen Personen, die in München etwas zu sagen haben.



Im Podcast „Einfach mal Luppen“ von Toni und Felix Kroos äußerte sich Wagner über sein Verhältnis zum FC Bayern. Auch wenn dieser in seiner Karriere bei insgesamt neun Vereinen unter Vertrag stand, ist der FCB dennoch ein ganz besonderer Klub für den Ex-Profi: „Der FC Bayern bedeutet mir echt viel. Sehr viel sogar, weil ich da einfach elf, zwölf Jahre jeden Tag war.“

„Ich hätte keine Probleme dem FC Bayern weh zu tun“

Interessant ist jedoch, dass Wagner scheinbar nicht von allen Verantwortlichen an der Isar begeistert ist: „Ich finde nicht jeden cool, der in einer leitenden Position ist bei Bayern.“ Konkrete Namen wollte der 34-Jährige jedoch nicht nennen.

Der Cheftrainer des Regionalligisten SpVgg Unterhaching würde sich zudem gerne mal sportlich mit dem Rekordmeister messen: „Ich finde den Verein cool und hätte aber auch keine Probleme, dem FC Bayern weh zu tun als Gegner.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Fängt mit B an und hört mit razzo auf.

Könnte mir vorstellen das er eher Kahn meint. Den kennt er vermutlich noch als aktiven Spieler und der hatte garantiert nicht nur Freude im Verein

Ich glaube er meint sowohl Brazzo als auch Kahn! Beide sind Flaschen

DAZN Niveau erreicht du warst mal richtig sympathisch aber jetzt 👎

Sag doch mal Namen, du behauptest doch immer Klartext zu reden.

Ich glaube da bedarf es keiner Namen.

Namen nennen, ist immer besser.

Beruht vermutlich auf Gegenseitigkeit. Ihn findet auch nicht jeder cool…

Ist doch ein Bewerbungsschreiben für potentielle Bundesligavereine

Nein..kein Bedarf. In diesem Land gibt es zu vielen Themen zuviele bis HOCH in die Politik..die glauben ausreichend Verstand zu haben,um zu einem Thema eine qualifizierte Stellung abgeben zu können.
Hier beim Fussball gibt es bestimmt Tausende von Bundestrainern und welche die den FCB realistisch beurteilen könnten. Deshalb keine Kommentare..
Macht trotzdem weiter. Alles GUTE wünscht Helmut

Typisch Sandro Wagner
Laut denken aber nix aussprechen

Wenn man das Denken nennen kann…
Die zweite kann er ja Mal versuchen zu trainieren für mehr reicht’s eh nicht.