FC Bayern News

Abschied rückt näher: Gnabry möchte seinen Vertrag beim FC Bayern nicht mehr verlängern!

Serge Gnabry
Foto: Getty Images

Verliert der FC Bayern nach Niklas Süle einen weiteren Leistungsträger kommenden Sommer? Aktuellen Medienberichten zufolge möchte Serge Gnabry seinen Vertrag in München nicht mehr verlängern.



Seit knapp einem halben Jahr laufen die Vertragsgespräche zwischen dem FC Bayern und Gnabry bereits. Eine Einigung ist nach wie vor nicht in Sicht. Dem Vernehmen nach sind die Fronten zwischen Klub und Spieler inzwischen verhärtet. Der Vertrag des Offensiv-Allrounders läuft im Sommer 2023 aus. Heißt im Klartext: Sollte es in den kommenden Monaten zu keiner Verlängerung kommen, steht ein Verkauf bevor.

Während zuletzt immer wieder berichtet wurde, wonach Gnabry seinen Vertrag beim Rekordmeister gerne verlängern würde, scheint der deutsche Nationalspieler seine Meinung mittlerweile geändert zu haben.

„Man kann ihn gar nicht wegdenken“

Wie der „kicker“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, denkt Gnabry „aktuell nicht an eine Neugestaltung seines Arbeitspapiers“ über den Sommer 2023 hinaus. Dem Vernehmen nach liegt dies nicht nur daran, dass die Bayern nicht bereit sind die Gehaltsforderungen des Offensivspielers zu erfüllen. Gnabry soll auch mit seiner Rolle als Flügelstürmer unter Julian Nagelsmann unzufrieden sein und wünscht sich künftig deutlich zentraler zu spielen.

Während Gnabry scheinbar mit dem Gedanken spielt den FCB zu verlassen, hoffen die Verantwortlichen an der Isar weiterhin auf ein Happy End. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich erst am Sonntag öffentlich für einen Verbleib des DFB-Stars ausgesprochen: „Ich hoffe nicht, denn er ist ein Spieler, den wir wertschätzen. Ich hoffe, dass er hier bleibt, weil er gut in diese Gruppe passt. Man kann ihn gar nicht wegdenken“, betonte der 44-Jährige bei „Sky90“.

Interessenten stehen Schlange

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge werden die Bayern einen Verkauf im Sommer forcieren, sollte man sich auf kein neues Arbeitspapier verständigen. Mit Real Madrid, dem FC Liverpool und Juventus Turin gibt es mehrere Top-Klubs, die zuletzt mit Gnabry in Verbindung gebracht wurden. Der Marktwert des 26-Jährigen wird auf 70 Mio. Euro taxiert. Es ist jedoch fraglich, ob die Münchner diese Summe tatsächlich erhalten werden mit Blick auf die relativ kurze Vertragslaufzeit. Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze der Bayern bei 60 Mio. Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
86 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

hier gehts nur noch ums Geld, denn der Part des offensiven Aussenverteidigers ist mittlerweile mit Mazraoui besetzt. Gnabry kann also zental auflaufen. Wenn man sich in einer Mannschaft Und eInem Verein mit seinen Mannschaftskameraden pudelwohl fühlt und 15 Mio im Jahr nicht genug sind, dann muss man als Serge Gnabry wohl weiterziehen. Auf die Sypathie der Fans darf man dann nich mehr hoffen. Was soll man da sagen? Ciao A…..ch

Last edited 2 Monate zuvor by Fussballiero

Gnabry muss trz Mazraoui auf außen auflaufen da nicht alle nach vorne rennen können da wir dann nur 2Verteidiger hinten hätten.Und wenn alle im Zentrum sind wer besetzt dann auf Außen und man nimmt so Müller und dem Stürmer den ganzen Platz weg.

Wer soll in der offensive denn noch alles zentral spielen und sich gegenseitig den Platz zum atmen weg nehmen? Die Vernachlässigung des offensiven Flügelspiels seit etwa November/ Dezember ist doch einer der Gründe für das Ausscheiden in der CL!

Mazaroui ist Aussenverteidiger. Gnabry Flügelstürmer. Also weiter vorne. Ergo brauchst du einen neuen Wingman wenn er geht und der kostet auch 60 Mille.

Hallo,Hr Fußballiero.Bei allem recht,das man alles von zwei Seiten sehen kann und seine Meinung dazu äußern sollte oder kann,sollte man auch nicht ganz ausgeschriebene derbe Beleidungen unterlassen.
Gnabry,oder welcher Spieler auch Immer hat kein Verbrechen begangen,auch niemanden beleidigt.
Er könnte wirklich auch andere triftige Gründe haben die Vertragsverlängerrung zu überdenken.Also,mehr Sachlichkeit,auch an alle.Es handelt sich um Menschen die nichts verbrochen haben,die brauchen nicht beleidigt werden-oder was sagt man dann zu einem wie Putin dann erst..??!!!🤔

Gebe Dir vollkommen recht. Wie einige hier mit verletzenden Worten um sich werfen ist schon fast asozial. Jeder sollte sich lieber an die eigene Nase fassen. Wer von uns kennt Gnabry schon wirklich? Das er sich nach seinem Arbeitsvertrag einen neuen Arbeitgeber sucht ist völlig o.k. Gerade die, die mit derben Gedanken aufwarten, wären wahrscheinlich die ersten die, wenn Ihnen ein anderer Arbeitgeber ein Drittel mehr bezahlen würde, sofort weg wären. Was maßen sich manche Menschen an über andere zu ürteilen!!!!!
Nur weil einige Menschen selber nichts besonderes in ihrem Leben erreichen, brauchen sie das Ventil um erfolgreiche Menschen zu kritisieren. Dumm schreibt Blöd (ich glaube so ging der Spruch😃😃😃)

Wieder ein dt. Nationalspieler weniger beim FCB.

