FC Bayern News

Nach dem peinlichen CL-Aus: Kahn richtet Versprechen an die Bayern-Fans

Oliver Kahn
Foto: IMAGO

Der Frust sitzt nach der Niederlage gegen Villarreal weiter tief. Dazu kommt: Bayern-Vorstand Oliver Kahn machte vor und nach dem Spiel mit kuriosen Aussagen zu Spielern, Klub und allgemeiner Situation von sich reden. Nun meldet sich der „Titan“ erneut auf Twitter zu Wort und macht den Fans Mut.



Pokal-Aus. CL-Aus. Bleibt nur noch die Meisterschaft. Die diesjährige Ausbeute hält den hohen Ansprüchen des FC Bayern nicht Stand. Die sportliche Misere der letzten Wochen wurde zu allem Überfluss dann auch noch von anhaltenden Unruhen neben dem Platz begleitet.

Die Bosse stehen allesamt ob der Transferpolitik, Vertragsverlängerungen und dem Umgang mit gestandenen Spielern in der Kritik. Oliver Kahn hat angekündigt, dass man die richtigen Lehren aus dem CL-Desaster gegen Villarreal ziehen wird.

„Müssen die richtigen Schlüsse ziehen“

Es gelte nun schleunigst mit der Aufarbeitung des Geschehenen zu beginnen, betonte Kahn auf Twitter. Man müsse aus der Niederlage die richtigen Schlüsse ziehen“ und anschließend „die Weichen für die kommende Saison stellen“.

Was dies konkret bedeutet wird sich zeigen. Klar ist: Die Vertragsverlängerungen mit Müller, Lewandowski und Neuer stehen ganz weit oben auf der Liste von Kahn & Co. Auch in Sachen Kaderplanung gibt es noch ein bisschen was zu tun. Ein neuer Innenverteidiger konnte bisher noch nicht gefunden werden. Einzig die Transfers von Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch gelten als so gut wie fix. Auf eine Vollzugmeldung warten Fans allerdings vergeblich.

Nun liegt es an der Führungsriege der Münchner die relativ hohlen Phrasen von Kahn schnellstmöglich mit Leben zu füllen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
100 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

hohlen Phrasen

Ja, das trifft es wohl am besten.

Liebe Leute, ihr gebt einmal dem und einmal dem die Schuld an dem Misserfolg den es jetzt schon seit 2 Jahren bei uns gibt. Ich würde sagen da hat JEDER in dem Verein ein bissel dazu beigetragen. Es fing schon mit der Unruhe zwischen Flick und dem Hasan an wo auch noch der alte Vorstand nur zugeschaut hat. Und auch beim Flick sind die Spiele im 2. Jahr nicht besser geworden, sage nur Abwehr. Einem Hasan hat man vorab viel zu viel Spielräume gegeben, daran war ein Uli schuld. Was hat der Hasan seit seinem Antritt in die Reihe bekommen, würde sagen nicht viel! Weiter gehts zur Mannschaft, da höre ich seit langer Zeit nur Wertschätzung, früher war es eine Ehre für uns Fußball zu spielen, heute verdienen die Jungs ohne Werbeeinnahmen um die 15 Mio. und die erzählen was von Wetschätzung. So einen Blödsinn habe ich vor 5 Jahren noch nicht gehört. Wenn das nicht schon Wertschätzung genug ist für so einem großen Verein kicken zu dürfen und dann noch so viel Geld zu verdienen das diese Spieler im Normalfall ihr Leben gesichert haben. Es sei den es ist wichtig Gucci Jacken für 8000 Euro zu kaufen und genau diese Personen reden von Wertschätzung. Sorry das passt nicht zu uns. von der Vereinsfühung schon längst was passieren sollen, wer es nicht schätzt mit soviel Geld beim großen FC Bayern zu spielen soll gehen, egal wie er heißt. Und nun zum Schluß zu unserem Trainerteam. Man sollte dem JN mal auf seinem Tablett das er immer schön auf seiner Bank präsentiert Spiele unter Pep zeigen was taktische Ausrichtung eines Fussballspiel angeht. Kennt ein Herr JN überhaupt Posotionswechsel, hinterlaufen eines Aussenverteitiger oder ein Spielsystem innerhalb der 90 min. zu wechseln, ich glaube nicht. Dann kann ich nur sagen wenn er das nicht kennt sollte er sehr schnell diesen Verein wieder verlassen. Es ist gerade sehr einfach gegen uns zu spielen, immer der selbe krampf immer die selben Leute und immer die selbe Taktik. So wird er sicher langfristig keinen Erfolg haben, und da sind wir wieder bei der Vereinsfühung. Wie lange schaut ihr da noch hin? Unternehmt endlich was bevor es uns so geht wie Manu oder AC Millan oder Arsenal. Wir sind nicht mehr weit entfernt,und Oli da hilft Dir auch die beste theoretische Ausbildung nicht. Fussball ist anders wie ein Unternehmen wie Sportwetten zu führen.

Ja, das waren tolle Zeiten mit Pep als wir die CL gewannen wie wir wollten… Der Taktikfuchs weiß ja wie man die CL gewinnt, deshalb haben ihn die Bosse ja damals schockverliebt geholt und den Jupp nach Hause geschickt.

Du erzählst ein Schwachsinn, sorry das ich das so sagen muss. Fakt ist das wir in dieser Zeit definitiv den schönsten Fussball gespielt haben. Selbst wenn wir zurück gelegen sind hatte ich nie das Gefühl wir könnten das Spiel verlieren. Sämtliche Trainer haben nach dem Ausscheiden von Pep seiner Spieltaktik profitiert. Deshalb erzähst Du ein Schwachsinn ohne Ende oder hast die Zeit mit Pep nicht mitbekommen.

Ja, oft schön gespielt und dann, wenn es in der CL drauf ankam verloren. Pep hatte einen CL Sieger übernommen… Ich dachte es geht auch um Erfolg und nicht nur um schön spielen und jetzt komm mir nicht mit den Meistertiteln die damals gewonnen wurden… also Schwachsinn ist doch eher was Du hier von Dir gibst.

Du tust gerade so als wäre die CL wie ein Abo zu gewinnen. Vergesse bitte nicht das da auch viel Glück dazu gehört. Als wir im HF mit Pep gegen Real ausgeschieden sind wurden wir vom Schiri Team im Hin und Rückspiel gnadenlos beschissen, das war halt beim Triple nicht so. Da kann dann auch kein Trainer was dazu. Fakt ist das wir in dieser Zeit taktisch und am schönsten Fussball gespielt haben und absolut jeder Spieler besser geworden ist, was ich bei viele Trainer nicht so sehe. Im einen gebe ich Dir recht, dass der Jupp nicht dazu gehört und sicher auch ein hervorragender Trainer ist oder war.

Variable Spielweise wäre schon mal angebracht und erwarte ich auch von einer modernen Spitzenmannschaft. Wenn man aber den J. Kimmich ausschließlich alle Ecken treten lässt die nie ankommen, dann muss ich mich fragen ob er der einzige ist der von der Eckfahne bis zum Elfmeterpunkt schießen kann. Es kann doch nicht sein dass er die 1.000ste Ecke auch wieder versenmeln muss. Mag ja sein dass Kimmich wieder mal halbwegs an sein gewohnte Leistung anknüpfen kann, aber bis dahin muss man ihm doch nicht ideenlos jede Ecke treten lassen. Dies ist nur ein Beispiel der mangelnden Variantenvielfalt. Das sollte von den hochdotierten Fussballmanagern schon erkannt und abgestellt werden.

