FC Bayern News

Ehefrau von Lewandowski heizt Wechselgerüchte weiter an: „Ich fange an Spanisch zu lernen!“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski wird schon seit Wochen mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Auch wenn die Bayern und die Katalanen dementiert haben, dass der Pole im Sommer nach Barcelona wechselt, heizt dessen Ehefrau die Gerüchte nun erneut an.



Während Oliver Kahn die Meldungen rund um Lewandowski und einen Wechsel zum FC Barcelona zuletzt als „Nonsens“ bezeichnet hat, dementierte auch Barça-Sportchef Mateu Alemany eine vermeintliche Einigung zwischen Barcelona und dem Top-Torjäger. Dennoch: Die Gerüchte reißen nicht ab und werden nun ausgerechnet von der Ehefrau von Lewandowski neu angeheizt.

Anna Lewandowska lernt Spanisch

Lewandowski befindet sich nach dem enttäuschenden CL-Aus der Bayern derzeit auf Mallorca und verbringt dort die Osterfeiertage mit seiner Familie. Seine Frau hat einen entsprechenden Post auf Instagram veröffentlicht. An sich nichts spektakuläres, hätte sie diesen nicht mit einem interessanten Hinweis versehen: „Hallo Leute! Ich fange an Spanisch zu lernen! Irgendwelche Tipps? Lasst es mich wissen!“

Ob bewusst oder unbewusst, damit heizt Anna Lewandowska zwangsläufig die Gerüchte über einen möglichen Wechsel ihres Mannes im Sommer zum FC Barcelona weiter an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sie soll lieber Chinesisch oder Arabisch lernen.
In China und Katar werden in die Jahre gekommene Altstars am besten bezahlt.

Für einen alternden Star ist seine Torquote doch recht beachtlich, findest du nicht?

Ps. Soll Brazzo zum HSV oder Hertha gehen, dort ist man unfähige Sportdirektoren – Darsteller gewöhnt.

Sehr gute Idee !!!

Dem schließe ich mich an!!

ständig wird auf unsere Clubführung eingedroschen, Herrn RL nicht genug Wertschätzung und Aufmerksamkeit zu schenken. Dann werden immer wieder Strohfeuer aus dem eigenen Umfeld gestreut. Ganz ehrlich, pack deine Koffer und geh!

Ich kann das Thema, Lewi nicht mehr hören,soll er gehen.Dann kann der FC endlich planen,so müßte manch ein Spieler weichen!! Und Gnabry hat die 18millionen verdient,was machen andere Spieler besser.
Bayern sollte endlich mal einen Kader aufstellen,und andere Mitläufer verkaufen.Sind immer die gleichen mit Wehwehchen, bekommen aber mehr als Gnabry
Zudem sollen die Verantwortlichen wieder einen FC
Aufbauen,denn vom kleinsten bis Lewi,sind alle lustlos(Frankfurt)
Haben es vorgemacht!!!

Frankfurt hat nur aufgrund des wesentlich besseren Kaders Barca geschlagen. Einsatz und Motivation waren nicht ausschlaggebend…PS: Gnabry wäre mit seiner Einstellung in Frankfurt kein Stammspieler.

Korrekt. Wer etwas anderes behauptet, versteht die Materie nicht.

„FC“ ist in Köln.

Man kann sich dieser Stellungnahme nur anschließen. RL ist wohl der am besten bezahlte Profi, aber jedes Jahr feuert er die Wechselgerüchte an.Ob seines Alters, die Verletzungsanfälligkeit wird auch zunehmen, sollte man das Kapitel RL beim FCB zum Ende bringen. Entweder sofort oder spätestens am Ende der kommenden Saison.

Genau und Neuer und Müller kann er gleich mitnehmen. Habs schon öfters geschrieben, die angehenden älteren Herren gehören weg, schon des Geldes wegen…

Er soll gleich dort und sich weiter die Eier Schaukeln lassen.. SÖLDNER..

Was für ein Kindergartenniveau. Hoffe er hat sich seine Neue Mannschaft gestern gut angesehen

Robert in Barcelona , das wird lustig 🙂 Wird dort untergehn 🙂

Soll sie doch!!

maximal unnötig.. ekelhaft!

Kann sie ja , aber wegen einem Wechsel ? Das ist ein schlechter Scherz ?!

Wider so eine die ohne iren Mann nichts wäre,und an der Oder mit Kernseife ihre Wäsche waschen müsste.

Lewandowski ist kein Ire, sondern Pole.

Langsam ist man nur noch genervt , jedes Jahr das gleiche . Man soll den Umbruch einfach dieses Jahr machen , ob jetzt oder in 2 Jahren ist ja auch egal . Ich will mal wieder diese Leidenschaft und Mentalität sehen .

bin der gleichen Meinung!
ob Lewi oder Müller, spielt keine Rolle;
waren die letzten beiden Jahre stark, haben aber gerade in den letzten entscheidenden Wochen extrem abgebaut und sich nur noch auf ihre verbesserten Verträge konzentriert – ok, war auch rin Verschulden der Vereinsführung – ; hätten sie das gemacht, wofür sie jetzt schon fürstlich bezahlt werden, dann stünden wir im Halbfinale und nicht der siebte der spanischen Liga.
Vllt. ist tatsächlich die Zeit gekommen, mal ordentlich durchzuwischen🤔
Davon betroffen sollten auch Spieler wie Kimmich oder Gnabry sein, deren Leistung der letzten Wochen, war wohlwollend gemeint, gerade mal durchschnittlich.
Auf geht‘s, pack ma‘s

Er hat uns jahrelang mit seinen Toren zu Erfolgen geschossen. Der Verein lässt ihn zappeln während man mit Kimmich, Goretzka, Coman, Gnabry und Müller verhandelt (hat).

