Transfers

Medien: Bayern mischt weiterhin im Haaland-Transferpoker mit!

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Oliver Kahn hat am Sonntag öffentlich bestätigt, dass die Bayern sich mit Erling Haaland beschäftigen. Der 52-Jährige machte aber zeitgleich deutlich, dass die Münchner finanziell nicht in der Lage sind solch einen Transfer derzeit zu stemmen. Pokert der Klubchef der Bayern?



Kahn bezeichnete Haaland zuletzt als einen „exzellenter Stürmer“ der auch für den FC Bayern „hochinteressant ist“. Das finanzielle Paket liege aber weit von dem entfernt, was sich die Münchner aktuell vorstellen bzw. leisten können.

So zumindest lautet die „offizielle Version“. Laut dem Haaland-Insider Jan Aage Fjörtoft sieht die Wahrheit ein wenig anders aus.

Bayern hofft nach wie vor auf einen Haaland-Coup

Wie der Norweger im „Here we go“-Podcast von Fabrizio Romano berichtet, mischen die Bayern weiterhin im Transferpoker um den Stürmer mit und hoffen auf einen Transfer-Coup im Sommer.

Während aktuell in England Meldungen die Runde machen, wonach sich Haaland mit Manchester City auf einen Wechsel verständigt hat, dementiert Fjörtoft diese Berichte. Demnach habe der 21-Jährige noch keine Einigung mit irgendeinem Club erzielt. Real Madrid und Manchester City sind aber die Favoriten im Wettbuhlen um den BVB-Profi. Die Bayern hingegen haben nur eine Außenseiterchance.

Mit Blick auf die aktuelle Zahlen die rund um einen Haaland-Transfer kursieren wäre es nicht verwunderlich, dass sich die Bayern weiterhin um den norwegischen Nationalspieler bemühen. Dem Vernehmen nach liegt das kolportierte Gehalt bei rund 30 Mio. Euro brutto. Damit würde Haaland zwar auf Anhieb zum Top-Verdiener an der Isar aufsteigen. Robert Lewandowski verdient derzeit aber geschätzt ebenfalls 23-25 Mio. Euro pro Jahr – ist aber 12 Jahre älter und hat intensive Wechselgedanken.

Auch die Ablöse, welche sich auf 75-100 Mio. Euro belaufen soll, wäre für die Bayern durchaus machbar. Dafür müsste der deutsche Rekordmeister aber ins finanzielle Risiko gehen, welches man zwar scheut, für ein Top-Talent wie Haaland könnte die Bayern-Bosse aber sicherlich eine Ausnahme von ihrem Corona-Sparkurs machen. Zudem würde man durch einen Verkauf von Lewandowski 30-40 Mio. Euro im Sommer einnehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bin ich froh wenn Haaland offiziell wohin auch immer wechselt. Ich kann es nicht mehr lesen.

Genauso dieses ewige mediale Lewandowski Hick-Hack.

Es nervt nur noch

Genauso sieht’s aus!
Mir stehts a bis zum Kragen, noch dazu daß dieser Haaland schon seit einiger Zeit die Bodenhaftung verloren hat und nicht unbedingt sympathisch rüberkommt…..

Haaland ist eine tickende Zeitbombe! Bei all seiner Qualität überstrahlt die enorme Verletzungsanfälligkeit alles! Was nützt Dir der beste Stürmer der Welt, wenn er nicht mal bei 50% der Pflichtspiele dabei sein kann?

Und das bei dem Gehalt

Ich glaube nicht das der Haaland nach München kpmmt.Zum einen hoffen OK und Brazzo mit Lewy zu verlängern und da spielt auch die Zeit eine große Rolle das den Bayern Verantwortlichen davpnläuft falls Lewy doch nicht verlängert und erstmal zu einem guten Preis verkauft werden soll und erst dann könnte man sich Gedanken um den Norweger machen aber da dürfte es wohlzu Spät sein,dann hat er schon einen Vertrag mit MC oder RM abgeschlossen aber schauen wir mal wie es in der nächsten Zeit laufen wird….

Haaland hat heute bei amancity unterschrieben!

Endlich ist der Käse vorbei!

Irgendwie ist diese ganze Gemengelage krass. Es geht auf Spieler- und Vereinsseite nur darum wo sich noch mehr verdienen lässt, wer sich noch zusätzlich irgendwie bei einem Transfer kräftig die Taschen vollmachen kann und wie man wen irgendwie los wird damit man dem nächsten noch mehr bezahlen kann.

Was irgendwelche Leute in Interviews zu Verträgen oder Transfers beteuern, spielt kaum eine Rolle, weil es nur darum geht für die Öffentlichkeit selbst möglichst gut dazustehen und dem jeweiligen gegenüber schonmal vorab den schwarzen Peter zuzuschieben.

Als langjähriger Fan muss ich sagen:
Hätte ich in diesem Ausmaß nicht für möglich gehalten.

Dieser Fjörthoff ist schlauer als ein Gartenschlauch!!!!
Der Besserwisser nervt im Fernsehen
Total!!!
Selber nie was auf die Reihe gekriegt
aber super schlau daher reden!!!!

Dieser Fjörtoft war Bundesligastürmer und rettete kurz vor Schluss in einem wahnsinns nervenaufreibenden Spiel die Eintracht vor dem Abstieg. 😉

Trotzdem eine Luftpumpe

Träumen ist vielleicht erlaubt. Doch lasst es bitte sein .Der ist nicht gut für den internen Teamgeist. .Da gibt es bessere Lösungen. Am liebsten wäre mir er bliebe bei Dortmund. Dann hat man einen Konkurrenten weniger. Nicht so ernst nehmen 👍

Interner Teamgeist, haha, 11 Freunde sein, du hast den Schuss nicht gehört

Ich glaube niemand ist so naiv zu glauben, dass Haaland nächste Saison für Bayern aufläuft :,D

Vielleicht schafft es ja der FCB auch mal, so ein Talent zu finden.
Dann kostet das Ganze auch viel weniger.

So wie Davies und Musiala?

Das ist nun auch wohl wieder wahr!👍🙏

Haaland hätte man aus Salzburg holen können und zwei Jahre bei einem guten Klub parken, Ajax zum Beispiel, dabei die Perspektive aufzeigen Lewandowski 2022 abzulösen.

Nein hätte nie funktioniert weil er schon zu einem großen/größeren Club wollte und Ajax war da wahrscheinlich schon zu klein bzw die Eredevise zu schwach

O na niad 😂

Könnte man doch mit den Kohlen aus Katar finanzieren. Nein, ernsthaft einfach nur dekadent und nervig. Bayern braucht keinen arroganten Haaland und einen geldgierigen 34jährigen auch nicht.

Das würde mich jetzt schon sehr verwundern … ein großer weißer Vogel …

Der FC Bayern würde besser Lewi länger behalten, anstatt ein verletzungsanfälligen Spieler versuchen zu holen, wo sie sowieso nicht leisten können, dafür aber Müller + Torwart teure Verträge geben. Gibt billigere, genau so gute Torhüter.

Was will man mit Halland? Kostet ja nur 350 Millionen. Mehr verletzt wie gespielt so wie Tolisso.

Sie sollten, nicht mal den Gedanken haben, ihn zu holen.

Warum den Haaland holen??? Mit allem drum und dran mit Ablöse, Handgeld und Gehalt kostet der auch knapp 200Mio Euro oder mehr. Da würde ich mir liebe Mbappe holen. Das kommst vom Finanziellen aufs selbe raus aber hast einen besseren Spieler.

Den brauchen wir nicht, wenn der 26 ist, ist er kaputt.