Transfers

Enthüllt: So viel fordert Bayern für einen Lewandowski-Transfer im Sommer

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern am Ende der Saison? Aktuellen Medienberichten zufolge buhlt der FC Barcelona intensiv um den polnischen Top-Torjäger. Nun wurde bekannt, wie viel Ablöse die Münchner für einen potenziellen Transfer im Sommer verlangen?



Lewandowski steht beim FC Bayern nur noch bis zum Sommer 2023 unter Vertrag. Ob es zu einer Zusammenarbeit darüber hinaus kommt ist derzeit vollkommen offen. Gespräche diesbezüglich gab es noch nicht. Jüngsten Meldungen zufolge wird sich Lewandowski-Berater Pini Zahavi Ende April zu einer ersten Verhandlungsrunde mit den Bayern treffen.

Zeitgleich scheint der umtriebige Spielerberater auch mit anderen Klubs zu sprechen und klopft die Optionen für seinen Klienten im Sommer ab – sollte es zu keiner Einigung mit den Bayern kommen. Vor allem der FC Barcelona hat großes Interesse. Das Problem: Die Katalanen wollen bzw. können sich die kolportierte Ablöse für den Stürmer nicht leisten.

Werden die Bayern bei 70 Mio. Euro schwach?

Derzeit kursieren zahlreichen Meldungen und Gerüchte rund um Robert Lewandowski und dessen sportliche Zukunft. Laut „SPORT1“ möchten die Bayern ihren Top-Torjäger im Sommer unter keinen Umständen ziehen lassen, auch wenn eine Verlängerung platzt und dieser einen Wechselwunsch hinterlegt. Demnach ist der FCB sogar bereit Lewandowski 2023 ablösefrei zu verlieren.

Nach „Sky“-Informationen hingegen wäre man unter Umständen gesprächsbereit, sollte man einen adäquaten Ersatz finden. Dieser kostet jedoch ein paar Euro. Heißt im Klartext: Ein Lewandowski-Verkauf muss das entsprechende Geld in die klammen Corona-Kassen spülen.

Laut dem Transfer-Insider Gianluca Di Marzio fordern die Bayern zwischen 70-80 Mio. Euro für den Stürmer. Viel Geld mit Blick auf die relativ kurze Vertragslaufzeit und das hohe Fußballalter des Polen. Der aktuelle Marktwert von Lewandowski wird laut Transfermarkt zudem auf gerade einmal 50 Mio. Euro taxiert.

Wie Di Marzio erfahren haben will, ist die Ablöse auch das größte Problem für den FC Barcelona. Die Katalanen, die mit knapp 1,3 Mrd. hoch verschuldet sind, können diese Summe nicht zahlen. Demnach liegt die Schmerzgrenze von Barça bei gerade mal 30 Mio. Euro.

Bei dieser Zahl wird man sich in München sicherlich nicht mit einem vorzeitigen Verkauf seines Leistungsträgers beschäftigen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Für Gavi und 20 Mille! Das wärs!

Dann bräuchte man Gravenberch nichtmehr, mit dem ist man ja schon auf der Zielgeraden und er will gerne für die Bayern spielen. Weiß nicht ob Gavi unbedingt bei uns spielen will

Last edited 2 Monate zuvor by Pyran

Tauschgeschäfte gibts so gut wie nie. Kann man also eh gleich wieder vergessen.

Ein unzufriedenen Lewi hilft uns auch nicht

Lewandowski musste damals beim Wechsel zu uns auch ein Jahr länger in Dortmund bleiben. Klopp und Watzke haben seitdem 100 Mal gelobt, dass er sich in diesem Jahr keine Sekunde hängen gelassen hat. Wenn wir in den vielen Jahren eines gelernt haben: Lewandowski lässt sich NIE hängen.

Was will Bayern machen?

Zahavi weiß genau, dass Bayern eine finanziell schwierige Situation hat.

Meiner Meinung nach kann es sich Bayern nicht leisten, den Vertrag von Lewi auslaufen zu lassen.

Das letzte Vertragsjahr würde sie dann ca. 75 Mio Euro kosten.
50 Mio Ablöse nicht bekommen und 25 Mio Euro Gehalt noch zahlen müssen.

Dann geht Lewi 2023 für lau und Bayern steht ohne Kohle da und muss einen vernünftigen Ersatz besorgen. Das wäre sportlich fatal für die Bayern.

Es muss jetzt endlich mal was passieren in der Führung.
Wieviel Scheiße dürfen die noch bauen, bis mal jemand auf den Tisch haut?
Man hätte vermutlich nur rechtzeitig mit Lewi reden müssen, dann hätte der gar nicht bei Barca angefragt.

„Finanziell schwierige Situation bei Bayern“… Wie gut, dass die finanzielle Situation bei Barca super ist…. Denkt Ihr vor dem Schreiben nach???

