FC Bayern News

Führungskrise in München? Oliver Kahn gerät beim FC Bayern unter Druck

Oliver Kahn
Foto: Getty Images

Beim FC Bayern herrscht derzeit Krisenstimmung. Nicht nur sportlich läuft es alles andere als rund in München, auch an der Säbener Straße brodelt es. Neben Chefkaderplaner Hasan Salihamidzic gerät auch Klubchef Oliver Kahn immer stärker in die Kritik



„Wir werden nicht in Tränen ausbrechen“, hatte Kahn nach dem überraschenden CL-Aus gegen den FC Villarreal betont. Der 52-Jährige zeigte sich nach dem Spiel zwar enttäuscht, sein teilnahmslos wirkendes Auftreten sorgte aber bei vielen Fans, Medien und Fans für Unmut. Der ehemalige Torwart-Titan muss nun die erste echte Krise beim Rekordmeister managen und kann sich nicht mehr auf das Verwalten des Erbes von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge beschränken. Während zuletzt vor allem sein Vorstandskollege Hasan Salihamidzic in der Kritik stand, rückt nun auch Kahn immer mehr in den Fokus.

Mangelnde Präsenz von Kahn sorgt für Unmut in München

Kahn ist mittlerweile seit mehr als zwei Jahren Vorstand beim FC Bayern und hat vergangenen Sommer das Führungszepter von Rummenigge übernommen. Der „Welpenschutz“ für den ehemaligen Bayern-Profi ist abgelaufen. Kahn ist (bisher) nicht als Lautsprecher aufgetreten. Im Gegenteil, der Vorstandsvorsitzende ist medial so gut wie gar nicht präsent. Während der Katar-Krise musste Julian Nagelsmann immer wieder Rede und Antwort stehen. Auch in der aktuellen Kader-Debatte verzichtet Kahn kauf klare Ansagen und spielt auf Zeit. Dieser scheint sich vielmehr auf das zukunftsträchtige Strategieprojekt „FC Bayern AHEAD“ zu konzentrieren und vergisst dabei scheinbar die Probleme und Herausforderungen im Hier und Jetzt.

Wie die „SZ“ berichtet, wächst der Unmut an der Säbener Straße über das Verhalten des eigenen Klubchefs. „Von einem sich kümmernden Kahn ist bisher auffallend wenig bekannt geworden, stattdessen ist aus betroffenen Kreisen von einer gewissen Sprachlosigkeit zwischen der neuen Führung und dem Fußballpersonal zu hören“, berichtet das Blatt und bezieht sich dabei auf Informationen aus Spieler- und Beraterkreisen.

Passend dazu will der „Focus“ erfahren haben, dass auch Bayern-Legende Uli Hoeneß alles andere als zufrieden mit seinen Nachfolgern ist. Der 70-Jährige hat sich bisher dezent zurückgehalten. Vermutlich auch, weil mit Salihamidzic sein eigener Protegé massiv in der Kritik steht. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis sich die graue Eminenz vom Tegernsee zu Wort melden wird.

Die Bayern stehen vor wegweisenden Wochen und Entscheidungen

Die kommenden Wochen und Monate werden wegweisend für den deutschen Rekordmeister. Die Vertragsverhandlungen mit Thomas Müller, Manuel Neuer, Serge Gnabry und vor allem Robert Lewandowski werden sowohl Kahn als auch dessen Führungsstil auf eine Probe stellen. Damit verbunden stehen die Münchner vor einem personellen Umbruch. Die zahlreichen Corona-Not-Transfers (Sarr, Roca, Richards) haben sich als (finanzieller) Ballast erwiesen. Auch Cheftrainer Julian Nagelsmann fordert mittlerweile öffentlich „frisches Blut“ und erhöht den Druck auf die Führungsriege.

Kahn selbst hat nach dem CL-Aus betont, dass die Münchner nun die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen müssen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Es wird spannend zu sehen welche Rolle er er selbst dabei einnehmen wird.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
87 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich kann es nur bestätigen Kahn und sein Sportclown sind führungsschwach jedenfalls macht es nach außen den Eindruck

Für mich sind diejenigen Clowns, die dem FC Bayern von außen reinreden wollen und alles besser wissen.

Die Suppe wird nicht heißer gegessen als sie gekocht wird

Hätte nie gedacht dass der FCB so unfähige Typen auf so wichtige Posten sitzt. Kahn will nicht, Brazzo kann nicht.

Trifft den Nagel auf dem Kopf. Sehr gut.

zum Glück hast du nicht “ den Nagelsmann auf den Kopf “ gesagt

Um mal was positives zu sagen:
Zumindest haben wir wahrscheinlich die coolsten Führungskräfte in Europas Top Ligen:
Brazzo lacht via TV schallend über das Glückslos Villareal, Kahn kommt heute in Leggings ins Büro und unser Trainer gerne mit dem Longboard. 🙂 🙂 🙂

Ich habe nicht lachenden Brazzo in TV gesehen, war damals bei der Verlosung eher ernst…

Schöner Name „Sportclown“ ! Trifft den Nagel auf den Kopf !!!

die medien wollen ihn und den verein unter druck setzen, aber intern hat man das schon im griff. sie wissen was zu tun ist.

