FC Bayern News

Betis und Roma buhlen um Roca: Abschied im Sommer rückt näher

Marc Roca
Foto: IMAGO

Marc Roca soll den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Für den Spanier scheint nach zwei mäßig erfolgreichen Spielzeiten an der Isar kein Platz mehr im Kader der Münchner zu sein. Aktuellen Medienberichten zufolge gibt es mit Betis Sevilla und der AS Roma zwei konkrete Interessenten für den Mittefeldspieler. Roca scheint jedoch weiterhin an einen Durchbruch beim FCB zu hoffen.



Schon im Winter gab es zahlreiche Gerüchte, wonach Roca den FC Bayern verlassen könnte. Am Ende kam es zu keinem Wechsel, auch weil Roca plötzlich mehr Einsatzzeiten erhalten hat. Mittlerweile ist der 25-Jährige erneut zum Dauerreservisten geworden. Es scheint so, als würde sich die Zeit von Roca beim Rekordmeister dem Ende zuneigen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der Spanier auf der Streichliste der Münchner.

Die italienische Tageszeitung „La Republicca“ hat zuletzt bereits berichtet, wonach die AS Roma im Sommer einen neuen Anlauf bei Roca wagen könnte. Der Hauptstadt-Klub wurde bereits im Januar als möglicher Abnehmer gehandelt. Vor allem Sportdirektor Tiago Pinto soll ein Fan des Bayern-Stars sein.

Neben Rom soll auch Betis Sevilla seine Fühler nach Roca ausstrecken. Die Andalusier bevorzugen demnach eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Trotz zahlreicher Interessenten: Roca will Bayern nicht verlassen

„Sky“-Reporter Florian Plettenberg hat nun bestätigt, dass Betis und die Roma beide um Roca buhlen. Konkrete Gespräche gab es bisher aber noch nicht. Sollte Roca jedoch seine Meinung ändern, kommt nur ein dauerhafter Abschied für den ehemaligen U21-Nationalspieler in Frage.

Das Problem ist jedoch: Roca selbst hat scheinbar kein Interesse den FCB am Ende der Saison zu verlassen. Der Spanier ist nach wie vor fest davon überzeugt, dass er sich in München durchsetzen kann. Laut Julian Nagelsmann wird man sich nach der laufenden Spielzeit mit dem Spieler austauschen, um dessen Situation in Ruhe zu besprechen.

Mit Blick auf den bevorstehenden Wechsel von Ryan Gravenberch, der als absoluter Wunschspieler der Bayern gilt, erscheint es mehr als fraglich, ob Roca tatsächlich eine Perspektive im Bayern-Mittelfeld hat. Zumal auch Jamal Musiala in den vergangenen Wochen vermehrt im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde und durchaus überzeugen konnte. Der 19-Jährige ist hinter Joshua Kimmich und Leon Goretzka derzeit die Nr. 3 in der Mittelfeld-Hierarchie der Münchner.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

gibt dem Jungen mehr Einsatzzeit, er könnte was werden! Ich plädiere eher für den Verkauf von Sabitzer

Für wen soll er denn Deiner Meinung nach spielen?
Für Kimmich, für Goretzka oder für Musiala?

Roca ist ein guter Spieler aber es reicht halt nicht für einen europäischen Spitzenverein. Ist bei 99,9% aller Profispieler so.

man kann doch nicht davon ausgehen den Kader voll mit Elitespieler zu haben. Er ist ein Kaderspieler den man bringen kann, dazu ist er scheinbar zufrieden in München und bezahlbar. Er arrangiert sich bisher mit seiner Rolle. Ein Sabitzer soll ja an die 10Millionen verdienen, steht im Verhältnis zu seiner Leistung als Kaderspieler in keinem Verhältnis

Jeder Profispieler muss das Potential haben früher oder später Stammspieler in diesem Verein zu werden. Wenn er das nicht hat, ist er beim falschen Verein.

Und zum Thema „Elitespieler“: Genau das macht aber eine europäische Spitzenmannschaft aus, ein Kader mit Spielern, die entweder herausragend sind oder zumindest extrem gut.

Last edited 3 Monate zuvor by Randy Gush

Ich finde auch, dass Roca brauchbar ist, aber ich vermute, dass er bei NM nicht zum Zug kommt, da er zu wenige Positionen spielen kann.

würde nagelsmann roca auch nur halb so viel protegieren wie seinen liebling sabitzer. roca hätte genau die stärken die wir im mittelfeld brauchen, er hat überblick, ballsicherheit und eine enorme Passsicherheit und läuft nicht immer nur blind nach vorne, sondern steht stabil und sichert die defensive. mit einem roca auf der 6 und dafür kimmich offensiver auf der 8 hätten wir eine ganz andere defensive stabilität. keine ahnung, warum nagelsmann ihn so vehement ignoriert.

Schade um diesen Jungen. Ich drücke ihm die Daumen, dass er anderswo seine faire Chance bekommt.

Aus dem gleichen Grunde, warum Flick ihn genau so ignoriert hat.

Er ist nicht gut genug für den FC Bayern!

aber immer noch besser als nagelsmanns liebling sabitzer. und ich sehe ihn schon als gut genug an, er müsste halt auch mal paar spiele am stück machen dürfen.