Transfers

Sosa möchte Stuttgart verlassen: Bayern beschäftigt sich mit dem Kroaten

Borna Sosa
Foto: Getty Images

Für den FC Bayern wird das letzte Heimspiel gegen den VfB Stuttgart eine Art Schaulaufen, wenngleich man nach der Mainz-Pleite doch gewissermaßen in der Pflicht ist, ein wenig Wiedergutmachung zu betreiben. Die Münchner-Verantwortlichen könnten jedoch auch mit einem Auge auf VfB-Linksverteidiger Borna Sosa schielen. Der Flankenspezialist wird die Schwaben im Sommer offenbar verlassen und könnte vom FC Bayern umworben werden.



Trotz der schwachen Saison der Stuttgarter hat Borna Sosa seinen Status, einer der stärksten Linksverteidiger der Liga zu sein, nicht verloren. Der 24-jährige Kroate hat mit seinen genialen Flanken in dieser und der letzten Bundesliga-Spielzeit starke 17 Assists gesammelt. Da ist es nur logisch, dass der offensivstarke Außenverteidiger nach einer neuen Herausforderung sucht. „Es wird definitiv seine letzte Saison beim VfB sein, versicherte Ursula Vielberg von der „BILD“ im Podcast „Bayern Insider“. Es sei „fix und Fakt“, dass der Spieler „mit dem Thema VfB durch“ sei.

Machen die Bayern dem FC Barcelona Konkurrenz?

Der kroatische Nationalspieler soll sich schon eine mündliche Zusage gesichert haben, dass er den Verein verlassen kann, sollte ein Klub 25 Millionen Euro auf den Tisch legen. Als derzeit größter Interessent gilt der FC Barcelona, wo Sosa den langsam in die Jahre kommenden Alba ersetzen könnte. „BILD“-Fußballchef Christian Falk bringt jedoch auch den FC Bayern als möglichen Kandidat ins Spiel. Dies macht er insbesondere daran fest, dass Coach Julian Nagelsmann ein großer Fan des Spielers sein soll. Lediglich Sportvorstand Hasan Salihamidzic sei „skeptisch“, was Thema Borna Sosa angeht.

Es ist dem Bosnier nicht zu verdenken. Dies liegt weniger an der fehlenden Leistungsstärke von Sosa, sondern eher an seiner Position. Beim FC Bayern ist Alphonso Davies als Linksverteidiger absolut gesetzt und wird unter normalen Umständen noch zahlreiche Jahre nicht zu verdrängen sein. Sosa müsste also im Wissen wechseln, dass er nur die Nummer zwei hinten links wäre. Zudem erscheinen 25 Millionen Euro auch als etwas zu viel für einen Back-Up.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn alle Spieler kommen , mit denen wir uns angeblich beschäftigen , dann haben wir in der neuen Saison 40 Spieler nur keine gescheiten 🙁

Totaler Schwachsinn. Davies ist die Nr. 1 und das auf der Position nahezu weltweit. Richards hat durchaus Potenzial angedeutet. Das wird evtl. noch

Naja man könnte Davies ja auch als Flügelspieler einsetzen wenn ja zb Gnabry geht.

Herr Salihamidzic verschläft doch jede Transferperiode.
….wacht auf, und macht dann ein paar überteuerte und ein paar billige (schlechte) Schnellschüsse.
Gute Transfers bringt er leider nicht zustande. Aber die meisten FC Bayern Fans erkennen das nicht mal.

Ich hatte gehofft, dass kommende Saison Süle und Schlotterbeck beim FC Bayern spielen.
Aber andere „können Transfers“ eben deutlich besser als Herr Salihamidzic.

Unbedingt kaufen Brazzo!!

Sosa holen und Davies eins weiter vor schieben. Dann ist der Gnabry Verkauf auch schon direkt aufgefangen.

C’est vrai Sosa est un excellent arrière gauche mais à ce prix là je préfère David Raum. En attaque si nous devions perdre notre 9. Je trouve Nkunku parfait pour le remplacer.

Du meinst Sosa würde Davies 1zu1 ersetzen? Das ist eine gewagte These 😉

Es werden immer so viele Spieler gehandelt, aber meiner Meinung nach ist keiner dabei, der nur annähernd die Qualität, die Demut, das Verständnis, das Verstehen haben, was der FC Bayern abverlangt und bedeutet. Nur meine persönliche Meinung. Mir wird auch zu viel darauf geschaut, ob Spieler in das angedachte System der 3er-Kette von Nagelsmann passen. Dieses System soll die Gegner überrennen und das fußballerisch Künstlerische, die Spielkultur, die die Bayern immer in den letzten 10 Jahren ausgezeichnet haben, geht immer mehr verloren.

Das liegt aber nicht am FC Bayern, sondern an den Spielern!

