FC Bayern News

Verlängerung oder Bayern-Abschied? So trifft Lewandowski seine Entscheidung

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern im Sommer oder verlängert der FIFA-Weltfußballer seinen Vertrag in München? Stand heute ist es vollkommen offen, wie es mit dem 33-jährigen Stürmer nach der Saison an der Isar weitergeht. Lewandowski hat nun jedoch verraten, wie er die wichtigsten Entscheidungen seiner Karriere bisher getroffen hat. Der Pole verfolgt dabei einen aufwändigen Prozess.



Mit 33 Jahren befindet sich Lewandowski im Spätherbst seiner Karriere. Auch wenn der Top-Torjäger seine aktuelle Form noch 2-3 Jahre aufrechterhalten kann, wird er diesen Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seinen „letzten großen Vertrag“ unterschreiben.

Wo Lewandowski in der neuen Saison spielen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen. Die Gerüchteküche brodelt derzeit massiv. Immer wieder machen Meldungen die Runde, wonach der Angreifer den FC Bayern im Sommer vorzeitig in Richtung Barcelona, Paris oder Manchester verlassen könnte. Die Bayern hingegen hoffen auf eine weitere Vertragsverlängerung und werden laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic alles erdenklich dafür tun.

„Jeder Karriereschritt ist genauestens durchdacht“

Bedingt durch die Tatsache, dass Lewandowski vertraglich nur noch bis 2023 an die Bayern gebunden ist, hat der Rekordmeister nicht unbedingt die beste Ausgangslage. Zumal die Gespräche zwischen Klub und Spieler noch nicht mal begonnen haben.

Lewandowski hat nun verraten, wie er bei wichtigen Entscheidungen wie einer Verlängerung oder einem Klubwechsel vorgeht: „Jeder Karriereschritt ist genauestens durchdacht. Ich muss immer alles genau abwägen. Ich schreibe dann ewig lange Listen mit allen Plus- und Minuspunkten“, erklärte dieser im Gespräch mit dem Focus-Magazin „FC Style“.

Demnach denkt Lewandowski sehr lange nach und spricht dabei auch mit seinen Vertrauten. Am Ende entscheidend er jedoch und hört dabei in der Regel auf sein Herz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Tja Lewa wenn dir 20 Millionen nicht reichen dann musst weichen , so einfach ist das ! 🤑

Meine Güte, immer diese Neidposts!

Ist halt nun mal so, dass im Fußball enorme Gehälter gezahlt werden, wenn man zu den Allerbesten gehört sowieso.

Das ist doch überall im Showbiz so: Schauspieler, Sänger…

Freu Dich doch, dass wir seit Jahren einen so herausragenden Spieler bei uns im Verein haben!

Es geht um Wertschätzung.

FALSCH mit 34J musst du Abstriche machen , bei mir bekäm er 20 und Verlängerung nur wenn er 70% der Spiele macht !!!

Kannst Du mir mal erklären, warum ein Fußballer, der jede Saison mindestens 30 Tore schiesst mit einer Gehaltskürzung von 20./. einverstanden sein soll?

Lewandowski ist auf einem Leistungsniveau, wo er nicht drum zittern muss irgendwo unterzukommen.

Last edited 2 Monate zuvor by Randy Gush

Wer sagt denn, dass er die woanders auch in der Menge schiesst. Siehe Nati Polen wo er keine so gute Mitspieler links und rechts und hinter sich hat, und das meiste serviert bekommt inkl. Elfmeter.

Na ja irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, da muß auch Lewandowski ersetzt werden!
Ich fände es schon sinnvoll ihn dann abzugeben, wenn man noch eine gute (entsprechend hohe) Ablösesumme für ihn bekommen kann..
Theoretisch könnte man mit ihm nochmal 3 oder 4 Jahre verlängern (plus 10 % höhere Bezüge, ich weis ja nicht was er sich vorstellt oder auf was man sich einigt) – a b e r – man verkauft in dann trotzdem 2023 oder 2024 um eine Ablöse zu generieren.

