Bundesliga

Nagelsmann über die Meisterschaft: „Hat in München einen Tick weniger Bedeutung“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern kann sich mit einem Heimsieg morgen Abend im Topspiel gegen den BVB vorzeitig die Deutsche Meisterschaft sichern – die zehnte in Serie. Laut Julian Nagelsmann hält sich die Freude darüber aber noch in Grenzen in München.



Das enttäuschende CL-Aus gegen den FC Villarreal ist nach wie vor ein Thema an der Säbener Straße. Wie Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem morgigen Matchball-Spiel gegen Borussia Dortmund verriet, kann der Gewinn der Meisterschale das K.o. in der Königsklasse nicht wirklich ausgleichen: „Die Meisterschaft hat einen Tick weniger die Bedeutung wie ein CL-Titel. Die Mega-Euphoriewelle wird erst entstehen, wenn wir es geschafft haben.“

Nagelsmann freut sich auf den ehrlichsten Titel

Dennoch freut sich der 34-Jährige auf das Topspiel gegen den BVB: „Trotzdem ist es der ehrlichste Titel, den man zum zehnten Mal in Folge holen kann. Das ist eine Auszeichnung. Ich freue mich darauf und hoffe, dass sich die Spieler auch freuen. Wenn man seinen elften oder sechsten Titel holt ist es ein Stück weit normal, dass das nicht der besonderste Moment ist. Wir sollten uns darauf freuen und motiviert sein. Es ist eine besondere Situation gegen Dortmund im eigenen Stadion.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Übermorgen aber egal. Berichterstattung in Deutschland ist so schlecht. 😉

Etwas unverständlich. Der Meistertitel ist wie immer das Sahnehäubchen einer Saison. Für die meisten Fans ist das ultimativ der wichtigste Titel. Warum Nagelsmann ihn jetzt runterspielt?

das ist wohl der Enttäuschung über sein nicht sehr erfolgreiches Coaching gegen Villa Real geschuldet🙄

Die Meisterschaft und Pokal sind für mich schon seit über 30 Jahren immer das wichtigste und wird es immer bleiben runtegespielt werden sie seid Jahren von der Vereinsführung und das ist das Problem Sie stellen die Champions League an erster Stelle obwohl die wesentlich uninteressanter ist als unsere Bundesliga finde ich das ist ja wirklich nur noch Geldmacherei darauf könnte ich gerne verzichten

Man muss Herrn Nagelsmann bezüglich dieser Aussage in Schutz nehmen…diese war offensichtlich auf die Erwartungshaltung der Führungsetage gemünzt!!! Für ihn selbst wird die Meisterschaft doch noch ein besonderer Moment sein! Ich wünsche mir und den Bayer Fans dass er lange im Amt bleibt und in Zukunft auch europäisch was reißen wird. Ansonsten ist die Meisterschaft durch die Anzahl der Spiele immer noch der Titel schlechthin!!! Hoffentlich wird das Ding gegen Dortmund festgemacht!!!

Die 10. in Folge fuehrt naheliegenderweise zur etwas eingeschränkten Euphorie, vor allem wenn man die Pokalwettbewerbe hinzuzieht. Man beachte nicht nur das wenig ruhmreiche Ausscheiden gegen Villareal, sondern auch die interessanten Halbfinalisten im DFB – Pokal. Die Liga ist nunmehr hinter Italien gerutscht, Lichtjahre von England und Spanien entfernt. Da muss man schon ziemlich sehbehindert sein, um den Trend in dieser Liga nicht zu erkennen. Insbesondere im spielerisch/ technischen Bereich, beim Personal und im taktischen Bereich sind die Defizite unübersehbar und das gilt inzwischen auch fuer die sogen Spitzenmannschaften. Das spielerische Niveau der Liga naehert sich nicht selten der Schmerzgrenze. Dem „wahren“ Fan ist es natuerlich egal, Hauptsache Sieg. International werden dann Mannschaften wie Villareal oder Atlanta schon mal zu Riesengegnern. Union Berlin ist in der Conference League in der Gruppenphase raus und waere fast im DFB – Finale gelandet. Dass in Anbetracht dieser „Konkurrenz“ in der Liga ein Meistertitel etwas anders zu bewerten ist, als z. B. der in der Premier League ist verständlich. Vielleicht „hilft“ ja RB naechste Saison.