Das ist das erste Mal, dass ich lese, dass jemand wagt, an diesem Denkmal zu kratzen. Dass JK ehrgeizig ist, wie kaum ein Zweiter, ist unbestritten. Aber er ist noch längst nicht komplett. Auch hat er, in seiner Zeit als Außenverteidiger gut zu beobachten, Schnelligkeitsdefizite. Nur Chipbälle ist auf Dauer zu wenig. Nach diesem Theater um seine sehr eigene Position zum Thema „Impfen“ ging es steil bergab. Natürlich haben auch seine eigene Erkrankung eine Rolle gespielt. Aber seine Frei-u. Eckstöße waren früher genauso gefährlich, wie heute.
Und um das derzeitige Leistungsvermögen unseres FCB einzuordnen, braucht man sich nur mal ein paar internationale Spiele anzuschauen. Man – Liverpool ist nur ein Beispiel.

VIELEN DANK.
Ich dachte langsam echt , dass ich der einzige Mensch auf dieser Welt bin , der die unterirdischen Ecken von Kimmich sieht

Hainer Kahn und Brazzo treten sofort zurück das wären die richtigen Schlüsse und sonst NIX

👍🏼

Diesen sogenannten Vorstand sollte man in die Wüste Gorbi schicken.. Und gut ist es.. Dieses Labern kann man nicht mehr Hören.. Die zwei selbst Verlieben Pfeifen.. ULI UND KALLE BITTE ÜBERNEHMT DAS RUDER WIEDER..

Du hast leider immer noch nicht verstanden, wer eigentlich das „SAGEN“ hat bei unserem Club ! Patron Uli H. hat die alleinige MACHT !!! Er hat Brazzo als seine Marionette geholt und auch Hainer ist seine Marionette ! Er selbst ist noch stellvertrender Aufsichtsratsvorsitzender ! In dieser Konstellation geht nix gegen Uli !!!
So sieht es aus !!! Und Uli sagt wo es lang geht !
Wichtig wäre wirklich den unfähigen Brazzo zu entlassen und eine gestandene Persönlichkeit wie Eberl oder Lahm an Bord zu holen ! Das Problem ist nur, dass die eigene Ideen haben und das passt unserem Patron nicht !
Brazzos Umgang mit Trainer und Spielern hat das ganze Betriebsklima vergiftet ! Und dann kommt so was dabei raus ………

Hast Du vollkommen Recht…
Auch dahingehend habe ich schon einige Mails an den FC. Bayern geschrieben. Das einzige was von dieser arroganten Riege kommt, ist eine automatische Antwort….. man soll von Nachfragen Abstand nehmen. OK, HS sofort austauschen. Kalle und Eberl übernehmen solange, bis sich Kalle wieder zurückziehen kann. Uli am Tegernsee soll endlich seine Füße still halten und verdammt nochmal los lassen. Einen neuen installieren, welcher nicht zum Klüngel gehört und ganz objektiv seinen Job nachgehen kann. Klar wäre Lahm/Eberl gut, aber leider hat Lahm wie Eberl eigene Meinungen, welche manchen so nicht ins Konzept passen.
Da wäre zuviel Machtverlust logische Konsequenz.
Und Hainer…. ja gut…. als braver Präsident, welcher keinen schwerwiegenden Einfluss auf das operative Geschäft nehmen kann, könnte weiterhin Bestand haben.
Und diese Versprechen immer und und und, kommentiere ich leider mit Bla, Bla, und nochmals mit Bla Bla….
Allein schon die Aussagen vieler…. ja in der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht.
Haben wir Fans mit dem Kauf eines Tickets nicht Anrecht auf zwei vernünftige Halbzeiten, oder bekommen wir dann für die schon sehr vielen schlechten Halbzeiten, die Hälfte zurückerstattet…. Kann doch auch NICHT im Betrieb sagen, Hallo Chef…. Aber heute habe ich die ersten vier Stunden gut gearbeitet. Aber die vier Stunden nach der Mittagspause liefen ned so gut weil ich keinen Bock mehr hatte. Sorry…. Könnte mit diesem Auftritt ganz schnell in die PERS. Abteilung gehen und gewisse Dokumente in Empfang nehmen.
Was wirklich langsam nervt sind diese permanenten Ausreden und dass manch gemachte Fehler, wie z. B. Sarr, Rocca, Sabitzer sang und klanglos unter dem Teppich der Verschwiegenheit gekehrt werden. Wir müssen in unserem Job zu gemachten Fehlern stehen und ggf. Konsequenzen über uns ergehen lassen.
Und was ist mit Brazzo….
Zum Dank wird ihm noch sein Vertrag verlängert.
Auch eine Art Belohnung für produzierten Mist.
Noch eines…. Meines Erachtens liegt der Erfolg einer Mannschaft darin, dass sie eingespielt ist.
Doch JN bastelt immer dran rum, so dass man gar keine Zeit mehr hat, sich einzuspielen. Flicks Erfolgsschlüssel war im übrigen ein eingespieltes Team.

Größtenteils recht. Auch lustig ausgeführt. Nur bei sabitzer muss ich komplett wiedersprechen. Bisher Flop ja, aber wissen konnte man des vorher nicht. War Kapitän und Leistungsträger bei Leipzig und ein gestandener Profi. Das der bisher nicht funktioniert, war nicht abzusehen. Vll berappelt er sich noch wie modric bei Real. Der galt auch schon als gescheitert und wurde dann ganz langsam zu einen der bestens zmf unserer Zeit. So viel traue ich sabitzer nicht zu, aber mehr als jetzt kann er definitiv. Sarr bin ich voll bei dir. Hab den Namen noch nie in meinem Leben davor gehört oder gesehen.

Hallo zusammen ihr habt in dem was gesagt und geschrieben wird Recht. Besser wäre es man geht später ins Stadion. Man hängt Plakate und Banner auf Brazzo raus. Und schreibt wo ist euer Mia san Mia. Denn das fehlt. Dann sollte man nicht nur an Spieler denken sondern an uns Fans. Dann die Frage schreiben was wäret ihr ohne uns. Ich sage nur die Einstellung muss sich ändern wir Fans geben alles weil es eine Ehre ist und Spaß haben andem was man tut opfern Zeit und Geld. Was gebt ihr uns? Sorry aber das muss Mal raus. Ich würde mich freuen wenn wenn es mal so getan würde. Danke euer Andy 😎

Gebe dir mit brazzo recht, aber wo soll Lahm bitte bereits ne gestandene Persönlichkeit sein. Als Fußballer ja, aber dass ka n brazzo auch vorweisen. Tatsächlich würde man in der jetzigen Situation einen mit Erfahrung in so einer Position benötigen. Lahm hätte vll funktioniert, als man leider brazzo installiert hat. Jetzt wäre er aber auch der falsche Mann

K. H. Rummenigge solange installieren, bis Lahm soweit fit gemacht wurde.
Oder komplett nen anderen.
Der kann auch nen guten Job in einem anderen Wirtschaftsunternehmen gemacht haben.
Die Mechanismen beim FC. Bayern, BL, CL kann er relativ schnell verinnerlichen.
Operatives Geschäft, Verträge usw soll sowieso der Sportvorstand machen aber bitte ned der unfähige Brazzo.
Der kann und wirds auch niemals mehr lernen.
Thema Wertschätzung……. Glaube es, wenn Spieler auf diesen elementar wichtigen Punkt hinweisen.
Kahn und Brazzo sind ja nicht gerade bekannt dafür, dass sie ne Neigung in Sachen Wertschätzung in sich tragen.
Daher glaube ich Süle Lewi und evtl anderen, wenn sie dahingehend ein Statement dazu abgeben.
Wäre doch besser, wenn die Führungsriege diese Basics in mehreren Seminaren verinnerlichen würden.