Unser guter Brazzo findet immer was dann ist an dem was auszusetzen dann an dem anderen soll sich doch selbst aufstellen der möchte gern Sportvorstand…. er muss seinen Posten verlassen

Herr Salihamidzic verschläft doch jede Transferperiode.
….wacht auf, und macht dann ein paar überteuerte und ein paar billige (schlechte) Schnellschüsse.
Gute Transfers bringt er leider nicht zustande. Aber die meisten FC Bayern Fans erkennen das nicht mal.

Ich hatte gehofft, dass kommende Saison Süle und Schlotterbeck beim FC Bayern spielen.
Aber andere „können Transfers“ eben deutlich besser als Herr Salihamidzic.

Ist auch in der Kategorie Roca, Richards einzuordnen. Wann kapiert man endlich, dass uns solche Spieler nicht weiterbringen. Genau wie Sabitzer, Nianzou, Sarr, Arp oder Cuisance. Peinlich unser Management.

Verkaufen: Sarr, Roca, Sabitzer, Richards, Nianzou, Lewy, Gnabry

Holen: de Jong, Mazroui, Christensen, Anthony/Nkunku, Haller, Jovic

Fördern: Wanner und Vidovic

P.S.: Wenn es ne Chance gibt auf de Ligt und Schick…dann sofort nutzen. Statt wie o.g. Haller und Christensen.

Kostet natürlich Geld, aber wenn man immer noch nicht etwas ins Risiko geht, verliert man den Anschluss komplett. Und das wird dann noch teurer.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

So, und jetzt mach FIFA an der Konsole aus und ab ins Bett.

Also 1. ist das mit verkaufen nicht so leicht wie du denkst. Dafür braucht man Interessierte Vereine die bereit sind deine geforderten ablösevorstellungen zu bezahlen.

2. das mit dem Spieler holen ist auch nicht so leicht. Der Spieler muss zu dir wollen das Gehalt annehmen das du bereit bist zu zahlen du musst dich mit dem anderen Verein auf eine Ablösesumme verständigen das Berater Honorar muss stimmen usw.

3. hast du da Spieler auf deiner Verkaufsliste wie Roca, Nianzou und Richards die ich halten würde weil sie alle Potenzial haben und angedeutet haben was sie drauf haben.

4. hast du Spieler auf deiner holen Liste die entweder überteuert sind (de Jong) oder nicht ganz Bayern Niveau haben (Haller, Jovic) oder absolut nicht zu uns kommen werden weil sie mit anderen vereinen einig sind oder keine Freigabe für Bayern bekommen (Antony Nkunku Christensen)

Haller und Jovic haben kein Bayernniveau? Aber Roca, Nianzou und Richards schon? Ok.. 😵‍💫

Mit Brazzo ist jeder Transfer schwierig. Und wenn man gefühlt 978 Transferfenster verpennt wie unsere Managerkarikatur…dann summieren sich die Probleme nunmal auf.

Barcelona will alles kaufen…. und kein Geld!!!

Er möge vielleicht zu gut sein für Stuttgart, aber für Bayern ist er zu schlecht.

Momentan hat man den Eindruck, dass der halbe VfB irgendwo im Gespräch ist. Wenn die Schwaben absteigen sind die tot.

Herr Salihamidzic verschläft doch jede Transferperiode.
….wacht auf, und macht dann ein paar überteuerte und ein paar billige (schlechte) Schnellschüsse.
Gute Transfers bringt er leider nicht zustande. Aber die meisten FC Bayern Fans erkennen das nicht mal.

Ich hatte gehofft, dass kommende Saison Süle und Schlotterbeck beim FC Bayern spielen.
Aber andere „können Transfers“ eben deutlich besser als Herr Salihamidzic.

Warum nicht Sosa holen, Gnabry verkaufen und Davies wieder, wie ursprünglich geplant, als Aussenstürmer einplanen. Personalkosten gespart, ein Ablöse plus eingefahren, alle sind zufrieden.

Es kommt immer darauf an, auf welcher Position man die Stärken eines Spielers sieht.
Sollte der Sosa den Davies hinten links adäquat ersetzen können, würde ich Davies
nach vorne beordern und das Thema Gnabry – Abgang wäre intern gelöst. Davies macht
nach vorne, gerade wenn mal wieder die Durchschlagskraft fehlt, am meisten Musik.
Wenn man ihm die langen Sprints aus der Abwehr bis in den Strafraum ersparen würde, dann reifter auf links vorne zur internationalen Klasse und wir hätten etwas zuzusetzen, wenn es
gegen die ganz grossen Jungs geht. Eine ähnliche Physis hatte zum Beispiel Perisic,
der damals dem Bayern-Spiel sehr gutgetan hat.
Zwei geborene Schienenspieler dieser Qualität auf links hätten nicht viele Mannschaften,
aber um die defensive Qualität von Sosa beurteilen zu können, hätte ich mehr VfB Spiele anschauen müssen.
Solange es nicht gelingt, mehr Ordnung und Balance ins Bayern Spiel zu bringen, wird
Davies als Feuermehrmann in der Abwehr unverzichtbar zu sein.