Ich werde ihn nicht vermissen, diesen geldgeilen Sack und wer weißß ob er woanders zurechtkommt, denn in anderen Vereinen wird auch nicht nach Wunsch der Spieler aufgestellt und Konkurrenz gibt es anderswo auch.

Was maßt du dich an , so über einen Menschen zu schreiben!!!
Wenn Dir das Geld so egal ist, dann freu Dich doch (Du stehst wahrscheinlich über den Dingen und so profane Dinge wie Geld interessieren dich nicht). Wenn aber jemand die Möglichkeit hat mehr zu verdienen, dann sei es ihm gegönnt.

Wo gibt’s denn sowas, das ein Spieler der soviel Geld verdient auch noch bestimmen will wo er spielt. Auf Wiedersehen!!! Reisende soll man nicht aufhalten. Es gibt auch noch andere gute Spieler die dann noch günstiger sind als diese Geldgeier.

Aber zum Nulltarif-aufpassen!

Das sehe ich auch so! Der hat da zu spielen wo der Trainer ihn aufstellt!!! 😀

Genauso ist es

Du hast vollkommen Recht mit Deiner Aussage.
Die sogenannten Herren Stars werden immer dreister und unverschämter. Neben ihren schon fast wirren Gehaltsforderungen, welche zum Teil keinesfalls ihren gezeigten Leistungen gerecht werden, fordern sie neben einem Stammplatz jetzt auch noch eine fixe Position.
Ja sama im Wunschkonzert…. Langsam neigen diese Herren wirklich an Realtitätsverlust, Gier und Respektlosigkeit, welche man nicht noch mit jährlich 15 Millionen Euro belohnen sollte.
Also ein schönes Rot/Weißes Preisschild um den Hals, welches den Gegebenheiten entspricht und ab damit. Wenn sich keiner findet und den Irrsinn mitmacht, hat er zumindest 12 Monate Zeit, sich über sein Verhalten auf der Tribüne Gedanken zu machen.
Schuld ist aber letztendlich Brazzo, der trotz Corona, Spieler wie Sane Gehaltstechnisch nahezu aufgepumt hat. Dieser ist letztendlich nach gezeigten Leistungen mehr als überbezahlt.
Doch diese Vorgangsweise fällt den Herren OK/HS jetzt auf die Füße… Nicht nur jetzt, sondern bei allen künftigen anstehenden Vertragsverlängerungen. Bravo meine Herren 👏👏👏Good Job 👍👍

Last edited 2 Monate zuvor by Alfred König

Es ist nicht nur das!
1. Das Gehaltsniveau der Top Spieler beim FCB liegt unterhalb dem, was in England, Spanien und Italien gezahlt wird. Zusätzlich sind die Steuersätze für Spieler – besonders in Spanien -niedriger!==> Netto ist weitaus höher.
2. Wenn man davon mal absieht, wundert es doch sehr, wieviele Top Stammspieler/ Spieler der FCB in letzten 2 Jahren verloren hat! Alaba, Boateng, Süle, Thiago! Und Lewandowski ist auch auf dem Weg wegzugehen! Das zusammen mit Gnabry!
Das ist ein Qualitätsverlust den keiner der Top Clubs Europas verzeichnet!
DAS ist in den anderen Top 4 Clubs in Europa nicht im Geringsten der Fall!
Wenn man sich hier sooooooo wohlfühlen würde, wie immer kolportiert, dann ist dies wohl eine totale Fehleinschätzung! Und die hat Gründe in einer unermeßlichen Überheblichkeit der Verantwortlichen!

Für mehr Geld in Spanien spielen. Neue Kultur, neue Sprache. Weg vom Irrenhaus Deutschland. Würde mich als Arbeitnehmer auch reizen. Kann ihm keine Vorwürfe machen, obwohl es schade für den FCB wäre. Er hat den besten Abschluss aller Flügelstürmer beim FCB.

Ich glaube Du solltest mal Deine Onanier-Frequenz ein wenig herunterfahren, damit Du proletarischer Habe- und Taugenichts wenigstens noch klar genug denken kannst, um Deiner primitiven Sklavenarbeit nachkommen zu können.

Wenn man die Saison betrachtet, sind die Leistungen von Gnabry nicht konstant. Zudem arbeitet er nicht nach hinten wie Coman. Auf seiner Position gibt es alleine in der Bundesliga drei vier Spieler, die Gnabry in nichts nachstehen. Also dann: Auf Wiedersehen.

unser zweitbester torschütze. aber klar, coman ist ja so viel besser.

Natürlich ist Coman viel besser. Vor allem in der Rückrunde, seitdem er wieder dabei ist. Wer etwas anderes behauptet, hat eine ziemlich verzerrte Wahrnehmung. Auf den Flügeln ist die Hauptaufgabe nicht das Toreschießen und vor allem im 1 gegen 1 ist Coman deutlich besser als Gnabry. Sowieso ist Coman der einzige Flügelspieler, der mir zumindest noch annähernd das Gefühl gibt, wie das ein Ribéry oder Robben getan haben. Gottseidank haben wir mit Coman verlängert!
Dass Gnabry unser zweitbester Torschütze ist, spricht nicht für ihn, sondern einfach nur gegen alle anderen Offensivspieler. Wenn Coman fit ist, gibt es keinen besseren Flügel bei uns und auch in Europa nur wenige. Gnabry spielt leider zu inkonstant und deswegen ist es auch durchaus nachvollziehbar, dass es für die Verantwortlichen eine gewisse Schmerzgrenze beim Gehalt gibt. Er hat einige wenige Spiele, in denen er stark aufspielt und 2-3 Tore macht (das erklärt möglicherweise auch etwas seine gar nicht so schlechte Statistik) und dann aber leider viel zu viele, in denen er komplett abtaucht, seine Chancen nicht nutzt oder eben auf den Flügeln keine Chancen kreieren kann. Und das vor allem in entscheidenen Spielen.
Dass beispielsweise auch ein Sane wohl mehr Geld bekommt, ist etwas unglücklich, weil der aktuell nicht besser ist als Gnabry, eher noch schlechter. Ändert aber für mich nichts daran, dass ich einem Gnabry eben nicht jede Summe zahlen würde. Bei Sane wird man dann in fernerer Zukunft nochmal überdenken müssen, ob das Gehalt nicht angepasst wird oder, ob es überhaupt noch Sinn mit ihm macht. 2022/2023 wird (mal wieder) eine entscheidende Saison für ihn. Jedoch sollte das aktuelle Gehalt von Sane für den Verein bei der Verlängerung mit Gnabry kein Faktor sein. Wenn man nämlich danach geht, kriegen wir beim Gehaltsvolumen ein Riesenproblem in den nächsten Jahren.

