Champions League

Kahn zeigt sich gefasst: „Werden jetzt nicht in Tränen ausbrechen“

Oliver Kahn
Foto: Getty Images

Der CL-Traum der Bayern ist ausgeträumt. Die Münchner sind im Viertelfinale der UEFA Champions League ausgeschieden. Damit hatte im Vorfeld der beiden Spiele gegen den FC Villarreal niemand ernsthaft gerechnet. Klubchef Oliver Kahn zeigte sich nach dem CL-Desaster gegen die Spanier sehr gefasst.



Kahn hat erst vor kurzem betont, dass die Bayern den Anspruch haben stets zu den Top 3 Teams in Europa zu gehören. Die Realität sieht deutlich anders aus. Der deutsche Rekordmeister hat zum zweiten Mal in Folge den Sprung ins CL-Halbfinale verpasst.

Der 52-Jähirge wollte Robert Lewandowski & Co. nach dem gestrigen 1:1-Unentschieden gegen den FC Villarreal aber keinen Vorwurf machen, dass man gegen den vermeintlichen Außenseiter ausgeschieden ist: „Natürlich ist es immer enttäuschend, wenn man kurz vor Schluss ein Tor kassiert. Wir hätten vorher auch 2:0 führen können. Man kann der Mannschaft aber nicht wirklich einen Vorwurf machen, sie hat alles versucht. Es gibt nicht viele unangenehmere Mannschaften als Villarreal, gegen die man spielen kann.“

„Wir werden uns jetzt auf die Liga konzentrieren“

Nach dem frühen Aus im DFB-Pokal und dem überraschenden Aus in der CL bleibt den Bayern in dieser Saison nur noch die Bundesliga: „Mehr Willen als das, was die Mannschaft heute gezeigt hat, kann man kaum zeigen. Wir sind im Viertelfinale ausgeschieden, aber wir werden jetzt nicht in Tränen ausbrechen. Wir haben nächstes Jahr wieder eine Chance und werden versuchen, sie zu nutzen. Wir werden uns jetzt auf die Liga konzentrieren und alles dafür geben. Wir haben die großartige Möglichkeit jetzt Deutscher Meister zu werden – zum zehnten Mal in Folge.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So ein schmarrer, schlechter konnte man Uli und Kalle nicht ersetzen

Vielleicht sollte man aber in Tränen ausbrechen. Viele echte Fans haben das gestern Abend getan.Wenn Herr Kahn das so locker sieht sitzt er meiner Meinung nach auf dem falschen Platz. Was ist das denn bitte für ein Argument dann konzentrieren wir uns eben auf die Meisterschaft?Der FC Bayern hatte unter Höness und Rummenigge immer hohe Ansprüche und unter ihnen hat der Verein sehr viel erreicht. Und wenn es mal nicht so gelaufen ist haben sie Tacheles geredet.Was der jetzige Vorstand bringt ist ein Witz Von Herrn Hainer hört man überhaupt nichts.Olli Kahn ist in seinem 1 Jahr im Vorstand der bräuchte dringend noch Unterstützung aber von wem?Und was man von Brazzo und seinen teuren Einkäufen halten kann sieht man ja jetzt.

Gebe ich Dir Recht, völlig deplatzierte Reaktion. Das Ausscheiden wird ja auch enorme finanzielle Folgen haben.
Man kann dieses ständige „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen“ nicht mehr hören. Der Druck ist allerspätestens seit gestern da.

Ich finde das Auftreten von Kahn und Brazzo unterirdisch schlecht. Beide haben kein Format für den FC Bayern.

Richtig!!!!

„Eier, wir brauchen Eier“, nur wo findet man die ?

Irgendwie passt da etwas nicht zusammen.

Die Körpersprache von Lewy, Müller, Kimmich, Sané usw. ist eine völlig andere als vor einem halben Jahr.
Auch Musiala kämpft derzeit wohl mit sich.

Es kann keiner behaupten Serge oder Sané wären Vogelwilde.

Die haben unter Flick geliefert, da war jeder zufrieden, zumindest bei Serge!

Der Leroy ist nun mal nicht mit gigantischen Selbstvertrauen ausgestattet und zweifelt wohl öfter an sich.

