Transfers

Bericht: Geringe Ablöse macht Luka Jovic für die Bayern interessant

Luka Jovic
Foto: IMAGO

Auch wenn die Bayern nach wie vor eine Verlängerung mit Robert Lewandowski anstreben, ist es vollkommen offen ob Klub und Spieler tatsächlich zusammenfinden. Dem Vernehmen nach sind die Fronten mittlerweile verhärtet und ein Abschied im Sommer nicht ausgeschlossen. Die Münchner werden parallel mit zahlreichen potenziellen Nachfolgern in Verbindung gebracht. Relativ neu in der Verlosung ist Real-Star Luka Jovic. Aktuellen Meldungen zufolge macht die geringe Ablöse den Serben interessant für den Rekordmeister.



Während die „BILD“ zuletzt berichtet hat, dass Ajax-Stürmer Sebastien Haller der „Top-Favorit“ für einen mögliche Lewy-Nachfolge beim FCB sei, bringt die „Abendzeitung München“ nun Luka Jovic ins Spiel. Der 24-jährige Serbe konnte sich bei Real Madrid nicht durchsetzen und darf bzw. soll den Klub im Sommer verlassen. Nach „Sky“-Informationen tendiert der Ex-Frankfurter zu einer Rückkehr in die Fußball Bundesliga.

Jovic ist bereits für 20 Millionen Euro zu haben

Auch wenn der serbische Nationalspieler für Real in 49 Spielen bisher nur auf vier Tore kommt, macht die relativ geringe Ablöse den Stürmer durchaus interessant für die Bayern. Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze der Königlichen bei 20 Millionen Euro. Damit wäre der Angreifer deutlich günstiger als Kandidaten wie Haller (40-50 Millionen Euro) oder Darwin Nunez und Romelu Lukaku (jeweils 80 Millionen Euro).

Klar ist aber auch: Jovic wäre ein deutlich größeres sportliches Risiko für die Bayern, da dieser in Madrid kaum zum Einsatz kam. Vorteil ist dafür aber die Tatsache, dass dieser bereits die Bundesliga auch seiner Zeit in Frankfurt kennt und dort bereits bewiesen hat, dass er regelmäßig treffen kann. Gespräche bzw. Kontakt zwischen den Bayern und der Spielerseite gibt es bisher noch nicht. Dies liegt vermutlich daran, dass die Verlängerung mit Lewandowski oberste Priorität genießt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was waren das noch für Zeiten wo außerordentliche Qualität einen Spieler für Bayern interessant gemacht hat und nicht eine niedrige Ablöse!

GENAU ! Vielleicht sollte Brazzo sich mal in der Bayernliga umschauen …… ! Da sind die Ablösesummen noch niedriger !!!

Wie waere es mit mir? Ich koste keine Abloese, waere sofort verfuegbar und brauche auch keinerlei Wertschaetzung.

Hatte frueher in der C, B und A-Jugend die SpVgg Feldmoching als Stuermer dominniert.

Ich habe keinen geldgierigen Berater und Vater und waere fuer einen minimalen Preis von nur 500.00 Euro sofort zu haben.

Von mir würdest du einen Vertrag bekommen. Nach deiner aktiven Zeit mach ich dich zum Geschäftsführer. Bei dir stimmt das Gesamtpaket! 😁😄👍👍👍

Wie waere es mit mir?

Ich hatte frueher von der C-, B- und bis zur A-Jugend die SpVgg Feldmoching als Stuermer dominiert und schoss jedes Jahr sogar mehr als 40 Tore.

Fuer mich muss man keine Abloese bezahlen, ich brauche keine Wertschaetzung, waere sofort zu haben und habe auch keinen Berater oder Vater, awelche teures Geld fuer mich haben wollen.

Fuer 500.00 Euro wuerde ich morgen sofort beim FC.Bayern unterschreiben.

Handschlag! Passt, komm am Montag zur Säbenerstrasse 😉

🤣🤣🤣 ! Wenn es nicht so traurig wäre!

Dummgeschwätz. Was soll dieser Schei……

Also ich würde sogar für noch weniger für den FC Bayern auflaufen..😂🤣😅🙄

Brazzo hat den Verein gekauft und führt den Klub jetzt als alleiniger Diktator. Deshalb entscheidet er alleine über alle Tranfers, oder wie? Einfach den Bullshit nachlabbern was man so mitkriegt zeugt von einem begrenzten Horizont.

Exactly!

Ein Jovic braucht jetzt vor allem Eines und zwar viel Einsatzzeit.Da Lewandowski auch nächstes Jahr fix bei Bayern bleibt, ist für Jovic ein Transfer zum FCB nicht wirklich sinnvoll. Wahrscheinlichkeit daher 0% …

Ich glaube, der würde sich bei Bayern richtig gut entwickeln. Und wahrscheinlich ist er auch top motiviert zu zeigen, dass er es drauf hat, nachdem er bei Real nicht zum Zug kam. Kann eine interessante Option sein. An Lewandowski stört mich am meisten der Berater. Jede Saison das gleiche Spiel. Stets mit einem Wechsel kokettieren, um mehr Kohle auszuquetschen. Niveau- und schamlos. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass Jovic einen anderen Berater hat.

