FC Bayern News

Bericht: Gnabry-Zukunft beim FC Bayern hängt nicht nur vom Gehalt ab

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Im Vertragspoker zwischen dem FC Bayern und Serge Gnabry ist noch keine Einigung in Sicht. Ein Problem für die Münchner ist die Tatsache, dass der Spieler ein Jahresgehalt von 18 bis 20 Millionen Euro fordert, man selbst aber nur 15 Millionen Euro jährlich zahlen möchte. Das Geld ist jedoch nicht der einzige Grund, warum der Offensivspieler zögert.



Serge Gnabry wirkt seit einigen Momaten schon nicht mehr so ganz glücklich mit seiner Rolle beim FC Bayern. Insbesondere in der Zeit, in der Alphonso Davies ausfiel, griff Julian Nagelsmann meist zu einem 3-4-3-System und setzte Gnabry und Coman als Schienenspieler ein. Während Kingsley Coman auf Anhieb gut mit seiner Position klar kam, hatte Gnabry so seine Probleme. Derart weit außen und weg vom gegnerischen Tor konnte der deutsche Nationalspieler seine Qualitäten im Abschluss kaum noch nutzen.

Gnabry wünscht sich zentrale Rolle beim FC Bayern

Angaben von „Sport-1“-Redakteur Kerry Hau zufolge wünscht sich der 26-jährige eine zentralere Rolle im Team. Dies soll sich nicht nur auf sein Standing im Team, sondern auch auf seine Position beziehen. Gnabry möchte weg vom Nimbus eines Außenbahnspielers und zunehmend in der Mitte des Spielfeldes aufgeboten werden. Diesen Wunsch wird Nagelsmann aber wohl nicht so schnell erfüllen können.

Die Problematik trägt insbesondere den Namen Thomas Müller, der auf der Zehn gesetzt ist. Zwar agierte der Bayern-Coach häufiger mal mit Müller als halbrechten und Sané als halblinken offensiven Mittelfeldspieler, jedoch ist Gnabry nicht unbedingt ein Kandidat für links. Dies ist gewissermaßen ein Problem, weil selbst im 4-2-3-1-System der linke Flügel deutlich zentraler agieren kann als das Pendant auf rechts. Während Alphonso Davies auf links viel überläuft und für Breite sorgt, hält sich Benjamin Pavard auf rechts meist zurück. Demnach bleibt offensiv fast alles am Rechtsaußen hängen, der eben nicht selten Serge Gnabry heißt.

Eine zentralere Rolle wird Nagelsmann dem Spieler – solange Müller gesetzt ist – also kaum zusichern können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gnabry ist einer von vielen Spielern, die Nagelsmann schlechter gemacht hat.

Unter Flick hat der super gespielt.

Der hat die ganze Mannschaft schlechter gemacht

Deswegen werden sie auch Meister weil sie schlechter wurden. Im letzten Jahr haben sie auch nicht besser gespielt. Da war Flick Trainer. Wer keine Ahnung hat sollte besser ruhig bleiben. Aber wahrscheinlich wechselst du deine Meinung wie die Unterwäsche. Wenn nicht……könnte ich es mir auch vorstellen

Richtig. Der inzwischen andauernde Abfall im Vergleich zur Zeit unter Flick ist erstaunlich. Ich denke, dass es an der Position oder den Aufgaben liegt, die Nagelsmann festgelegt hat. Ob es sich um eine nicht nur fuer Gnabry, sondern auch fuer die Mannschaft angesichts von Sane, der definitiv ein unloesbares Charakterproblem hat, gute Loesung handelt, Gnabry loszuwerden, Sané zu behalten und Mueller, seine Grenzen und Schwächen sind hoffentlich inzwischen bekannt, immer weiter als unzulaenglichen 10 er spielen zu lassen, darf bezweifelt werden. Wenn Mueller nun noch bis 2024, oder doch 2025? , andere Spieler, Musiala kaeme noch dazu, blockiert, und das fuer 20 Mio p. a., wird es „interessant“. Es sieht so aus, dass naechste Saison die Meisterschaft mal wieder offen ist und bleibt. Das Achtelfinale in der CL muesste aber auch im “ Nagelsmann system“ mit Mueller wieder drin sein.