Ich habe bei Hoeneß/Rummenigge auch oft gezweifelt ob sie die richtigen Stellschrauben finden und den ein oder anderen wichtigen Spieler adäquat ersetzen können. Aber bis auf ein paar Entscheidungen (Klinsmann z.b.) haben sie immer alle Lügen gestraft die sie kritisiert haben.
Seit die beiden weg sind hatte ich noch öffter das Gefühl und leider war es fast immer auch berechtigt.
Mir gehen auch die Ausreden auf die Nerven von wegen Corona.
Die meisten unserer Stammspieler sind für (verhältnismäßig) knappes Geld gekommen und sind voll eingeschlagen.

Gnabry 6 Mio
Kimmich 10 mio
Goretzka ablösefrei
Neuer glaube ich 30 mio
Musiala ablösefrei
DAVIS 10 Mio
Coman 20 mio

…und wenn jetzt wieder einer kommt und sagt „Davis und Musiala hat aber Brazzo geholt “ kann ich nur sagen, dass beide Transfers hauptsächlich aus dem Scouting von Marco Neppe hervor gingen. Der wirklich gut vernetzt ist und einen super Job zu machen scheint. Neppe wurde bei seinem Wechsel vom Reschke aus Leverkusen mitgebracht. Michael Reschke hat bei Leverkusen und später bei Bayern einen super Job gemacht bis er aus München geflüchtet ist als ihm Salihamidzic vor die Nase gesetzt wurde

D. h. BRAZZO ist nur für die schlechten und Neppe für die guten Transfers verantwortlich?

Für diejenigen, die keine Ahnung haben, heißt es das.

Da ihr es scheinbar beide nicht verstanden habt erkläre ich es gerne nochmal auf eine andere Weise. Ich wollte nur nochmal aufzeigen das meiner Meinung nach bei dieser ganzen weinerei von Kahn und Salihamidzic wegen Corona vergessen wird das man unter Rummenigge und Hoeneß auch nicht mit Geld umsich geschmissen hat und trotzdem den kader aufwerten konnte und das für die Transfers von Musiala und Davis der geunsste auch achon teilweise vorher gelegt wurde. In beiden Fällen wurde explizit Neppe erwähnt als Entdecker. Wer Saar und Richards gescoutet hat weiß ich nicht

Das sehe ich genauso. Und nicht zu vergessen: Man hat den besten Trainer der Vereinsgeschichte vom Hof gejagt, weil er Wünsche bzgl. Kader geäußert hat. Hätte man sich damals für Flick und gegen Brazzo entschieden stünden wir sicher besser da. Statt für 20 Mio einen neuen Trainer zu holen, hätte man Perisic verpflichten können und Boateng wäre wahrscheinlich auch mit Gehaltseinbußen als Backup geblieben.

Flick ist vertragsbrüchig geworden. Er wurde weder vom Hof gejagt noch entlassen. Er hat sich einfach zum DFB verpisst.

Boateng ist durch Uli Hoeness geschaßt worden! Hoeness hat den AR Beschluß herbeiführen lassen, mit Boateng nicht zu verlängern, nachdem Rummenigge das Management von Boateng gebeten hatte nirgendwo zu zeichnen und ihm etwas Zeit zu geben!
Boateng wollte nicht weg!

Die Verantwortung liegt beim Sportdirektor!!!! Oder hat dein Chef nix zu sagen!!!!

Genau so muss man das verstehen 😀
Und Reschke ist ein Spitzenmann. Das zeigt von der Qualität dieses Kommentares…

War das nicht der Job von Neapel? Scouting-dafür wird er bezahlt.

Neppe…

Sorry mr. t
da bin ich anderer Meinung. Mag sein dass medial Druck erzeugt wird, intern haben sie nach meinem Empfinden aber trotzdem gar nix im Griff. Wie sonst lassen sich die schwachen Vertragsverhandlungen zur Unzeit oder nichtssagenden Statements erklären. Alles nur bla bla von Kahn und von der Fehlbesetzung des Sportvorstandes. Man bräuchte nur die seltsamen Transfers ansehen die zuletzt getätigt wurden. Verbranntes Geld. Deren Aussendarstellung ist eines FCB unwürdig.

Hallo RainerF, ich muss Ihnen zu 1.000% Recht geben,

z.B. vor ca. 3 Monaten lautete ein Interview von Oli Kahn im TV – „er steht in ständigen Austausch mit den Spielern zwecks Vertragsverlängerung“ – und vor ca. 3 Wochen in einem Interview im aktuellen Sportstudio, sagte Oli Kahn angesprochen auf die Vertragsverlängerung von Robert Lewandowski – „er müsse sich dem Spieler erstmal annähern und Ihn mal zu einem Kaffee einladen“ – da hörte sich so an, als wenn er von einem „Date“ spricht, man könnte meinen der Uli hat Ihn vor seinem Amtsantritt enteiert.