Ich verstehe wenn er genervt ist.

Das Theater, worüber hier alle heulen, macht aber nicht er, sondern die klickgeilen Sportmedien, welche dreimal am Tag andere Meldungen über ihn bringen.

Also hört auf unsere Spieler so runterzumachen wenn wiedermal was gemeldet wird, was Euch nicht passt. Meckern kann man wenn ein offizielles Ergebnis feststeht.

Korrekt
Fake, aber sicherlich. Leider gibt es für den FCB ständig Fake , weil zuviele darauf reagieren und man diesen Chaoten auch noch Gehör schenkt: Lewi will dies, Gnabri fühlt sich nicht wertgeschätzt usw. viel zu viele die auf den ganzen Mist reagieren. Keiner aus Vorstand und Spieler weiß irgendetwas. Das ist Fakt, denn das steht in den Verträgen, dass der Vorstand bezüglich Äußerungen über irgendwelche Vertragsinterna sein ok geben muss.

Die Pseudo – Journalisten kauen auf ihren Bleistiften rum und werden unter Druck gesetzt, irgendwas über den FC Bayern zu erfinden. Das ist alles. Der Stupido von der Konkurrenz übernimmt das dann und fertig ist die „Sensation“. Exklusiv, natürlich.

Wenn er „genervt“ ist, soll er die Schnauze aufmachen. Wenn Kahn im TV sagt „wir haben einen Zeitplan“ – dann wird der Spieler das wahrscheinlich auch wissen.

Ich war eben auf ihrem Insta-Account. Ich sehe diesen Post NICHT.
Ebenfalls seltsam, dass der Screenshot in dem Bericht nicht von ihrem Account ist, sondern auf einen kleinen Twitter Account BarcaInfo verlinkt. Fake?

Fake, aber sicherlich. Leider gibt es für den FCB ständig Fake , weil zuviele darauf reagieren und man diesen Chaoten auch noch Gehör schenkt: Lewi will dies, Gnabri fühlt sich nicht wertgeschätzt usw. viel zu viele die auf den ganzen Mist reagieren. Keiner aus Vorstand und Spieler weiß irgendetwas. Das ist Fakt, denn das steht in den Verträgen, dass der Vorstand bezüglich Äußerungen über irgendwelche Vertragsinterna sein ok geben muss.

Soll sie. Wenn er gehen will…… Reisende soll man nicht aufhalten. Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber ist ja eh ein Fremdwort.

Was ist so anstößig, auf Mallorca Spanisch zu lernen?

Spanisch für Mallorca passt doch, arabisch kann sie bestimmt noch nicht, wäre vielleicht auch ein Vorteil

Last edited 2 Monate zuvor by Alex

Soll sie doch Spanisch lernen, Andere Spielerfrauen können auch mehrere Sprachen. Ich kann sogar Bayrisch; ich glaube das fehlt in ihrem Wortschatz 🙂 MIA SAN MIA

Sie ist lernwillig. Das würde ich auch gerne von einigen Bayern Spielern sehen, die immer noch nicht Deutsch gelernt haben.

Sollten sich mal an Benzema ein Beispiel nehmen…hat sogar Gehaltseinbußen zugestimmt und das ist wahre Wertschätzung an Verein…Lewi obwohl ich immer auf deine Seite war aber das was jetzt getan wird ist nicht mehr tragbar ..Pack die Koffer und geh da hin wo das Geld noch mehr stinkt

Ich kann mich nicht erinnern, dass Anna sich jemals in die Vertragsgeschichten ihres Mannes eingemischt hätte.
Dass sie dies nun tut, zeigt, wie enttäuscht die beiden (ähnlich, wie Alaba, Boateng und Martinez) über den Umgang mit ihnen sind.
Ich wünsche mir eine Clubführung, oder wenigstens einen Sportdirektor, der dem Weltformat dieses Clubs gerecht wird.

Netter Versuch Anna.

Fast.
Ich bin Frau Alaba…

Wenn das kein Fake ist – wie doof ist die denn?

Zurzeit verstärkt sich das Jammern auf Lewandowski. Keine Ahnung warum? Er kann nichts dafür, dass die Bosse mit ihm keine Verhandlungen führen. ER hat schon oft gesagt, dass er bleiben möchte. Aber er wird einfach ignoriert. Und er soll jetzt schuld sein, dass er sich umschaut. So wenig Wertschätzung für einen Spieler, der heute so etwas wie Gerd Müller ist. Vielleicht liegt es darin, dass er Pole ist und kein Deutscher? Ist seine Leistung nicht genug? In den letzten drei Jahren spielte er mehr, er war länger auf dem Spielfeld als Coman, Gnabry und Sane zusammen. Er ist fast nie verletzt und wenn er für 5 Wochen ausfällt, dann trotzdem schießt er 41 Tore. Und vor allem, Bayern verdient nicht nur an seinem Spiel, Bayern verdient auf der ganzer Welt nicht nur durch Ansehen (Weltfussballer) sondern verdient ein Haufen Geld, weil sehr viele Produkte mit dem Namen Lewandowski verkauft werden. Ich kann nicht verstehen, warum die Bayernbosse ihn so ignorieren?