Richtig so ist es,die verdienen zuviel, geleistet zu wenig, Sane weg, nicht Gnabry, denn der geht zum Nulltarif-dann.

Sane hat leider zu viel Geld gekostet, als das man ihn jetzt (mit Verlust) verkaufen sollte. Dem würde ich weiterhin eine Chance geben, weil man ja gesehen hat, was er drauf hat, wenn er gut drauf ist und auf der richtigen Position spielt. Da war er meiner Meinung nach auch besser als Gnabry.Für Gnabry kriegt man diesen Sommer bestimmt 40 Mio. Also Briefmarke aufn Arsch und weg mit dem. Ich bin ihm dankbar für seine (teils) richtigen guten Leistungen in den letzten Jahren und wünsche ihm alles Gute!

Jetzt muss der Trainer jeden Spieler fragen wo er spielen möchte!! Weg damit.

Ach du meinst das System 0 5 5…. wenn sie es aussuchen könnten!! 😀 Trainer wird dann ja auch nicht mehr gebraucht…..

Das übliche Spiel, der FCB redet seine Spieler schlecht, stellt sie als Geldgeil hin und bezahlt am Ende doch den Preis. Andernfalls geben sie die Spieler unter Preis ab und ärgern sich.

Das ist die gängige Taktik in den letzten 2 Jahren! Es begann mit Alaba! So was von verlogen! Alaba als Tauschmasse nach England anzubieten und dann von der Wertschätzung zu reden die Alaba dadurch klar vermißte! Natürlich verarscht man so keinen Zahavi! Dann wird es teuerer bei solcher Unfairnis!
Nicht anders ist es bei den Anderen, wobei Boateng das Opfer eines Egomanen war!
Siehe jetzt bei Lewa: Er bittet um Gespräche zur Verlängerung im Herbst 2021.==> Keine Reaktion des FCB!
Dann wird mit anderen Stammspielern verhandelt, Gnabry, später Müller und Neuer! Lewa wartet, keiner geht auf ihn zu! Aber immer wird erzählt, man wolle ihn so lange wie nur möglich binden!
Das sind doch nur Potenkinsche Dörfer!
Wer so die Top Leute verarscht hat es nicht besser verdient!
Diese Führung ist der Totengräber des zukünftigen Erfolges!

Finde ich persönlich total schade, ist dann aber halt so zu akzeptieren und eine Chance die Strukturen der Mannschaft etwas zu erneuern. Ich hoffe, dass man man ihn für 60-70 Mio. verkauft und schaut, wie man die Mannschaft in Summe dafür stärken kann.

Für die Position ROM würde ich mir jetzt Atony von Ajax Amsterdam wünschen, der vieles mitbringt,was der Mannschaft fehlt und zusammen mit Coman, Musiala, Müller, Sane und Wanner hätte man in meinen Augen eine Topbesetzung mit guter Altersstruktur fürs offensive Mittelfeld.

Vor dem Hintergrund des Abgangs werbe ich zudem dafür, vielleicht doch noch mal all in bei Haland zu gehen. Ich denke mit ca. 40 Mio. für Lewa und ca. 60 Mio für Gnabry sowie ca. 33 Mio. Gehaltsersparnis wäre er zu finanzieren und man hätte im Sturm auf Sicht einen absoluten Spitzenspieler mit Potential Weltklasse.

Abschließend zu Gnabry- Danke für alles- Reisende soll man aber nicht aufhalten.

Haaland ist überbewertet. Der muss sich in einer anderen Mannschaft erstmal beweisen. Bevor ich für den Typ Geld ausgeben würde, kann man die Kohle auch in Mbappe hängen. Der meiner Meinung nach deutlich besser und flexibler ist. Zudem hat er seine Leistung auch schon über mehrere Jahre gezeigt.

Mbappe ist ein absoluter solocarry bei PSG. Einfach die meisten Tore und Assists. Der Typ ist krank. Nur Bayern ist eben etwas vorsichtiger was Geldsummen angeht.

Vollkommen recht, Mbappe, kommt zum Nulltarif, verdient auch über 30 Millionen, kann fast jedes Spiel entscheiden!

Witzig, Haaland hat sich ja noch nicht bei anderen Clubs bewiesen, ganz anders natürlich Mbappe…
LOL… Die Süddeutsche Fußballexpertengruppe hat gesprochen… nicht so das Haaland sogar mit Salzburg in der CL alles kurz und klein geschossen hat…
Allein das man den Namen und on top moch Mbappe in Verbindung mit dem FCB bringt, sich zeitgleich über Gehälter von Gnabry aufregt, herrlich…
Ein Gnabbrydeal würde einen Verein ca. 100 Mio für 4 Jahre kosten…
Haaland für 4 Jahre ca. 300-350 Mio.
Kann man schon mal vergleichen… 🤣🤣🤣🤣

🤣🤣🤣🤣!
UND: M‘Bappe wird 50 M pa. im nächsten Vertrag verdienen! Egal ob bei PSG oder bei REAL!