Da kann ein Trainer nicht sagen: „Wenn Du keine Lust zum Trainieren hast, dann geh in die Kabine.“

Es gab ja schon mal einen Fall bei Bayern, der von heute auf morgen aufgehört hat: Sebastian Deisler!
Passt ja auf, dass das nicht auch mit Leroy passiert!!
Ein guter Trainer hat auch dafür ein Auge und macht seinen Spieler nicht vor allen anderen runter, wie der Sportlehrer in der 5. Klasse seinen faulen Schüler.

Aber vielleicht wird dass ja heute auch in der DFB-Kaderschmiede gelehrt?

Leztendlich ist der Trainer für das sportliche Kapital des Vereins verantwortlich.

Viele Verletzte können auch ein Ergebnis zu wenig individueller Trainingseinheiten sein.

Viele Verletzungen können auch auf zu hohen psychischen Belastungen beruhen.

Interessant, unter Flick waren wenig Verletzungen zu beklagen und die Stimmung war gut.
Allein wie er nach der Kovac-Ablöse Jerome wieder zum Leistungsträger geformt hat, ist absolute Weltklasse.

Die Abwehr mit der 4er Reihe stand vor einen halben Jahr sicher und war mit Mittelfeld wie ein Zahnradkranz verbunden.

Vorne waren die Räume für die Stürmer und nachrückenden Linienspieler.

Das alles ist unter dem neuen Trainerteam ein Trümmerhaufen (geworden).

Ich habe den Eindruck, es sagt jeder, „OK, wenn er mich da hin stellt dann spiele ich halt dort.“
Leidenschaft oder Spielfreude? Fehlanzeige!

Ich möchten Nagelsmann unter keinen Umständen Qualitäten absprechen.

Allerdings dürften ihm, wie ehemals Kovač, die Erfahrung zur Führung einer Spitzenmannschaft auf dauerhaft hohem Level noch fehlen.

Hierbei spielt insbesondere die Kombination psychologischer Fähigkeiten mit körperlicher Belastungsausreizung eine entscheidende Rolle.

Da hatten wohl Hermann Gerland, die Physios und die Konditionstrainer eine ausgezeichnete Betreuungsschiene.

Es gibt einen Spruch meines ehemaligen Ausbilders: „Wer etwas Neues bauen möchte, muss schauen, das beste Werkzeug zu finden.“

Da hast Du recht! Der Nagelsmann will sich auf biegen und brechen neu erfinden!!! Was in die Hose geht!!! Titel werden hinten gewonnen!! Vorne braucht man ein Tor mehr!! Siehe Man. City gegen Atletico!! Hinspiel 1:0 Rückspiegel 0:0!! Pep hat gelernt!!!! Hoffe, dass Nagelsmann gelernt hat!!???

Mach’s besser vollpfosten

Dieses Ausscheiden haben wir einzig und allein unserem Superschlauen Trainer zu verdanken!!!!
Wenn man solche taktischen Fehler macht kann man in der Königsklasse nicht bestehen!!!!
4 !!!!!Min.vor Spielschluss eine intakte Hintermannschaft zu zerpflücken,dass grenzt schon an Dummheit!!!!!!
Wenn man sowas macht,dann höchstens in der Verlängerung,aber soweit ist der Nagelsmann geistig noch nicht soweit ansonsten kann ich mir das nicht erklären!Genauso wie die Aufstellung letzte Woche in Villareal!Eine gut eingespielte Mannschaft gegen Freiburg auseinander zu reissen!!Einfach nur
Unvermögen!!!!
Gut dass nur mehr 5 BL Spiele sind
sonst vergeigt er auch noch die Meisterschaft!!!!
Nicht immer die Vorstände kritisieren auch mal darüber nachdenken warum die Stimmung in der Mannschaft nicht die beste ist
vielleicht hat da der Trainer auch eine Mitschuld!!!!!!Kann nur besser werden!!!