Mit Sane hast du absolut Recht!
Auch ein Guardiola ist an dem verzweifelt.
Der hätte den nie ziehen lassen, wenn er sich von ihm eine dauerhafte Verstärkung versprochen hätte.
Mag man von Guardiola denken, was man mag….
Da muss man schon „froh“ sein, dass Sane sich verletzt hatte vor dem 1. Versuch ihn zu verpflichten…..
Dann wäre er mit wohl knapp 100 Mio das teuerste Missverständnis der Bayern aller Zeiten gewesen …

Hatte vor dem Sane Transfer gewarnt. Nach der schweren Verletzung wären 25 Mio + die Hälfte des Gehalts genug gewesen um Sane zu holen.
Da hat man also mal eben so ca. 50 Mio in den Sand gesetzt.
Und Gnabry hat ebenfalls einfach nicht die Qualität ein Team wirklich besser zu machen.
Wenn Bayern ihn nicht verlängert dann landet er bei West Ham, Everton oder Lazi Rom.

Ich verstehe die ganze Diskussion um Nagelsmann nicht.
Das ist ein junger Trainer, der neue Ansätze mitbringt und die sicherlich nicht innerhalb von paar Monaten zünden. Dass das Spielermaterial auch nicht auf seine Ideen zugeschnitten ist, kommt noch erschwerend hinzu – umso besser finde ich es aber, dass versucht wird vorhandene Spieler umzuformen.

Bei der Verpflichtung von Nagelsmann müsst ihr doch verstanden haben, dass man sich hierbei um eine Umstrukturierung für die Zukunft bemüht.
Wenn man mal überlegt wie mittlerweile Fußball gespielt wird und wie verwaschen die Grenzen zwischen Weltklasse-Mannschaften und „nur“ guten Mannschaften ist, muss man eben auch ein Vorreiter neuer Systeme und Ideen sein.

Jeder der mit Nagelsmann in der ersten Saison eine Triple oder double erwartet hat, hat das ganze einfach nicht verstanden.

Für ein Triple wird es in den nächsten Jahren nicht reichen, dazu ist die Mannschaft in der Breite nicht stark genug. Wir wären gegen Liverpool sowieso ausgeschieden, so wie jetzt Villereal-ausscheidet!

Dieses Jahr war´s immerhin das Viertelfinale und letztes Jahr unter Flick war`s auch
nur das Viertelfinale.
Aber daran war ja der böse Hasan schuld, der den lieben und guten Hansi gezwungen hat,
Bundestrainer zu werden!

Und ihr zwei kommt vor Dummheit nicht in den Schlaf.. Wo der Herr Hirn Verteilt hat wart ihr in der SONDERSCHUHLE..

Zumindest können die beiden ihre Argumente vortragen, ohne andere User dabei beleidigen zu müssen!

Und sie können Sonderschule richtig schreiben 😅😅😅😅😅

Konform!
Dummschwätzer vor dem Herrn!

man kann ja immer anderer Meinung sein und dies auch mit dislikes zur Geltung bringen, aber wieso man dann auch noch persönliche Anfeindungen loswerden muss🤔🤔

Warum die Admin diesen Beleidiger (=Straftäter) noch nicht geschasst haben verstehe ich auch nicht.

Es liegt doch nicht nur am Trainer das Spieler besser oder schlechter performen vorallem Spieler auf einen Kaliber wie Gnabry müssen so gut wie immer gut spielen egal welche Position oder Formation. Gute Einzelaktionen kann man bei jeder Aufstellung und Spielausrichtung haben.

Meiner Meinung nach liegt das Problem am Kader! Wir haben 14 Spieler auf top Niveau und der Rest eben nicht! Da sind keine Spieler die von hinten Druck machen für einen Stammplatz! So spielen 14 Spieler fast die ganze Saison + Corona mit den Nachwirkungen da geht vielen am Ende die Puste aus!
Der liebe Brazzo hat es nicht geschafft Verträge zu verlängern oder rechtzeitig Spieler zu verkaufen um Einnahmen zu regenerieren damit man adäquaten Ersatz holen kann!Dann hängte er sich gerne mal an bestimmten Spieler auf so das die Zeit für Transfers knapp wurde und Nottransfers getätigt wurden wie zb. Sarr oder Roca!
Mit Müller,Neuer, Lewy ist man wieder spät in Vertragsverhandlungen eingestiegen!
Für mich steht da Brazzo in der Verantwortung und muss jetzt liefern!
Nagelsmann ist ein junger Trainer der viel mitbringt aber auch noch viel lernen muss!
Nagelsmann trifft am wenigsten schuld!
Gnabry so leid es mir tut würde ich verkaufen und versuchen Nkunku doch irgendwie von Leipzig loszueisen vllt mit Sabitzer oder Roca im Paket!