Problem ist aber schon: Jovic hatte 1 gutes Jahr bei Eintracht Frankfurt!
Und er hat bestimmt ein sehr hohes Gehalt bei Real Madrid – wie kann der dem FC Bayern helfen?
Nachher kommen dann wieder sehr vieler und sagen „Brazzos Resterampe“?!

Einfach nein

Jetzt wirds lächerlich

Warum? Im Preis-Leistungsverhältniss die beste Lösung bisher. Mit einem Trainer der bedingungslos auf ihn setzt, ein guter stürmer

Das ist jetzt reine Spekulation

Es machen hier immer alle so als ob Lewandowski als Weltstar zu Bayern gekommen ist… nein ist er nicht! Er hat in seiner letzten Saison bei Dortmund auch nur 20 Tore in der Bundesliga geschossen. Weltstar wurde er erst in den letzten Jahren bei Bayern. Und ja was es bringt einen Haufen Weltstars zusammen zu würfeln sieht man bei PSG. Es kommt auf viel mehr an als auf einen hohen Marktwert.

Naja, er war natürlich noch nicht der Megastar wie heute, aber schon eine sehr große Nummer.
Er wechselte als amtierender Bundesligatorschützenkönig zu Bayern und ich erinnere mich noch gut, dass ihn damals die wirklich absoluten Topvereine in Europa verpflichten wollten.

Ja das mag sein. Aber ich kann mich dran erinnern als ein Jovic zu Real wechselte wie viele rumgeheult haben das der nächste Star aus der Bundesliga abhaut. Es ist das selbe wie bei Bayern, nicht jeder Spieler passt zu jeder Mannschaft/Verein. Mit Hazard haben sie ja auch einen der größten Fehlkäufe Weltweit gemacht obwohl das ein genialer Fußballer war. Ich will damit sagen dass hier das Risiko finanziell gesehen sehr gering ist, wiederum der WOW Effekt gigantisch sein könnte.

Ja kann sein: dann muß aber auch Jovic mitmachen! Das heißt er muss mit Gehalt und Ansprüchen zurückschrauben und erst mal leisten

Jovic würde es bei Bayern Packen,
Ich halte ihn für einen hervorragenden Stürmer!
Das er lange nicht gespielt heißt ja nichts weil regelmäßig trainiert hat;)
Siehe Ibrahimovic bei Barca, Henry bei Juve oder Salah bei Chelsea!
Sie haben es alle woanders geschafft und eine große Karriere gemacht,
Bei Jovic spielt der Trainer eine große Rolle.

Falls wir Selke nicht kriegen eine gute Alternative.

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Guter Kicker muss nur zurück in die Spur finden , so gut wie Sane u. Gnabry ist er auch !!!

Haller hat damals in Frankfurt erst mal gute zwei Jahre gebraucht um auf das sehr gute Niveau zu kommen das er dann hatte.In England hatte dann nicht funktioniert. Bei Ajax,da besonders in der Champions League hat er zweifellos eine sehr starke Saison gespielt. Das muß aber nicht automatisch in einem weiteren anderen Verein so weitergehen.
Zudem ist er immerhin gute 30 Jahre(?).Ein jüngerer wäre da sicher sinnvoller, mit Entwicklungspotenzial.Bei Haller müßte man in etwa 3 Jahren evtl. wieder jemand Neues suchen – und wer ist dann auf dem Markt,bzw passend und zu bekommen…??!!

Ja geringe Ablöse oder noch besser gar keine ist auch wenn es viele nicht wahr haben wollen in den finanziell schwierigen Zeiten ein Kriterium. Über allen steht aber der sportliche Aspekt. Kann Jovic oder wer auch immer das Niveau erreichen dass man beim FCB benötigt. Die Anlagen sind da sowohl die notwendige Schnelligkeit als auch im Strafraum anspielbar bzw kann den Ball sehr gut behaupten. Ob er nochmal auf das Niveau kommt müssen die Scouting Jungs beurteilen … Jung genug wäre er…. Wir haben schon mal einen Spieler von Real geholt und der Jahre später das entscheidende Tor in Wembley geschossen hat… Lewa ist sicherlich nicht die Zukunft des FCB und ob man da so wahnsinnig viel Geld investieren sollte bei einem knapp 35 jährigen wage ich zu bezweifeln… Man kann sein Geld schließlich nur 1* ausgeben…. Nochmals Ablöse generieren und die Mannschaft umbauen könnte bei seinen Gehaltswunschen sinnvoller sein, irgendwann muss man das so oder so….