Eberl ja aber Lahm bitte nicht…

Hetzerischer Reaktionismus ist genau das, was Bayern jetzt braucht 😀

Keinerlei Hetze,sondern ehrliche Meinungen.
Es gibt doch sehr viele Leute, welche nicht versuchen, längst überfällige Dinge unter den Teppich kehren zu wollen und schonungslos genau das ansprechen,was sich zig TSD denken. Lange genug hat man den Stars den Allwertesten gepudert…. Doch irgendwann geht einem als Fan der zelebrierte Mist, Ausreden und die zum Teil äußerst fragwürdige Arbeitseinstellung einiger Stars gewaltig auf den A…….
Und das zurecht…. Die meinen, dass sie über allen und alles schweben und es für den Fan/Fans eine Gnade ist, wenn er in die Arena darf und sich dann mit viel Glück ne Std guten Fußball anschauen darf.
Leistung gehört generell bei allen sogenannten Stars in Deutschland, Spanien und England generell hinterfragt, bevor ich diese dann noch für ihre Escapaden, schlechte Leistung und null Bock mit Millionen zuschütte. Hier wäre zwingend eine Reform mit dem Baustein Leistungsvetgütung in deren Arbeitspapier von Nöten.
Leistung…. gegen…… Leistung…. Ohne wenn und Aber….. Fixum…. der Rest Leistungsbezogen. Basta

Ich empfehle jedem die Amazon Doku. Da sieht man wie Kahn den FCB führt: mit Flipchart, Denglisch und Beratern mit 4000 euro Tagessatz.

Kahn soll zu einem Münchner Startup gehen, und seine gelernte Business School Theorien an den Mann bringen, aber nicht einen Verein wie ein Wirtschaftsunternehmen führen.

Das hat Manu und Milan kaputt gemacht und er macht es aktuelln1 zu 1 denen nach.

Du triffst den Nagel auf den Kopf!

Ich war ein großer Fan solange er gespielt hat. In einer Führungsposition ist er meiner Meinung nach überfordert.

Die Führungsriege ist katastrophal

Absolut Recht 👍👍👍👍👍👍
Wissen und Kompetenz kann man sicher nicht mit Arroganz ausgleichen

Richtig, Bayern muss sich endlich wieder an rückschrittliche Führungsstile aus dem letzten Jahrhundert wagen und aufhören mit der Zeit zu gehen!

Haha, als ob Bayern nicht die letzten Jahrzehnte immer schon ein Wirtschaftsunternehmen gewesen wäre 😀 😀 😀

Gott seid ihr Boomer-Fans lächerlich XD

Ich glaub du hast den Kommentar nicht verstanden. Vielleicht noch mal lesen.

nicht alle boomer über einen kamm scheren, jüngelchen 😀

Zeit sollte aber auch gewissen Erfolg bringen.
Lieber in der Führungsriege, Abläufe Gehälter einen Schritt zurück, aber dafür erfolgreicher sein.
Sorry… Würde mir viel besser gefallen, als der zelebrierte und produzierte Mist aus der Führungsriege, welcher zudem ned mal erfolgreich ist.
Die CL gewinnst Du mal nicht mit externen Beratungsfirmen.
Die gewinnst Du nur mit einem gutem Kader, Harmonie im Team Geschlossenheit Teamfähigkeit, der Wille es unbedingt zu wollen, Loyalität und Geschlossene Mannschaftsleistung.
Was fehlt derzeit….
Da denken die meisten nur noch an sich selbst.

Total Deiner Meinung… Klasse👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

Kein PowerPoint? 😂

Versager!!!

Hoffentlich stehen nicht plötzlich wieder irgendwelche Figuren auf dem Trainingsgelände.

Obwohl derzeit könnte ein „Kettenkünstler“ viel Geld verdienen.

Stellt sich nur die Frage,Schneeketten, Motorsägenkette, LKW-Ketten oder Abschleppkketten.

Mit einem vernünftigen Spielsystem und einem guten Vertrauen in das Können seiner Spieler wäre Villa Real ohne Chance gewesen.

Leider fehlt derzeit beides.

Beides war vor einem halben Jahr noch vorhanden.

Warum nun nicht mehr?

Man könnte von einer „Kettenreaktion“ sprechen!

Man hätte zB. die Vertragsverlängerungen mit Neuer Müller Gnabry und Lewa, viel eher abwickeln müssen, einer nach dem anderen.Und ein ganz großer Teil von den Spielern, kommt mit Brazzo nicht klar.

Genau so ist es ! Brazzo hat nit seinem Verhalten gegenüber Spielern und Trainern das ganze Betriebsklima vergiftet !!! Und dann kommt sowas dabei heraus ! Wie wichtig eine gutes Betriebsklima ist haben uns Heynckes und Flick gezeigt !!! Also bitte jetzt endlich konsequent handeln und BRAZZO entlassen !!!

Das neue Markenzeichen von Brazzo ist, sich mit der Hand über den Bart streicheln. Seid sie ihn letztes Jahr in den Vorstand gewählt haben, hält er sich für den Herrscher von der Säbernerstr.

sag ich schon lange ein fauler Apfel im Korb vergiftet alle anderen

Eben die Spiele geschaut und man muss mal anerkennen: von den 8 Viertelfinalisten sind wir mit großen Abstand die uninspirierteste und langweiligste Truppe gewesen. Ich behaupte sogar, dass uns nur das Los Salzburg überhaupt in die letzten 8 gebracht hat.

Wenn sich Kahn diese 8 Spiele, also alle Hin und Rückspiele der Viertelfinals anschaut, dann kann man eigentich nur zu dem Schluss kommen, dass in der Mannschaft aktuell kein Spaß, kein Mut, kein Selbstvertrauen und keine Hierarchie ist.

Wenn man das so schreibt, meint man fast man sei ein BVBler 🙂

Du hast Recht.

Die möglichen Gegner ím 1/8 Finale waren:

— Paris
— Atletico
— Sporting
— Inter
— Villareal
— Salzburg
— Chelsea

Da hatten wir bei der Auslosung schon Glück, dass nochmals gelost wurde und wir nicht gegen Atletico ran mussten.

Salzburg war hier definitv das einfachste Los.

Versager. Das wars Leute, es beginnt das Tal der Tränen bis Hoeneß mal nix mehr zu sagen hat. Der ist schuld an allem.

Also jetzt aber!

Uli Hoeneß kann wirklich nichts für diese Spielweise und die Taktik.

Auch der Brazzo hat nicht aufgestellt und die Taktik vorgegeben.

Da muss man schon etwas genauer hinschauen.

Irgendwie gibt’s da auch noch ein Trainerteam!

Und Brazzo müsste jetzt mal beim Trainer auf den Tisch hauen.

Beim Hansi Flick hat er dauernd irgendwie mit geredet.

Immer an den Satz von JN denken, als er fast süffisant gemeint hat: „Der Trainer muss mit der Mannschaft arbeiten, die ihm der Verein zur Verfügung stellen kann.“

Jetzt soll er es endlich beweisen! Ohne dauernd irgendwelche neue Superideen von Spielweisen zu präsentieren.

Wenn er dauernd Uraufführungen haben will muss er zum Nationaltheater gehen.

Uli hat lieber an Hassan, anstatt an Flick festgehalten.

Deswegen ist an der aktuellen Situation Uli komplett Schuld.
Er trägt sogar die Hauptverantwortung, denn der Fisch stink vom Kopf.

Brazzo hat Flick vergrault.
Flick wollte Verstärkungen haben.
Bekam er nicht und dadurch kam es zum Streit.

Alles was Du schreibst ist total korrekt !!!

Stimmt auch wieder.

Dabei habe ich ganz vergessen, der Trainer war ja auch nicht ganz billig.

