Transfers

Bayern wollte Schlotterbeck-Wechsel zum BVB verhindern!

Nico Schlotterbeck
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer Verpflichtung von Nico Schlotterbeck in Verbindung gebracht. Dem Vernehmen nach hat sich der 22-Jährige jedoch gegen die Münchner und für einen Wechsel zum BVB entschieden. Wie nun bekannt wurde, haben die Bayern versucht den Wechsel auf der Zielgeraden doch noch zu verhindern.



Wie die „BILD“ berichtet, haben die Bayern in den vergangenen Tagen nochmals einen Vorstoß bei dem Freiburg-Profi versucht – ohne Erfolg.

Schlotterbeck hält sein Wort

Laut dem Blatt haben die Münchner ein deutlich höheres Gehalt geboten als der BVB um Schlotterbeck von einem Wechsel an die Isar zu überzeugen. Nach „BILD“-Informationen hat der deutsche Nationalspieler aber bereits eine mündliche Einigung mit Dortmund erzielt und war nicht bereit „sein Wort zu brechen“.

Dem Vernehmen nach wechselt der Innenverteidiger im Sommer für 20 Mio. Euro vom Sport-Club zum BVB. Sein Gehalt soll sich auf sechs Mio. Euro belaufen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bei Mazraoui sind wir auch 2 Wochen später als Barca ins Rennen gegangen,bei Rüdiger haben wir uns angeblich auch erst gemeldet als Real mit ihm verhandelt hat.Ich glaube der Sommertransfer endet wie der vorletzte als wir Roca,Sarr,Costa kurz vor Schluss geholt haben.In Italien heißt es wir haben uns bei Gleison Bremer auch erst gemeldet als er sich mit Inter geeinigt hat.Wann wachen die letzten auf??Das ganze Bayern Managment muss ausgetauscht oder zumindest verändert werden!

Bin mir sicher das die Infos nicht der Wahrheit entsprechen.
Dient nur zur Stimmungsmache

Langsam ist es zum k…!
Ständig zu spät dran, egal ob Neuverpflichtungen oder Vertragsverlängerungen.

Richtig. Der Vorstand hätte schon vorher besprechen können, was geht, was macht macht. Im Mai für die kommende Saison wieder zu spät.

Sie haben es einfach verpennt. Man hätte ihn so einfach haben können, aber sie haben gezögert und zugeguckt wie Dortmund den Transfer eingetütet hat und sich derweil mit anderen IV beschäftigt, die dann reihenweise woanders ihre Zusage gegeben haben. Die Aussagen, dass man von der Qualität nicht überzeugt ist haben ihr übriges getan. Dieser Nicht-Transfer wird noch sehr weh tun.

Da haste recht, sie sind beim allem zu spät dran- Vertragsverlängerungen auch!

Brazzo raus! Wie kann man nur so amateurhaft vorgehen. Die Kaderplanung ist völlig planlos. Jetzt hat der BVB nächstes Jahr eine bessere Innenverteidigung als wir, und das aus deutschen Nationalspielern, was immer unsere Zielgruppe war.

Bestimmt…. Weil süle ja über die 4 Jahre extrem professionell war und selten verletzt. Schlotterbeck jetzt eine gute Saison gespielt hat?! Wartet es doch mal ab, die müssen sich auch erst in Dortmund zurecht finden und funktionieren. Bei einem Ginter damals hat es auch nicht funktioniert, hummel war in Bayern auch nicht der selbe als in Dortmund.

Süle kam nach Verletzungen immer sehr schnell in Tritt und war dann dann immer besser als unser 125 Mio teures Innenverteidiger Paar (Hernandez / Upamecano), das muss man sich mal vorstellen! Ich erinnere nur an das CL Finale. Er ist aktuell der beste IV im Kader, dann ist es doch mir egal, ob der mal nen Burger ist.
Das Risiko bei Schlotterbeck ist überschaubar (20 Mio / moderates Gehalt). Er hat auf jeden Fall das Potenzial ein wirklicher Weltklasse Innenverteidiger zu werden (gutes Aufbauspiel, groß und gutes Kopfballspiel, gute Präsenz, zweikampfstark). Alles, was Hernandez bis auf Zweikampf Stärke für 80 Mio und ein exorbitantes Gehalt nicht mitbringt.
Dann lässt man dann noch lieber Alaba gehen, welcher über Jahre Weltklasse Leistungen gezeigt. Das zeigt er jetzt auch bei Real, wie übrigens gestern auch. Wahnsinn, wir brauchen ein neues Management!

