Bundesliga

Kuriose Wechselpanne: 12 Spieler auf dem Platz – Droht den Bayern Ärger nach dem Sieg in Freiburg?

FC Bayern vs. SC Freiburg
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 28. Spieltag in der Bundesliga einen souveränen 4:1-Erfolg beim SC Freiburg eingefahren und sich damit erfolgreich aus der Länderspielpause zurückgemeldet. Aufgrund einer kurioser Wechselpanne droht den Münchnern jedoch ein Nachspiel.



Die Bayern lagen kurz vor dem Ende der Partie deutlich mit 3:1 in Front., bevor sich eine kuriose Wechselpanne ereignete. Laut „Sky“ waren die Bayern 17 Sekunden lang mit 12 Mann auf dem Platz. Niklas Süle wurde für Corentin Tolisso eingewechselt, während der Franzose noch auf dem Spielfeld war. Deshalb wurde das Spiel minutenlang unterbrochen und nach zahlreichen Diskussionen mit Schiedsrichter Christian Dingert wieder fortgesetzt.

„Pfeif ab, was für eine Scheiße hier!“

Freiburgs Trainer Christian Streich zeigte sich alles andere als begeistert von dieser Entscheidung und forderte einen vorzeitigen Abbruch des Spiels.

Legen die Freiburger Protest ein?

Besonders skurril: Der Fehler ist nicht den Unparteiischen aufgefallen, sondern Freiburg-Profi Nico Schlotterbeck: „Niki Süle steht an der Seitenlinie und kommt rein – und mir ist aufgefallen, dass keiner rausgeht. Dann wir erstmal gespielt und ich haben dann nochmal durchgezählt und dem Schiri Bescheid gegeben. Wenn ich das nicht mache, glaube ich, sieht er es gar nicht“, erklärte dieser nach dem Spiel bei „Sky“.

Es wird spannend zu sehen, ob die Wechselpanne ein Nachspiel für die Bayern haben wird. Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier äußerte sich wie folgt dazu: „Der Schiedsrichter hat das lange für sich bewertet und dann weiterspielen lassen. Wir müssen jetzt alle erst einmal ein bisschen runterkochen, weil es auch auf den Bänken sehr emotional war. – und dann mal darüber nachdenken.“

Eine erste Entwarnung für die Bayern gab es nach dem Spiel von Alex Feuerherdt von „Collinas Erben“. Der Schiri-Experte betonte nachdem Spiel bei „Sky“, dass er nicht davon ausgeht, dass es Konsequenzen für den FCB geben wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
81 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also ich dachte bis jetzt immer Christian Streich ist ein Sportsmann durch und durch aber diese Scheißaussage hätte er sich sparen können hoffe es hat kein Nachspiel weil es ja keinen Einfluss auf das Spiel oder das Ergebnis hatte! Hab gerade auch Didi Hamann bei Sky gehört der fordert eine Strafe für die Bayern der Typ hat eindeutig zu viel gesoffen!!!

Aber sowas von richtig was du sagst ganz meiner Meinung der bescheuerte Hamann war nicht umsonst Alkoholiker da ist einiges kaputt gegangen bei dem Klugscheißer

Er ist ein Klugscheißer, bei euch kommt nur Scheiße raus……
Ich sehe den Punkt, es wird kein Nachspiel haben genau wie ihr…..aber warum müsst ihr dann solche dummen Aussagen treffen….

Kann man nur noch mit Hass diskutieren, oder seid ihr so frustriert?

Danke für diesen Kommentar, man ist durch diese beleidigenden Kommentare doch nicht besser als Streich oder Hamann, eher im Gegenteil.

Fußball ist halt nichts für Weicheier, wer Austeilt muss auch Einstecken können und Frust rauszulassen ist für moch völlig ok! Außerdem haben wir keine Sympathisanten bei Sky und das kotz mich persönlich an. Schön wäre es wenn der FCBAYERN selber mit eigenen Kommtatoren seine Spiele vermarkten würde und wir nicht noch dem englischen PayTV massenhaft Geld in den Hintern steckwn müssten um die Bayern zu sehen.

