FC Bayern News

Keine ernsthafte Option: Bayern nimmt Abstand von einer Nunez-Verpflichtung

Darwin Nunez
Foto: Getty Images

Auch wenn Hasan Salihamidzic zuletzt betont hat, dass man Robert Lewandowski im Sommer nicht abgeben wird, sondieren die Münchner durchaus den Transfermarkt auf der Suche nach einem potenziellen Nachfolger. Aktuellen Berichten zufolge ist Darwin Nunez von Benfica Lissabon aktuell keine ernsthafte Option für den Rekordmeister.



Der Name Nunez kursiert schon eine ganze Weile an der Säbener Straße. Der 22-jährige Uruguayer gehört zu den vielversprechendsten Nachwuchsstürmern in Europa und spielt eine bärenstarke Saison für Benfica Lissabon. Nunez soll bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel stehen – auch beim FC Bayern. Ein Wechsel im Sommer ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Nunez ist aktuell kein heißes Thema beim FC Bayern

Wie „BILD“-Report Heiko Niedderer im Podcast „Bayern Insider“ berichtet, ist Nunez grundsätzlich ein Kandidat für eine mögliche Lewandowski-Nachfolge, das Thema sei derzeit aber aktuell nicht wirklich heiß beim FCB. Grund: Mit einer kolportierten Ablöse in Höhe von 70-80 Millionen Euro ist der Youngster den Bayern kommenden Sommer schlichtweg zu teuer.

Interessant ist jedoch: Laut Niedderer standen die Bayern bereits vergangenem Herbst in Kontakt zu dem Management des Spielers. Die Gespräche wurden aber nicht konkretisiert.

Sollte Nunez 2023 weiterhin auf dem Markt sein könnten sich die Meinung der Bayern vermutlich nochmals ändern. Es ist jedoch fraglich, ob es dazu kommt. Dem Vernehmen drängt Benfica auf einen Transfer in diesem Jahr, da die Portugiesen auf das Geld angewiesen sind.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann kann es auch Chupo machen als Nr 1 😅

ok .. da kennt aber einer den Stürmer überhaupt nicht.Er würde die bayern wesentlich weniger ausrechenbarer machen als mit Lewandoswki z.B. Nebenbei .. in den Halbfinals und finals standen übrigens lauter vEreine, die ohne Lewandowski spielen. Darür aber mit dribbelstarken Spielern im Zentrum.

Warten wir mal ab. Aktuell heißt ja nicht, dass es übermorgen auch noch so sein muss. Das wird ein schöner Transfer Sommer. Fragen über Fragen. Spieler über Spieler.
Es wird nicht langweilig werden.

Riesen Fehler

Kein gutes Argument.. Lieber wieder in der Krabbelkiste aus der spanischen 8.Liga.. Ohje..dunkle Zeiten brechen herein.

Ich glaube nicht, dass es mit dem aktuellen Vorstand jemals wieder für die Spitze in Europa reicht.
Die zerstören den FCB in kürzester Zeit.

Vor 2 Jahren haben wir Europa dominiert. Alle CL Spiele gewonnen.

Seit dem geht es rapide bergab.

Und vor 3 Jahren waren wir chancenlos gegen Liverpool. Und vor einen Jahr dank der katastrophalen Abwehr und Chancenverwertung auch im Viertelfinale rausgeflogen.

Sehe ich genauso, werden uns bald wie die anderen Fans fühlen-Titellos ,denke aber das ist allgemein ein Deutsches Problem, immer diese Rot-grüne Gleichmacherei, Neidkultur, die EU und die Welt retten wollen dabei dem eigenen Volk alles nehmen,die Spanier retten mit EU Geld mal Real Madrid ect.,dazu noch die German Angst,keine hohen TV Einnahmen, keine Investoren Dank 50 plus1,Corona länger ohne Fans als in anderen Ländern, nach Buli kommt nur die B-Wahre also es wird sehr düster werden für die Buli auf internationalen Wettbewerben

Schade ☹️

Dann sollen sie doch Lewandowski die Freigabe geben, aber nicht unter 60 Mill. €.

Is doch klar das wir da kein Interesse haben. DA wäre das Geld ja vernünftig angelegt. Aber vielleicht hat Bouna Sarr ja irgend nen Verwandten der im Sturm spielen kann??