Alaba´s Fehler gesehen-Patzer Real in Man City, ist keine 20 Mios Wert, Schlotterbeck wird besser!

Alaba ist angeschlagen ins Spiel gegangen (das zu seiner Verteidigung) und musste dann auch verletzt ausgewechselt werden. Bei Alaba ist dies aber eine Ausnahme im Vergleich zu unserem 80 Mio Einkauf Hernandez, der kein Aufbau spielt hat und auch kein Leader in der Kabine und auf dem Platz ist, wie es Alaba war. Zudem konnte er auf 3 Positionen eingesetzt werden (IV, LV, 6er). Bei Real lieben sie ihn, weil er einfach Weltklasse ist und auch eine Abwehr führen kann. Schlotterbeck traue ich auch viel zu, aber der muss es natürlich erst beweisen. Das Potential hat er meines Erachtens und das Risiko wäre überschaubar im Vergleich zu unserem 80 Mio Deal. Wie kann man das Geld nur so heraushauen. Für Sane hätten sie vor dem Kreuzbandriss sogar über 100 Mio bezahlt.

Alaba macht Fehler über Fehler bei Real, mehr oder weniger alle 4 Gegentore gegen Barca verschuldet, auch Mist gespielt gegen Chelsea, und jetzt wieder ein Riesenbock gegen City. Solche fatalen Fehler hat unsere ganze Abwehr in der gesamten Saison nicht gemacht.

Dann frage ich mich, warum er mit einem neutralen Ansatzz zuletzt zum besten Innenverteidiger ernannt worden ist. Alle Statistiken sprechen für ihn, keine anekdotische, einzelne Ereignisse:
Die besten Innenverteidiger Europas: Alaba ist Spitzenreiter, Süle in den Top 10 (fcbinside.de)
Alaba ist ein großer Verlust, sportlich wie auch für das gesamte Team als Leader. Wir haben in der Abwehr keinen Leader mehr, obwohl für 2 IVs 125 Mio ausgegeben haben. Alaba hat uns nichts gekostet

mal wieder Schwachsinn von der Bild

Das ist doch ganz normal und man muss sich dran gewöhnen das Brazzo erst nach Wochen reagiert und dann ist es zu spät. Brazzo gehört vor die Tür gesetzt aber sofort nicht erst im Sommer

Das wuerde passen. Man ist selbst nicht „überzeugt“, moechte aber nicht, dass er zum BVB geht, denn natuerlich wird deren Defensive dadurch und mit Suele nicht gerade schlechter. Das „zu spaet kommen“ waere zumindest plausibel, da man sich alles solange wie moeglich offenhalten will, um am Ende ganz ohne dazustehen. Passierte auch bei der Trainersuche, als man dann am Ende Kovac verpflichten musste. Sie koennen es nicht. Punkt.

Richtig.

Brazzo eben. Immer zu spät dran, völlig planlos. BVB hat nächste Saison die klar besserer IV. Und nebenbei auch noch die preiswertere. Hut ab FCB, so muss Management funktionieren. Nicht.

Ich hoffe sehr, dass es mal wieder Schwachsinn der Bild ist. Schlotterbeck meinte ja noch vor wenigen Tagen das es noch keine Entscheidung gegeben hat.

Ich bin absolut kein Freund davon permanent auf Brazzo und Co zu schimpfen. Sollte dies aber so stimmen wäre ich echt enttäuscht.

Es geht manchmal nicht darum welcher Spieler, ein wenig mehr Erfahrung hat oder wer 2,3 Fehler weniger gemacht hat in der abgelaufenen Saison. Bayern muss diesen Block von jungen, hungrigen Nationalspielern konstant hoch halten!

Es müssen nicht 10 Spieler sein. Aber ausgewählte! Wo du bestimmte Skills erkennst. Die Spieleröffnung eines Schlotterbecks, Kopfballstärke, all das fehlt Bayern momentan.

Bei Süle, Gnabry und Co. haben wir doch vor paar Jahren auch nicht gejammert das da noch Erfahrung fehlt!

Spieler von Schlage Schlotterbeck sind wichtig für die Kommunikation, für die Identifikation. Eine Leihe von Nianzou ist richtig, der muss eine Saison konstant spielen. Der Nachfolger kann dann aber einfach nicht Ginter sein.

Ich garantieren einem Jahr ist Schlotterbeck bester IV in Dortmund und ein Schlüsselspieler. Wir jammern dann rum das wir im Frühjahr 23 den Vertrag von HJernandeznicht verlängern können, unseren einzigen linksfuss IV.