Nur wird M‘Bappe den Teufel tun, zum FCB zu kommen! Bei gleichen/ besseren Chancen die CL zu gewinnen, da REAL richtig investiert und zudem auch noch ganz anders zahlt!
Da wäre er doch nicht mehr zurechnungsfähig, dann zu dem Verein zu gehen der kolportiert „kein Verein für die Top 30 Spieler der Welt zu sein, da man sich diese nicht leisten kann“.
Ergo: WER der Top will in einem Club der zukünftigen Looser mit der zweiten Garnitur der Qualität spielen???

Wau der möchte nicht mehr weil er nur 15 Mille bekommt.. Dieser Sack ist so Assi das Glaubt man nicht.. Die Menschen hier können sich nicht mehr leisten weil alles Teurer und nochmals Teurer wird.. Die Alte Frau die ihr Leben lang Hart Arbeiten müssen bekommt eine Rente das einen Schlecht wird und muß noch Flaschen Sammeln das sie sich was Gesundes zu Essen kaufen kann.. Aber so wie der Frau geht es vielen Menschen bei uns.. Aber nein diese Herren wollen noch mehr.. Gaby du hast den Schuss nicht Gehört.. Nimm dein Scheiß Geld und Verpiss dich hier.. Du Affe..

Jetzt reichts. Melde mich hiermit ab. Solche Kommentare sind der absolute Dreck und zeigen einmal mehr, daß Rassismus in manchen Köpfen immer dabei sein muss.

Unglaublich gleich kommt wieder die Rassismuskeule allmählich kann man Dreck nicht mehr hören

Affe hätte nicht sein müssen. Aber der Rest passt.

Erstmal irgendwo hast du recht andererseits vergleicht er sich ja auch mit den anderen Spielern.
Aber bitte achte ein wenig mehr auf deine Rechtschreibung, da bluten meine Augen.

Ja so ist das es geht nur noch um Geld. Aber wo es Herr kommt interessiert sie nicht. Aber die Fans sind selber schuld weil sie ihr Geld ins Stadion und Fan Artikel kaufen.

Super Kommentar. Alles zu dem Thema gesagt. Diese sich selbst überschätzen Ballspieler würden im normalen Leben meistens bei McDoof arbeiten und wollen für so ein bisschen kicken Millionen über Millionen. Gehst noch ihr A…
löcher

Selbstgemachte Probleme, lieber FC Bayern.

Wer Hernandez und Sane als Neuzugängen Rekordgehälter bezahlt, darf sich nicht wundern, wenn die anderen Spieler dann auch mehr wollen.

Richtig, zumal Coman und Sane nicht besser sind, aber mehr verdienen.
Er möchte aberlieber im Mittelfeld spielen-Grund?

Soll er gehen .Was hat er in dieser Saison gebracht ? Schon werden die Verantwortlichen wieder angegriffen . Wenn das stimmt das er das doppelte bekommen soll .Die restlichen Spiele mit jungen Spielern spielen .
Einige sind von der Realität soweit entfernt. Immer diese dummen Vergleiche vor corona und jetzt .Wir hatten nunmal soviel schaden

Sane ist während Corona mit 17 Mio Euro pro Jahr verpflichtet worden.

2020 hatten Coman und Gnabry noch 8-9 Mio Euro pro Jahr verdient.
Also genau die Hälfte von dem, was Brazzo Sane sofort bezahlt hat.

Dass die beiden jetzt auch soviel wie Sane wollen, ist nur eine logische Folge von so einer Verpflichtung.

Richtig, aber Gnabry will ins Mittelfeld, dies wäre sein -Grund!

13 Tore, die hat kein Coman oder Sane geschossen, mal überlegen!

Also einen Flügelspieler, der hauptsächlich auf den Flügeln Chancen kreieren soll und auch mit nach hinten arbeiten muss, allein nach Toren zu bewerten, ist Unsinn. Coman hat nicht so häufig getroffen, war für uns aber deutlich wichtiger. Er ist häufig das einzige belebende Element im Spiel. Die Tore, die Gnabry gegen Köln, Kiew oder Salzburg macht, macht dann eben ein Anderer. In wichtigen Spielen war Gnabry die letzten zwei Jahre kein Faktor und darauf kommt es am Ende an.

Dieser Abgang ist zwar bedauerlich.
Aber wie hier schon 2 Leute richtig bemerkten: Wem 15 Millionen/Jahr nicht genügen, der soll halt gehen.
Und ebenfalls richtig: Gnabrys Leistungen waren alles andere als konstant.
Es scheinen sich immer weniger Spieler mit dem Club zu identifizieren.
Und das kann man nicht nur der neuen Führung anlasten.
Scheint eine Söldner-Mentalität bei gewissen Spielern zu sein.
Der FC Bayern war vor Gnabry erfolgreich. Er war mit Gnabry erfolgreich. Und er wird auch ohne Gnabry weiterhin erfolgreich sein.