Ich wünsche mir den „alten“ Oli Kahn den Titan zurück, der mal in einem Interview sagte „Wir brauchen jetzt Eier, Eier„. Der alte Oli, der hätte schon längst dem unfähigen Möchtegern Sportdirektorvorstand und Kaderplaner Brazzo, der nicht einmal eine Kaufm.-Ausbildung hat, ohne Rücksicht auf den Uli, in den A…. getreten.

Viele Grüße aus München
GeorgL57 FCB Fan

Hallo GeorgL57 FCB Fan
so ist es! Der Olli der noch Eier hatte, hätte den Brazzo dermaßen rasiert so wie damals Andi Herzog in einem Bundesligaspiel. Du erinnerst dich sicherlich …
Beste Grüße Rainer

Dann hoffe ich mal das Dein Wunsch in Erfüllung geht !!!

Hat man ja am Dienstag gesehen, wie sie den Laden im Griff haben 🤦‍♀️

Vor allem muss man auch bedenken, was vor nur 20 Monaten der Fall war.

Wir hatten einen Kader inkl. Trainer, mit dem wir ganz Europa DOMINIERT haben!

Jedes einzelne Spiel der CL Saison gewonnen!
Tottenham, Chelsea und Barcelona gedemütigt!

Jetzt, nicht mal 2 Jahre später, gewinnen wir von 4 Spielen gegen Salzburg und Villareal gerade mal ein einziges!

Die Herrschaften an der Spitze haben innerhalb kürzester Zeit alles wieder eingerissen und aus Bayern aktuell nur eine Mittelklassemannschaft in Europa gemacht.

Hallo Hias da muss ich dir widersprechen. Hat in den letzten 4 Spielen der Vorstand gespielt oder lustlose Millionäre? Nicht an Allem ist die Führung schuld

Lustlose Millionäre ? Ja kann sein !!! Warum haben die denn keine Lust ? Weil Brazzo mit seinem Verhalten gegenüber Spielern, Trainern und Beratern das ganze Betriebsklima vergiftet hat !!! Wie wichtig ein gutes Betriebsklima ist haben uns Heynckes und Flick gezeigt ! Wenn man das nicht bald erkennt und Konsequenzen zieht (BRAZZO RAUS !!!) dann wird es übel enden !!!!!

Der Hias hat Recht!

Da liegen viele Scherben im Schrank der Führungsriege.

Runter bis zum Trainer!
Die Spieler machen am Ende das was ihnen gesagt wird.
Gefährlich wird es wenn sie es ohne Emotionen und Eigeninitiative machen.

Wenn sie nicht machen was ihnen auf die Tafel gezeichnet wird,, haben die ein Problem.

Und wer hat schon gerne Probleme?

Mittlerweile haben sogar der Lewy, TH. Müller und einige andere hängende Schultern.

Da knirscht es irgendwo etwas zu viel!

Und vor 12 Monaten ist man schon im Viertelfinale ausgeschieden. Und statistisch gesehen gewinnt Bayern alle 10 Jahre die CL. CL Titel zu verteidigen ist schwierig, da der Hunger nicht mehr so groß ist, auch wenn die Spieler das nicht zugeben.

Vor 12 Monaten sind wir mit vielen Verletzten nach 2 Klassespielen gegen PSG mit Mbappe, Neymar und Co. ausgeschieden. Gar nicht zu vergleichen!

Richtig. Und ich bin der Meinung, dass wir deswegen ausgeschieden sind, weil man Thiago mit Roca ersetzen wollte.

Schaut euch an, was passiert ist im Spiel.
Goretzka hatte sich verletzt und es musste Alaba auf der 6er Position aushelfen.
Auf dem absoluten Spitzenniveau macht das dann eben den Unterschied aus.

Ja das stimmt. Und nach einem super Spiel gegen Holstein Kiel. Man das waren noch geile Zeiten! Holt sofort Flick und Rummenigge zurück. Dann gewinnen wir sofort wieder alles!
Alter Schwede🤦

Und vor allem wie toll vor 12 Monaten noch verteidigt wurde. Man musste nie Angst haben dass wir ein Gegentor bekommen.

Früher war alles besser.
Und Flick ist nur wegen Brazzo gegangen. Niemals weil er unbedingt Bundestrainer werden wollte.

völlig korrekt !

Selbstverständlich wissen die das. Die Clowns sind die, die draußen sind und vom Markt und Clubführung keine Ahnung haben.

Hauptsache DU hast Ahnung!!! Da hast der FC Bayern schon lange gewartet……

Ja klar! Wenn sie wissentlich Milionen verbraten, um so schlimmer!!!!