Ich fand schon dass wir nach dem Tor in nem guten Modus waren…da haben wir den Gegner eingeschnürt es dann aber verpasst uns den Gegner zurecht zu legen…teils zu überhasstete Abschlüsse, (wenn ich allein an hernandez denke, jeder Ball den er über 10m spielt, ist gefühlt n Ballverlust+seine Distanzschussversuche total unnötig) Flanken aus’m Halbfeld, wenig Verlagerungen. Da hatten wir aber villareal ne Zeit lang an den Eiern und das 2:0 lag für mich in der Luft. Klar kam nicht deswegen können jetzt die 9mal klugen sagen war zu wenig. Beide Spiele summiert war das sicherlich auch n Stück so, aber gestern war es meiner Meinung nach eigentlich n ordentlicher Auftritt. Den nicht vorhandenen Platz, hat links coman gut genutzt und auf der anderen Seite Sane, wie oft ist sein offensives 1gg1 (was oft möglich war) nur n verschleppen, abkappen. Wir brauchen wieder die starken Flügel die Bayern die vielen Jahre zuletzt ausgezeichnet hat. Einfach das Vertrauen nicht zurückgezahlt muss man jetzt bilanzieren und bei sane/gnabry reichen mir die 2-3 guten spiele in der Saison nicht. Da passt das Verhältnis verdienst/Leistung einfach nicht. Müller seh ich noch differenziert. Klar war auch schwach die letzten spiele aber die Saison war bisher an sich eine sehr gute von ihm. Es fehlt auch ein Stück weit der Konkurrenz-kampf für die Etablierten…da muss es auch Konsequenzen geben wenn man 2-3 schlechte spiele am Stück macht und dann brauch man aber auch n qualitativ breiteren kader, um diesen positionskampf ausrufen zu können. Gefühlt hat Nagelsmann kein Vertrauen in die dahinter z.b. für Kimmich oder Müller. Die zuletzt deutlich unter ihren Möglichkeiten gespielt haben. Und das fehlende Vertrauen kann ich voll nachvollziehen. Bei stanisic hätte ich mir paar mehr Chancen gewünscht fand die spiele mit ihm belebenden als mit Pavard über rechts allerdings dann in 4er Kette. Auf die hätten wir gestern mit der davies-einwechslung meiner Meinung nach auch umstellen müssen. allerdings hatte hernandez wieder iwas und musste raus. Aber gut Nagelsmann wird auch nochmal paar Entscheidungen hinterfragen und sich selbst reflektieren. Hoffe einfach dass jetzt ein Umdenken stattfindet und der kader aufgerüstet wird. Da ist es mit Gravenberch/mazraoui leider nicht getan. Sry für den Roman. Aber der Frust sitzt heut tief und musste hiermit mal raus. Das Leben muss weitergehen…

DU hast vollkommen Recht. Dann noch seine aroganten Aussagen nach dem Augsburg Spiel.
Hansi Flick war ein Top Trainer in allen Belangen.

Natürlich trägt der Trainer eine Mitschuld an dem, was die Mannschaft auf dem Platz treibt. Jetzt kommt allerdings das aber:
Der Sportvorstand, stellt ihm den Kader zusammen. Ebenso, kann ich nicht verstehen, dass in so einer Phase der Saison, Vertragliche Situationen noch nicht geklärt sind. Ebenso die Kaderplanung für die kommende Saison. Das sind Unruhe Herde, die der Vorstand zu verantworten hat. Wozu das führt, sieht man die letzten Wochen.
Aber ich gebe dir auch recht, dass Nagelsmann mit dem Wechsel von Hernandez das Spiel verloren hat. Die Abwehr war so stabil, wie noch nie in dieser Saison.

Grundsätzlich richtig. Aber schau mal, wen Nagelsmann gestern alles zur Verfügung hatte. Volle Kapelle. Mit dieser Mannschaft muss man den Tabellen siebten aus Spanien schlagen! Egal, wie die Vertragssituation im nächsten Jahr ist – oder gerade deshalb. Die Spieler müssen Gas geben, um einen gutdotierten neuen Vertrag zu erhalten. Nagelsmann hatte auch Einfluss auf die Verpflichtung von Spieler. Sabitzer und auch (!) Upa sind wegen ihm nach München gekommen. Als der Kontrakt mit Upa geschlossen wurde ist Nagelsmann schon demonstrativ mit der roten Bayern Jacke vor der Arena rumstolziert. Wer Nachfolger von Vertragsbrecher Flick würde, war doch damals schon klar.
Nagelsmann hat bislang kein klares Spielsystem erkennen lassen. Als er gestern Hernandez auswechselte, ging ein Raunen durch das halbe Stadion.

Bin da natürlich auch bei dir. Ich will den Nagelsmann hier überhaupt nicht groß in Schutz nehmen. Es gibt momentan einfach zu viele Baustellen beim FC Bayern. Auch beim Nagelsmann. Diese Flanken aus dem Halbfeld, sind grauenvoll anzusehen. Die Spieler wissen manchmal überhaupt nicht, was und wo sie spielen sollen. Das raunen, hat man im TV auch wahrnehmen können. Glaube, dass hat und wird niemand verstehen diesen Wechsel.

