FC Bayern News

Ein Kandidat weniger für die Bayern: Ginter steht vor einem Wechsel zum SC Freiburg

Matthias Ginter
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten sehr intensiv mit einer Verpflichtung von Matthias Ginter in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich der Innenverteidiger jedoch gegen einen Wechsel zum FCB entschieden und steht kurz vor einem Transfer innerhalb der Bundesliga.



Wie die „Sport BILD“ berichtet, steht der 28-Jährige unmittelbar vor einer Unterschrift beim SC Freiburg. Ginter ist im Sommer ablösefrei zu haben und soll beim Sport-Club die Nachfolge von Nico Schlotterbeck antreten.

Für den DFB-Star wäre es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der gebürtige Freiburger hat alle Nachwuchsteams bei den Breisgauern durchlaufen und feierte 2012 sein Bundesliga-Debüt unter Christian Streich. 2014 folgte dann der Wechsel zu Borussia Dortmund und später zu Borussia M’Gladbach.

Ginter wurde in München nur als Notlösung betrachtet

Nach Andreas Christensen und Antonio Rüdiger, scheinen die Bayern damit bei einem weiteren Innenverteidiger leer auszugehen. Der Ärger in München dürfte sich aber in Grenzen halten. Auch wenn Ginter FCB-intern durchaus ein Thema war, wurde dieser scheinbar nie als „1A“-Lösung betrachtet. Demnach gab es nie konkrete Verhandlungen bzw. Gespräche zwischen Klub und Spieler.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Besser so

Gott sei Dank; soll Freiburg mit ihm glücklich werden😅

Na Gott sei Dank, war Freiburg schneller.

Freut mich für Ginter

Finde es ebenfalls toll, vor allem das ihm solche Fans wie hier in diesem Forum entgehen. Mit solchen abgehobenen Assis muss er sich nicht abgeben. Er als Spieler kann doch nichts dafür, dass man ihn in Verbindung mit dem FCB bringt, weil er kostenfrei ist. Vielmehr sollten sich manche MinusBrains darüber Gedanken machen, warum Bayern den überhaupt in dieser Lage ist -bevor man auf Ginter herumhackt.

Die Berichterstattung hier wird immer unseriöser und schlechter. Erst wurde er monatelang intensiv mit Bayern in Verbindung gebracht, dann tritt der die Nachfolge von MATTHIAS Schlotterbeck in Freiburg an weil er doch nur eine Notlösung in München gewesen wäre.
Ich fand die Seite hier echt mal gut aber das ist leider nicht mehr der Fall. Schade. Muss mich wohl nach einem anderen vernünftigen Bayern Blog umschauen.

Mann O Mann…
Manche verstehen einfach nicht, dass es sich hier um eine Seite handelt, die News von anderen Medien zum FC Bayern zusammenstellt.
Die verstehen einfach nicht den Unterschied zu einem Medium, das mit dementsprechender personeller und finanzieller Ausstattung selbst investigativ arbeitet.

Reisserischer Unsinn. FCB hat sich nie um Hinter bemüht. 🙄🤔😅😅😅😅😅

Endlich einmal ein Transfer, der NICHT zum FCB zustande kommt, ohne das Brazzo seine Finger im Spiel hat.
Was für eine Freude.
Der Feierabend ist gerettet.
Das Hefeweizen ist eingeschenkt 😁

Naja intensiv finde ich ein wenig übertrieben. Er wurde erwähnt wie viele anderen auch. Allerdings seh ich das eher positiv das er nicht zu Bayern geht. Wenn sie 5 IVs wollen hat man da einen Chris Richards schon in den eigenen Reihen der meiner Meinung nach besser ist. Wenn ein neuer IV von extern dann ein Typ der auch einschlägt und alles mitbringt was Ginter nicht hat. Aber auch da sehe ich größere Baustellen bei Bayern.

Also bitte, wird dem FC Bayern jetzt echt jede Mittelklasse Spieler angedichtet? Ist es so weit schon gekommen? Für Ginter bliebe bei Bayern ohnehin nur die Tribüne…

Hut ab Freiburg … sehr guter Coup … und ganz elegant den Abgang von Schlotterbeck ausgeglichen.

Muss ich auch sagen: völlig geräuschlos, Kompliment an den SC.

Ein guter Tausch für Freiburg, ein erfahrener und solider Spieler und zusätzliche Transfereinnahmen für den overhypeten Schlotterbeck.

Rückschritt für ginter wenn es so kommt

Schön für Ginter und den SC Freiburg. Klar ist aber auch, dass er nie ernsthaft eine Option bei den Bayern war. Aber irgendwie muß man ja Schlagzeilen generieren…

Bayern will sich ja auf der Innenverteidigerposition verbessern, da ist ein Ginter einfach fehl am Platze, Punkt.

Gott sei dank

Gott sei Dank! Der Kelch ist an uns vorüber gegangen!

Zum Glück!!

Der heißt doch nicht Mathias Schlotterbeck