Ich hoffe hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!

Das ist nur Bluff-Entscheidung ist gefallen mit Schlotterbeck-Bayern hat geschlafen-zu spät!

Dieser ganze Schwachsinn !!!
Ich denke n die Zeit von J. Sosa, Pranjic, braafheid, Oddo, GÖTZE, PODOLKSI, Petersen, Donavan , Reina, Tasci, Schaludraf und immer so weiter!!!
Man man man das war eben schon immer so, nur hat sich vor Flick niemand darüber beschwert sondern mit dem Kafer gearbeitet und nicht jedes einzelne Mal geheult ä wenn man einen Spieler nicht bekam!! Mich wundert es noch immer dass man unter Vertrag bei seinem Arbeitgeber steht, Gehalt in Millionen Höhe bezieht und sich immer wieder wie Flick und lewandowski gegen den Verein stellt!!! Jeder andere in jedem anderen Beruf könnte sich aber so dermaßen was vom Chef anhören…..das nur mal so ….Dieser ganze Schwall an blödsinn und immer nur gegen Brazzo und Kahn hat sich doch mit dem ständig öffentlichen Beklagen von Flick begonnen. Der hat doch immer nur das Team und mir den Verein gelobt oder gadankt. Flick hat doch keine Gelegenheit, keine Pressekonferenz ausgelassen und irgendwie durch die Blume den Klub,Vorstand und Führung schlecht zu machen.
Jetzt weint man Süle oder Boateng hinterher. Süle und Boateng haben vor und während Flick auch nicht gespielt weil außer Form, nicht fit , verletzt ect. Süle wurde immer so für das Finale gegen PsG gelobt weil er aus einer Verletzung kam….Süle hätte da scho n Monate vorher fit sein sollen!!! Der Vereine musste Monate auf ihn verzichten weil er einfach kein BAYERN Profi ist, war u sein wird! ( ob Heynkes, Angelotti oder Kovac, Süle hat no hat gespielt!! Boateng sollte schon zwei Jahre vorher gehen!!! Hat halt einen Sommer bei Flick nochmal gut trainiert ja…und???!!! Was war mit Jahr 2017, 2018, 2019 als Boateng lieber mit Freunden unterwegs also mit der Mannschaft zu feiern, als er jedes Training über Jahre mit nur 50 Prozent seines Könnens trainiert hat????!!!
Alles hat bei Flick den Ursprung und die tollen Medien nehmen alles und verdrehen alles um Hetzte gegen die Bayern zu machen!!!
Die ganze Schei….hat doch mit Flick begonnen!!!

Daran sind die englischen Vereine-Schuld, weil sie weitaus mehr bezahlen! Solange die Spieler es kriegen-Geld,wenn nicht, so holen sie sich das Geld woanders!

Ich weigere mich da immer dem Brazzo den schwarzen Peter zuschieben zu wollen. Vielleicht ist unsere Struktur auch zu träge. Wenn er kein oder zu wenig Budget bekommt kann er kaum final mit guten Spielern verhandeln. Und über Abgänge musst auch erst mal frisches Geld akquirieren können. Z.T. drängt sich wirklich der Eindruck auf, dass über das Diskutieren in diversen Gremien die Handlungsfähigkeit blockiert wird.

Zu wenig Geld? Ich sage nur 80 Mio Hernandez, 45 Mio Upamecano, 50 Mio Sane, Sarr&Roca 15 Mio, Dagegen gehen Alaba, Süle und Tolisso ablösefrei. Das ist einfach nur schlecht gemanaged!

Ich kann vor allem nicht nachvollziehen, das man äußert „man ist von dem Spieler nicht überzeugt“ und dann will man versuchen zu verhindern das der Spieler dann doch zu einem anderen Verein wechselt!
Also entweder dieser Meldungen sind totaler Schwachsinn und aus der Luft gegriffen – was wiederum den Begriff „Lügenpresse“ massiv unterstützen würde. Meine Meinung: auch im Sportbereich schade unseriöse Berichterstattung.