Ihr schreibt alle so einen scheiß hier
Hernandes war verletzt
Ihr vergesst immer das viele Corona hatten viele verletzt waren
Das Spielsystem ist Glas klar
Nur sind einige zu langsam
Und nicht bereit nach hinten zu arbeiten
Das war das einzige was bei Flick besser war
Nagelmann muss noch lernen die Stars Mal harter ran zu nehmen und nicht immer alle vor der Presse zu schützen

Alle? Nur du schreibst denn größten Scheiß!!!

Sehr witzig, der Sportdirektor sitzt auch dabei mit Trainer!!!!! Also auch für Stimmung gesorgt…..

Was ich am meisten an Bayernfans schätze: Die beharrliche Sachlichkeit in Diskursen insbesondere nach Niederlagen, die realistische Einschätzung der finanziellen Möglichkeiten ihres Vereins und ihre niemals missgünstige Position, wenn es um Vertragssituationen ihrer Spieler geht
:D:D:D:D:D

Ich finde die Bayern Fans sind sehr fair der Mannschaft gegenüber. Sie haben sogar noch geklatscht als die Mannschaft nach dem Spiel in die Kurve kam.Da gibt es weitaus schlimmere Fans.Siehe Dortmund und Hertha.Natürlich gibt es in jedem Verein immer ein paar Idioten die unsachlich werden und beleidigend das wird man nicht verhindern können. Aber ich finde sachliche Kritik sollte erlaubt sein .Dafür sind doch Foren schließlich da.

Ich war auch im Stadion. So harmonisch war die Stimmung bei den Fans aber nicht, ähnlich wie nach dem Augsburg Spiel. Da sind schon ein Paar deftige Kommentare in Richtung einzelner Spieler und Nagelsmann abgegeben worden.

Mit Recht!!! Wenn nicht im Stadion – wo denn sonst? 😀

Wo bitte waren die Bayern in diesem Spiel überlegen.Sane spielt auf rechts eher wie Säure Sahne weshalb Flick ihn auch auf Links stellt.Dann diese Abwehrkette wo man sich ständig fragt wissen die überhaupt wo sie hinn sollen.Die Mannschaft ist seit Wochen total verunsichert. Zum Glück spielt Dortmund auch nicht gerade überragenden sodass man zumindest wieder Meister wird aber ist dies wirklich der Anspruch dieses Teems? Dann gute Nacht

Die Abwehr war gestern ok, bis zu dem Zeitpunkt, wo Nagelsmann einen Geistesblitz hatte. Ansonsten gebe ich dir Recht. Keine (Zu-)Ordnung, kein Umschaltspiel, keine Absicherung nach hinten. Auf der Tribüne wurde gewitzelt, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielt. Ein anderer meinte dann, der Trainer spielt gegen die Mannschaft. Ich glaube das passt eher.

Schade dass Rummenigge und Höneß bei der Wahl ihrer Nachfolger (insbesondere des sinnlos installierten Sportvorstandes) kein glücklicheres Händchen hatten.

Hört doch auf zu motzen! Welche deutsche Manschaft hat die letzten Jahre für die UEFA Cup Wertung die Punkte gesammelt? Die Bayern! Es ist schade, natürlich, aber es ist nur ein Fussballspiel! Es gibt schlimmere Dinge in der Weltgeschichte!

Trotzdem muss man gewisse Dinge kritisch ansprechen. Dafür ist man Fan eines Vereines, um genau sowas ansprechen zu dürfen. Der Anspruch des FC Bayern, ist ein anderer, als das was in den letzten Wochen gezeigt wurde. Natürlich gibt es schlimmere Dinge. Die stehen hier aber nicht zur Debatte. Hier geht es darum, zu diskutieren woran es eventuell liegt, dass es beim FC Bayern gerade nicht rund läuft. Sollte dich das nicht interessieren, dann schaue dich im Forum für Weltgeschichte um und diskutiere dort mit.

Tolle Aussage!!! Über Krieg zu reden ist das falsche Forum!!!!! Hier geht’s nun mal zum Fussball, speziell um den FC Bayern!!!! Da braucht man keine Kommentare dieser Art!!!

OLIVER KAHN war zwar ein Weltklassetorhüter – aber im Vorstand und in seiner jetzigen Tätigkeit ist er vollkommen DEPLAZIERT!! Wenn OLIVER KAHN und BRAZZO so weitermachen, machen sie den FC Bayern kaputt!