Sky hat sich ohnehin bald erledigt. Da werden schon massenhaft Leute freigestellt. Zukünftig wird dann wohl alles über die Muttergesellschaft in UK ablaufen und die haben vermutlich mehr Interesse an Geld als an den typischen Neiddiskussionen der Deutschen…

Ey Sorry aber den Bayern wird so oder so schon zu viel durch gelassen deshalb hoffe ich das es ein Nachspiel haben wird für sie und außerdem sollten die Kommentatoren genauso wie die Schiris unparteiisch sein nur gibt es da eine Ausnahme und die ist wenn Bayern spielt da ist egal ob das eigentlich kein Elfmeter gibt sie bekommen trotzdem einen weil die Schiris da nicht unparteiisch sind

Und wo war Streich jetzt u sportlich?! Er fordert eine unterbechnung in der Situation berechtigt! Solche Aussagen ohne Kontext und ohne Kenntnisse über die Situation auf den Bänken Emotionen etc. Sind solche Aussagen einfach nicht berechtigt!
Diese schnellen Vorurteile sollte man unterlassen!

Ja Christian Streich hat sich extrem unsportlich verhalten !!!

Quatsch

Regeln sollten für alle gelten…WOB wurde letzten August wegen einem Wechselfehler aus dem DFB-Pokal geworfen. Das heutige Spiel kann nur 2:0 für Freiburg gewertet werden.

Das ist vielleicht ein klitzekleiner Unterschied, ob man für 10 sec zu zwölft auf dem Platz steht, oder ob man einmal zu viel auswechselt.

Ich habe etwas gegoogled und das hier gefunden:
https://www.fussball-fragen.de/index.php/fussball-regeln/was-passiert-wenn-eine-mannschaft-mit-12-spielern-spielt/

Laut dieser Ausführung hätte das Spiel gar nicht weiter geführt werden dürfen. Das liegt also am Versagen des Schiris. Jedoch keine Gewehr auf die Richtigkeit dieser Aussage. Die Quelle, naja, weiß nicht.

Solange man selber nicht betroffen ist, kann man immer gönnerhaft den Sportsmann mimen. Streich hat gezeigt, was Fairness für ihn bedeutet, nämlich nichts!

Hahmann Ars…. Hahmann hat vergessen, dass der 4. Offizielle Sabitzer aufs Feld habt laufen lassen. Zum elenden Faul an Kimmich auf die Achillesverse und dann wird auch noch Freistoß für Freiburg gepfiffen. Foulelfmeter für Sane auch nicht gepfiffen. Schiedsrichter Team wohl überfordert und fehl in der Bundesliga am Platz und die Schei… Komentatoren bei SKY gehören auf den Mond aber nicht ans Mikrophon!

Du gehörst erstmal auf die Schulbank……ich verstehe kein Wort….deiner Buchstaben-Suppe

Dann schalt halt Dein Hirn ein, …. : bedeuten fehlende Buchstaben. Mit etwas Hirn würdest Du die Worte deuten können. In einer hinsicht hast Du allerdings Recht, es war nicht Sabitzer, es war Süle den der 4. Offizielle aufs Feld hat laufen lassen. Egal, wie kann der 4. Offizielle einen Spieler aufs Feld laufen lassen, wenn nicht vorher ein Spieler vom Feld läuft? Was für Offizielle?

Also ich hab alles verstanden , wird wohl an dir liegen @Tom

Sorry Tom, nach einem Bayernspiel bin ich auf 180zig oder drüber. Verzeih mir bitte, Dir gegenüber habe ich mich leider sehr unschön verhalten. Gruß WerGus

Schiedsrichter war Quatsch, aber Elfmeter? Hä , der hatte ne richtig beschmissene Linie und eher zu Gunsten von uns gepfiffen, wir könne froh sein!

