Transfers

Transfer-Insider enthüllt: Bayern macht ernst bei Barça-Juwel Gavi

Gavi
Foto: Getty Images

In den vergangenen Monaten machten immer wieder Meldungen die Runde, wonach der FC Bayern sich intensiv mit Barça-Juwel Gavi beschäftigen würde. Vor allem Julian Nagelsmann soll ein großer Fan des spanischen Nationalspielers sein. Aktuellen Meldungen zufolge macht der Rekordmeister ernst im Wettbuhlen um das 17-jährige Top-Talent.



Gavi ist vertraglich nur noch bis 2023 an den FC Barcelona gebunden. Auch wenn die Katalanen den Vertrag mit dem Youngster verlängern möchten, gibt es bisher noch keine Einigung zwischen Klub und Spieler. Dem Vernehmen nach besitzt der Mittelfeldspieler eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro kommenden Sommer, was mit Blick auf seinen stark ansteigenden Marktwert, welcher aktuell bei 60 Mio. Euro liegt, ein echtes Schnäppchen wäre.

Gavi tendiert zu einem Barça-Verbleib

Zahlreiche europäische Top-Klubs beschäftigen sich mit dem Spanier, darunter soll sich auch der FC Bayern befinden. Mit Blick auf die stockenden Verhandlungen bei Ryan Gravenberch, ist sicherlich nicht ausgeschlossen, dass der FCB entsprechende Alternativen auf dem Radar hat. Wie der Transfer-Insider Matteo Moretto berichtet, haben die Münchner dem Top-Talent ein „großes Angebot“ unterbreitet.

Die Chancen auf einen Transfer im Sommer sind dennoch sehr gering. Grund: Laut Moretto möchte der 17-Jährige in Barcelona bleiben und hat keine ernsthaften Wechselabsichten. Auch Barcelona ist weiterhin optimistisch, dass man zeitnah eine Lösung in den Vertragsgesprächen befindet. Gavi ist absoluter Stammspieler bei Barça und kommt in der laufenden Saison bereits auf 43 Einsätze.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Glaubt wirklich einer ernsthaft, das der Hassan schaft ihn nach Bayern zu holen? Ich fürchte , so lange er noch für Bayern tätig ist , werden wir keine fertigen stars bekommen. Was er bis jetzt geholt hat waren fast alle schrott oder nachwuchs. Keiner möchte nach Bayern. Früher war das anders, wenn Bayern anrief war das noch eine Ehre und heute? Armer Ulli sage ich nur was ist aus deiner Bayern geworden? Besser gesagt, ich denke das du dein grösten fehler ( als Bayern Manager) gemacht hast, als du Hassan als dein nachfolger auserkrohen hast. Jetzt geht die Bayern Familie mit Hassan und co unter. Finde ich sehr bedauerlich.

Last edited 1 Monat zuvor by Kocero

Vielleicht, geht Brazzo ja nach Barca.

Die Tatsache, dass sich der Markt in puncto Philosophie im Verhältnis zum deutschen Fußball Modell (das ach so romantische 50+1 Konzept ) exponentiell zum Negativen entwickelt hat und dass seit einigen Jahren Scheichs, Oligarchen, Öl-Staaten & Co. das Geschehen maßgeblich bestimmen und steuern und Milliarden von $$$€€€ in den europäischen Fußball pumpen, die dann von strategisch gut situierten Spitzenkräften im Fußballzirkel in Form von immensen Gehältern, Provisionen, Beraterhonoraren, Ablösesummen, Handgeldern (das sind Summen, die sich ein FCB, nicht zuletzt bedingt durch eine unvorhersehbare zwei Jahre andauernde krasse Corona-Pandemie, ohne Sponsorenschlupflöcher und ohne die 50+1 zu verlassen derzeit nicht leisten kann) ausgeschüttet werden und so für eine geradezu groteske Wettbewerbsverzerrung sorgen, haben Sie als „Fußballfan“ doch sicher bemerkt, oder? Dazu kommen noch die Fernsehgelder, die in England in keinem Verhältnis zu Deutschland stehen und die Tatsache, dass keiner dieser Vereine dieses Geld zum Schuldenabbau nutzt, weil jede Bank z.B. einem hochverschuldeten Barcelona oder einem höchstspekulativen Scheichs-Club wie dem PSG trotzdem wohlwollend einen 100 Millionen Kredit gibt, um einen Topspieler für den Erfolg zu kaufen und deren Türme noch höher zu bauen. Es ist ein Teufelskreis und ein Alptraum, aus dem wir nicht so schnell wieder erwachen werden. Aber Hauptsache Brazzo hier regelmäßig attackieren und groteske hirnrissige Unfähigkeiten attestieren… und wenn irgendwo in China ein Sack Reis umfällt, ist Brazzo natürlich auch immer schuld… #ShameOnYou..

