FC Bayern News

Bericht: Corentin Tolisso steht kurz vor einem Wechsel zum FC Sevilla

Corentin Tolisso
Foto: Getty Images

Corentin Tolisso wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Auch wenn die offizielle Bestätigung hierzu noch aussteht, gibt es derzeit keinerlei Anzeichen für eine Vertragsverlängerung an der Isar. Aktuellen Meldungen zufolge steht der Mittelfeldspieler kurz vor einem Wechsel zum FC Sevilla.



Als ablösefreier Spieler im besten Fußballalter hat Tolisso kommenden Sommer sicherlich zahlreiche Optionen. Lediglich die relativ hohe Verletzungsanfälligkeit des Franzosen dürfte den einen oder anderen Klub abschrecken. Klar ist aber: Der Mittefeldspieler wird keine Probleme haben einen neuen Klub zu finden.

Verlässt Tolisso die Bayern in Richtung Spanien?

Wie das spanische Portal „Fijaches“ berichtet, hat der FC Sevilla gute Aussichten im Wettbuhlen um Tolisso. Demnach möchten die Andalusier im Mittelfeld personell nachrüsten und sehen in dem 27-jährigen einen idealen Kandidaten. Nicht nur die Tatsache, dass dieser ablösefrei zu haben ist macht Tolisso interessant, auch seine Torgefährlichkeit soll den Verantwortlichen in Sevilla gefallen.

Laut „Fijaches“ sind die Gespräche zwischen dem Klub und der Spielerseite bereits weit fortgeschritten. Auch Tolisso ist offen für einen Wechsel nach Sevilla. Dieser sucht demnach einen europäischen Spitzenklub, bei dem er auf Top-Niveau spielen kann. Sevilla liegt aktuell auf dem dritten Platz in Spanien und hat damit gut Chancen kommende Saison erneut in der Champions League zu spielen. Zudem möchte Tolisso deutlich mehr Einsatzzeiten als zuletzt beim FC Bayern. Grund: Der Mittelfeldspieler träumt nach wie vor von einer Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

Die Bayern hingegen haben mit Ryan Gravenberch bereits einen Tolisso-Nachfolger gefunden. Dem Vernehmen nach steht der 19-jährige Niederländer kurz vor einem Wechsel zu den Münchnern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Guter Spieler, kann aber keine drei Spiele verletzungsfrei hintereinander bestreiten, dafür fordert er aber auch eine Gehaltsanpassung, sonst geht er zu….. Sevilla. Ja Prost Mahlzeit und gute Reise in die Nobodynastie

Jammerschade, wirklich. Immer, wenn er mal eine Weile lang seinen Rhythmus finden konnte, hat er wirklich gute Leistung gezeigt. Er wurde mit jedem Spiel besser, bis dann wieder die nächste Verletzung kam. Eine Trennung ist der richtige Schritt, aber schade um den Spieler ist es trotzdem, denn Potential hat er.

Mit Tolisso hätte man wohl auch zu gleichen Bezügen verlängern können. Allerdings spricht seine Krankenakte bei den Bayern in den letzten 5 Jahren einfach Bände. Deshalb nimmt man auch zu Recht Abstand von einer Vertragsverlängerung. Es hat eben einfach nicht sein sollen, trotzdem Alles Gute Corentin und bleib gesund!