Wie hier alle wieder auf Nagelsmann rumhacken.. Ihr habt schon mitbekommen, dass Bayern sehr lange, zur falschen Zeit, auf Spieler wie Kimmich, Goretzka und Davies verzichten musste. Allein die drei sind absolute Säulen in der Mannschaft, was die Ausrichtung der Taktik und Spielanlage betrifft! In der Hinrunde, als alle fit waren, haben wir so gut wie jede Mannschaft dominiert und auseinander genommen (bis auf Gladbach)! Die Abwehr konnte sich durch häufige Ausfälle auch nie richtig einspielen.. Nagelsmann hat im Gegensatz zu Flick, nie wirklich die Möglichkeit gehabt, eine erste 11 zu bauen und diese zu stärken. Außerdem ist unser Kader lange nicht mehr so gut besetzt, wie der unter Flick. Das hat nichts mit Nagelsmann zu tun!

Nagelsmann ist das Beste, was uns hätte passieren können und ich behaupte, dass er auch das Beste aus der aktuellen Saison herausgeholt hat.. Heute auf der PK hat er erneut durchklingen lassen, dass er vom Verein erwartet, einen starken Kader für die nächste Saison zu bekommen, der den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Die Pflicht liegt hier ausschließlich bei Brazzo und Kahn. Bayern befindet sich grad in einer Phase, die wirklich nicht einfach ist. Nach 10 Meisterschaften und dem CL Sieg vor 2 Jahren scheinen viele Spieler müde oder satt zu sein. Nagelsmann kann und sollte man erst nach der nächsten Saison bewerten.

Last edited 2 Monate zuvor by Fleno

Nagelsmann hat sich im DFB Pokal Finale letztes Jahr vom Aushilftrainer aus Dortmund auscoachen lassen und gegen Villareal in 2 Spielen ebenfalls.

Bayern hat den wesentlich besseren Kader als Villarreal.
Aber Villarreal hat dank des Trainers trotzdem gewonnen.

So schauts aus!

Wie gut Nagelsmann wirklich ist, wird sich in den nächsten 1-2 Jahren zeigen.
Heuer wars schon mal nichts!

Genau richtig, gut ausgedrückt, der Kader ist weitaus schwächer, es braucht einige Veränderungen. Außerdem war Kimich nach seiner Pause auch nicht mehr so gut, wie vorher. Er war gegen Villereal- Rückspiel einer der schlechteren. Beste Spielerwar Musiala, Goretzka.

Ah, ist verstanden, Nagi hat ein Motivationsproblem. Und wie es bei einem Start up geschieht wo man gerade zur rechten Zeit die Chaussee in einem Markt erlebt werden viele neue Kräfte geholt + dann schauen wir mal wie sich die Sache entwickelt.
Sorry, bin ganz anderer Meinung. Man hat Nagi ziemlich freie Hand gelassen + seine taktischen Veränderung lange einfach hingenommen.
Wollen wir hoffen dass das Team Nagi nicht in der nächsten Saison abwählt.
3 der letzten 4 Cl Spiele waren extrem enttäuschend.
Zur Zeit des Saisonhöhepunktes kamen die schwächsten CL Spiele des FCB seit langer Zeit.
Die Saison ist also ähnlich wie die ersten beiden Pep Jahre in München gelaufen: Im September / Oktober war man auf seinem Höhepunkt.
Sehr schade nur dass zu dieser Zeit keine Titel verteilt werden.

Mazraoui ist die Antwort. Und die hat Bayern quasi schOn gegeben, denn der Deal schein fix zu sein. Dann kann Gnabry sich mit Sane und Coman um die eine Position neben Müller streiten im 343 oder auch 5221 oder 541 oder wie auch immer man das sehen will. Das ist ene sehr zentrale Pisition. Gnabry kann sich hinter seinem Argument nicht mehr verstecken und er tut es trotzdem. Hier geht es ums Geld, denn wenn Mazraoui da ist, muss er nur noch ganz selten rechts im RM aushelfen. Wenn er nun nicht für die mehr als angemessenen 15 Mio verlängert, sollte es noch iffensichtlicher werden.