Trotzdem mögen ihn viele nicht – er ist ein Hütchenspieler und ein enorm schwacher Kartenspieler

Ulli, selbst war es, der immer vom berüchtigten FESTGELDKONTO sprach, der immer gesagt hat, wenn der FC Bayern will dann kann er jeden holen. Also weine nicht rum und entschuldige das schlechte Management mit den „bösen Scheichs“ und den „gemeinen Engländern“. Es geht im Profifussball um Geld und daran happert es momentan beim FC Bayern, auf die Krise (Corona) hatten/haben sie keine Antwort. Dazu kommen noch die ganzen Bayernliga-Fans die auf der Hauptversammlung das Geld aus Qatar wegwerfen wollen. Diese Geheule ist grausam, irgendwann muss sich der FC Bayern entscheiden ob er Weltklassefussball spielen will oder ob Bundesliga reicht, wenn ja dann sollten sie Streich holen und jeden der über 5 Mio im Jahr verdient verkaufen. Mann, immer sind die Anderen schuld, ohne Worte

Streich hat in Freiburg Ruhe ohne Ende (selbst in Köln ist mehr Theater, wenn man 5 mal in Folge verliert als in Freiburg) und er hat die Zeit NoNames Spieler und Talente zu entwickeln, und diese zu Geld zu machen (siehe Nico Schlotterbeck, Caligiuri, Denis Aogo, Eggestein, Maximilian Philipp, Stenzel, Vincenzo Grifo, und viele mehr). In München gelten ganz andere Maßstäbe! Auch nach der 10. Meisterschaft in Folge ist Armageddon in den Medien, nur weil sich die Mannschaft nach einer bedeutungslosen Niederlage allen zum Trotz zwei Ruhetage gegönnt hat.. #WasErlaubtBrazzo?!

…Und das mit Ulis Festgeldkonto ist schon lange lange her, als RMA Ribéry um jeden Preis haben wollte und Uli nicht einmal bereit war, für 100Mio (O-Ton) auch nur ein einziges Bein von Ribery herzugeben, Roben kommen sollte, Javi Martinez geholt wurde und PSG davon noch träumte, CL zu spielen. seitdem haben sich die Zeiten geändert. dass Scheichs, Oligarchen, Ölstaaten die Fußballwelt mittlerweile beherrschen ist allseits bekannt, aber was interessiert uns in einer FakeNews-Welt reelle Fakten.

Last edited 1 Monat zuvor by Brazzo4Ever!

Zum Thema Eigentümer der Clups – da gibts ja auch noch Eigentümergemeinschafften vor allem auch in England,zB Manu,LFC die in den letzten Jahren enorme Summen in die Clubs gepumpt haben.
Bin zwar zu 100% für 50+1,aber vielleicht kommt man doch irgendwann nicht drumherum wenn man International mithalten will.LEIDER.
Man hofft ja seit Jahren das in den anderen Liegen die Finanzblase platzt.Aber das ist erst einmal nicht abzusehen. LEIDER.
Weil das kann ja ganz klar nicht gesund sein.
Erwähnung noch zu England – die hohen Summen die da bewegt werden,zahlen die Fans mit hohen Eintrittspreien bei Karten fürs Stadion,die fangen erst da an wos hier in Deutschland aufhört.Im Durchschnitt bei ca 70€,so 100 Euro muß man für eine halbwegs gute Karte auf den Geraden mindestens rechnen.
Bin der Meinung bei uns sind Eintrittspreise hoch genug, die Preise wie in England will sicher kaum einer hier bezahlen,ich kenne da zumindest niemanden…🤔