Sehe ich genauso. Es ist natürlich schwierig mit Leistung zu argumentieren, wenn ein anderer, der noch weniger konstant Leistung bringt (Sane) mehr verdient. Aber irgendwann muss man ja mal damit anfangen da eben eine Bremse reinzusetzen. Bringt jetzt auch nichts im Nachhinein festzustellen, dass ein Sane oder Hernandez zu viel verdienen. Mal davon abgesehen, dass es was anderes ist, weil Sane und Hernandez von anderen europäischen Top-Clubs kamen. Man hätte diese Spieler sonst nie bekommen. Ob man nicht hätte auf sie verzichten können, ist eine andere Frage. Kann man aber jetzt nicht ändern, sondern muss schauen, dass man Spieler wie Sane, Hernandez oder Upamecano jetzt in die Spur bekommt. Bei den Fans wird sich viel zu sehr an falschen Entscheidungen aus der Vergangenheit aufgehalten. Man muss es nun mal jetzt so nehmen wie es ist. Ich finde es nicht schlecht, wenn der Verein jetzt seinem Sparkurs auch treu bleibt und da nicht einknickt. Wer jetzt auf Krampf den Erfolg (zur Not auch mit finanziellem Risiko) erzwingen will, kann ja PSG- oder City-Fan werden.

Jetzt reicht es langsam
Warum schmeißen sie brazo nicht endlich raus
Der schwachkopf macht den ganzen Verein kaputt und die herren schauen zu

Was soll man dazu sagen außer …. Danke Brazzzo…Levandovski geht auch…. Und Dortmund wird nächstes Jahr Meister…😡.

…aber nur, wenn – wie die letzten Jahre gewohnt – die Zecken sich nicht mal wieder selbst im Weg stehen🤣

Wenn Lüdenscheid Nord ihren Terzic behalten hätte, wäre das diese Saison zur Meisterschaft gekommen!

Dortmund wird nie Meister

Würde Folgendes vorschlagen, Ganbry, Müller, Musiala + Sane kommen zukünftig alle mehr durch die Mitte.
Lachnummer.
Hier wird die Autorität des Coaches voll untergraben. Super Tor von Gnabry gegen den BVB + auch das Zweite hatte er ja lediglich um Millimeter im Abseits stehend verfehlt.
Er ist aber Keiner der ein Match welches sehr eng ist mit einem Geniestreich ( siehe Coman im CL Finale ) einfach mal so entscheidet.
Verkaufen + Timo Werner holen.
TW hat gegen Real ein Tor vorbereitst + das 3:0 selber erzielt. Knapp 20 min hätte Chelsea dicht machen müssen + sie wären gegen die Königlichen wieder weitergekommen.
Timo spielt da, wo TT oder eben auch Nagi ihn hinstellt.

Super Brazzo, Super Olivär, Hey. HEY. Die Bayern ziehen sich gerade die Lederhosen selbst aus.

Das ganze riecht nach der Real Madrid-Alaba Nummer. Würde mich nicht wundern, wenn er sich mit denen schon handelseinig wäre.

Wozu die Aufregung?

Wenn Serge Gnabry lieber zu einem anderen Verein will, soll er das tun.

Es gibt andere Fußballer, die ähnliche Qualitäten haben und sehr gerne zum FCB kommen
würden.

Keine Ahnung woher ihr das alles wisst ich glaube die momentane Vereinsführung ist sich nicht im klaren was sie macht
Der FCB den es mal gab wird bald abgeschaft
Es gibt ein Buch das heißt Deutschland schaft sich ab das trifft nun auch für den FCB zu

Ein Satz mit X,
das wird wieder nix,
da geht was schief,
einer wieder zum Nulltarif!

Brazzo muss gehen,dann den vielen Schrott von Einkäufen mitnehmen. Ein Gnabry sollte gehalten werden, aber die Herren haben keine Zeit und Größenwahn

Reisende soll man nicht aufhalten

Was unterscheidet einen Müller von einem Gnabry? Kurz: Loyalität! Beide sind beim FC Bayern zu internationalen Topstars gereift, aber nur einer weiß offenbar, bei wem er sich zu bedanken hat. Für die junge Generation vielleicht ein Fremdwort, ist Loyalität der Garant für ein erfolgreiches Team.

Insofern ist es richtig, sich von Spielern zu trennen, für die Geld er einzige Antrieb scheint! Gnabry ist gut, aber keine Identifikationsfigur und deshalb ersetzbar!

so ist es!

Loyal war die Leitung allerdings auch nicht gegenüber den ungeimpften Spielern. Seit dem ist der Wurm drin.

ich kann dieses Gelabere nicht mehr hören.
Egal ob Gnabry oder Lewandowsi, diese Söldner soll doch dahin gehen wo der Pfeffer wächst.
Verkaufen und vergessen.
Es haben schon andere Spieler den FC Bayern verlassen, nur wenige hatten danach noch große Erfolge, der FC Bayern wird auch den Abgang diese Beiden verkraften.

Ich finde es richtig, dass der FC Bayern finanziell seriös bleibt.
Auch bei Süle soll eine Verlängerung angeblich am Geld gescheitert sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei den Bayern irgendeiner am Hungertuch nagt, weder Süle, noch Gnabry.
Und es spricht auch nicht für den Charakter eines Spielers, wenn er als Grund angibt, er geht, weil er nicht auf der Position spielen darf, die er gerne hätte (Gnabry).
Das ist respektlos dem Trainer gegenüber.
Der Trainer stellt die Mannschaft auf und hat auch den Kopf hinzuhalten, wenn der Erfolg ausbleibt.
Die Bayern sollten künftig aber eines vermeiden: (Zu viele) Spieler ablösefrei gehen zu lassen.
Mit Süle und Gnabry kann man den Anfang machen, diesen Fehler zu korrigieren.