Er kommuniziert lieber über seinen Instagram-Account, statt mit den Leuten selber zu reden. Vielleicht wächst er da noch rein, vielleicht ist er aber auch einfach der falsche Mann. Im Moment sieht es eher so aus als hätte sich vieles unter ihm verschlechtert

In erster Linie stehen Coach + Team in der Verantwortung.
OK wirkt unterkühlt.
Die menschliche Komponente fehlt ein wenig – wurde bereits bei Niklas Süle sichtbar.
Wooo ist eigentlich Hermann Gerland???

Gerland ist leider Scout beim DFB.

Warum wohl?

Spätestens seit er und sein Brazzo vor der Saison sagten sie hätten einen Kader der das Triple holen kann haben sie ganz klar gemacht das sie mehr als fehl am Platz sind es ist einfach nur furchtbar zu sehen was sie aus dem Verein machen und das ist auch nicht mit der ausrede corona zu rechtfertigen denn das man nur zweitklassige Spieler holt für zig Millionen und reihenweise Spieler Ablösefrei gehen lässt hat ausschließlich mit diesen Herrschaften zu tun do gut sie als Spieler waren so grausam schlecht sind sie in diesen Positionen

Es wurde schon immer bei Bayern nur das ausgegeben was in der Kasse ist. Hoeneß ist nie ins Risiko gegangen. Und viele Altverträge sind auch von den Vorgängern vor Corona geschlossen worden, sind also Altlasten. Wenn es nach vielen hier ginge, dann hätte man noch mehr Geld verprasst mit Leuten wie Dest, Brandt usw.

Jetzt sollte in Ruhe alles aufgearbeitet werden und die Saison ordentlich zusenden gespielt werden. Es helfen hier keine Beleidigungen der Vereinsführung und Verunglimpfungen der Spieler.
Jetzt mal ein wenig zusammenrücken und die Saison zuende spielen.
Ich fänd es gut wenn jetzt mehr junge Spieler zum Einsatz kämen aber das ist halt auch nur meine Meinung.

Vielleicht sind ja nur die Medien enttäuscht, dass der jetzige Vorstand keine Skandale und Schlagzeilen produziert wie die Vorgänger?!

Das ist gut möglich. Einfach zu wenig Hollywood

Didi Hamann wäre aktuell der richtige Mann für diese Position beim FCB.

Netter Gedanke. Nur müsste er dann Verantwortung übernehmen und die hat er bei Sky nicht. Da hat er es schön gemütlich und kann aus der Hecke gegen den FC Bayern feuern.

Didi? Der seit Jahren jede Gelegenheit nutzt um Bayern zu kritisieren?
Didi wäre gut für den BVB aber eben nicht den FCB.
Den Weltfussballer hingegen hätte ich gerne in der Führungsriege bei uns gesehen.
UH hat aber seit Langem entschieden dass OK da Verantwortung übernehmen wird- udn eben nicht der Greenkeeper.

In allen Presse – Organen „brodelt“ es immer beim FC Bayern. Ziel ist es, die Leser durch FALSCHE Formulierungen zu Clickbaits zu nötigen. Das ist so peinlich wie es albern und beschämend ist.

Bei Bayern brodelt es schon so lange ich denken kann. FC Hollywood eben.

Meine Güte, Kahn & Brazzo machen den Job jetzt gerade mal seit 2 Jahren, und nicht 40 bzw. 30 Jahre wie weiland Uli & Kalle.
Dass da noch nicht alles fehlerfrei läuft, das ist normal.
Sicher, die Einkäufe von Brazzo überzeugen mich bisher nicht.
Und auch Oli ist in seiner neuen Funktion noch längst nicht der Leader, der „Titan“, der er einst auf dem Platz war.
Das Ausscheiden gegen Villarreal hat er mir zu sehr schön geredet.
Es braucht auch in der neuen Funktion mal wieder den „Eier! Wir brauchen Eier“-Kahn.
Aber das wird schon.
So wie man Geduld mit neuen Spielern braucht, so braucht man sie auch mit neuem Führungspersonal.

„Wir werden nicht in Tränen ausbrechen“…Was ist das denn für eine Aussage nach der Blamage gegen den Tabellensiebten aus Spanien? Ganz ehrlich,die 2 Lappen präsentieren den Mitgliedergrößten Club mit entweder wegducken und nix sagen oder solch hohle Kommentare. Und der Trainer wird damit völlig im Stich gelassen,indem er bei jeder PK wo es eigentlich ums sportliche gehen sollte, zu sämtliche Themen Stellung nehmen muss. Bin seit über 30Jahren Fan aber so eine kopflose und handlungsunfähige Führung hab ich noch nicht erlebt….auch wenn der Uli auch mal den einen oder anderen rausgehauen hat.

Ihr habt alle recht, doch die fehlenden Vertagsverlängerungen für die wichtigsten Spieler ist grob fahrlässig . Da kommt die Frage auf was haben die gearbeitet?