Sollen der Schiri halt Süle nen Gelb für das zu frühe Einlaufen geben aber jetzt die 3Punkte wegnehmen was die Freiburger angeblich weiterhin fordern wegen 12 Sec ein Mann mehr ist ein Witz.Sollen halt die Offiziellen besser aufpassen.Das hat ja das Spiel nicht verändert!Und jetzt zu Streich?Meinte er diese Forderung wegen 12 Sekunden bei einem Spielstand von 1:3 in der 85.Minute eigentlich ernst??Dachte immer er wäre ein fairer Sportsmann…

Der 4. Offizielle lässt den Spieler aufs Feld nach Kontrolle z.B. von Schuhen. So hab ich es gelernt. Wer soll denn jetzt Gelb bekommen? Der 4. Offizielle?

Leute, Leute, erinnert sich jmd. an die Wechselpanne von van Bommel in Wolfsburg. Hätten da auch die Offiziellen reagieren müssen? 12 Mann sind 12 Mann und jeder Spieler weiß, dass er erst aufs Feld darf, wenn der andere runter ist. Dumm gelaufen, auch wenn es nicht spielentscheident war, die Punkte gehören nach Freiburg.

Hat doch nichts mit den Freiburgern zutun. so ist die Regel: Hier greift 17.4

Naja der Schiedsrichter pfeift das Spiel an während der Wechsel nicht fertig vollzogen ist. Ganz unschuldig sind die Schiedsrichter sicher nicht an der Nummer. Wenn die Bayern die falsche Nummer anzeigen, dann muss er trotzdem warten bis dann halt die falsche Nummer vom Platz ist. Und spätestens wenn eine Nummer angezeigt wird die nicht spielt sollte es dem Schiedsrichter auffallen.
Bei einem Fehler der Schiedsrichter wird maximal eine Neuansetzung der Party anberaumt und nicht einfach Punkte überwiesen.
Das auch nur wenn es nachweislich ein spielentscheidender Fehler war.

Sehr klug dahergeredet, bei so wenig Ahnung… 17.4 greift bei spielberechtigten Spielern. Das ist also, wenn ein Spieler gesperrt ist. Das hat mit der Situation nichts zu tun. Regel 3, Spieler, des DFB, Seite 24: https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/243953-Regeln2021_2022.pdf

Happy reading!

nein, du hast keine ahnung. bei ausgewechselten spieler erlischt die spielberechtigung für dieses match.

Aber das greift nur, wenn die Auswechslung ordentlich vollzogen wurde. Und das war nicht der Fall. Die Schuld liegt beim vierten Offiziellen, der Süle nicht hätte auf den Platz lassen dürfen, wenn nicht einer runter gegangen ist. Und der Schiri hätte nicht anpfeifen dürfen, wenn 12 Mann auf dem Platz sind (siehe Regel 3).

Ich lach mich tot! Nur weil der Schiedsrichter zu blöd ist, soll Bayern jetzt ein klarer Sieg aberkannt werden. Mit Streich bin ich für immer fertig und sollte es irgendwelche Konsequenzen für Bayern geben, werde ich nie wieder ein Bundesligaspiel anschauen.
Der Hass gegenüber Hamann ist übrigens absolut berechtigt. Er und Streich haben endlich die Maske fallen gelassen und ihre hässliche Fratze gezeigt.

Ich kann mich diesen Ausführungen nur anschließen….war bisher auch von Streich überzeugt aber durch die Aussagen hat er sich deutlich ins Abseits gestellt. Bisher konnte er eigentlich mit Anstand verlieren….zu Hamann fällt mir nix ein….wann schmeißt sky ihn endlich raus!!! Was hat der vierte Offizielle eigentlich geraucht?? Dieser ist doch für die korrekte Abwicklung der Auswechslungen zuständig, oder hab ich da irgendwas falsch verstanden!!!

Jetzt mal ganz ruhig, ein Regelverstoß ist ein Regelverstoß Punkt!
Seid ihr im Stadion gewesen? Nein
Wie könnt ihr die Situation dann bewerten, da unten auf den Bänken ging’s bissel zur Sache und 12 auf dem Platz ist nun mal nicht „legal“. Aber jetzt Streich plötzlich als unfairen Sportsmann hinstellen ist klar. Diese Vorurteile ohne Hintergründe immer
Natürlich fühlt man sich erstmal unfair behandelt, währt ihr da anders gewesen? Nein sicher nicht

Regelverstoß von wem? Wie sind denn Ihrer Meinung nach die Regeln? Haben Sie die genauen Regeln im Kopf, bevor Sie von Regelverstoß sprechen?