Dann sofort verkaufen und die letzten 3 Spiele zur Reserve oder auf die Tribüne.

verkaufen !!! 🤑

Also ich persönlich kann mir Gnabry sehr wohl wegdenken!🤷🤷

Dann fassen wir mal zusammen, was im Sommer passieren wird. Süle als bester Abwehrspieler weg und die beiden besten Torschützen weg. Dazu eventuelle drei junge Spieler aus der allenfalls zweitklassigen niederländischen Ehrendivision (nichts genaues weiß man noch nicht). Darunter kein Ersatz für Süle, kein Ersatz für Lewandowski. Ein Backup fürs Mittelfeld, falls Goretzka oder Kimmich ausfallen; ein rechter Außenverteidiger, damit Pavard eventuell in die Mitte kann und mit Antony als Gnabry-Ersatz einen Außenstürmer, der für die stärkste niederländische Mannschaft in einer international zweitklassigen Liga 8 Tore gemacht hat (alle 216 Minuten ein Treffer). Gnabry macht alle 149 Minuten in der Bundesliga einen Treffer. Sieht für mich so aus, dass nächstes Jahr die Meisterschaft wieder spannend wird. Und mehr als Achtelfinale wird in der Champions-League auch nicht drin sein. Dortmund arbeitet mittlerweile am FC Deutschland und verpflichtet voraussichtlich Süle, Adeyemi und Schlotterbeck und Bayern gibt die deutschen Nationalspieler ab. Wie man innerhalb von zwei Jahren die Philosophie des FC Bayern so kaputt machen kann – für mich unverständlich.

VERKAUFEN!!! Dieses „rumgeeiere“ von einem Herrn Gnabry hätte man längst unterbinden müssen, und hätte es bei Uli Hoeneß nicht gegeben …der spielt doch mit dem Club.
Zwischendurch mal ein gutes Spiel, und meint direkt, finanziell in die Spitze aufsteigen zu müssen!

Auch Gnabry wäre ein Vergleichbsr sportlicher und auch menschlicher Verlust für die Mannschaft!!!
Das manche Vereine nicht verstehen das ein erfolgreiche Mannschaft zusammen gehalten werden muss, besonders Spieler die wichtig fürs ganze Mannschaftsgefüge sind.Der FCB sollte an anderer Stelle einen Personalwechsel vornehmen,der längst überfällig ist, dem schlichtweg die ausreichende fachliche,soziale menschliche Kompetenz fehlt – Salihamidzic.Es kommt,kam wohl niemand aus dem Vorstand darauf nach dem feststehenden Abgang von Süle,und die Gründe dafür,und die zu recht ,und endlich von einem Führungsspieler,getätigte Außerrung von Neuer,-das die Mannschaft mit dem Weggang von Süle überhaupt nicht einverstanden war.Ja,da kam von den Herren,besonders Brazzo,nicht auf die Idee das das alles was nach sich ziehen würde??!!
Lewandowski überlegt ob er verlängert oder geht,und jetzt Gnabry will wohl nicht verlängern.Was muß noch so sein,das derFCB endlich,auch Höhneß-der ihn da reingehieft hat,merkt das man schlicht weg den Bock zum Gärtner gemacht hat..!!!
Wenn Salihamidzic noch etwas Selbstachtung hat,und vor allem Selbstkritikfähig ist,-kanns nur eins geben : den sofortigen Rücktritt als Sportvorstand !!
Hermann Gerland,der extrem wichtig für den Verein war,ebenso Miro Klose,sind ganz sicher wegen Salihamidzic gegangen, was sie selbstverständlich gegenüber niemanden äußern würden,wei sie im Gegensatz zu Hern Saluhamidzic Anstand,Ehre,und einen einwandfrein und hervorragenden Charakter haben,und Spitzenmenchen so wieso!!Der Mannschaftsrat,oder die gesamte Mannschaft sollte zum Vorstand Kahn und President Hainer gehen und Klartext reden,wenn die beiden Herren nicht sehr bald Brazzo in aller Freundschaft nahelegen zurück zu treten.Das ist mit ihm doch schon lange nicht mehr vertretbar.
Herr Salihamidzic – treten sie zurück zum Wohle des ganzen Vereins !!!
Denn das ist doch immer das große Gredo : Das Wohl des Vereins steht über Allem – und jeden Einzelnen !!!!

Weg mit dem geldgierigen Gnabry, würde sie alle davon jagen!!!!!

Geldgeil 🤑🤮

Ich habe ihn im Trikot des Fc B geliebt, ein grandioser Spieler. Mir wäre es sogar lieber man verkauft Lewandowski und Gnabry bekommt seine gewünschte Position im Zentrum des Sturms. Schade das er geht, ich bin deswegen traurig und werde ihn vermissen!

Der Trainer stellt die Mannschaft auf. Wo kommen wir den da hin wenn Positionen im Vertrag festgeschrieben werden.

Die Kader“entwicklung“ geht mehr und mehr in die falsche Richtung… Das alles hausgemacht, Kroos gestandener Spieler beim FCB kann glücklich sein, wenn er 10 Mio bekommt, Götze 12 Mio Kein Thema,
Alaba geldgeiler Sack, seit der Jugend beim FCB absolute Persönlichkeit im Kader, zu teuer – Hernandez wie viel Geld möchtest du, wir brauchen noch ein internationales Statement…
Gnabry vom Talent zum TopSpieler im bayernkader , oh Leroy Sané sitzt bei man city auf der Bank gerne 100 Mio, schade kreuzband, ach du kannst wieder? Ja super dafür bieten wir dir easy 18 Mio…

Klar geht’s um Wertschätzung, wenn man fester und wichtiger Bestandteil im Betrieb ist, aber weniger verdient als der neue Kollege, den man einarbeiten muss und der dann wenn überhaupt maximal ebenbürtig ist, wäre ich auch nicht happy. Ich würde mehr bieten für Gnabry, er hat mehr Zukunft als Müller, Neuer und Lewandowski. Ein Ersatz kostet min. Genauso viel und hat sich noch nicht durchgesetzt.