Ich wünsche mir unsere drei roten Köpfe zurück: Uli (wenn er sauer war), Kalle (wenn er geschnapserlt hat) und sogar Sammer (wenn er vor der Kamera fast explodiert ist).

Olli und gerade Brazzo können den Jungs nicht das Wasser reichen und sind fast eine Ohrfeige ins Gesicht eines jeden Bayern Fans

Wir haben leider keinen aggresive leader mehr, werder auf noch neben dem Platz. Effe, Lothar und Bommel z.B. haben auf dem Platz nicht lange gefackelt, und die oben genannten Herren neben dem Platz. Vor allem aber haben sie die Mannschaft im Griff gehabt, so ist Mia san Mia enstanden.

Jahrelang haben Lewy + Co. sich die Taschen vollgemacht und die zusätzliche Wertschätzung waren Uli´s offene Tür und Kalle´s Streicheleinheiten. Sich jetzt aber als Spieler aus der Verantwortung stehlen zu wollen, ist ganz billig und durchschaubar.

Und zum Schluss: vielen Dank an Vjeko Keskic und sein Team. Für mich eins der besten Foren was unseren FCB betrifft. Kontrovers, informatv und auch amüssant…daran könnten sich Olli + gerade Brazzo ein Beispiel nehmen 🙂

Muss ehrlich sagen die Diskussion bezüglich OK passt nicht.
Hier wird versucht einen jungen + relativ unerfahrenen Coach ( 0 Titel ) zu schützen.
Vermisse dass es nach dem ersten Match gegen Villarreal mal so richtig gescheppert hätte + man dann im Rückspiel als Team ein ganz anderes Gesicht gezeigt hätte.
Man kann nicht den Vorstand dafür verantwortlich machen dass man gegen Villarreal nicht geliefert hat- defensiv verwundbar + offensiv ohne echte Durschlagkraft. Coach + Team haben versagt. So einfach ist es.
Sorry hier muss als Erstes der Coach + sein Team zur Verantwortung gezogen werden.
Man stelle sich vor OK hätte mit Lewy+ TM + Manu + Serge vor den Partien gegen Villarreal zu hohen Konditionen verlängert und wir wären trotzdem ausgeschieden.
Süle hätte ich allerdings in jedem Falle gehalten da man zuvor ja bereits David + Boa verloren hatte. Was es bedeutet die Defensive fast komplett durchzumischen haben wir in den letzten Wochen gesehen- bei 5 Offensiven Vorne erscheint die FCB Hintermannschaft allzu häufig wie der berühmte Hühnerhaufen. .
Gnabry z. Bsp spielt ebenso wie Sane seit Wochen unterirdisch. Denen hätte ich mal richtig das Köpfchen gewaschen.
Nagi + Gnabry + Sane + Upa wären bei mir alle ein paar Tage nach dem Ausscheiden im Büro „Angetanzt“ und hätten mal erklären müssen was sie für ihr mega Gehalt wirklich leisten wenn es darauf ankommt.
Nagi + Upa + Sane waren teure Transfers von denen man sehr viel erwarten konnte. Die liefern einfach nicht.
Der Verjüngungsprozess in München ist erstmal nach Hinten losgegangen.
Es waren wieder mal Lewy + TM die für das einzige Tor im Duell mit the yellow submarine verantwortlich waren. Zu wenig Effizientes von Gnabry + Sane + Musiala.

Ich denke der Oli hat Potential, klar muss er noch sehr.viel lernen, Hoeness/Rummenigge haben anfangs sicherlich auch nicht alles perfekt gemacht. Den Brazzo hat er von der früheren Riege geerbt. Unter seiner Führung war es jedoch ein riesen Fehler den Nagi, der ausser grossem Gequatsche nichts aber auch gar NICHTS in seiner Trainerkarriere gewonnen hat nach München zu holen. Bayern braucht Trainer a la Heynckes oder Flick, die ganz anders mit der Mannschaft umgehen und besser zu Bayern passen. Ich würde an Kahns Stelle die Nagi und Brazzo Positionen mit entsprechend passenderen Kandidaten besetzen und dann ginge die Sache schon in die richtige Richtung. Wie schnell sich mit den richtigen Leuten alles zum Positiven wenden kann, sah man nach der Kovac Entlassung, als Flick übernahm.

Ich war 56 Jahre Bayern Fan und seit dem Abgang von Flick, können die Bayern(Kahn, Salihamicic ect.), mich am Arsch lecken!!
1.Nicht mehr als 3 dt. SPIELER auf dem Feld!!
2.Die Mannschaft wird immer schwärzer!!
3.Der Fussball ist unter Merkel/Ferkel, POLITISCH geworden!!
4.Zuviele Geldgierige Spieler, die ihr Hirn Im Arsch sitzen haben!!
5,Der FC Bayern wird die nächste Saison, auseinander brechen d.h.keine Titel 2022/23!!

