FC Bayern News

Babbel kritisiert Lewandowski und fordert mehr Dankbarkeit von dem Stürmer

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Die Vertragsgespräche zwischen dem FC Bayern und Robert Lewandowski verlaufen nach wie vor stockend. Präsident Herbert Hainer hat zuletzt ein zweites Treffen mit dem Lewy-Lager angekündigt, währenddessen nehmen die Gerüchte um einen Abschied des FIFA-Weltfußballers aber zu. Markus Babbel sieht Lewandowski in der Pflicht, für klare Verhältnisse zu sorgen – und Dankbarkeit zu zeigen.



Bleibt er den Bayern langfristig erhalten? Geht er in ein letztes Vertragsjahr? Oder verlässt er den Verein schon nach der Saison? Das sind Fragen, die sich vermutlich zahlreiche Bayern-Fans aktuell stellen. Robert Lewandowski hat sich zu seiner Zukunft bis dato nicht geäußert, auch die Münchner bleiben verhalten, während die Gerüchteküche brodelt. Ex-Bayern-Spieler und Bundesliga-Trainer Markus Babbel beobachtet ebenfalls die Diskussionen um den 33-jährigen Polen und sieht Lewy in der Pflicht. Bei der „ran Bundesliga Webshow“ beklagt er „diese Divenhaftigkeit“ des Spielers.

Babbel beklagt fehlende „Wertschätzung dem Verein gegenüber“

Der 49-Jährige führt weiter aus: „Jedes Jahr hat man so das Gefühl, kommt wieder die Schallplatte heraus: Es muss sich wieder etwas verändern. Er ist da nicht zufrieden, er ist hier nicht zufrieden. Und schlussendlich hat er ja alle seine Ziele erreicht, die er erreichen wollte. Er ist Champions-League-Sieger geworden, er ist Weltfußballer geworden.“

Dabei lenkt Babbel aber auch ein und hat Verständnis für die Wechselgedanken des Mittelstürmers, wie Lewandowski aber mit der aktuellen Situation umgeht, enttäuscht ihn. „Aber jedes Mal diese Karamellen, wenn es zum Ende der Saison geht… Ich würde mich freuen, wenn auch mal eine gewisse Dankbarkeit da wäre und eine Wertschätzung dem Verein gegenüber.“ Wann sich der Spieler selbst öffentlich zu seiner Zukunft äußert, bleibt indes abzuwarten. Eines scheint jedoch klar: Es könnten durchaus langwierige und unangenehme Gespräche auf die Bayern zukommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was soll Lewi denn sagen, wenn Bayern sich weigert mit ihm zu sprechen?

Der Ball liegt doch seit Monaten schon bei den Verantwortlichen vom FC Bayern.

Die schieben die Vertragsgespräche doch so weit nach hinten, weil sie erst noch abechecken wollte, was bei Haaland so geht.

Last edited 2 Monate zuvor by Hias

Ja und ihr seit immer vor Ort.

Also ich weiß auch, dass die noch nicht über den Vertrag geredet haben.

Woher ich das weiß?

Aus dem Fernsehen.

Hat Oli ja selber gesagt, dass noch keine Gespräche statt gefunden haben und dass man sich um Haaland bemüht hat.

Interessant sie sprechen hier von dem Besuch vom Titan bei Sport 1, aber selbst dort hat er nichts davon gesagt das man sich um einen Haaland Bemüht hätte, sondern davon das man sich die Gemengelage bei dem Spieler angeschaut hat….

Warst du bei den Gesprächen dabei und die gab es.

Du musst nicht alles glauben, was hier oder woanders steht.

@Hias:
Ist lustig zu beobachten:
Schreibt man etwas pro Lewandowski kommt sofort als Antwort „ Woher weißt Du das? Warst Du bei den Gesprächen dabei?“ Kommt etwas Contra Lewandowski, z.B. seine angeblichen Gehaltsforderungen, kommt diese Frage nicht und die Richtigkeit der Info wird auch nicht in Frage gestellt. 😃

Haaland verpasst mit 21 1/3 aller seiner Spiele wegen Verletzung und will 30 Mill pro Jahr. Was will er denn mit 25? Messi hat Barcelona kaputt gemacht. Sorry Lewi ist nicht nur günstiger sondern effizienter. Seine Kritik ist gut gemeint, denn er will den Erfolg.

Völlig richtig was Babbel sagt. Lewandowski ist ein Weltklassemann, super motiviert/engagiert. Zudem so fit, dass er wahrscheinlich wirklich noch 2 Jahre auf ähnlichem Niveau im Tank hat, aber diese ewige Rumgeheule nervt echt kolossal. Hat auch nichts mit Haaland zu tun. Das geht schon seit Jahren so. Mit fast Mitte 30 nochmal als Topverdiener in Coronazeiten eine Gehaltserhöhung zu fordern ist gegenüber dem Verein auch höchst fragwürdig. Das Stichwort Messi/Barca trifft es doch präzise. Egal wie gut ein Spieler ist, es bringt nicht sich auf Gedeih und Verderb finanziell von ihm abhängig zu machen, bzw. mehr zu zahlen als es dem verein gut tut. Die finanzielle Situation von Barca sollte ja allgemein bekannt sein.
Fazit, gerne 1-2 Jahre verlängern unter fairen Konditionen, oder man muß sich eben trennen.

Ich höre Lewandowski nicht heulen, eigentlich höre ich gar nichts von ihm. Nur von Schreiberlingen und Klugsch………

Was soll das jetzt? Kannst u dich nicht wie ein normaler Mensch an einer Diskussion beteiligen? Idealerweise mit einem sachlichen Argument? Echt bedenklich.