60 Millionen Euro in 4 Jahren. Damit müssen seine Nachkommen und er nie mehr arbeiten, wenn er nicht vollkommen verblödet. Dafür muss der Durchschnittsbürger 1200 Jahre arbeiten!!!! Ein neuer RAV ist im Anmarsch aus Amsterdam, womit hat er also ein Problem? Das Geld bekommt er jeden Monat pünktlich und vollständig bei uns überwiesen, im Gegensatz zu seiner Leistung, die schwankt in seiner Karriere alle 4 Wochen zwischen Weltklasse und Kreisklasse.
Entweder er unterschreibt oder wird verkauft. Dieses Affentheater nervt langsam.

Das Hauptproblem bei Gnabry liegt darin dass er trotz allzu häufiger schwacher Leristung trotzdem noch auf dem Platz steht und es keine wirklichen Alternativen gibt.
Gnabry + Sane haben die Erwartungen nicht erfüllt.
Upa + Sabitzer bringen Bayern bisher auch nicht weiter- von Sarr + Nianzou mal ganz zu schweigen. So kommt praktisch Nichts von der Bank da Nagi im Hararkiri Stil allzu gerne gleich alle offensiven Kräfte von Anfang an auf den Platz bringt.

Mir definitiv nicht klar was die Verpflichtung von Mazraoui mit Gnabry zu tun hat???
Pavard war als RV defensiv gut + offensiv okay. Hier geht es doch wohl eher darum Pavard in die IV zu ziehen + Nianzou ebenfalls eine Perspektive als IV zu geben.
Bayern hat kein Geld für einen wirklich starken IV und schafft mit Pavard eine Notlösung.
Ist Mazraoui gut genug um für Bayern auf der RV Position ein Upgrade zu sein???
In jedem Falle sind 15 Mio wie ein Rentenvertrag für Gnabry der leistungsmäßig so tief im Keller ist dass man ihn eigentlich nur verlängern darf falls man ihn als Ergänzungsspieler ansieht – und dann sind 8-10 Mio ( stark leistungsbezogener Vertrag ) als Gehalt völlig ausreichend.
Man verlängert nur mit Gnabry falls Bayern keinen wirklich starken Außenbahn Spieler bekommen kann.

So wie Gnabry sich im Mittelfeld verhält…..Fehlpässe keine Zweikampfstärke und fehlende Deffensiveverhalten …..hat er auf dieser Position nix zu suchen

Ich persönlich fände es schade wenn wir ihn verlieren. Und im Gegenzug Müller verlängert.

Aus einer Mannschaft mit Top Spieler muß ein guter Trainer mehr und besser machen
Tatsache ist, Nagelsmann ruft nach Verstärkung dabei hat er doch selbst die 3 Schlechtesten aus Leipzig geholt und jetzt möchte er noch den 4. holen.
Und damit Julian gut dasteht lässt er diese immer spielen obwohl bessere auf der Bank sind und keine Chane bekommen.

Hallo
Ich muss sagen, das JN nicht zum FCB passt.
Von seiner Art her und schönrednerei bei schlechten Leistungen von einigen Spielern find ich schon ein Armutszeugnis.
Von seinen Fehlern und des Trainerteam’s wird nie von Fehleinschätzung und falschen Entscheidungen wird nur wenn überhaupt kurz angebracht.
Das war unter Hansi ganz anders und er kam auch sympathischer rüber.
Warum lässt der z.b. ein Sane bei dermaßen schlechte Leistung spielen? Der muss den wohl spielen lassen, sonst müssen sich das Gremium ja eingestehen, das das eine total fehlinvestition gewesen ist.

Ja, geb ich dir recht. Einen Spieler in der Öffentlichkeit zu zerreißen hat ihn schon immer besser gemacht. Wieso sollte man das auch professionell handhaben und es im 4 Augen Gespräch machen. 🤦‍♂️ Ein Ribery oder ein Robben haben auch nicht von Anfang an gezündet. Was er kann, hat er die erste Hälfte der Saison gezeigt.

