Bundesliga

300 Siege mit den Bayern: Müller stellt neuen Bundesliga-Rekord auf

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 29. Spieltag einen 1:0-Erfolg gegen den FC Augsburg eingefahren. Für Thomas Müller war der Heimsieg gegen den FCA ein ganz besonderer Erfolg.



Der 32-jährige Offensivspieler hat mit dem 1:0-Erfolg gegen den FC Augsburgs seinen 300. Sieg in der Bundesliga perfekt gemacht. Damit ist Müller nach Oliver Kahn (310) und Manuel Neuer (313) erst der dritte Bundesliga-Profi, der diese Marke erreicht hat.

Der Ur-Bayer ist jedoch der einzige Spieler in der Liga-Historie, der die 300er Marke mit einem Verein geschafft hat.

Meiste Bundesliga-Siege: Die Top 10 in der Übersicht

  • Manuel Neuer – 313 Siege
  • Oliver Kahn – 310
  • Thomas Müller – 300
  • Manfred Kaltz – 291
  • Robert Lewandowski – 272
  • Philipp Lahm – 250
  • Lothar Matthäus – 249
  • Sepp Maier – 249
  • Claudio Pizarro – 248
  • Stefan Reuter – 238
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Glückwunsch, aber das war auch das einzig Positive. Ansonsten alles wie gehabt oder im Süden nichts Neues. Man darf gespannt sein.

Gratulation an Thomas Müller. Gibt es aktuell in der Bundesliga noch einen Spieler der eine solche langjährige Vereinstreue, vebunden mit top Resultaten, vorweisen kann? Es wäre ihm zu wünschen, wenn er noch 2 Rekorde aufstellen würde, die bisher kein deutscher Spieler erreicht hat. Zum einen war noch kein deutscher Spieler 2 mal Fußballweltmeister und den Rekord, vom ebenfalls vereinstreuen Charly Körbel, mit 602 Ligaspielen, könnte Thomas auch noch knacken.

Bin auch hier voll bei Dir.
Müller hat sich immer loyal gegenüber dem FC. Bayern verhalten. In Sachen Gehalt auch nicht den letzten Euro rausgeschunden.
Den Fans und den Anhängern sich gegenüber Top verhalten.
Denke, dass er uns bestimmt noch 2 – 3 Jahre Freude machen wird.
Er hats verdient, wenn man mit ihm verlängert.

Bei allen Verdiensten … war und bin bei Ihm skeptisch … sorry … denke Bayern kann auch gut ohne Radio …