Kannst Du das beurteilen? Bist Du Mitglied, hast Du eine Bilanz gelesen? Tritt in den Verein ein und besuche eine Jahreshauptversammlung. Dann kannst Du mitreden.

Soweit ich mich an die letzte JHV erinnere ist das dem VOrstand releativ egal ob Du als Mitglied was sagst oder nicht. Stand jetzt sind wir 2021/22 gerade noch Top8 in Europa, und das kann durchaus noch weiter nach unten rutschen. Mit dem Kader einfach nicht zu erklären. Und zum Thema Bilanz: alles was ich als Erfolgsstories von Kahn bisher gesehen habe, waren „Social Media Ranking gesteigert“ (wow!) und Kooperationen mit Unbekannten Grillherstellern. Irgendwas übersehen?

Genau diese Einstellung, spiegelt sich in der Mannschaft wieder. Warum alles geben, wenn es von oben keinerlei Druck gibt. Da gehört mal mächtig auf den Tisch gehauen. Würde mich nicht wundern, wenn Ulli und Kalle ihren Ruhestand in naher Zukunft unterbrechen, wenn es so weiter geht mit dem FC Bayern.

Wie soll ein Sportvorstand auf den Tisch hauen, erst recht der Sportvorstand, der ist ja die größte Lachnummer, denn nimmt doch keiner ernst!!!!

Da wäre ich mir nicht so sicher. Manchmal wird auch leise gepoltert. Nur haben die Spieler und ihre Drecks-Berater heute eine ungeahnte Macht. Leistungsverweigerung, Vertrag aussitzen, wahnsinnige Gehaltsforderungen etc.
Die Spieler, z.B. Sane und insbesondere Gnabry sind fit, bringen aber trotzdem keine Leistung. Und der Trainer hat mit sich und seinen „merkwürdigen Spielsystemen“ genug zu tun.

Lach!! Leider!!!!

Brazzo und Kahn müssen gehen. Ich habe schon nach der Jahreshauptversammlung gesagt, das Kahn und Brazzo einen Scheiß Job machen. Seid Brazzo im Vorstand ist,ist seine Arroganz nicht zu überbieten.

Was muss jetzt noch passieren um zu erkennen, dass die Führungspersonen des FC Bayern nur noch zweitklassig sind. Ein „Sportvorstand“ Brazzo hat Spieler wie Sarr gekauft, die nicht einmal Bundesliganiveau besitzen und bei europäischen Spielen, als Einwechslungsoption, nicht in Frage kommen. Hansi Flick hatte beim Gewinn der UCL Abwehrsäulen wie Alaba und Boateng. Beide bekamen beim Gespann Kahn und Brazzo keine Vertragsverlängerung. Aktuell hat sich Borussia Dormund den Nationalspieler Süle geholt. Auch hier bekommt der FC Bayern keine Ablösesumme. Solche Desasterentscheidungen, innerhalb kurzer Zeit, hat es in der Ära Höneß/Rummenigge nicht gegeben. Es gab in der Vergangeheit auch überforderte Führungspersonen, bevor dann Franz Beckenbauer Präsident wurde. Vielleicht sollte man das Duo Lahm/Schweinsteiger in die Verantwortung nehmen, bevor die Negativentwicklung sich weiter beschleunigt.

Das am Trainer gleich fest zumachen ist scheiße. Aber die oberen Herren sollten jetzt doch langsam mal anfangen sich selbst mal in frage zu stellen. Überheblichkeit usw bekommt man da schon mit. Sie sollten erst mal was auf die beine stellen bevor ihnen das zusteht und zwar über jahre. Kalle und uli durften das. Ok es war corona und ist vielleicht auch noch aber das Gejammer wegen dem geld ist schon schlimm. Andere vereine geht es da auch nicht besser aber die Jammern nicht so. Wenn man sieht da sind schon die Millionen für einen schlotterbeck der echt passen würde weil er einen arsch in derhose hat zuviel weil ein Brazo den nscheinbarnicht entdeckt oder weil er ihn nicht will kein Interesse hat könnte ich schon kotzen. Sorry aber er bräuchte scheinbar noch mal einen lehrer

Das schlimmste ist, dass Kahn für die Verlängerung von Brazzos Vertrag ab 2023 zuständig ist!!! Grausam