Depay … + 20 Mille … dann kann der Brazzo noch den Kalajdzic vom VFB holen … Zirkzee hat sich auch gut entwickelt … möchte aber Spielzeit haben … aus 1 mach 3 … 2 mit Perspektive …

… nicht zu vergessen … Müller und Choupo könnten auch noch 30 Mille bringen … geht doch …

Müller verkaufst Du nicht! Der hängt eher die Schuhe an den berühmten Nagel!

Lasst Ihn laufen wenn Bayern noch ein paar Euro verdienen will.Hausiert weiter in der Bundesliga und schwächt die Konkurrenz

Mein Gott…was macht denn Dortmund seit Jahrzehnten, Du Dillgurke ?
Wo kam Salou her, Herrlich, Kehl…man, es gibt Hunderte Beispiele das Dortmund das ganz genau so macht aber da sagt keiner was !

Genau,wenn Bayern,ein Bundesliga Spieler von einem Verein aus der Bundesliga kauft ist das gejammer gross man will die,, Konkurrenz schwächen alles billige ausreden warum konnte,,Dortmund,,Aubemayan,Dembele Sancho und jetzt,,Haarland noch behalten,da sieht man jetzt auch bei,,Adeyemi von Salzburg er hat Angst zum FCBayern zu gehen wo er grossgeworden ist um ewiger zweiter zu sein warum hat Leverkusen nicht,,Havertz behalten oder Leipzig Werner,also soll man langsam aufhören die schuld dem,,FCBayern zu geben

Zu,,Lewandowski, Gnabry und Spiele sie sind,,einfach geldgierig,egoistisch und,undankbare Stinkestiefel wie,,Alaba,, auf der einen Seite,,heulen sie,,das sie,,keine vertschaetzung vom,,FCBayern erhalten aber im selben Atemzug ,,drohen sie dem,, Verein gibst nicht mehr Kohle,wollen sie sich vermissen,sie sollen sich schämen,haben sie vergessen,das sie der,,FCBayern,zu so grossen,, Spielen gemacht hat

Pulitzer Preis ist Dir sicher…

Ich bin seit Ich denken kann ein grosser BayernFan und Ich würde Lewandowski verkaufen wenn wirklich jemand bereit ist 70-80 Millionen zu zahlen !
Natürlich würde Ich auch mit ihm verlängern wenn er das möchte…Ich würde ihm aber nur einen 2 Jahresvertrag anbieten und AUF KEINEN FALL das Gehalt noch weiter erhöhen, irgendwann ist auch mal gut !

Man könnte ja im Gegenzug Aubameyang + 30 Mio. Ablöse holen. 😉

Typisch Bayern, für Sabitzer, der einen Marktwert von 40 Millionen hatte, wurden 15 Millionen bezahlt. Lewandowski, mit einem Wert von ca 40 Millionen, verlangen sie 80 Millionen. … Dann müsste Leipzig für Nkunku 250 Millionen verlangen.

Verkauft Sane

Erstmal nach dem Spiel Gehaltskürzung bei allen komplett

Fehlende Wertschätzung? Wie nennt man daß wenn man nicht mehr Geld bekommt (trotz Corona und Krieg).
Menschen auf der ganzen Welt Blüten wegen des Krieges, normale Menschen! Aber neeeein wir edelfusballer müssen mehr Geld haben. 25-30mio reichen nicht.

Es wird gedroht (bekomm ich nicht mehr Geld, geh ich ablösefrei.

Ganz erlich? Ihr scheiß egomanen! Menschen leiden Hunger, werden abgeschlachtet, sterben an Corona usw. Hauptsache ihr bekommt euren Hals nicht voll!

Wertschätzung?

Ihr schaumschläger, lernt erstmal Dankbarkeit zu zeigen, bevor ihr sie fordert!

Zum Thema Bayern kauft die Konkurrenz schwach.

So ein Müll, es liegt doch am Spieler ob er hingeht! Außerdem gibt es keine Konkurrenz! Nicht weil Bayern die Spieler weg kauft, nein weil ihr eure Vereine schlecht führt!

Hasst uns ruhig, eurer Hass ist unsere Stärke. Bayern for ever! ❣️♥️

Genau meine Worte! Die eigene Unfähigkeit als Unsportlichkeit des FCB darzustellen !
OHNE WORTE

Wenn dann noch der unfähige BVB ins Spiel kommt, schon lachhaft.

Dem kann ich mich nur anschließen…fehlende Wertschätzung!!! Das ich nicht lache….25 Mio. im Jahr verdienen + fette Werbeeinnahmen, sollte eigentlich reichen um über die Runden zu kommen!?!? Das Geschwafel mit Spielern kaufen um Vereine zu Schwächen ist langsam wirklich unerträglich…Fußball ist halt Teil der Marktwirtschaft und die Spieler sind eben sozusagen die „Ware“. Also nichts ehrenrühriges dran….

Lasst ihn gehen, solange er noch Geld bringt, holt dafür Lukako und anstelle von Schlotterbeck noch Virgil van Dijk. Dann kann man vielleicht nochmal vom Gewinn der Championsleague träumen. Alles andere ist ziemlich sinnentleert.