Ein ganz ganz schlauer und gänzlich unpolitischer Experte.Respekt👍

Warum diese Kritik. Michael hat doch voll recht! Redet euch doch nicht immer alles schoen. Wer von euch wuerde darauf wetten, dass der FC.Bayern in der kommenden Saison mindestens einen Titel holt (ausser Supercup)?

Ich wuerde darauf aber 1000 Euro wetten, dass sie keinen einzigen Titel holen werden.

über fc bayern

Last edited 2 Monate zuvor by onder cidem

über fc bayern

FCB = totgespart…

Servus zusammen,
Oliver Kahn stell ich komplett in Frage. Sein permanentes um den Brei zu reden und sonstiges Bla Bla zeigt, dass er es schlichtweg ned im Kreuz hat. Zudem mangelt es beiden Führungskräften an nötigem Anstand. Wenn das mit den externen Beratungsfirmen, welchen den mächtigen Titan für ein horrendes Honorar beraten, frage ich mich generell…. Für was brauchen wir ihn dann überhaupt. Uli hat mit seinem Kommentar recht, dass man aus dem Fenster schauen muss, obwohl es regnet. Beispiel….. Oli Kahn bringt seinen Sohn des öfteren zum Tennis Training, die Leute da sind über sein Auftreten und seine starke Affinität zur grenzenlosen Arroganz schlichtweg fassungslos. So gibt er sich im übrigen bei seinen meisten Auftritten. Er meint, dass er hiermit die Bayern Familie, Verein und das WIR Gefühl Ach außen transportiert. Leider ein gravierender Fehler, welcher ihm ganz sicher auf die Füße fallen wird.
Der ist dermaßen von sich überzeugt. Aber was liefert er eigentlich….. Wo sind belegbare Fakten, welche Erfolge nachweisen. Glaube, er meint, dass schon seine Auftritte und Arroganz Erfolg genug sind. Und über Brazzo braucht man eigentlich nicht viel sagen, er ist nur ein grenzenloser Blender ohne Erfolg.
Alles was er bis dato verpflichtet hat, sind äußerst kostspielige Fehlgriffe.
Kalle und Uli bitte…. gibt den Eberl noch nen Feinschliff und guad is.
Evtl. ein Duo Eberl/Lahm….. Wäre ein Klasse Gespann, welches durch Menschlichkeit und Volksnähe auch bei den Fans Punkten würden.
Und Du lieber JN…… bastle ned immer rum und lege Dich mal bitte auf eine Stamm Elf fest, weil ein eingespieltes Team mit Sicherheit größere Erfolge haben wird.

Eine Baustelle kann der FCB meist verkraften, aber es sind halt 3 Baustellen.
Führungsriege , ein Trainer der 10 Jahre zu grün ist für den FCB und die Geldgeilen Spieler , die den Kampf auf dem Platz zeigen sollten , anstatt bei der Gehaltsvorstellung.

Komplett Deiner Meinung…..
Klasse Kommentar 👍👍👍
Absolut der Nagel auf dem Kopf getroffen.

Es ging ja auch erst richtig auf wärts zur WM 014 al s er weg war, sorry aber für mich zählt bei dem nur große Reden und viel Geld ernten und das v.a. in die eigene Tasche …mit richtig herzlichen ist er nicht dabei

Last edited 2 Monate zuvor by Bettina Strömsdörfer

Wie lange muss man noch den Hasan Salihamidzic und den Oliver Kahn ertragen ? Bis sie etwa den Verein zu Konkurs bringen ? Ich finde das man für den Hasan Salihamidzic sofort einen besseren bekommen könnte. Max Eberl finde ich könnte seinen Job viel besser machen. Für den von
Oliver Kahn würde man auch einen finden. Aber wenn sie so bei jedem Spieler bis sie kurz vor ihrem Vertragsende ende weitermachen , weil sie der Meinung sind das alle Spieler zu 100 % bleiben werden. So werden noch viele wie Alaba, Boateng jetzt Süle gehen. Oder es werden viele fälle geben wie ein Coman der den Verein solange $$ ERPRESST $$ Bis er so viel bekommt wie er will. Und unser einer wird sich immer mehr ärgern wenn der Hasan und Oli Kahn sehr Vieles Geld ausgeben und sich vor die Kameras hinstellen mit einem breiten grinsen für Spieler Vorstellt wie ein Sarr , Marc Roca , Richards … die erstens weder die hälfte, noch bei so einem Spitzen Verein in die erste Mannschaft gehören. Zumindest bin ich der Meinung. Was sagt ihr Liebe Bayern – Fans dazu ??

Ich glaube, ganz so einfach ist das nicht.