Das kommt noch oben d’rauf.

Totaler Bullshit was du da schreibst. Hast du ueberhaupt ’ne Ahnung um was es hiet geht? Ich fass‘ es nicht.

Bin mal ganz gespannt auf Dein Statement und Dein großes Fachwissen in Sachen FCB

SUUUUUUPER !!! Endlich hat mal einer verstanden, wie die Machtverhältnisse bei unserem Club wirklich sind !!! Patron Uli hat die alleinige Macht !!! Er hat BRAZZO und Hainer als seine Marionetten geholt und er selbst ist noch 2. Aufsichtsratsvorsitzender ! In dieser Konstellation hat er alles unter Kontrolle ! Und er ist nicht bereit Macht abzugeben !!! Fragt mal Phillip Lahm, warum seine Verhandlungen damals gescheitert sind !?

Ohne Brazo hätten wir unseren Perfekten Trainer immer noch da komisch nur das nicht nur Flick gegangen ist. Kahn,brazo und unser trainer das gefällt mir nicht und unser Trainer meint er muß den Fußball neu erfinden sogar kimmich hat einen Rückschritt gemacht!

Exzellente Spieler sind nicht automatisch excellente Manager. Bayern München hat diese Saison versagt. Da gibt es nichts zu entschuldigen und auch nicht zu vertrösten. Nagelsmann trifft keine Schuld. Er muss mit dem Material arbeiten, was zur Verfügung steht. International reicht es deshalb aktuell nicht.Das haben die 180 Minuten gezeigt.

Als Spieler hat er den Kern getroffen, Verantwortung gezeigt. In seiner aktuellen Position fehlt mir etwas das Selbstverständnis, die Kontinuität. Selbst im Interview vor dem Spiel fehlte mir das Selbstvertrauen, der Glaube. Wie gesagt, Verantwortung auf dem Feld zu übernehmen ist was völlig Anderes, als es praesentiv für den FC Bayern München zu übernehmen. Grds kann man da nur verlieren.

Unter den Vorgängern war alles besser, oder…?
Ich denke wir sind auch letztes Jahr sowohl im Pokal als auch in der CL ausgeschieden. Und Flick war ja soviel besser. Hhm.
Der hat nur keine Lust auf die tägliche Arbeit und die ständige Presse gehabt. Da hat man es als Bundestrainer deutlich leichter. Kann sich die Spieler aussuchen und in Ruhe die Spiele von der Tribüne anschauen. Ob wir bei der WM was reißen müssen wir erstmal sehen!
Und ja, JN hat Fehler gemacht. Aber er ist jung und motiviert, wird hoffentlich aus seinen Fehlern lernen. Trotz allem hatten wir ne Mannschaft mit genug gestandenen und erfahrenen Spielern auf dem Platz. Da erwarte ich das die gewisse Sachen auch allein regeln können. Und das haben die meisten nicht gemacht. Deshalb suche ich die Fehler hauptsächlich bei den Spielern. Denn die stehen auf dem Platz!

Flick hat alle 6 Titel in seiner ersten Saison geholt. Schon vergessen?

Letztes Jahr hat er die Kaderplanung massiv kritisiert.

Auch ist man gegen Paris aus der CL raus gegangen und nicht gegen Villareal.

Und gegen Holstein Kiel im DFB Pokal. Und wenns nach Flick gegangen wäre hätten wir jetzt Dest an der Backe.
Kaderplanung ist eben auch kein Wunschkonzert. Da geht’s um viel Geld. Die Coronakrise war im vollem Gang. Ohne den FCB würde heute kein Mensch von Flick als Trainer reden! Da war genauso wenig Dankbarkeit von Flick zu spüren wie bei einigen unserer Söldner.
Der hat sich ja hingestellt als ob er ne Schrottmannschaft zur Verfügung hätte. Verpisst hat der sich weil er kein Bock auf tägliche Arbeit hatte, zumindest nicht auf Dauer. Ausserdem wusste der auch, daß diese Erfolge nur schwer zu wiederholen sind. Egal mit welcher Mannschaft! Hebt den doch nicht so in den Himmel. Den Spielern jeden Tag den Arsch zu lecken hätte auf Dauer auch keinen Erfolg gebracht.

Endlich mal jemand der es auf den Punkt bringt. Laecherlich, immer nur den Hansi Flick als Allmaechtigen zu sehen. Der hat sich verduennisiert und die Biege gemacht, weil er wusste, dass dieser damalige Erfolg kein zweites Mal von ihm errungen werden kann. So schaut’s aus. Wiehat man Kovac erst hoch in den Himmel gehoben und dann ploetzlich fallen gelassen. Nur dieser hat immerhin auch Titel gewonnen. Nur das vergessen heute viele.

Auch ein Nagelsmann braucht Zeit. Nur das kapieren so manche Schnarchzapfen einfach nicht. Schuld an der ganzen Misere sind allein die Spieler allein. All die ganzen Superstars und Penner, die glauben, unantastbar zu sein. Nach Niederlagen immer alles nur Schoenreden wollen. Warum stellt sich keiner von denen mal vor die Presse und sagt mal frei heraus…:“sorry, wir haben es vergeigt weil zu zu bloed waren und nicht unsere Leistung brachten“. Aber die dicke Kohle einstecken, das koennen sie schon.

Der FC.Bayern sollte Lewandowski, Mueller, Gnabri und auch Mueller verkaufen. Die braucht man nicht mehr. Undenkbar, dass ein Mueller nicht das 2:0 machte. Und dann langt er sich immer wieder nur an den Kopf und redet nach einem Spiel alles schoen. Ich mag den Thmas, aber mit seinen staendigen Clown-Einlagen gewinnt man aber kein Spiel.

Jeder von diesen Spielern will nur der Superstar sein. Da trainieren sie die ganze Woche unter besten Bedingungen, alles wird denen in denn Arsch geschoben und wenn es drauf ankommt, bringen sie keine Leistung.

Der FC.Bayern steht dieses Jahr auch nicht an der Tabellenspitze weil sie so gut waren, sondern weil die anderen Vereine so schlecht waren und nicht ihre Chancen genutzt haben. Der FC.Bayern hatte dieses Jahr oftmals grosses Glueck. Man sieht ja, gegen welche Vereine sie sang- und klanglos verloren haben und selbst im DFB Pokal nicht ins Finale kamen. Diezr Mannschaft gewinnt in Zukunft keinen Blumenstrauss mehr.

Alaba und Suele haben genau das richtige gemacht. Und der Vorstand des FC.Bayern waere gut beraten, all diese Fantasie- und total ueberzogenen Forderungen der Spieler nach mehr Geld und Gehalt nicht zu akzeptieren und deren Vertraege nicht zu verlarngern.

Der FC.Bayern sollte einmal fuer 1-2 Jahre, von mir aus auch fuer 3 Jahre zurueck schrauben und von ihren Traeumen nach CL-Gewinn und allen anderen Titeln Abstand nehmen. Setzt auf junge Spieler und Spieler aus eigenem Nachwuchs. und zahlt nicht immer zig Millionen fuer Spieler und deren Gehaelter, die ihr Geld eh nicht wert sind.

Sane wuerde ich fuer drei Wochen auf die Tribuene verbannen, fuer das, wo er nach seiner Auswechslung vorzeitig in die Kabine ging und das Spiel nicht bis zum Ende verfolgt hat. Immer dieser Hype um Sane. Der gehoert in die Wueste geschickt. Mich kotzt das mittlerweile alles sowas von an hier.