Aber das ist doch in der normalen Arbeitswelt auch, Angebot und Nachfrage… Der Vertrag endet und Lewandowski möchte möglicherweise mehr Gehalt und eine längere Laufzeit.

Entweder Bayern geht das ein oder er sucht sich einen Verein der ihm genau das Bezahlt was er haben möchte…

Da kann jeder so viel Argumentieren wie er will, es ist und bleibt einfach ein normaler Vorgang von Verhandlungen eines Vertrages zwischen zwei Parteien…

Der Lewa hat mit uns alles erreicht … und immer Leistung gezeigt … wenn er sich verändern möchte verdient das Respekt … als auch ein Maß an Entgegenkommen …

Ich gebe Babbel zu 100% recht. Es ist ja nicht so, das Lewa soziale Unterstützung braucht. Er ist mit geschätzten 25 Mio. der Topverdiener bei Bayern. Corona hat dem Verein 2 Jahre lang schwer zu schaffen gemacht und die Auswirkungen sind jetzt noch nicht zu Ende. Ich finde, Lewa sollte jetzt einfach mal etwas Wertschätzung, die er bisher von Verein und Fans erhalten hat, zurückgeben und keine absurden Forderungen stellen. Und besonders wünsche ich mir jetzt einfach mal ein Statement von ihm, wo er frei heraus sagt, was Sache ist. Entweder er bekennt sich zu Bayern oder er sagt, dass er noch einmal etwas anderes machen möchte. Sie sind dran Herr Lewandowski 😉

Immer dieses gekwatscche, wenn er weg will soll er abhauen. Der verdient doch wohl genug beim FCB .Es gibt auch andere gute Stürmer.

Gut vllt aber eine Garantie von 30+ Toren eher nicht…

Hat man Babbel, den Mann fürs Grobe vorgeschickt? wie kann man Lewandowski vorwerfen, dass er nichts sagt, wenn man mit ihm nicht sprechen will? Schon weißt man auch, dass er undankbar ist? Dass er mehr Geld will? weil die „Bild“ das geschrieben hat. Lewandowski wollte schon im Herbst eine Vertragsverlängerung erledigt haben, da hat man auf den Heiland gewartet. Jetzt, nach dem CL-Desaster, was er nicht verschuldet hat, im Gegenteil eine Steilvorlage geliefert in einem verrückten Spielsystem. Wenn er geht bleibt es nicht ohne Echo, Vorstand+Trainer wollen ihren A… Retten und ohne offiziellen Gespräch die andere Seite zu sondieren. Wäre was an den Gerüchten, gäbe es ein großes Lamento und Diffamierungskampagne. Ungeachtet der täglichen Meldungen, spricht Lewandowski nicht mit der Presse, macht keine Andeutungen, einfach vorbildliches, professionelles Verhalten.

Alles nur Spekulation.

Richtig, er selbst spricht nicht mit der Presse,dafür hat er ja seinen hochbezahlten Berater, der EU-WEIT seine Nebelkerzen zündet.
Babel hat zu 100%Recht und hat sich sogar noch recht moderat ausgedrückt. Lewandowski hat ,seit
er in München ist , soviel Unruhe in den Verein gebracht wie kein Spieler vor ihm.
Ich hoffe das Kahn sich nicht täuschen lässt, er sitzt am längeren Hebel und Lewa würde auch bei einen stark Leistungsbezogenen Vertrag letztlich zustimmen weil seine Jäger potemkinsche Dörfer sind.
Zahavi bekommt diesmal als Signing Fee 50kg Schweinswürsterl aus der Hauseigenen Schlachterei.

Und täglich grüßt das Murmeltier! Lasst doch einfach mal die Gespräche beginnen, dann wird man schon sehen wo es hinführt!

Endlich sagt mal einer das richtige. Wie Recht der Markus Babbel doch hat. Es nervt nur noch das Thema Lewandowski. Ein Stinkstiefel der den Hals nicht voll kriegt, soll er doch endlich gehen

Die Crux ist m.M.n. dass die Verhandlungen zu lange hinausgezögert wurden.
In der heissen Phase, im April/Mai, muss alles in trockenen Tüchern sein, sonst haben die Spieler den Kopf nicht frei. Und das müssen sie haben, wenn es hart auf hart kommt.
Man sieht ja wieder wie es lief…
Und so etwas verstehen Menschen auch unter Wertschätzung. Nicht nur das Geld. Es geht um Sicherheit.
Wenn jemand anderswo deutlich mehr verdienen kann und jene den roten Teppich ausrollen…
Ein Verein, der es nicht schafft, Spieler zu binden oder zu verkaufen, eklatant fahrlässig.
Wenn der Verein da anders gewirtschaftet hätte, müsste er jetzt nicht bei Leistungsträgern knausern.

Hallo,von uns weiss keiner ,wie alles abläuft.Lewa weiss,dass die Bayern ihn halten wollen.Dss wird immer wieder von Nagelamann bestätigtEr kann auch von sich aus Gespräche suchen.

Generell muss man sagen, das es bei diesen Egomaniacs keine Dankbarkeit gibt. Nachdenken sollte man darüber, das er bei uns alles erreicht hat. Wenn er nochmal eine neue Herausforderung sucht, ist das legitim. Aber dann sollte er Klartext reden. Wie das aber sportlich mit dem Pleiteclub in Spanien zusammenpasst, kann ich mir nicht vorstellen. Am Ende geht’s dann wohl doch nur um die Kohle.