Aber die Miss Wirtschaft, insbesondere unter Salihamidzic setzt sich weiter fort

Salihamidžić ist immer mehr eine totale Fehlbesetzung, alle Transfers waren daneben, Alaba weg, Süle weg und jetzt Gnabry?? CL gegen einen mittelmäßigen Gegner verhauen. Wie lange soll das noch so weitergehen…..

Hier sind ja richtige Experten unterwegs. Klar sind die Gehälter zu hoch, aber international muss man die zahlen um mithalten zu können. Alternativ muss man dann eben mit CL Achtelfinale glücklich sein. Das Neuzugänge mehr Geld verdienen wie Leute aus der eigenen Jugend war schon immer so und ist auch in der freien Wirtschaft so. Man muss Neuzugänge ja auch irgendwie überzeugen und das geht seit vielen Jahren nur noch mit Geld. Bei entwicklungsfähigen Spielern kann man ihnen vielleicht noch einen Karriereplan aufzeigen, aber die Spieler gehen dann aufgrund der niedrigen Einsatzzeiten nicht mehr zu Bayern, sondern zu Dortmund oder Leipzig. Da sind sie dann aber wenn alles gut läuft nach 2 Jahren wieder weg oder dümpeln so vor sich hin. Wichtig ist daher, das teure Neuzugänge funktionieren, sodass das Gehalt dann gerechtfertigt ist. Bei hernandez hat man sicher den Fehler gemacht, das er nicht der klassische Führungsspieler ist, wie ein ein VanDjik oder Ramos. Daher muss da einer in die Abwehr der mindestens das gleiche verdient. Hätte man mit Alaba, aber das war dem nicht genug. Aber das hatte nichts mit Wertschätzung, sondern einfach mit Max Geld zu tun. Der spielt bei Real auch nicht im Mittelfeld und hat sogar schon öfter hinten links wie bei der Bayern zuvor. Alles immer nur Gelaber. Genauso würde Gnabry bei jedem Spitzenclub weiter auf dem Flügel stürmen.

Und bzgl. Gehalt wird man auch in Dortmund demnächst sehen, wie sich Super macht. Der wird da sicher um die 10Mio verdienen, da der trotz aller Wertschätzung nicht beim anderen Verein für die Hälfte unterschreibt. Damit ist er nach Reus in der Gruppe der bestbezahlten und muss daher dann auch Führungspieler sein. Er hat zweifelsfrei das Potential, aber das muss er zeigen, sonst hat Dortmund das gleiche Problem wie Hasan derzeit. Das ist leider die aktuelle Zeit und Corona hat da rein gar nichts dran geändert. im Gegenteil, weil die Vereine waren etwas zurückhaltend und das nutzen jetzt die Spieler, weil die Verträge nicht rechtzeitig verlängert wurden und ablösefrei schön die Handgeld einstreichen.

Ich will nicht unhöflich sein, aber was will Brazzo nun noch alles verbocken?

Wenn ich all seine letzten Statements im TV mit in den Medien geschriebenen Aussagen vergleiche, ist jeden Tag etwas anderes von ihm zu lesen. Einmal will er bei Robert Lewandowski und Serge Gnabry verlängern. Dann sagt er aber wieder deutlich, dass der FC.Bayern die Gehaltswünsche nicht erfüllen werden, können, wollen. Einmal heißt es, dass er Robert Lewandowski im Sommer definitiv nicht ziehen lassen werde und Robert definitiv in der neuen Saison beim FC. Bauern spielen wird. Aber dann gibt er in den Medien wieder Stellung dazu, dass bei Robert Lewandowski die Schmerzgrenze für einen Verkauf im Sommer bei 40-50 Millionen und bei Serge Gnabry bei 60-70 Millionen liegt. Hallo? Weiß Brazzo überhaupt was er da alles sagt und was er eigentlich will? Ich glaube nicht.

Es ist doch mittlerweile schon seit langer Zeit Fakt, dass beide Spieler nicht zu den Offerten des FC.Bayern verlängern wollen und werden. Also was soll dann das alles.

Einfach diese beiden Spieler verkaufen und wenn sie einem Verkauf nicht zustimmen, ab auf die Tribüne oder in der Reserve bis zum Ablauf des Vertrages einsetzen. Wie kann es sein, dass Spieler oder deren habgierigen und geldgeilen Berater den FC.Bayern für dumm verkaufen und erpressen wollen. Ich bin mir sicher, dass weder Barcelona und auch kein anderer Verein Lewandowski zu seinen Gehaltsvorstellungen und seiner gewünschten Vertragslaufzeit kaufen kann, kaufen wird. Erst recht nicht Serge Gnabry.

Es heißt immer wieder, dass es so viele interessierte Käufer gäbe, doch ich bin mir zu 100 % sicher, dass das alles nur dafür dient, dienen soll, um von den Spielern und Beratern den Preis in die Höhe zu treiben. Kein Verein würde einen dieser Spieler zu den von ihnen gewünschten Konditionen und Wünschen verpflichten. Wartet nur ab. Ihr werdet es schon sehen.

Wie ich finde, will der FC.Bayern beiden Spielern ein durchaus vernünftiges und finanziell gutes Angebot und mit einer angemessenen Laufzeit machen. Somit liegt es an den Spielern. Entweder akzeptieren die beiden Spieler die sicherlich lukrativen Offerten des FC.Bayern oder einen Verkauf zu der Schmerzgrenze was sich der FC. Bayern vorstellt. Wenn nicht, dann wie gesagt ab auf die Tribüne oder ab in der Reserve. Was bilden sich diese beiden Spieler überhaupt ein.