Schade eigentlich, denn ich bin seit ich denken kann ein FC.Bayetn Fan. Doch mittlerweile gefaellt mir vieles nicht mehr so und ich erfreue mich mehr an den frueheren Jahren und Erfolgen, als wenn ein Lewi wieder mal ein Tor macht. Man sieht ja, wir tollpatschig er in den letzten Spielen am Platz rumgelaufen ist. Da halfen ihm auch seine Meditationsuebungen nichts.
Laecherlich sowas.

Die Spieler sollen einfach ihre Leistungen bringen, fuer was sie so viel Geld bekommem. Und keine Leistung berechtigt auch keine Wahnvorstellungen nach soviel Geld und/oder nach noch mehr Geld. Notfalls besser all diese Soeldner verkaufen. Allen voran Sane und Gnabry.

Aber den CL-Titel zum Beispiel nicht im normalen Modus, damit fängt der Selbstbetrug schon mal an.

Ich denke, JN ist mit seinen jungen Jahren sichtbar überfordert. Er wirkt teilweise wie ein trotziger Schulbub, der zum Klassensprecher gewählt wurde. Diese ständige Anpreisung seines taktischen Genies, ist ein Medienprodukt, was eher eine Belastung ist. Was soll er denn um so vieles besser machen, als andere Trainer, was einen 5-Jahresvertrag und eine Ablöse von 20 Millionen rechtfertigt. Ich halte momentan jede verantwortungsvolle Besetzung des Vereins für nicht ideal besetzt. Kahn spielt eine Rolle, ich weiß nicht, ob er das vor dem Spiegel übt. Den Oscar wird er auf jeden Fall nicht erhalten. Hasan S. ist die Verunsicherung in Person verunsichert, mit seinem Vollbart will er offenbar männlicher erscheinen. Keine Ahnung, ob ihn das Hoeneß eingeredet hat. Hainer kommt wie ein hölzerne Funktionär und ein Fremdkörper rüber. Bayern stand nie für Spießigkeit. Eine schwierige Situation, die jemand wie Flick erkannt hatte. Die Häufung der Titel im Coronajahr, ist auch eine Selbsttäuschung, den der CL- Titel wurde nicht im normalen Modus mit Hin- und Rückspiel ausgespielt. Wichtig wäre, sich mal ehrlich zu machen, wie überhaupt der realistische Stand ist.

Gut getroffen, zumal sie für den Anfang auch eine ziemlich beschissene Zeit erwischt haben (Corona). Es wird sich zeigen was passiert, bin mir aber sicher das sie auch diese kleine „Krise“ hinbekommen werden. Wer weiß vielleicht sehen wir ja nächstes Jahr auch Mbappe in München. Sehe ich realistischer als Haaland deutlich Sinnvoller und auch das Geld wert. Er würde sich sichtlich wohlfühlen unter den vielen Franzosen und das Jahresgehalt hat sich mit den Trikotverkäufen + 20Mio von Bayern wahrscheinlich schon fast erledigt. Ein Sturm mit Coman – Mbappe – Sane wäre bestimmt Champions League tauglich und würde auch perfekt zu dem System von Nagelsmann passen 🙂

The management of Bayern Munich must prepare the team for the next season as soon as possible.

Als wenn der Kahn was mit den Fans des FC Bayern zu tun hat!!! Hat nur Angst um seinen Posten!!!

TRAURIG!!! Und hier bezeichnen sich so viele „Fan“. Ich glaube viele von euch wissen nicht einmal was es bedeutet ein FAN zu sein!!!…fast jeder 2te. ist plötzlich Experte/Präsident und Sportvorstand in einem…sind aber in ihrem eigenen Job meiner Vermutung nach unter dem Durchschnitt was die eigene Leistung in deren Job angeht. Fan zu sein bedeutet auch ans MIA SAN MIA zuhalten auch dann wenn es schlecht läuft…aber wenn man in einem Jahr nicht das TRIPLE holt ist es direkt eine scheiß Saison und man soll bitte alle entlassen und die halbe Mannschaft austauschen. HAMMER FANS sag ich nur. Wir haben ja auch jedes Jahr bis her das TRIPLE gewonnen…ist klar. Wenn man nach vielen hier geht dann hätte man einen Kader wie PSG…mit einem Neymar, Messi und Mbappe…weil es ja eine Garantie ist alles zu gewinnen was man gewinnen kann. Deshal hat PSG ja auch so viel erreicht. Kauft euch ein PSG oder ManCity Trikot…oder wartet am besten ab wer die anderen Ligen gewinnt und die Champiosn League dann seit einfach nächste Saison FAN einer anderen Vereins. Und wir wundern uns warum man uns als ERFOLGFANS haltet…diese Leute die hier so fleißig rumjammern und auf oberschlau tun sind das Problem…und kein Brazzo, Kahn oder Hainer…wir sind Ausgeschieden aufgrund schlechter Leistung und dies ist Menschlich…der ein oder andere ist auch nicht der perfekte transfer gewesen, ohne frage.. NA UND!? Ist es eine Garantie einen MESSI zuholen…einen GREALITCH…und wie sich nicht alle heißen!?
Wenn ser Verein so denken würde wie viele hier…dann wären wir in der Position in der Barcelona heute ist…DAUMEN HOCH FÜR EUCH FANS!!!

Nicht zu vergessen, auch unter Hansi Flick sind wir gegen Holstein Kiel im DFB Pokal ausgeschieden.
Lasst Julian Nagelsmann ein bis zwei Jahre Zeit für den Umbruch.

Auch mit Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge fehlen HOCHKARÄTIGE Vorstandsmitglieder mit sehr viel Fussballsachverstand.
Oli Kahn hat ein sehr schwees Ernbe anzutreten, genauso wie Julian Nagelsmann, also bitte um Geduld.

Katastrophe trainer team brazzi einfach alles flick wusste es

Einfach grausam macht kein Spaß mehr nur nich ausreden kein Team mehr Spieler kein bock mehr

Wenn man diesen nist hört was gelabert wird

Man hat Hansa flick schon vergrault und team und jetzt die Fans

Ich seh sie schon kommen die “ Super Transfers.“ wie Ginter , und andere Spieler aus den streichlisten der Vereine , die sonst keiner haben will. Der Kader wird von Jahr zu Jahr schlechter, Wenn jetzt noch Lewandowskl´zu Barca wechselt , gute Nacht
Soll mir jetzt keiner sagen: Bayern hat kein Geld. Dann besorgt verdammt noch mal welches.

Mit Mittelklassespieler wie Sane und Gnabry , gewinnt man international nichts mehr. Das haben wir kürzlich erst gesehen.

Und bitte stellt Kimmich endlich wieder in dei Abwehr. Standarts kann er einfach NICHT.

Bayern macht sich durch Nagelsmann , Kahn und Brazzo mehr und mehr zur Lachnummer

Last edited 2 Monate zuvor by Thomas Binto

Lieber Ulli komm zu uns hernieder,
regiere deinen FC Bayern wieder,
denn in diesen schweren Zeiten
musst du die Geschicke selber leiten.