Man muss aber mal klar sagen das ich auf englische italienische oder Spanische Liga scheiße Wenn unbegrenzt Geld von irgendwelchen dubiosen Milliardären in einen Club gepumpt werden oder in Spanien Milliarden verschuldete Clubs überhaupt noch existieren dürfen dann Schieß ich drauf ob ich Europäisch mitspiele und schau lieber Bundesliga oder glaubst du irgendjemand wechselt nach England
Spanien usw weil er was gewinnen will

Was für ein Schwachsinn das die spanische Liga so weit weg ist deswegen fliegt Barcelona gegen Frankfurt raus auch die italienische Liga ist nicht besser als die deutsche die einzige die wirklich um einiges stärker ist ist die englische Liga

Ich freue mich über die Meisterschaft, weil die „10“ voll gemacht wird.

Ansonsten finde ich die letzten Jahre die Bundesliga total langweilig. Zu Weihnachten steht doch schon praktisch fest, dass wir Meister werden. Ob es dann am 26., 29. oder 30. Spieltag eingetütet wird ist mir inzwischen völlig egal.

Ich freue mich inzwischen in der Bundesliga mehr über den tollen Fußball, den wir unter Flick, Heynckes oder Guardiola gesehen haben oder wenn ich Spieler mit wirklich herausragendem Können sehen darf: Robben, Lewandowski, Thiago oder Neuer.

UH schreibt heute bei GMX, dass die Meisterschaft bei den Spielern und ND dem Vorstand früher immer das wichtigste war. Eine Woche Delirium sei nach dem Titelgewinn die Folge gewesen. Vielleicht werden wir am WE wieder Meister und keiner merkt es.
So wie es in Frankreich bei PSG der Fall sein wird. Meister in einem nicht ausverkauften Stadion.

Wie kann man als Trainer nur vor dem Dortmundspiel so einen Spruch raushauen?

Anstatt die Spieler heiß zu machen, nimmt man durch sowas Motivation weg und gibt direkt schon ein Alibi mit.

Die Meisterschaft ist ein wichtiger Titel, für jedes Team und in jeder Liga!
Vor allem wenn man historisches schaffen kann und als erstes Team in den europäischen Topligen 10 Titel in Folge sammeln kann. Juventus ging nach 9 Titeln die Luft aus 😛

Sorry, die Bl ist einfach zu schwach um diesen Titel Deutscher Meister wirklich wertvoll zu machen.
Bayern hat als einziger deutscher Club die Cl Ko Phase erreicht. Denke dies sagt Alles über die mangelnde Qualität in der BL.
Wenn du in England Meister wirst dann hat dies aktuell einen weitaus größeren Gehalt.
Wo würden RB, Leverkusen und der BVB in der EPL landen?
MMn wütrde keiner dieser Clubs einen CL Platz belegen.
Man kann es drehen und wenden wie man will, im DFB Pokal früh rauszufliegen + gegen Villarreal in der CL auszuscheiden ist extrem enttäuschend.
Die Msieterschaft wirkt in dieser Saison wie ein Trostpreis.
Schick + Haaland + Wirtz haben einfach viel zu hohe Ausfallzeiten. Das sind Spieler die ebenso wie Lewy + Müller einfach nicht gleichwertig zu ersetzen sind.

Mich interessiert die Meisterschaft, der DFB-POKAL und die CL eigentlich kaum noch. Ich gucke die Bayern spiele nur noch um 90min. Fussball zu sehen, ob am ende ein titel dabei rausspringt ist mir ziemlich egal geworden. Das liegt daran das es eh jedes jahr das gleiche ist. Die titel sind nichts besonderes wenn du sie jedes jahr gewinnen kannst. Jetzt sind wir aus dem dfb pokal und aus der cl rausgeflogen und?? Nächste Saison sind wir in beiden eh wieder dabei und so geht es jahr für jahr….
Da finde ich eine WM deutlich interessanter und wichtiger weil man sie nur aller 4 jahre gewinnen kann.

Ich kann die Diskusion wegen der Deutschen Meisterschaft nicht verstehen.für Karl-Heinz Rummenigge stand die Deutsche Meisterschaft immer an erster Stelle.So sehe ich das auch.Also was soll das.Adi

Wie wichtig die Meisterschaft für unseren FCB ist, würde er sehr schnell merken, wenn er sie nicht gewinnt. Dann wäre nämlich Feuer auf dem Dach in der Säbener Straße.