FC Bayern News

Kuriose Szene: Bayern-Fans feiern und beleidigen Niklas Süle zum Abschied

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Niklas Süle hat am Samstagabend sein letztes Heimspiel im Trikot des FC Bayern absolviert. Der 26-Jährige hat sich von den FCB-Fans verabschiedet und wurde sowohl beleidigt als auch gefeiert.



Während Süle beim 2:2-Unentschieden gegen Stuttgart zunächst auf der Bank saß, durfte der Innenverteidiger ab Mitte der zweiten Halbzeit nochmals knapp 30 Minuten in der Allianz Arena spielen. Der Abwehrspieler verabschiedete sich im Anschluss von den eigenen Fans, diese zeigten dabei durchaus gemischte Gefühle mit Blick auf seinen Wechsel zum Dauerrivalen Borussia Dortmund.

„Hadi, hadi, hadi, hadi, ho, BVB, H****söhne“

Etwas überraschend kletterte Süle nach dem Spiel, in der Südkurve der Allianz Arena, auf den Zaun, um sich von den Bayern-Ultras zu verabschieden. Der Reaktion der Anhänger vielen unterschiedlich aus. Einige Fans feierten den 26-jährigen mit Sprechchören, andere stimmten „Hadi, hadi, hadi, hadi, ho, BVB, H****söhne“ an. Süle selbst wirkte trotz der Beleidigungen gegen seinen künftigen Arbeitgeber gelassen.

Als dieser plötzlich ein Megafon in die Hand gedrückt bekam, quittierte dieser die Beleidigungen mit einem kurzen „Mia san mia“ und erhielt dafür vereinzelt Applaus.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Genau wegen solch asozialer Aktionen muss man sich immer wieder dafür schämen Fußball zu schauen und sich davor hüten „Fan“ genannt zu werden

Als was, möchtest du denn dann bezeichnet werden, wenn nicht als Fan? Wenn du dich, über sowas aufregst, lege ich dir Schach ans Herz. Da kannst du vor dich hin schlafen und am Ende kurz klatschen, wenn du wach geworden bist und das Spiel zu Ende ist. Sowas gab es schon immer und wird es zum Glück auch immer geben im Fußball.

Schach ist komplexer und anspruchsvoller als Fußball 😀 Und Bayern ein Stück Schmutz…

Stimmt, wird es immer geben, weil es immer die Hohlköpfe geben wird, die Feindbilder brauchen, die sie gemeinschaftlich beleidigen können, damit sie sich in ihrem armseligen Dasein ein Stück weit besser fühlen können. Aber es sind eben nicht alle so simpel und menschenverachtend gestrickt, und sehen sich daher lieber als Sympathisant statt als solch ein Fan.

Also sollen die Fans es gut heißen das er zum bvb geht, nur weil er sich in Bayern zu sehr für einen Stammplatz anstrengen muss.
Erstmal „hey ist das Megaphone kaputt“? Und dann „mia san mia“. 🙈Lächerlicher geht’s kaum. Ab nächstes Jahr dann wahre Liebe beim bvb🤣

Was soll der BVB Fan sagen, dass ein Götze und ein Lewandowski zu Bayern gewechselt sind?

Ihn für seine Verdienste honorieren und zusammen feiern statt Butthurt zu sein, dass der stabilste Innenverteidiger der Saison zur Konkurrenz wechselt vielleicht?

Er ist er, deshalb ist da nix mit MiaSanMia. Das war sein letzter großer Titel.

Das war in der Kurve mit Augenzwinkern. Nik hats so verstanden und er wird in Muc immer herzlich willkommen sein.

Tolles Augenzwinkern, hat ihn sicher gefreut, nachdem er Sane schon beinah im Training an die Gurkel gegangen ist, als dieser dieses Schundlied skandiert hatte. „Mit Augenzwinkern“ beleidigen ist ohne seltendämlich…

Ich bin auch gegen solches asoziale Geschreie. Aber was hat er denn erwartet? Ein Winken in die Kurve hätte genügt, danach Abgang in Stille.

Ihr wart anscheinend nicht im Stadion. Ich war nicht in der Süd, aber im Stadion. Die Fans haben seine Verabschiedung sehr gut aufgenommen. Es gab Standing Ovations.
Nach dem Spiel war erst Müller auf dem Zaun und dann hat die Süd Süle aufgefordert auf den Zaun zu klettern. Er wurde gefeiert und mit einem augenzwinkernden Gesang sehr positiv verabschiedet.

Wie hoch das intellektuelle Niveau bei Fans angesiedelt ist, muss man ja hier täglich in den Kommentaren erleiden. Insofern wundert mich so eine Aktion nicht.

Davon abgesehen ist Süle sicher auch kein Spieler, der in die Analen des Vereins eingehen wird und überschwänglich gefeiert werden muß!

Richtig, in vier Wochen ist er vergessen.

Meine Güte, solchen Leuten würde ich das Etikett „Bayern-Fan“ absprechen.
So etwas gehört sich einfach nicht.
Süle ist ein guter Spieler und ein feiner Kerl.
Es hat schon Gründe, dass er ein so gutes Standing in der Mannschaft hat und dass die Mannschaft es bedauert, dass er geht.
Eines muss man aber auch ganz klar sagen: So richtig durchgesetzt hat er sich bei uns nie wirklich.
Zur Saison 2017/18 verpflichtet, um zum künftigen Abwehrchef aufgebaut zu werden hat er dieses Ziel nie wirklich erreicht.
Lag an vielem: Einige schwere Verletzungen, durch die er lange ausfiel, etc.
Alles Gute, Niklas Süle.

Gratuliere Johannes. Das ist Mal eine faire Beurteilung

Wo ist die Beleidigung? Ich suche sie schon seit einem Bericht bei Sky und finde diese einfach nicht. Wenn überhaupt wird der BVB verhöhnt, was im Fußball Gang und Gebe ist. Aber eine Beleidigung Süle gegenüber, habe ich nicht wahrgenommen.

So ein Blödsinn. Solche Verabschiedungen wie hier beschrieben gibt’s beim BVB aber nicht bei Bayern. Es wurde nicht „vereinzelt applaudiert“, es gab Süle Sprechköre und er wurde gefeiert. Könnte meinen man sei hier bei der BILD.

So beschissen, wie er „Mia San Mia“ ins Megaphon brüllt, war es wirklich höchste Zeit für ihn, die Reise nach Dortmund anzutreten!🤣😂