Sollte das allerdings der Realität entsprechen, ist es völlig richtig: Das Management ist unfähig in der Einschätzung der Spieler und braucht mit Entscheidungen viel zu lange.
Zudem kommt dazu das Ganze wäre auch massivst vereinsschädigend! Weil man dann unnötig viel mehr Geld für die Gehälter der Spieler bezahlen würde.
Clever wäre gewesen, nachdem Schlotterbeck geäußert hatte „der FC Bayern ist sein Traumverein“ man hätte schon mal einen Vertrag mit ihm ab 2023 gemacht (da ist der Spieler nämlich ablösefrei). Dann wäre der SC Freiburg in Zugzwang gewesen und hätte mit Spieler und dem FC B verhandeln müssen um in 2020 eine Ablösesumme zu generieren – dann hätte man immer noch entscheiden können: verleihe ich den Spiler dann doch noch 1 Jahr nach Freiburg oder woanders hin oder soll er gleich kommen. Also den Kader der Zukunft würde ich ganz anders planen. Und genauso hätte man das mit mehreren ablösefreien Spielern auch machen können.
Übrigens stehen die Zeiten für das Vertragsende der Spieler unter Transfermarkt.de !

Ihre tolle transfertaktik ist interessant, aber nicht rechtens! Wohl aber schon mal vorgekommen… hat sich nicht grade zB Heidel mit Verweis auf uns darüber beschwert?
Sicher, nachzuweisen ist so etwas schwierig. Ich denke dennoch, dass man solch Gebaren wider der regularien unterlassen sollte und es unserem FCB nicht würdig ist!!!
oder wie fänden Sie es, Lewandowski unterschriebe nun (ähnlich wie „angeblich“ damals) einen Vorvertrag bei Barcelona für 2023, dann ist er schließlich ablösefrei… unfair? eben deshalb verboten! Fordere doch bitte nicht sowas von unserem FCB, sondern einfach gute Management Arbeit! Dafür braucht man solche Tricks nicht.

Ganz einfach-zu spät, da geht nichts mehr, Schlotterbeck hat dem BVB. schon zugesagt, geschlafen für relativ wenig Geld ein guter Verteidiger, der noch 5 Tore schießt.

Schlotterbeck ist jetzt schon auf einem guten Niveau. Gute Spieleröffnug, aggressiv gegen den Mann, außerdem jetzt schon sehr kommunikativ auf dem Platz (feht im abwehrbereich momentan) und antizipiert gut. Auch torgefährlich ist er. Auch wenn er noch den ein oder anderen Patzer drin hat, wird er mit 22 Jahren noch besser werden. Er hat sich vor Wochen schon selber bei Bayern ins Spiel gebracht.
Das er jetzt zu Dortmund geht ,wird man mit Sicherheit über Jahre bereuen.
Ich verstehe einfach nicht , wie man so schlechte Arbeit abliefern kann wie unser Management und immer noch von manchen hier in schutz genommen wird. Einen deutschen Nationalspieler in diesem Alter für (falls die Zahlen stimmen) 20-30 mio , ist doch wirklich Marktgerecht.
Ich liebe diesen Verein genau so wie alle anderen hier und werde den Verein immer aufs Blut verteidigen, aber als Fan muss man sich auch kritisch äußern dürfen. Die Leistung unseres Managements ist einfach nicht ausreichend für so einen großen Verein

Der BVB hat nächste Saison nicht nur eine deutsche Innenverteidigung sondern auch eine kostengünstigere. Unser Verein hat die letzten Jahre viel, viel Geld liegen lassen bzw. zuviel bezahlt. Hernandes, Boateng, Alaba, jetzt Toliso über 40 Millionen gekostet jetzt für umme weg. Jetzt muss man ,auch durch Corona jeden Cent umdrehen. Ich bin seit 1965 Bayern Fan, seit ca. 5 Jahren Mitglied. Ganz ehrlich, mir tut das schon weh aber ich hoffe!! , daß wir trotzdem nächste Saison eine sehr gute Mannschaftzusammen haben.

Wir haben super Jungs da hinten,denen man auch mal eine Chance geben sollte. Wenn auf außen noch nachgebessert wird und lässt die Abwehr sich mal einspielen,läuft das.
Ist jedenfalls meine Meinung.

Sage nur verschlafen,ein guter-günstiger Spieler geht bereits zum BVB-sicher!!!

Nico, einer der wenigen mit Stil, gut, dass er nicht zur du klen Seite der Macht wechselt…heya bvb…der 11. Titel muss verhindert werden…😉

Bin ich dabei.
Heya bvb….:)
Ich liebe es als bvb fan, hier fankommentare zu lesen.
Ich schreibs nochmal, wie nach der süle Bekanntmachung.

Wir kaufen euch kaputt!
😚😁

SIE HABEN KEIN GELD MEHR! Ohne Moos nix los. Der bestehende Apparat kostet so viel, dass man sich keine grossen Sprünge mehr erlauben kann. Die sind alle auf Schadensbegrenzung aus und hoffen dass man sich in den nächsten 2 bis 4 Jahren wieder erholt.