Zumal einfach Pk anschauen und nicht irgendwelche rufe misinterpretieren!

Es ist ein sportjuristisch eindeutiger Grund, das Spiel mit 2:0 für Freiburg zu werten. Oder glaubt jemand, der FCB dürfte mit 12 Mann spielen. Ich hoffe, dass Freiburg nicht klein beigibt. Mit dem Spielverlauf hat das schon rein gar nichts zu tun.

Auch für Sie: Kennen Sie den genauen Wortlaut der Regeln? Das habe ich für Sie als Gedenkstütze: https://www.fussball-fragen.de/index.php/fussball-regeln/was-passiert-wenn-eine-mannschaft-mit-12-spielern-spielt/

Daraus sollte ersichtlich sein, dass der Schiedsrichter die Partie nicht anpfeifen hätte dürfen. So, wo ist da jetzt der sportjuristische Grund aus Ihrer Sicht? Einfach klug dahergeredet trotz so wenig Ahnung. Tolle Reaktion.

Wo habt ihr eigentlich her das Streich ein so toller „Sportsmann“ wäre ? Der war, ist und bleibt ein Aggro-Psychopath, der permanent die Schiedsrichter beeinflusst. Kranker Typ ehrlich. Ich warte schon länger drauf das der in Coachingzone endlich mal kollabiert,

Dazu fällt mir nichts mehr ein. Peinlich!

Wenn es blöde läuft, sind diese wichtigen 3 Punkte weg. Ich erinnere an Wolfsburg im DFB Pokal. Verstehen, muss man es allerdings nicht. Da sind erstmal die 4 Offiziellen des DFB. Die Frau Krüger, gibt es da auch noch. Brazzo sitzt auch immer mit der Nase am Spielfeldrand. Und niemanden fällt auf, dass Coman nicht runter geht??
Im schlimmsten Fall, sind es halt nur noch noch 3 Punkte auf Dortmund.
Warten wir es jetzt mal ab.

Siehst du Dortmund als ernsthafte Gefahr? Hahaha die haben gar kein Bock auf Meisterschaft lol

Leute Leute, lesen schadet euch nicht.

DFB Rechts- und Verfahrensordnung
Paragraph 17 Absatz 4:

War in einem Spiel ein Spieler nicht spiel- oder einsatzberechtigt, so ist das Spiel für die Mannschaft, die diesen Spieler schuldhaft eingesetzt hatte, mit 0:2 verloren und für den Gegner mit 2:0 gewonnen zu werten, es sei denn, das Spiel war nach dem Einsatz des nicht spiel- oder einsatzberech- tigten Spielers noch nicht durch den Schiedsrichter fortgesetzt.

auf Deutsch: Bayern verliert.
die haben extra Leute auf der Bank, die sich um ein- Auswechslungen kümmern.

aber wahrscheinlich gibt es wieder den Bayern Bonus.

wenn wir aber ehrlich sind: Jede Mannschaft hätte Pech und das Spiel würde gegen sie gewertet werden. Nur die Bayern nicht. Für was gibt es regeln?

Dann lies doch mal richtig: „nicht spiel- oder einsatzberechtigt“. Was bedeutet das? Dein Zitat ist falsch. Die Spieler sind alle auf dem Spielbogen vermerkt und nicht gesperrt – heißt alle Beteiligten sind spiel- und einsatzberechtigt! Volia!

Wer hat den Spieler aufs Feld gelassen? Damit behauptest Du, weil der 4. Offizielle den Überblick verloren hat, ist das Spiel für den FCB als verloren zu werten. So einen Schwachsinn kann nur von einem Schwachsinnigen kommen.

Vielleicht sollten Sie mal richtig lesen. Da geht es um spielberechtigte Personen. Coman ist spielberechtigt, weder gesperrt, noch sonst was.

Ich empfehle, mal Regel 3 „Spieler“ der aktuellen Regeln des DFB zu lesen.
Quelle: https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/243953-Regeln2021_2022.pdf
(Seite 24 des PDF-Dokuments)

Happy Reading!