Olli Kahn würde ich noch etwas Zeit geben. Der tritt auch in riiiiiiesen Fußstapfen. Das ist nicht ganz einfach. Ich würde erstmal abwarten, wie sie die aktuellen Probleme lösen und dann kann man in einem Jahr, das ganze ein Stück objektiver betrachten.
Sollte das tatsächlich nicht klappen – wer soll es dann machen? Neu heißt nicht automatisch besser…

Brazzo…. Mag vielleicht ein netter Kerl sein, aber ich glaube, das er nicht die beste Besetzung für diesen Posten ist. Da hatte man vorher schon Eberl holen sollen. Jetzt ist er leider erkrankt und sein Vertrag in MGB ruht. Da müsste man noch Ablöse zahlen….. Sehe ich aktuell eher unrealistisch.

Nagelsmann und der FCB. Grundsätzlich passt das. Vielleicht kam der Schritt für Ihn zu früh. Der ein oder andere vorherige Erfolg hätte nicht geschadet. Kann mir schon vorstellen, das er bei manchen Spielern einen schweren Stand hat. Entlassen sollte man ihn aber nicht.

Bissl frischer Wind wird der Mannschaft nicht schaden. Der FCB sollte unbedingt seinen Nachwuchs stärker an die erste Mannschaft heranführen. Bissl Druck von den jungen Wilden auf die Stammspieler schadet nicht.

Jetzt muss sich jeder der Verantwortlichen einmal selbst hinterfragen und dann gemeinsam einen Weg finden.

Jetzt heißt es Zusammenhalten!

Sportlich kann man die Dominanz der Bayern in Deutschland nicht brechen, also versucht man es medial,da wird soviel Unsinn erzählt, auch von sogenannten Bayern Fans, dass man sich nur noch wundern muss und sich fragt, haben diese Hohlköpfe die letzte Saison von Hansi Flick,mit den hochgelobten Boateng und Alba vergessen, es war fast eins zu eins die gleiche Saison wie diese, nur das man jetzt mehr Tore geschossen und weniger bekommen hat,auch wenn noch soviele über die Defensive lästern dass sind Fakten, die jeder, bei Interesse nachlesen kann.

Last edited 2 Monate zuvor by Reinhard Kuhla

Besser gegen Villarreal ausscheiden als wenn man gegen Liverpool den Hintern voll bekommt und glaubt mir das wäre passiert??!!!!!

Genau das habe ich zu meinem Arbeitskollegen auch gesagt. Das wäre ein Fiasko geworden.

Das glaube jedoch auch.

Aber um dies zu vermeiden, hat doch Brazzo im Alleingang erhebliche Verstärkungen (Sarr, Rocca und den inzwischen wieder abgewanderten D. Costa) verpflichtet.
Wo sind eigentlich positiv getroffene Entscheidungen… Gibt’s keine, da er bei seinen Verpflichtungen sowieso permanent ins Klo greift.
Zudem könnte ich mir gut vorstellen, dass Spielerberater aus der Branche des öfteren über Brazzos und dessen Arbeitsweise nur ungläubig den Kopf schütteln, oder ihre Stirn runzeln.
Sag es mal ganz ehrlich und hoffe, dass mich dahingehend die sozusagen altgedienten Bayern Fans ein wenig verstehen.
Langsam (und dies schon seit ein paar Jahren), merkt man, dass viele der getroffenen Entscheidungen sich nicht mit mehr mit den Vorstellungen der Fans und dessen Wünschen und dem Fortschritt des Vereins entsprechen und dahingehend auch für den Verein NICHT dienlich sein können.
Daher bekommt man immer mehr Abstandsgefühl und entfernt sich somit automatisch von dem einst so sehr geliebten FC. Bayern. Leider…… aber die jetzige Führungsriege möchte halt am liebsten UNMÜNDIGE FANS und JA SAGER, weil dann kaum GEGENWEHR für ihren produzierten Mist zu erwarten ist. Am besten welche ohne eigene Meinung, oder evt Taubstumme, damit keinesfalls Kritik entstehen kann. Zudem wohlgesonnene und ausgewählte Journalisten ins Boot nehmen, um ja möglichst wenig Kritik zu erzeugen. Schlimm….. Ich würde dieses Szenario als bedingte und schon fast eingeschränkte Pressefreiheit bezeichnen. Der Zirkus mit der Preese…. ach ja….. da war doch etwas. Das ganze Theater und Zirkus an der Säbener Str. kann man leider mit normal vorhandenen menschlichen Gedankengut nicht mehr wirklich verstehen. Und immer mehr alte Weggefährten empfinden mittlerweile genau den gleichen Entfremdungsprozess, für diesen ein Teil der Führungsriege Verantwortung trägt.
Tja….. Leider nicht mehr der FC Bayern den man auch in anderer Form kannte und sich auch gerne mit diesem Identifizieren konnte……..

wir alle müssen irgendwann sterben.
Der FCB liegt im sterben und Hassan ist der Totengräber.
Fehlende Zuschauereinnahmen sind
nur ein kleiner Teil der dazu beiträgt.
Man braucht mal wieder einen wie Ulli der die Kohle für gute Spieler an der Börse erspielt….