Ich kann dieses Argument, die Spieler verdienen einen Haufen Geld und sollen sich den Hintern aufreißen oder gehen, langsam nicht mehr hören.
Man sieht richtig, wie schlecht die Atmosphäre beim FC Bayern ist.
„Mia San Mia“ existiert zurzeit nur auf den trikots.
Und daran sind Kahn und brazzo schuld, Punkt.
Wenn man mit seinem Personal nicht vernünftig umgeht, passiert genau sowas.
Ein Fehler war es schon leroy sane zu verpflichten, zumindest zu den Konditionen. Ich finde den jungen gut aber seine Verpflichtung hat die Balance bei den Gehältern durcheinander gebracht.
Und wenn ein gnabry kommt und sagt er will mehr Geld, weil er 10mio weniger als sane bekommt, ist sein gutes Recht.
Den Schuh muss sich brazzo anziehen.
Und Flick zu unterstellen, er habe keine Lust mehr auf die tägliche Arbeit gehabt , ist auch falsch.
Er hat das sinkende Schiff einfach nur bei bester Gelegenheit verlassen.
Und das werden weitere tun. Alaba hat es auch vorgemacht.
Das er gegangen ist finde ich richtig schade, aber es war die logische Konsequenz.
Er war genauso lange da und hat Leistung gebracht wie Müller, warum soll er nicht auch das verdienen, was Müller bekommt.
Der Fisch stinkt vom Kopf.
Sollen sie neu aufbauen und das Personal nach deren Nase umstellen, dann verabschieden sie sich aber nicht nur für 3, sondern für 10 Jahre von der Europäischen Spitze.
Man kann von Hoeneß und Rummenigge halten was man will, aber die beiden könnten den Laden zusammen halten.
Und einen Begriff wie fehlende Wertschätzung hat man zu ihrer Zeit nie gehört.

Der Fisch stinkt vom Kopf. Heiner war bei Adidas ein super Manager aber der FCB braucht einen Fussballexperten mit Management Erfahrung. Er bremst Brazzo aus. Kahn ist zauderlich, da er sich langsam profilieren will ohne Fehler zu machen. Der Witz ist 2013/2014 haben Sie Kroos verloren und nichts daraus gelernt. 2020/2021 haben Sie Alaba, Boateng und jetzt auch Süle und womöglich Gnabry und Wer weiss wen noch verloren. Das ganze wegen zu vorsichtigen Finanzplanung. FCB hat keine Schulden und abbezahlten Immobilien und zwar geschlüpften aber immer noch Festgeldkonto. Statt 50-100Mio mehr zu investieren, die man bei regelmässigen Halbfinale oder Finale gar Gewinn Der Champions League zurück bekommen würde, versucht man gar ihne Schulden durch zu kommen. Wenn man 2019/2020 Hernández und Dann nicht so teuer geholt hätte, würde man besseren Standing gegenüber den Spielern haben, aber so kaum. Es ist aber falsch alles an Brazzo aufzuhängen. Er versucht nur den Spagat ohne Schulden gute Leute zu kaufen oder zu halten. Das Nagelsmann mit 34 ab und zu auch Fehler macht und die Spieler nicht nur mehr Geld sondern durch ihre gierigen Berater Störfeuer fabrizieren, erschwert die Sache.

Last edited 2 Monate zuvor by NSD

Diesen ganzen selbstverliebten Fußball Profis würde ich mal gehörig in den Hintern treten und das bei allen Clubs . Diese Spinner leben auf der Sonnenseite des Lebens und wissen garnicht was Arbeit ist. Und die Club Funktionäre leben in einer Traumwelt! Der Fan soll Trikots für 120€ kaufen die für 3 € produziert werden und Nike Schuhe die 300€ kosten und nach 5mal spielen auseinander fallen damit die Spinner nicht mehr 10 sind 20 Millionen verdienen ! Mann müsste den ganzen Fußball mal einen Denkzettel verpassen damit die millionarios mal wieder aufwachen. Ein wenig mehr Demut und Wertschätzung dem Fan gegenüber wäre mal wieder von Nöten!

Liebe Leute, ihr gebt einmal dem und einmal dem die Schuld an dem Misserfolg den es jetzt schon seit 2 Jahren bei uns gibt. Ich würde sagen da hat JEDER in dem Verein ein bissel dazu beigetragen. Es fing schon mit der Unruhe zwischen Flick und dem Hasan an wo auch noch der alte Vorstand nur zugeschaut hat. Und auch beim Flick sind die Spiele im 2. Jahr nicht besser geworden, sage nur Abwehr. Einem Hasan hat man vorab viel zu viel Spielräume gegeben, daran war ein Uli schuld. Was hat der Hasan seit seinem Antritt in die Reihe bekommen, würde sagen nicht viel! Weiter gehts zur Mannschaft, da höre ich seit langer Zeit nur Wertschätzung, früher war es eine Ehre für uns Fußball zu spielen, heute verdienen die Jungs ohne Werbeeinnahmen um die 15 Mio. und die erzählen was von Wetschätzung. Da hätte von der Vereinsfühung schon längst was passieren sollen, wer es nicht schätzt mit soviel Geld beim großen FC Bayern zu spielen soll gehen, egal wie er heißt. Und nun zum Schluß zu unserem Trainerteam. Man sollte dem JN mal auf seinem Tablett das er immer schön auf seiner Bank präsentiert Spiele unter Pep zeigen was taktische Ausrichtung eines Fussballspiel angeht. Kennt ein Herr JN überhaupt Posotionswechsel, hinterlaufen eines Aussenverteitiger oder ein Spielsystem innerhalb der 90 min. zu wechseln, ich glaube nicht. Dann kann ich nur sagen wenn er das nicht kennt sollte er sehr schnell diesen Verein wieder verlassen. Es ist gerade sehr einfach gegen uns zu spielen, immer der selbe krampf immer die selben Leute und immer die selbe Taktik. So wird er sicher langfristig keinen Erfolg haben, und da sind wir wieder bei der Vereinsfühung. Wie lange schaut ihr da noch hin? Unternehmt endlich was bevor es uns so geht wie Manu oder AC Millan oder Arsenal. Wir sind nicht mehr weit entfernt,und Oli da hilft Dir auch die beste theoretische Ausbildung nicht. Fussball ist anders wie Sportwetten

Aufarbeiten des Geschehens? Endlich das „Trainerlein“ entlassen – dann kommt der Erfolg wieder zurück!

Wer versenkt den Kahn?

Unseren Hansi wolltet ih nicht. Der hatte eine Bindung und auch Ahnung von Fußball. Was hat Nagelsmann eigentlich an Titel vorweisen können?
Unseren Hansi behalten und Hassan in den Wind schießen. Das wäre richtig gewesen.
Wir wollen unseren Uli zurück. Da wäre vieles nicht passiert

Maulheld!!!

Schon die Rede von Kahn, bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern, war unterirdisch. Seine aktuellen Statements, nach der Blamage gegen Villarreal, verstärken diesen Eindruck.Die Emotionalität,das Herzblut und die starke Rhetorik von Uli Höneß, ist bei Kahn Fehlanzeige. Wenn das Vertrauen total schwindet, dass das Team Kahn/Brazzo noch die Kurve kriegt, dann gute Nacht für den dunklen „Stern des Südens“.

Bin der Meinung, dass schon genug Spekulationen um Lewandovski, Müller und Neuer gemacht wurden und man Tacheles reden sollte und nicht so rumeiern sollte – so ein Sportvorstand hätte ich eh schon lang in die Wüste geschickt

Dieses ganze herumgeeiere seit Jahren nervt nur noch. Es gibt kein Plan mehr. Keine guten Transfers kein Nachwuchs, nur mega Talene angeblich die aber sofort Verkauft werden. Wirklich alles ohne Plan. Am Besten Uli und Rummenige kommen wieder zurück.

Kahn ist leider von einem Extrem ins andere übergegangen früher emotional u manchmal etwas drüber u heute das ganz große Gegenteil aber auch da läuft noch die Lernphase genauso wie bei Nagelsmann das gehört dazu, aber bei Brazzo muß man schon mehr erwarten u da muß mehr kommen. Das Theater um Verträge hätte man vor den Wochen der Wahrheit bereinigen müssen. Zu Pokalwettbewerben gehört immer etwas Glück dazu sonst würde PSG alles in Grund u Boden spielen müssen u das tun sie nicht. Schütteln lernen u nächste Saison wird wieder angegriffen nur Schuldige suchen um mit den Finger drauf zu zeigen hat noch nie geholfen.

müller würde ich gar nicht mehr verlängern, er ist doch nur noch ein hemmschuh für die mannschaft. seine zeit ist vorbei.