Ich muss hier noch ergänzend erwähnen… $17.4 greift, wenn ein Spieler ordnungsgemäß ausgewechselt, und das Spiel verlassen hat. Mit Verlassen des Spielfeldes erlischt die Spielerlaubnis des Spielers. Das war aber nicht der Fall.

Der 4. Offizielle schickt eindeutig Süle aufs Feld und gibt damit die Spielbeteiligung für Süle frei. Wenn der Schiri das Signal gibt „Du kannst“, dann zählt kein Einwechselspieler vorher die Mitspieler durch. Das wäre übrigens ohne die Regeländerung, dass ein Spieler das Feld überall verlassen darf und nicht beim 4. Offiziellen, nie passiert. Im übrigen war die Schiedsrichterleistung insgesamt nicht gut. Es gab zu viele Fehler zu Ungunsten beider Teams.

Einen ähnlichen Fall hatte es gerade erst vor wenigen Monaten in der Oberliga Baden-Württemberg gegeben. Bei der Partie zwischen dem FSV Bissingen und dem FC Nöttingen (2:1) am 8. Oktober 2021 hatte Gastgeber Bissingen ebenfalls für einige Sekunden mit zwölf Spielern agiert. Ein Einspruch gegen die Spielwertung von Seiten des FC Nöttingen war damals nicht erfolgreich. Selbst in Berufung war ein Einspruch der Nöttinger abgewiesen worden.

Wohl auch zurecht. Denn: Laut Regel 3 „Spieler“ des DFB heißt es:

Zitat: „Wenn ein Teamoffizieller, ein Auswechselspieler, ein ausgewechselter oder des Feldes verwiesener Spieler oder eine Drittperson das Spielfeld betritt, muss der Schiedsrichter: das Spiel nur unterbrechen, wenn eine solche Person ins Spiel eingreift, die Person vom Spielfeld weisen, nachdem das Spiel unterbrochen wurde, und entsprechende Disziplinarmaßnahmen ergreifen.“

Quelle: https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/243953-Regeln2021_2022.pdf

Das hat der Schiedsrichter nicht getan… das ist also, aus meiner Sicht, nicht Bayerns Fehler.

Das „Problem“ ist, dass die Figuren Streich und auch Hamann zu lange nicht richtig erkannt wurden. Insbesondere von Streich lassen sich aufgrund seines Auftretens ziemlich viele massiv taeuschen. Er arbeitet mit allen Mitteln. Und Hamann, der offenbar mit Bayern noch eine Rechnung offen hat, hat sich heute zweimal entlarvt. Seine juristische!!! Bewertung, genannt Subsumption des Sachverhaltes, man hoere und staune, und dann seine „Argumentation“, dass die Freiburger ja auf machen mussten und deshalb noch 2 kassierten, was dem Spiel nicht angemessen sei. Spaetestens da haette er mangels Kompetenz ausgewechselt werden muessen. Die Bayern werden damit leben muessen, dass die zahlreichen Gegner auch im TV zunehmend „stinkiger“ werden und nun auf Hilfe von anderer Seite hoffen. Und nochmals : Streich ist in jeder Hinsicht deutlich unangenehmer und problematischer, als er aus bekannten Gruenden verklärt wird.

Jetzt mal ganz ruhig, ein Regelverstoß ist ein Regelverstoß Punkt!
Er hat ja recht, das Spiel gehört Unterbrochen, steht auch im Regelwerk! Meiner Streich ein Abbruch damit? Nein!
Seid ihr im Stadion gewesen? Nein!
Wie könnt ihr die Situation dann bewerten, da unten auf den Bänken ging’s bissel zur Sache und 12 auf dem Platz ist nun mal nicht „legal“. Aber jetzt Streich plötzlich als unfairen Sportsmann hinstellen? ist klar. Diese Vorurteile ohne Hintergründe immer…
Natürlich fühlt man sich erstmal unfair behandelt, währt ihr da anders gewesen? Nein sicher nicht

Last edited 3 Monate zuvor by Kuhl

Dann lesen Sie bitte das Regelwerk genau. Nach welcher Regel muss das Spiel unterbrochen werden? Nur, wenn Coman am Ball gewesen wäre, und das war er, als Streich die Unterbrechung gefordert hat, noch nicht… Regel 3, online… Lesen bildet!

