FC Bayern News

Nagelsmann über den Ibiza-Trip: „Die Jungs waren nicht beim Komasaufen“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der Ibiza-Trip zahlreicher Bayern-Stars hat zuletzt für viel Unruhe in München gesorgt. Gerüchten zufolge war auch FCB-Coach Julian Nagelsmann nicht wirklich begeistert davon. Dennoch hat der 34-Jährige seine Spieler in Schutz genommen.



Nagelsmann hatte bereits am Freitag betont, dass der Kurztrip nach Ibiza mit dem Verein abgestimmt war und dieser nicht der „Erzieher“ der Bayern-Stars sei. Vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart äußerte sich der FCB-Coach nochmals zu dem Kurztrip und deutete dabei an, dass er kein Problem damit hatte: „Die Trainingswoche war gut, die Spannung war gut. Es bringt keinen um, sie waren auch nicht im Komasaufen, sie haben ein paar schöne Stunden verbracht. Es gibt auch Menschen, die nicht nur Alkohol trinken, wenn sie da sind.“

Nagelsmann mit Spitze gegen Magath

Zeitgleich erlaubte sich Nagelsmann eine kleine Spitze gegen Hertha-Coach Felix Magath, der den Bayern indirekt Wettbewerbsverzerrung vorwarf: „Ich habe die Verantwortung für die Mannschaft und wir haben die Verantwortung für uns selber, nicht für Hertha oder Stuttgart. Hertha hat gestern auch nicht gewonnen, aber das hat nichts mit unserem Trip zu tun“, betonte dieser im Gespräch mit „DAZN“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bisher spielen sie aber heute gegen Stuttgart so als wären sie beim Komasaufeng gewesen.
Man liegt 0:1 hinten gegen den VFB Stuttgart.
Ich kann es Felix Magath nicht verübeln, wenn er über Wettbewerbsverzerrung schwadroniert.
Nagelsmann wollte nach der blamablen Vorstellung in Mainz von der Mannschaft eine Reaktion sehen.
Kommt die heute gegen Stuttgart nicht, dann muss schon die Frage erlaubt sein, ob er die Mannschaft überhaupt noch erreicht.

🥱😴 zzZz..

Sorry Brazzo4Ever.
Aber genau so schauts aus!

Wenn das heute schief geht– und bisher sieht es ganz danach aus– dann muss sich die Mannschaft die Charakterfrage stellen lassen.

1:1, 35. Minute.
Immerhin.
Tor: Gnabry.

Hört, hört…ein wichtiges Tor gegen den Tabellensechzehnten.
Ich würde vorschlagen, gebt dem Serge 10 Millionen.
Sorry für den Sarkasmus. Aber Gnabry hat es bei mir versch***

Ich meinte natürlich, gebt dem Serge 20 Millionen. Hatte mich vertippt.

Auch eine 2:1 Führung zur Halbzeit ist gegen Stuttgart die gegen den Abstieg spielt mehr als beschämend.Da muss sich der FC.Bayern nicht viel darauf einbilden.

gab aber sogar noch eine 2. Halbzeit 🤣

„Die Jungs waren nicht beim Komasaufen“
Hmm, komisch.Sie haben aber genau so gespielt 🤣

Das 2:2 kann den FC. Bayern doch unheimlich stolz machen (Achtung Ironie). Oder???

Eines der langweiligsten Meisterfeiern die ich je gesehen habe. Wer erinnert sich noch an die legendären Meisterschaftsfeiern im Olympiastadion, wo die Fans mit den Spieler noch mit am Spielfeld feierten. Heute wird den Fans der Zutritt verwehrt und nur die Familien der Spieler auf den Rasen gelassen. Was wäre da nur, wenn in Frankfurt, Schalke, Köln oder egal sonst wo auch immer solch ein Event gefeiert werden wuerde? Gut das die Saison (fast) vorbei ist.

Völlig indiskutabel! Bei LvG hätte die Mannschaft nach den letzten Leistungen nicht mal die Stadtgrenze verlassen. Nagelsmann ist keine Respektsperson. So was wie Ibiza muss man im Vorhinein verbieten. Das können die Spieler in ihrer Freizeit nach der Saison machen. Da muss sich vieles ändern.