Kasse und genial formuliert…. 👍👌👍👌👍👌
Der Totengräber Namens Brazzo…
Oh wie treffend…Leider der derzeitigen Situation geschuldet….
Aber diesen gravierenden Fehler hat leider der Uli wegen Macht und letztendlich nicht los lassen können, begangen.
Er hat wenig Fehler begangen, aber dieser hat einen exorbitanten Preis.
Bei jedem anderen Verein hätte man ihn mit der Bezeichnung Hilf und Ahnungslos vom Hof gejagt.
Nur noch wenige Berater und Spieler wollen sich mit dieser Personalie wahrscheinlich an einem Tisch setzen. Vertrauen, Gradlinige Arbeitsweise, Verständnis, Zusammenhalt, sind Basics, welche man nicht mit Hochmut und Arroganz kompensieren kann.

Zu Uli und Kalle sine Zeiten gab es NOCH DIE GROßE “ FC BAYERN FAMILIE “ wovon noch wenig übrig geblieben ist. Wenn es so weitergeht, wird es die durch den Oliver Kahn und Brazzo nicht mehr geben. Mann sieht wie es kaputt geht. Es immer WENIGER VERTRAUEN GIBT.

Der einzige der hier recht hat gut geschrieben hat ist Johannes und alle die schlecht über denn Vorstand redet hat die nicht die 70 mit bekommen da war auch alles Gold was glänzt es gibt zuviel Söldner im fussball wenn alle so wären wie Müller die den FCB lieben dann wäre es besser

Man sollte die alle in der Führungsetage austauschen. Andere ehemalige Bayernspieler würden da besser hinpassen. Schweinsteiger, Lahm, Hamann und der Lothar M.
Und die Bayern sollten aufpassen das es ihnen nicht so ergeht wie Man United

Wer für Kahn jetzt noch Welpenschutz fordert, der hat den Schuß nicht gehört. UH trat schon zu Beginn seiner Zeit beim FCB anders auf, kein Vergleich schon damals. Und er war Rumenigge dann ein guter Lehrmeister. UH hat sich in Brazzo leider vertan, für einen Blender halte ich ihn nicht, nur heillos überfordert. Und Kahn scheint’s auch. Mit seinem arroganten und ignoranten Auftreten versucht er seine große Unsicherheit zu verbergen. Nebenbei: Brazzo könnte er nicht entlassen, das wäre Sache von Hainer. Und Nagelsmann ist jetzt genau in der Bredouille, die Flick vorausgesehen hat. Alles nicht gut.

Brazzo ist die Arroganz in Person. Kahn wird über kurz oder lang selbst hin schmeißen. Flick war einzigartig, auch als Mensch. Nagelsmann kann vielleicht gut mit jungen Spielern. An gefangen das man Flick gehen ließ, das man Alaba gehen ließ , wird es weiter abwärts gehen leider. Bin seit über 50 Jahren Bayern Fan. Ein ausscheiden finde ich nicht tragisch, nur das wie. Keine Ideen, immer nur links , rechts nach vorne. Wird denen verboten mal aufs Tor zu schießen aus allen Lagen. Schau ma mal..

Uli wär schon nach dem Hinspiel in Spanien eskaliert, und dann hätte das auch geklappt mit Halbfinale. Die beiden neuen Führungskräfte kann man in der Pfeife rauchen 🙄

Nachdem was Brazzo die letzten Jahre seit Flick auf die Beine gebracht hat, muss man sagen, das er für den Job nicht geeignet ist.
Auch wenn einige gute Entscheidungen dabei waren, hauptsächlich besitzt er keinen Durchblick.

Der Unmut und das CL Spiel,haben dazu beigetragen!!!!!!!!
So kennt mn den FC garnicht,bei Kahn und Brazzo,kommt es mir vor,als zurzeit beim Kanzler/ Scholz.Alle wollen das letzte Wort haben,Sie bestimmen,wie und wo es lang läuft,aber erkennen nicht,die Unzufriedenheit der Spieler.Da kommt eins zum anderen zusammen.
Und somit läuft es beim Verein,einfach nicht .
Denn so schlecht,waren die Spieler bei Kovac,aber jetzt ist ein neuer Träner da-und er bekommt auch nicht die Spieler,oder möchte gerne einige behalten.Bayern,was ist bloß loßßßßßßßßßß

Olli und hasan

Ganz genau. Endlich brachte das jetzt jemand mal auf den Punkt. Sehr gut!

„. . .und wenn jetzt wieder einer kommt und sagt „Davis und Musiala hat aber Brazzo geholt “ kann ich nur sagen, dass beide Transfers hauptsächlich aus dem Scouting von Marco Neppe hervor gingen.“

Ganz genau. So schaut’s aus.

Brazzo hatte damals.nur noch die restlichen kleinen Proformas und Details geklaert. Sich aber dann immer mit diesen beiden Transfers gebruestet.