Bevor jetzt diese Aussage von Streich misinterpretiert wird, er wollte eine Unterbrechung! Einfach mal pk schauen und sich nicht auf nen ruf während dem Wirbel zu stürzen!

Jetzt mal ehrlich, wozu gibt es eine Spielleitung? Das nicht alles nach der Regel lief…Ja okay! Aber wenn jetzt dem Verein ein Schaden entsteht, was dem offiziellen Schiedsrichtergespann nicht mal auffällt….what? Und was der Hamann Woche für Woche ablässt, da wird meine Pisse ganz kalt. Der vollhonk hat noch nie irgend ne tragende Rolle auf Vereinsebene gespielt und haut permanent mit klugen Sprüchen um sich! 3verdiente Pkt, fertig.

Schlotterbeck ist der bayerische Hero? Warum? Stellt Euch vor der hätte den Schiedsrichter nicht informiert und die Bayern hätten zu 12 bis zum Schlusspfiff gespielt. Dann wäre es aus mit 3 Punkten. Bitte liebe Bayern Fäns setzt Schlotterbeck auf die Love-Liste

Und wo mir schonmal dabei sind, was hat die Krüger geritten? Sie hat als Auswechselspieler angeblich die Nummer11 dem 4. Offiziellen angegeben, obwohl Kingsly die Nummer 29 mittlerweile seit geraumer Zeit hat. Damit ist die Sache nicht aus der Welt, auch wenn der 4. Offizielle den Ersatzspieler erst aufs Feld lassen darf, wenn der andere Spieler das Feld verlassen hat. Jetzt kommt erschwerend hinzu, dass man das Spielfeld auch an anderen Positionen verlassen darf.

???? Er hat jetzt die 11. Die 29 hat er nicht mehr, seit diesem Jahr. Sie haben die 29 gezeigt und er hat deswegen nicht reagiert.

Es gibt doch Spielregeln und natürlich ist dieser Fall ist geregelt, sogar wenn ein Tor in einer solchen Situation fällt. Die DFB-Regeln 2021/2022 kann man Online abrufen. Maximale Sanktion wäre gelbe Karte gegen Süle od. Coman nach den Regeln im aktuellen Fall.

Tatsächlich Hamann und Sky ohne Worte, aber auch unsere gut bezahlten Profi-Trainer, Verantwortlichen, man kann doch nach dem Spiel kurz ins Regelwerk schauen.

Hätte es Einfluss auf das Endergebnis sollte es ein Nachspiel geben aber da es kein Einfluss hat auf das Endergebnis hat sollte es kein Nachspiel geben das von Christian Streich ist ein unsportliches verhalten

Also zu meiner aktiven Fußballzeit hat der 12. Spieler die gelbe

Karte erhalten, und es ist mit Freistoß für den Gegner weiter gegangen

Schiedsrichterball, nach neuer Regel, aber sonst, ja, richtig…

Streich wollte eine spielunterbrechung, zurecht! Und regeln sind regeln!
Man sollte nicht alles wörtlich nehmen oder aus der Situation heraus Einzeln bewerten!
Unfairer Sportsmann ? Ganz sicher nicht, wie jetzt alle auf Streich rumhacken. Was hat er euch getan, was hat er überhaupt getan hä? Oder sehr ihr unsere Meisterschaft gefährdet, oh die Dortmunder kommen ohhhh ich hab Angst. 🧢

Nach welchen Regeln gibt es eine Spielunterbrechung, Ihrer Meinung nach? Die hätte es laut Regel 3 des DFB nur geben dürfen, wenn Coman am Ball gewesen wäre. Als abgepfiffen wurde, war das nicht der Fall. Also ein klarer Regelverstoß vom Schiedsrichter. Und anscheinend auch von Streich, der zu unrecht einen Abbruch forderte.