Nun ja, wäre schon hasan like. Ich sag ja nicht dass er kein klasse Spieler ist. Aber wir haben vor allem Probleme in der Verteidigung. Ein RV ist fast sicher. Aber kein iv. Rüdiger nicht. Schlotterbeck nicht und nun Ginter nicht. Was bleibt nun über? De ligt? Der würde aber mindestens irgendwas zwischen 50-75 Mio kosten. Und dann sollen wir für den nicht unbedingt gebrauchbaren gavi so viel Geld ausgeben? Sind wir plötzlich newcastle die 500 mio. Pro trabsferphase ausgeben? Obwohl wir angeblich sparen sollen? Typisch hasan fast…

Brazzo schafft nichts, zumindest was Bayern weiterbringt…

Das Problem ist, dass Nagelsmann so gut wie gar nichts tut, um die Talente zu entwickeln, die schon da sind. Beispielsweise lässt er immer wieder den grottenschlechten Sabitzer anstelle von Roca auflaufen. Auch die Einsatzzeiten von Nianzou und Musiala sind definitiv ausbaufähig, von Wanner ganz zu schweigen.

Sabitzer und Nianzou sind beide nicht gut genug. Warum Roca so wenig spielt verstehe ich auch nicht. Hat Einsatz gezeigt und ist auf jeden Fall stabil.

weil er auch zu schlecht ist, zu langsam nicht nur in den Beinen

Bei Nagelsmann wird nicht nach Leistung aufgestellt

Denke Nagelsmann wird spätestens im Oktober gehen. Der Fc.Bayern ist mindestens eine Nummer zu groß für ihn.

quatsch, der FC Bayern wird grade auf die richtige Grösse für Nagelsmann gebracht

JN ist kein Spielerentwickler!!!!!

Möchte nicht vermessen klingen, aber was wollen wir mit Gavi? Sicher ein herausragendes Talent, aber auf seiner Position sind wir langfristig doch gut besetzt mit Musiala, Wanner & Vidovic. Da ist doch schon Potential in den eigenen Reihen vorhanden. Denke wir haben andere vorrangige Baustellen.

Richtig!
Vollkommen richtig!

naja – das ist jetzt faktisch schon anders Gavi ist absoluter Stammspieler bei Barcelona und hat in dieser Saison 43 Spiele gemacht! Jetzt zähle mal die BL-Spiele von Musial, Wanner und Vidovic!

Notgedrungen, wenn man bedenkt in welcher Lage Barca sich befindet/ befunden hat. Musiala hätte bei Barca zur selben Zeit wahrscheinlich auch 50 Saisonspiele gemacht. Also das kannst du so nicht vergleichen. Ich sage nur auf den Positionen haben wir genug Potential, warum dem 16jährigen Wanner einen 17jährigen Gavi für teures Geld vor die Nase setzen? Ergäbe für mich einfach keinen Sinn. Dann lieber auf anderen Positionen investieren.

Bla, bla , bla , bla!
Der wird niemals zu Bayern gehen!
Eventuell wenn er 35 Jahre alt ist!

Er will bei Barcelona bleiben. Also wieder einmal totaler Bulschid

17 hallo? jemand zu Hause? Der ist 17 und soll der neue Leistungsträger 2023 werden. Krass, ist schon ein Scherz, oder?

In der Headline heißt es noch „die Bayern machen Ernst“, im weiteren Artikel wird der Transfer aber quasi ausgeschlossen. So geht seriöser Journalismus 😉

Zum Thema Transcers die unter Brazzo nicht zustande kamen wäre die Liste recht lang.
Besonders bei großen Talenten hats meist keinen Vollzug gegeben, haben sich für andere Vereine entschieden. Wie zB Jaden Sancho,Franki de Jong,Havertz,Bellingham,Schlotterberg,Christansen etc.,- und damit sind nur die bekannten gemeint.,ohne die von denen man nichts oder erst viel später erfährt.
Fragt sich wie die Vethandlingen geführt wurden, worans in den jeweiligen Fällen gescheitert ist,oder die wahren Gründe…?!?
Dazu kommen die Abgänge von Leistungsträgern wie Alaba,Thiago,Süle um nur aus der aller jüngsten Vergangenheit welche zu nennen. Auch das da Abgänge dabei waren die sich geäußert haben nicht wertgeschätzt gefühlt zu haben ist sicher nicht die allerbeste Werbung fürn FCB,Salihamidzic…!!
Wir dürfen also alle gespannt sein welche wichtigen und notwendigen Transvers bis zur nächsten Saison zustande kommen,man kann da nur das beste hoffen.