Liebe Leute, ihr gebt einmal dem und einmal dem die Schuld an dem Misserfolg den es jetzt schon seit 2 Jahren bei uns gibt. Ich würde sagen da hat JEDER in dem Verein ein bissel dazu beigetragen. Es fing schon mit der Unruhe zwischen Flick und dem Hasan an wo auch noch der alte Vorstand nur zugeschaut hat. Und auch beim Flick sind die Spiele im 2. Jahr nicht besser geworden, sage nur Abwehr. Einem Hasan hat man vorab viel zu viel Spielräume gegeben, daran war ein Uli schuld. Was hat der Hasan seit seinem Antritt in die Reihe bekommen, würde sagen nicht viel! Weiter gehts zur Mannschaft, da höre ich seit langer Zeit nur Wertschätzung, früher war es eine Ehre für uns Fußball zu spielen, heute verdienen die Jungs ohne Werbeeinnahmen um die 15 Mio. und die erzählen was von Wetschätzung. So einen Blödsinn habe ich vor 5 Jahren noch nicht gehört. Wenn das nicht schon Wertschätzung genug ist für so einem großen Verein kicken zu dürfen und dann noch so viel Geld zu verdienen das diese Spieler im Normalfall ihr Leben gesichert haben. Es sei den es ist wichtig Gucci Jacken für 8000 Euro zu kaufen und genau diese Personen reden von Wertschätzung. Sorry das passt nicht zu uns. von der Vereinsfühung schon längst was passieren sollen, wer es nicht schätzt mit soviel Geld beim großen FC Bayern zu spielen soll gehen, egal wie er heißt. Und nun zum Schluß zu unserem Trainerteam. Man sollte dem JN mal auf seinem Tablett das er immer schön auf seiner Bank präsentiert Spiele unter Pep zeigen was taktische Ausrichtung eines Fussballspiel angeht. Kennt ein Herr JN überhaupt Posotionswechsel, hinterlaufen eines Aussenverteitiger oder ein Spielsystem innerhalb der 90 min. zu wechseln, ich glaube nicht. Dann kann ich nur sagen wenn er das nicht kennt sollte er sehr schnell diesen Verein wieder verlassen. Es ist gerade sehr einfach gegen uns zu spielen, immer der selbe krampf immer die selben Leute und immer die selbe Taktik. So wird er sicher langfristig keinen Erfolg haben, und da sind wir wieder bei der Vereinsfühung. Wie lange schaut ihr da noch hin? Unternehmt endlich was bevor es uns so geht wie Manu oder AC Millan oder Arsenal. Wir sind nicht mehr weit entfernt,und Oli da hilft Dir auch die beste theoretische Ausbildung nicht. Fussball ist anders wie ein Unternehmen wie Sportwetten zu führen.

… vielleicht will Brazzo jetzt den Hudson-Odoi verpflichten, da ihn die Chelsea Russin nicht mehr vorführen kann? Spielt der eigentlich wengistens ab und zu? Was Kahn vom Stapel lässt, ist angelerntes „Kauderwelsch“ welches ich auch sagen könnte, ohne jahrelange Studien. Ein Hassan muss drigend hinterfragt werden, auch wenn die Führungstroika alle dank Uli`s Gnaden im Amt sind. Es ist ja nicht grundsätzlich alles schlecht, aber es braucht Auffrischung in vielen Positionen. Neben der Führung kann man bis auf Neuer, Coman, Davies, Kimmich, Goretzka und die jungen Upamecano und Nianzou, alle und jeden hinterfragen. Also ich würde mich von 3-4 teuren Spielern und dafür 4-5 hungrige kaufen. Man macht a)keine grossen VERLUSTE und b)holt man neuen hungrigen Power.

Gott sind hier einige daneben. Die Spieler sind schuld ? Ja klar, nur hat ein Sane zB. sich den Vertrag selbst gegeben oder wurde er verpflichtet? War die Bereitschaft nicht da für besagten 120 Millionen, oder für einen Roca 40 Millionen zu zahlen? Von Sarr mal abgesehen. Wer hat 25 Millionen für einen völlig unerfahrenen Trainer ausgegeben ? Ein Trainer der von Schienen Spielern schwadroniert und dessen Spielidee einzig auf Flanken und Ballgewinnen im 1/3 des Gegners fußt und das auch schon zu RB Zeiten ? Es war so auffallend diese Saison dass jede taktisch versierte Mannschaft uns vorgeführt hat, dass JN nach eigenen Aussagen nicht viel ändern wolle am Anfang weil die Zeit es nicht hergibt, seit dem die Stellschrauben durch ihn verändert werden nun die Mannschaft von attraktiven Partien zu Saison Beginn sich zu dieser toten Mannschaft entwickelt hat.
Über Van Gaal, Guardiola und Flick hat man eine Bayern-Spiel-DNA erschaffen die das Fundament darstellt. Eine DNA nach denen Spieler integriert werden und nicht andersrum. Natürlich sind besagte auch nicht jedes Jahr CL Sieger geworden aber es hat verdammt Spaß gemacht zu zusehen. Alles in allem muss man sich gänzlich neu aufstellen.

Sinnlos zur Zeit.Enttäuschung pur!!!!

Vorbei, mit der Bayern Familie.

Ich kann nur sagen in jeder Meinung steckt ein funken Wahrheit…ich bin seit 25 Jahren Fan, ich habe gute wie schlechte Zeiten durch. Vergessen werde ich nie das Finale mit Manchester sls ich das erste Mal Tränen in den Augen hatte und nicht wusste was da gerade passiert ist. Aber unvergesslich ist auch die Meisterschaft in Hamburg, das wahr das spektakulärste was ich je erlebt habe im fussball…diese Dramatik. Und das alles hat mir Bayern gegeben…es gibt bestimmt Fans die öfter ins Stadion gehen als ich, weil ich einfach zuweit weg wohne aber ich bin mehr Fan im Herzen als viele andere hier. Man redet nicht so abfällig über ein Verein den man liebt oder hetzt ihr über eure Frau oder Kinder auch so wenn es mal nicht so funktioniert. Ich stimme zu dass das mit dem geld krank ist und viele ihre Realität verlieren…dann liegt es aber auch an uns dies nicht mehr mit zu machen…ihr alle finanziert dieses Dilemma. Boykottiert Pay TV und überteuerte Fan Artikel oder stadionbesuche für zuviel Geld damit unterstützt Ihr genau das was in den letzten 10 Jahren passiert…nur noch commerz. Es tut mir auch weh im Herzen nicht so dabei sein zu können wie ich will aber man muss um was zu ändern auch mal anfangen was ändern und nicht nur reden und meckern. Vg.Tobi

Was habe ich Oliver Kahn als Spieler geliebt: Emotion pur, 100%tige Identifikation mit dem FC Bayern! Werde nie das Championsleaguefinale 2001 in Mailand gegen den FC Valencia vergessen, als Olli im Elfmeterschiessen 3 Elfmeter hält, und ich direkt hinterm Tor…Das war episch“
Und heute? Kahn macht für mich in Interviews immer den Eindruck, ob ihn das alles nichts angehen würde. Der ist so….anders. Und über unseren „Sportvorstand“ ist mittlerweile jedes Wort eines zuviel. Es läuft, verdammt noch mal, seit einiger Zeit, vieles in die verkehrte Richtung. So blind kann man doch gar nicht sein…
Kahn, Hainer und Brazzo, das passt einfach nicht!Und eines sollten die Herren aus der Führungsetage NIEMALS vergessen: Kein Verein auf der Welt ist IRGENDWAS ohne seine Fans!!!