Hallo Leute ich als lebenslanger Bayern dan der in Freiburg wohnt, lass mir so ein Spiel nicht entgehen. Also im Stadion wusste erst keiner was eigentlich los war und warum das Spiel 6-7 Minuten unterbrochen war. Als ich mir das dann alles im TV nochmals angesehen habe, gibt es für mich leider nur eine Meinung Freiburg gewinnt das Spiel mit 2:0 . Zu den gründen: coman hat das Spielfeld verlassen und ist in die Katakomben gegangen und war „pinkeln.“ Während der 4. Offizielle eine falsche Nummer angezeigt hat sind süle und sabitzer aufs Feld. Comann kam aus den Katakomben und ging ebenfalls wieder aufs Feld und bayern spielte mit 12 Mann weiter. Coman betühtr dann auch noch den Ball damit ist ein nicht spielberechtigter Spieler der offiziell ausgewechselt ist am Ball und damit greift Paragraph 17abs.4 und die Mannschaft die gegen diesen Paragraph verstößt verliert automatisch.

Ihre Definition eines nicht spielberechtigten Spielers ist leider falsch und somit auch Ihre Argumentation mit Paragraph 17. Spiel- und einsatzberechtigt bedeutet, dass am Spiel nur Spieler teilnehmen dürfen, die auf dem Spielbogen gemeldet sind und nicht gesperrt sind. Das hat nichts damit zu tun, dass der nichts ahnend Coman das Spielfeld einfach wieder betreten hat. Der Verursacher ist der 4. Offizielle, der gepennt hat. Punkt.

Die offiziellen sind dafür nicht verantwortlich sondern die Vereine und da hat Bayern mehrere Fehler gemacht. Punkt sie hatten zu viele Spieler auf dem Feld dann hatten sie nich ihre wechselkontigente von 3 Möglichkeiten plus Pause überschritten . Gibt nur ein regelkonformes Ergebnis und das heißt 2;0 für Freiburg

Schwachsinn… Das ist nur purer Bayernhass und gegen jegliche Logik. Lesen Sie bitte die entsprechenden Regeln, bevor Sie solche Behauptungen aussprechen.

Leider muss ich, nachdem dir Fakten feststehen, meine vorherigen Susssgen revidieren.
Die Rechtslage muss davon ausgehen, daß von Seiten der Bayern (Krüger) der Hauptfehler begangen wurde. Da Krüger die Falsche Nummer zum Auswechseln von Didier angegeben hat. Mal unter uns, wenn ich Streich wäre, gibts Protest beim DFB und dann sieht’s schlecht aus, da außerdem Spieler an jeder Stelle das Spielfeld verlassen können und somit der 4. Offizielle fast raus aus der Bewertung ist. Wie kann die Krüger nur so einen Mist bauen? Somit ist der schöne Gewinn gegen Freiburg dahin und trotzdem noch Glück gehabt, das der BVB verloren hat.

Das ist völlig falsch, Ihre Vermutung, dass der 4. Offizielle aus der Verantwortung raus ist. Denn der ist für den ordnungsgemäßen Wechsel zuständig. Der kontrolliert beispielsweise auch das Schuhwerk und darf den neuen Spieler erst aufs Feld lassen, wenn ein Spieler raus ist.

Der ganze scheiß ist auch das der Spieler einfach am nähste punkt das Spielfeld verlassen soll. Hier beginnt der ganze Ärger. Wenn man da rausgeht wo der nächste auch reingeht gibt es sicher kein Problem. Was Hamann sagt über die bayern ist schon lange immer großer Mist. Das mit Streich finde ich genauso daneben.

3 Punkte weniger wird nix daran ändern, dass wir Meister werden!!! Siehe Dortmund 1:4 Leipzig!

Bayern Dusel wie immer 😜

Also, ich hab jetzt das mal genau recherchiert:
Regel 3 „Spieler“ der aktuellen Regeln des DFB sagt:
Zitat:
„Wenn ein Teamoffizieller, ein Auswechselspieler, ein ausgewechselter oder des Feldes verwiesener Spieler oder eine Drittperson das Spielfeld betritt, muss der Schiedsrichter:

  • das Spiel nur unterbrechen, wenn eine solche Person ins Spiel eingreift,
  • die Person vom Spielfeld weisen, nachdem das Spiel unterbrochen wurde, und
  • entsprechende Disziplinarmaßnahmen ergreifen.

