FC Bayern News

Salihamidzic hofft weiterhin auf eine Gnabry-Verlängerung: „Man kann ihn gar nicht wegdenken“

Serge Gnabry
Foto: Getty Images

Nicht nur bei Robert Lewandowski gestaltet sich die Vertragsverlängerung äußerst schwierig, auch bei Serge Gnabry treten die Bayern seit geraumer Zeit auf der Stelle. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Fronten mittlerweile verhärtet sind und ein Abschied im Sommer immer näher rückt. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat die Hoffnung in Sachen Verlängerung aber noch nicht aufgegeben.



Während die konkreten Vertragsgespräche mit Lewandowski erst noch bevorstehen, laufen die Verhandlungen mit Gnabry bereits seit Monaten. Obwohl sich Klub und Spieler bereits intensiv ausgetauscht haben, ist eine Einigung nach wie vor weit entfernt. Dem Vernehmen nach liegt dies vor allem an den Gehaltsforderungen der Spielerseite, die sich auf 18-20 Mio. Euro pro Jahr belaufen sollen. Die Münchner hingegen bieten dem Außenstürmer derzeit wohl „nur“ 15 Mio. Euro und sind nicht gewillt ihr Vertragsangebot nochmals nachzubessern.

„Ich hoffe, dass er hier bleibt, weil er gut in diese Gruppe passt“

Während viele FCB-Fans mittlerweile genervt sind von dem Vertragsdrama rund um Gnabry, hofft Sportvorstand Hasan Salihamidzic weiterhin auf ein Happy End: „Ich hoffe nicht, denn er ist ein Spieler, den wir wertschätzen. Ich hoffe, dass er hier bleibt, weil er gut in diese Gruppe passt. Man kann ihn gar nicht wegdenken.“

Sollte es zu keiner Verlängerung im Sommer kommen, schließen die Bayern einen Verkauf nicht aus. Grund: Man möchte um jeden Preis einen ablösefreien Abschied 2023 verhindern. Der DFB-Nationalspieler soll indes durchaus offen dafür sein. Ein Verkauf in der kommenden Wechselperiode würde den Bayern aber die nötigen Einnahmen bescheren, um einen adäquaten Ersatz zu verpflichten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Geister die ich (mit Sane) rief…

Allerdings! Mehr muss man nicht dazu sagen.

Die sollten mal lieber Sane vom Hof jagen. Seine Körpersprache während und nach dem Spiel, ist eine Frechheit. So einen Lustlosen Fußballer, habe ich noch nie gesehen. Pep wusste schon, warum er ihn verkauft hat.

Nur 15 Mio,
Was eine kranke Welt👎

Da gebe ich dir Recht! Die bekommen den Hals nicht voll. Auch wenn er gegen Dortmund wieder eines seiner besseren Spiele gemacht hat, so hat er auch viele Spiele in denen er ziemlich viele Chancen versemmelt hat!

Im Geiste ist er schon bei seinem Kumpel Alaba in Madrid.

Ich würde ihm das geforderte Geld geben.und noch etwas mehr. Allerdings wird dieses nur nach Leistung bezahlt. So sollte es mit allen Spielern gemacht werden. Kann ja einen Index ermitteln nach laufleistung, vorlagen, Tore … und vielleicht noch wie das einbringen in die Mannschaft ist außerhalb des Spiels.

Und sowas wird er auch sicher unterschreiben.

WARUM ?

Einerseits nicht wegzudenken, andererseits hat Serge für viel weniger gespielt als andere, welche sicher nicht doppelt so gut waren wie er.

Letztendlich wurde er hinters Licht geführt.

Wenn gesagt wird, warum ihm 15 Mio. nicht reichen, dann stellt sich die Frage warum andere um die 20 Mio. erhalten.

Generell stellt sich doch die Frage, wie weit die Forderungen der verwöhnten Stars noch gehen sollen!

Sie sind fast alle Söldner, welche den Verein und die Fans für ihr Luxusleben benützen.

Madrid, Barca, Chelsea London usw.: Alles Clubs die jedes Gehalt gezahlt haben. Und wo stehen diese jetzt finanziell? Von AS Monaco hört man nichts mehr!

PSG hängt am Tropf eines Sponsors, ebenso wie Chelsea London.

Barca kann nicht mehr so wie es gerne möchte. Und Madrid wird nach dem Abgang der „Oldies“ eine längere Durststrecke vor sich haben.

Wie es bei Chelsea weitergeht? Weiß keiner genau.

Italien hat die Gehaltsspirale trotz Sponsoren runter geschraubt. Auch wenn international nicht mehr so viel geht.

Aber die Tifosi lieben ihren Fußball trotzdem.

Wenn manche von Mbape träumen, möchte ich nicht wissen was los ist, wenn der seine Allüren zur Schau stellt.

Die entscheidende Frage bei Neuverpflichtungen wird sein: „Identifikation mit dem FC Bayern und seinen Anhängern oder nur Zwischenstation auf dem Weg in den Himmel der Millionen auf der Insel?“

Am Ende: Der Serge hat für verhältnismäßig moderates Geld lange gute Leistungen gebracht, was andere mit höherem Gehalt erst noch zeigen müssen.

In diesem Sinne, Dir Serge, egal wie Du Dich entscheidet, alles Gute und viel Glück. Es hat Spaß gemacht, Deinen Fußball zu sehen. Wenn Du bleibst, macht es noch mehr Freude.

Dann kann Brazzo ja mit ihm gehen und vergesst Sane nicht… 😀

Nach Leistung kannst du nicht bezahlen sonst müsste leroy nebenbei noch woanders arbeiten