1 noch…Wir sind ja nicht sang und klanglos ausgeschieden…es hat halt einfach auch etwas spielglück gefehlt im rückspiel…Wir müssen ach mal wieder etwas runterkommen. Die letzten Jahre sind super erfolgreich gewesen, dass das nicht immer so bleibt ist doch doch normal, dad wichtigste ist wieder aufzustehen und eine neue Ära zu starten. Was wirklich enttäuschend war ist das 0:5 im Pokal gewesen aber auch da ist MSN im nächsten Jahr wieder gierig drauf nach Berlin zu fahren.

Na,da bin ich mal gespannt,was dabei rauskommt,wenn überhaupt was!
Es gibt ein Sprichwort das heißt “ jetzt wo das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“
Schon zu Zeiten von Hansi Flick hat man auf keine Hilferufe reagiert!
Schlimm was in kürzester Zeit aus dem FCB geworden ist.
Das man im europäischen Spitzenfußball nicht mehr vertreten ist, hat sich schon vor einiger Zeit angekündigt und meine Befürchtung ist, das wird sich so schnell nicht wieder ändern!
Und noch ist die deutsche Meisterschaft nicht sicher…….
Das wäre der Super Gau!!!

Leute
Das ist schon ganz schön heftig wie hier abgeleder wird.
Klar ist nicht alles o.k, aber es muss auch mal ein wenig Demut gezeigt werden.
Es gibt immer mal ein Tief.
Es wird auch wieder bessere Zeiten geben.
Geht davon aus, das alle in der Bayern Führung Profis sind und auch wieder das Ruder in eine andere Richtung lenken.
Jetzt muss man aus dieser Situation Lehren ziehen.
P.s.
Man kann auch seine Meinung äußern ohne jemanden zu beleidigen.

Ich bin gespannt , welche Schlüsse man daraus zieht. Ich bin seid 50 Jahren Bayern Fan, wie man eine Mannschaft so runter wirtschaften kann, habe ich noch nicht gesehen.
Bei dem „Schrott“ der eingekauft wurde, wäre man in der freien Wirtschaft raus geflogen. Man sagt immer das die Kosten für die Spieler so hoch sind, Wieviel Geld wurde von Hasan verbraten in den letzten Jahren ?
Dafür hätte es Haaland und noch einige andere gegeben.

Brazzo raus!Eberl holen und im Sturm Darwin Núñez!Die beiden neuen Verteidiger werden auch Ihre Arbeit gut machen!

Ich finde auch, dass Kahn nicht der richtige Mann ist. Er wirkt mir viel zu hölzern. So typisches Managergehabe und Gerede. Schaut nur, dass er ja keinen Fehler macht.
Brazzo halte ich von Anfang an als Fehlbesetzung. Flick vergrault, Spieler vergrault. Falsche Spieler geholt.
Viele Vereine in Europa reden gar nicht mehr mit Brazzo. Siege Bericht in der SportBild vor einiger Zeit.
Der hat wohl bei einigen Vereinen angerufen und ein Interesse an Spieler X hinterlegt. Danach sich nicht mehr gemeldet. Das ist schlechter Stil.
Ich bin seit 46 Jahren Fan und Mitglied.
Solche Zustände habe ich noch nie erlebt.
Brazzo bitte Platz räumen.
Nagelsmann am besten auch. Diese Laptoptrainer-Schwätzer. Die glauben, mit ihrem Schlaugerede würden sie den Fußball neu erfinden.
Ein wirkliches Spielsystem kann ich nicht erkennen. Im Gegenpressing laufen die gegen vermeintlich schwächere Gegner immer wieder ins leere. Dann wird hinterher gelaufen. Konter, bumm, Tor.
Kahn sollte ein Startup Unternehmen eröffnen. Da kann er sein Manager Gerede abhalten und zigtausende für Berater ausgeben.

Hallo an alle. Wenn ihr wirklich Bayern Fans seit dann schiebt nicht einen alles zu. Jeder Verein hat schlechte Zeiten und dieses Mal ist es halt FC Bayern. Wir können nichts tun dagegen. Sie brauchen einfach bessere Spieler. Die alten werden schwach und wer weiß ob Neuer und Müller überhaupt noch weiter machen können. Ich meine so viele OP’s Neuer schon hatte.
So und jetzt akzeptiert es und lässt es den Verein entscheiden. Ich will auch das z.b Lewy nicht geht oder das es so wie früher sein soll aber es geht alles Mal zu Ende und dann muss man halt neu anfangen. FC Bayern schafft das schon.

Hallo, wir werden zum 10 mal in Folge Meister dieser Titel ist der wichtigste. Die Wertschätzung der Spieler ist doch nur das Geld. Zu den
Vertragsverlängerungen warum verstecken
Sich die Spieler hinter ihren Beratern,
der Gnabry soll erstmal Leistung bringen dann kann er fordern. Neuer und
Müller Performen fast immer, und der Lewi und sein Zahavi nur mehr Gehalt fordern, haben die nichts von Corona gehört. Wir können nicht mehr so viel Geld ausgeben für neue Spieler wie vor Corona. Ohne
Moos nix los. Und hört auf mit dem Flick der brauchte doch nur einen Grund um zum DFB zu gehen. Kahn muss seinen eigenen Stil finden und durchziehen. Brazzo kann auch nur bessere Spieler holen wenn er mehr Geld zur Verfügung gestellt bekommt. Kalle und
Uli sollten sich lieber in der Öffentlichkeit zurückhalten und nicht überall ihren Senf dazu geben. Sie sind nicht mehr dabei und
Sollten sich besser zurückziehen. Sie sind auch an diesem Kader mit beteiligt oder wie er zusammen gestellt ist. Lasst bitte den Trainer in Ruhe arbeiten und sie sollten vielleicht auch Spieler holen die zu diesem Spielsytem passen. Der wird eine sehr erfolgreiche Zeit uns noch bringen.

Last edited 2 Monate zuvor by Michael H.

Nehmt Euch mal ein Beispiel am Frankfurt Spiel gestern … das war Gänsehaut pur … wir würden uns über solche Ansätze bei uns sehr freuen …

Finanziell sehe ich ja ein dass man in Zukunft besser Hauswirtschaften muss…, vorallem bei Einkäufen…!
Was ich aber nicht verstehe, dass die bisherigen Helden älter geworden sind und ständig ihre Gehälter aufstocken wollen…schön einer nach dem anderen…und dann nur noch mitspielen aber auf dem Weg zu Titeln auch noch immer vorzeitiger ausscheiden.

Fussballer sind einfach überbezahlt…inklusive deren Zwischenhändlern … somit leidet auch der gesamte Fussball und sein ursprünglicher Sinn darunter, weil der kommerz das Ziel ist mit dem geringsten Aufwand übersättigt vom stetig wachsenden Egoismus…

Die Fan’s dienen nur noch als Propheten mit minimaler Teilhabe und maximaler Ausbeute….
Und wenn Fan erstmal gestorben ist, stirbt auch der Kommerz und dann der Fussball, weil andere Interessen entstanden sind…

Die Führungsetage hat keinen einfachen Job…, weil sie auch einen Vereinskollaps verhindern wollen/müssen…

Hallo Fans,

Für mich einer der größten Fehler der letzten Jahre ist das man nach Flick vorallem uns Hermann Gerland wegeeckelt hat, einen Garant für gute Stimmung und Kommunikation mit den Spielern. Und das ist allein Brazzos verdienst. Für mich ist der Mann schon lange nicht mehr tragbar. Nur geeiere, Nix auf die Reihe bekommen dafür steht Brazzo. Dumm in die Kameras lachen kann er auch noch viel mehr nicht.