Bei einer Spielunterbrechung aufgrund eines Eingriffs durch:

  • einen Teamoffiziellen, einen Auswechselspieler oder einen ausgewechselten oder des Feldes verwiesenen Spieler wird das Spiel mit einem direkten Freistoß oder Strafstoß fortgesetzt.“

Quelle: https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/243953-Regeln2021_2022.pdf

Das ist alles klar geregelt. Und, wenn überhaupt, ist es ein Versagen des Schiris, es nicht bemerkt zu haben. Die Bayern dürften da eigentlich gar nix befürchten. Ich hab die entscheidenden Schlüsselwörter im Regeltext auch markiert, damit es jeder Depp auch versteht.

Der Schiedsrichter hätte wenn Coman eingegriffen hätte unterbrechen müssen und ihm die gelbe Karte geben. Da er jedoch nicht eingegriffen hat und zum Ausgang nicht beigetragen hat passiert gar nichts!

Alles klar, danke für die Info. Ich war mir nicht sicher, ob Coman eingegriffen hat, oder nicht. Ist ein „Eingriff ins Spiel“, wenn er einen Ballkontakt hatte? Wie ist „Eingriff“ in dem Fall definiert?

Ja wenn er den Ball berührt😊

Dann, so gehe ich aus, dürfte eigentlich nix passieren. Wenn da Bayern doch Konsequenzen drohen, verstehe ich die Regel nicht richtig. Also, anders als andere vermuten, die hier mit §17.4 der Spielordnung argumentieren, was ja, wenn ich das richtig verstanden habe, absoluter Blödsinn ist, da ja 17.4 nur greift, wenn ein Spieler entweder nicht gemeldet oder gesperrt ist. Das ist ja hier nicht der Fall.

Strafe wäre gerecht sind schon anderen Vereinen passiert Wolfsburg Stuttgart usw. und die wurden auch mit einer Strafe belegt

Das ist Apfel und Birnen verglichen. Denn die hatten ganz andere Vergehen. Wolfsburg hat einmal zu viel ausgewechselt, da gibt es Regeln, die das aussagen. Vielleicht sollten auch Sie mal die Regeln zu dem Fall lesen, und, da hab ich vollstes Vertrauen in Sie, dass Sie sie auch verstehen werden, wenn Sie die richtigen Regeln lesen. So proletenhaft einfach eine Strafe zu fordern, ohne klar den Regelverstoß zu benennen, das machen wir in unserem Rechtsstaat nicht. Alles klar?

Es gibt Regeln im deutschen Fussball und es scheint Regeln für den FC Bayern München zu geben.Wenn Diese Regel nicht angewendet wird, verstehe ich die Welt nicht mehr.
Was der Alex Feuerherd erzählt als Schiedsrichterexperte ist für mich unverständlich.
Diese Beleidigungen von den Bayern Anhängern finde ich primitiv und arrogant.
Das Spiel muss 2:0 für Freiburg gewertet werden,siehe Wolfsburg im DFB Pokal.
Alles andere ist Betrug!!!

Haben Sie mal die Regeln gelesen, was das angeht, oder schreiben Sie das nur aus Bayern-Hass? Wenn Sie die Regeln gelesen und verstanden hätten, würden Sie nicht so eine Grütze labern.

An alle Streichkritiker : Seht euch doch einfach Bitte die Pressekonferenz nach dem Bayern Spiel an.
Er hat als fairer Sportsmann die Bayern für Ihre Spielweise sehr gelobt und das Endergebnis vorbehaltlos akzeptiert. Er geht davon aus, dass der SC Freiburg keinen Protest einlegt.
Er verweist lediglich auf das Regelwerk… da muss sich weder der FCB , SCF , noch ein anderer Verein darum kümmern.
Das ist Sache der Regelkommision.
Wenn ein Verein Protest einlegen soll und den Buhmann abgeben soll, dann ist das ein grober Unsinn seitens des DFB . Der DFB hat klare Regel vorzugeben und jeder Verein muss sich diesen Unterziehen.