Die Frage die sich für Bayern stellt ist dann: wer ist der passende Nachfolger?
Wenn man Haaland nicht holt oder sich entgehen läßt.
Wer passt dann zum FC Bayern?

Die Frage ist halt, wo will man sich als FC Bayern positionieren?

Man hat aktuell einen absoluten Weltklasse Stürmer, der dir jede Sasison 40 bis 50 Tore schießt.

Will man weiterhin dieses Niveau im Kader haben, muss man auch bei einem Ersatz entsprechendes Gehalt in die Hand nehmen.

Sicher richtig, gehen wir davon aus das Lewandowski eh ein Ausnahmestürmer war (und das war er mit Sicherheit, denn er ist der Einzige der bisher Gerd Müllers Erfolge gebrochen hat). Vielleicht gibt es so einen auch nicht mehr so schnell!?

Aber ein Schick (Leverkusen), ein Haller (Ajax), auch Werner hatte in Leipzig 28 Tore erzielt), Und auch Silva hatte in Frankfurt 27 Tore im letzten Jahr geschossen.
Vielleicht kriegt ein Jovic wieder die Kurve?

Die spannende Frage nach dem Nachfolger. Haaland wird es mit Sicherheit nicht, Stichwort „Geld“

Könnte mir gut Schick von Leverkusen vorstellen, aber die rufen für ihn ja inzwischen auch 65 Mio Ablöse auf.

Oder aber eine Lösung wie mit Zirkzee, dann muss man halt mit 15 Toren pro Saison zufrieden sein. Wobei ein Elber, Wohlfarth oder Wegmann früher auch immer „nur“ zwischen 13 und 20 Mal pro Saison getroffen haben.

Last edited 2 Monate zuvor by Randy Gush

Schick wird es nicht und Zirkzee schon gar nicht. Schon eher Nkuku, der sehr variabel einsetzbar ist.

Das denke ich nicht, weil er kein klassischer Mittelstürmer ist.

Ob Zirkzee schon soweit ist – kann man dran zweifeln.
Aber der Fussball ist wesentlich schneller geworden als zu Zeiten von Wohlfahrt und Wegmann.
Einem Schick traue ich eine ähnliche Quote zu – denken wir an letztes Jahr > Silva in Frankfurt hatte auch 27 oder 28 Tore erzielt.
Haaland wäre der Richtige für Bayern, aber ich denke auch, den bekommen sie (leider) nicht.

Wenn er dann seine Liste macht, dann wird er schnell feststellen, dass Bayern das beste Gesamtpaket ist. Robbery wollten auch nicht mehr wechseln.

Zu allererst muss mal ein Verein kommen, der 30 Mio aufwärts für Robert hinblättert und die exorbitanten Gehaltsforderungen für einen Spieler in diesem Alter erfüllen will. Lewandowski hat inzwischen auch öfter mal eine Blessur, das bleibt auch den anderen Vereinen nicht verborgen.

Man soll Mal bedenken, das jeder Spieler der beim FCB im Gespräch ist schon mal seine Gehaltsvorstellung um 50% in die Höhe treibt. Wenn du jedes Jahr Erfolg haben willst musst du beim Geld mitspielen oder eine Saison kleinere Brötchen backen. Nur dann möchte ich Mal den einen oder anderen Fan sehen wenn Bayern mich deutscher Meister wird und nicht im DFB-Pokal oder Champions League spielt.
Also gebt Manu, Thomas und lewa was sie sich vorstellen noch ein bisschen drücken und unterschreiben.

Ich denke man sollte verlängern für drei Jahre, befürchte aber das Bosnier Modell nicht rechtzeitig verhandeln, Vertrag aussitzen und ablösefrei gehen, wie Alaba, Martinez, Boateng, Suele, Tolisso