Für Ihre Leistungen sind ausschließlich die Spieler selbst verantwortlich

15 Mio Gehalt
Und stellt Forderungen was seine Position sowie sein generelles Standing im Team betrifft
Die Leistungen in den entscheidenden Wochen des Jahres waren hingegen teils unterirdisch.
Denke Ok muss hier mal klar machen wer der Boss ist.

Ein guter Spieler ist flexibel und Team fähig. Wunschkonzert und höchste Gehaltsstufe ist nicht vereinbar. Übrigens Flick hatte den besten FCB Kader aller Zeiten. Man denke nur an Coutino, Thiago usw. Der eine zu teuer und der andere wollte weg. Dafür kann Nagelsmann nichts.

So ist es!

Deswegen kommt nuossair

Ich bin der Ansicht, dass ein jeder Profifußballer das Verhältnis und Übersicht seines Gehalts gegenüber dem eines normalen Arbeiters des Alltags verloren hat.
Seit wann reichen fünfzehn Millionen im Jahr nicht mehr aus?

Natürlich werden andere im Verein Gehaltstechnisch bevorzugt, mann sollte aber auch soviel Eigeneinschätzung besitzen, dass für solch eine Gehaltserhöhung die eigene Leistung einfach nich stimmt.

Bei Gnabry muss man gar nicht viel schreiben. Was glaubt der eigentlich wer er ist? Er ist definitiv kein Superstar und war es auch noch nie. Selbst 15 Millionen Gehalt waeren schon viel zu viel fuer den.

Dem sollte man zudem einen Teil seiner bisherigen Gehaelter zurueckfordern und von ihm Strafzoll verlangen. Am besten bis Ende der Saison auf die Tribuene verbannen und einen jungen Spieler spielen lassen. So kann Gnabry wenigstens kein Unheil mehr anrichten.

Schleunigst verkaufen, die Briefmarke auf’n Arsch und ab auf nimmer Wiedersehen. Den braucht niemand.

WennGnabry nicht unterschreibt, dann geht er zum Nulltarif!

Wenn der Trainer endlich mal seine Spieler positionstreu einsetzen würde, gäbe es 0 Probleme.

Warum wird hier immer der Müller kritisiert. Der bringt seit über 10 Jahre immer seine Leistung, außer er muß auf der Außenbahn spielen. Das Problem ist die Abwehr, da haben die Verantwortlichen einfach die letzten Jahre gepennt bzw nicht Bundesligataugliche Spieler verpflichtet. Und ein Mazraoui wird meiner Meiner Meinung nach auch keine Verstätkung werden.

Also erstens hat Flick auch immer mit Müller gespielt das System ist nur bei der 3 Kette ein anderes …
Zweitens hat jeder Spieler Mal eine schwächere Phase und das liegt meistens nicht am Trainier
Drittens wenn wir weiterhin in der Champions-League mitspielen wollen brauchen wir sowohl Gnabbry als auch Sane …Comman ist im Moment top drauf allerdings wie leicht er sich verletzt wissen wir ja alle ….
Ein Satz noch zu Sane …er hat eine Klasse Hinrunde gespielt und jetzt eine schwächere Phase deshalb verkauft man nicht gleich einen Spieler

Sobald Thomas Müller nicht mehr gesetzt ist, ist es dann Jamal Musiala.

Dann wäre die kolportierte Verpflichtung von Mazraoui als offensiver agierenden rechten Außenverteidiger doch eine gutes Signal für Gnabri.

Und wieder hat mal Leroy Sane sein wirkliches Gesicht gezeigt. Nach seiner Auswechslung wieder sofort in die Kabine verschwunden, als sich zu seinen Mitspielern zu setzen und das weitere Spiel gegen den BVB zu verfolgen.

Schon klar, duschen mit Prada Shampoo und sich zu stylen war ja auch viel wichtiger.

Aber dann nach Ende des Spiels schon wieder dabei sein zu wollen, um grossartig die Meisterschaft feiern zu koennen. Wohlbemerkt, dass Leroy aber daran am wenigsten Anteil hatte und dazu beigetragen hat.

Am besten schleunigst auch ihn verkaufen, oder ab auf die Tribuene mit ihm. Oder notfalls bei der U21 Mannschaft einsetzen. So einen Spieler braucht kein Team.

Respektlos und einfach zum kotzen.