Nun noch etwas persoenliches an Brazzo:
Du warst mir früher als Spieler immer sehr sympathisch. Ja ich mochte dich sogar. Mir gefiel deine Spielweise, dein Engagement und deine ganze Art und Weise. Ich will dich hier auch gar nicht groß beleidigen, doch ich muss dich kritisieren. Ja, ich kann mir sogar vorstellen, dass vieles zu Deinen Job dazu gehört, was so manch Außenstehender sich gar nicht vorstellen kann und weiß. Doch wenn du deiner Sache und dieser Verantwortung nicht bewusst und nicht gewachsen bist, dann hättest du diesen Job niemals annehmen dürfen.

Wenn du ehrlich zu dir bist, dann musst du zugeben, dass du nicht die geeignete Person für diese Position bist. Man sieht ja, was für einen Bockmist und Unsinn du immer fabrizierst. Bei unseren guten Spielern da hast du immer nur mit dem begrenzten Gehaltsgefüge des FC.Bayern argumentiert und wolltest auf Biegen und Brechen nicht mehr bezahlen. Lieber hast du Spieler wie Alaba und Suele gehen lassen. Andererseits hast du aber Spieler für zig von Millionen geholt und verpflichtet und denen ein Gehalt genehmigt, ohne dass diese Spieler einen Pfifferling wert waren und dem FC.Bayern eine Hilfe waren. Und komme mir jetzt bitte nicht mit der Verpflichtung von Davis, denn dieser Spieler kam nicht aufgrund deiner Verdienste zum FC.Bayern.

Du hst so viele Fehler gemacht und nichts wie Bockmist hinterlassen. Wenn du ein Mann mit Anstand waerst, wuerdest du dich nicht auf die Alibi- und Spez’l-Aussagen von Herbert Hainer und Oliver Kahn verlassen, die bei Fragen zu dir immer freundlich in die Kamera laecheln und sagen, welch tollen Job du imer machst. Du weißt selbst am besten, dass du deine 8 Millionen an Gehalt plus all deiner Prämien im Jahr nicht wert bist. Aber da spielt es für dich plötzlich keine Rolle, wenn der FC. Bayern zu viel Geld bezahlt.

Wenn du nur einen Hauch von Ehre und Anstand hättest, vor allem Verantwortung zeigen würdest, dann wuerdest du sofort zurücktreten. Gebe dein Amt zum Wohle des FC. Bayern auf. Mit all diesen zig Millionen was du jedes Jahr an Gehalt und sonstigen Leistungen beziehst, könnte der Verein . weitaus sinnvolleres anstellen, als wie Dich weiterhin uer viel und teures Geld zu halten. Wie weit willst du es noch kommen lassen? Oder hast du zwischenzeitlich dein FC.Bayern Gen wie du es früher hattest im Spiel-Casino in Bad Wiessee verloren? Bist du mittlerweile wirklich auch nur so ein geldgeiler Mensch geworden, als wie es Robert Lewandowski und Serge Gnabry ist?

Ich bin einfach nur entaeuscht von dir. Daher mein Fazit:
Es waere fuer den FC.Bayern das Beste, wenn du, Robert Lewandowski und Serge Gnabry schleunigst den FC.Bayern verlassen wuerden. Bringt nicht noch mehr Unruhe in den Verein!!!

Sehr schade, wenn Serge gehen würde!
So einen ausgeglichenen und freundlichen Spieler hatte Bayern schon lange nicht mehr.
Aber ich verstehe auch den Drang z.B. nach Madrid zu gehen. Das kann er nur noch paar Jahre. Das sind Erfahrungen und bringen ihn hoffentlich noch weiter.
Und die Hoffnung bleibt, dass er auch wieder zurück findet, wie viele vor ihm schon. Ich hoffe drauf, weil er ein Sympathieträger ist.

In diesem Sinne:
Alles Gute Serge!

In Zukunft werden meiner Meinung nach noch mehr Spieler den FCB verlassen. Zu Zeiten von Uli, Karlheinz auch Franz gab es seitens der Chefs klare Ansagen, klare Linien. Heute ist es doch so wie beim Gänseblümchen pflücken: Geht er, geht er nicht, kriegt er mehr Kohle, kriegt er nicht mehr Kohle usw. Und wertgeschätzt wird sowieso bei unserem neuen Vorstand derjenige, der ins Schema passt. Klare Kante ist von gestern!!

Moin, klar gehören diese Spieler zu unserem Verein und man sollte alles tun um solche Spieler zu halten. Finde es aber auch gut, das irgendwann auch das Limit an Gehaltsforderung erreicht wird und Bayern da nicht mitmacht was andere Vereine zur Verschuldung zwingt. Andererseits ist es aber auch sehr beschämend, einem Lewandowski nur noch Jahresvertäge geben zu wollen. Der schießt auch noch mit 37-40 Jahren immer noch genug Tore damit wir Meister werden. Klar ist aber auch, das ich nicht noch ein höheres Gehalt fordern sollte, da ich das Geld sowieso nicht mehr ausgeben kann, naja mache können es. Wie gesagt, den gemeinsamen Mittelweg finden, das wäre wichtig….lg

Hallo. Geld und Position…
Geld: Er will so viel wie Sane, weil er sagt er sei genauso gut. Ich finde er ist besser, wenn er die Leistung abruft.
Ein neuer Spieler kostet Ablöse und spielt auch nicht umsonst.
Position: Bei z.b. Real; würde er wohl auch nicht in der Mitte sondern Außen spielen. Damit hätte er sicher kein Problem, weil die ihm seinen Gehaltswunsch gleich erfüllen würden.

Ich sage: Bietet ihm das Gehalt an was er will, ist die günstigere und sportlich bessere Lösung. Finanziell ist es so oder so bitter.

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Link

Erst ging Flick, und jetzt gehen die Spieler die über Jahre auf top Niveau
spielen. Brazo macht jetzt den triple Sieger Kader komplett kaputt.
Debei hätte nur einer weg müssen der narzisstische Vollhorst Brazzo