Transfers

Medien: Bayern hat bis zum Schluss auf einen Haaland-Transfer gehofft

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Erling Haaland verlässt Borussia Dortmund und wechselt im Sommer zu Manchester City. Die beiden Klubs haben gestern bestätigt, dass man sich grundsätzlich auf einen Transfer verständigt hat. Der englische Meister hat sich im Wettbuhlen um den Norweger auch gegen den FC Bayern durchgesetzt. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner bis zum Schluss an einem Haaland-Transfer gearbeitet.



Die Transfer-Saga rund um Erling Haaland ist seit Dienstag (endlich) beendet. Der 21-jährige Stürmer wurde in den vergangenen Monaten mit nahezu allen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht und hat sich am Ende für Manchester City entschieden.

Auch die Bayern waren an dem norwegischen Nationalspieler interessiert. Die Verantwortlichen an der Isar wollten dies öffentlich aber nie wirklich thematisieren. Wie die „BILD“ berichtet, war der Rekordmeister „viel länger und intensiver an Haaland dran, als alle dachten.“

Haaland sagte Bayern erst vor wenigen Tagen ab

Laut dem Blatt gab es in der Vergangenheit immer wieder einen „intensiven Austausch“ zwischen Bayern und Haaland. Demnach kam es Anfang März sogar zu einem persönlichen Treffen zwischen dem Stürmer und Hasan Salihamidzic. Am Ende hat es aber nicht gereicht. Nach „BILD“-Informationen haben die Münchner bis zum Schluss auf einen Transfer-Coup gehofft. Die endgültige Absage folgte erst am vergangenen Wochenende.

Als Salihamidzic nach dem 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart gefragt wurde, ob er wüsste, wohin Haaland wechselt, machte dieser deutlich: „Zu uns sicher nicht!“. Zu diesem Zeitpunkt wusste der 45-Jährige schon von der Absage.

Dem Vernehmen nach zahlt Manchester City 60 Millionen Euro Ablöse für den Angreifer. Damit ist Haaland günstiger als bisher angenommen wurde. Wie „Sky“ berichtet, wird der norwegische Nationalspieler künftig 30 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Haha, das glaubt euch doch niemand. Der passt doch überhaupt nicht zu uns!!

Stimmt absolut, Haaland ist kein Spieler für den FCB. Ob er zu City passt wird sich auch noch zeigen.

Last edited 1 Monat zuvor by Fritz

So Leute, jetzt könnt ihr von mir halten was ihr wollt, bin seid 50 Jahren FCB Fan, das hat natürlich auch Lewi mitbekommen und hoffentlich zeigt er der unfähigen, sogenannten Chefetage mal richtig den Daumen.

Sorry, aber allein daran sieht man, dass Brazzo die ganze Zeit in Sachen Haaland immer nur Lügengeschichten erzählt hat. Fuer mich ist er nun endgültig unten durch. Auch dann wenn er den Kaiser von Barbados zum FC.Bayern holt.

Mir wurde als Kind von meinen Eltern gelernt, „Lügen haben kurze Beine“, aber die hat Brazzo eh schon. Also kommt es bei ihm auch nicht mehr darauf an, ob er lügt oder die Wahrheit sagt. Aber dass er all die Fans des FC.Bayern in der ganzen Zeit derart belogen hat, dass empfinde ich als eine absolute Frechheit und charakterlos.

Naja man kann es lügen nennen oder Diskretion. Das liegt im Auge des Betrachters.
Positiv gesehen, sollte das wirklich stimmen!! Werden sie definitiv noch Kohle raus hauen auf dem Markt. Wer weiß vielleicht kommt ja jetzt Nunez.
Sie müssen auf jeden Fall was machen, sonst gehen sie am 23. 7 gegen City gnadenlos unter 🙈

Deshalb also das Warten bezüglich der Verlängerung von Lewandowski! Bin gespannt wir die Schose weitergeht!

Als Haaland von Salzburg zum BVB wechselte, wusste ich, dass Brazzo gepennt hatte. Wenn Brazzo so gut wäre wie ein Höneß ihn angepriesen hatte, hätte Brazzo sich Haaland, als der noch bei Salzburg war, mit einem Vertrag an die Bayern gebunden und hätte Haaland für 2 – 3 verliehen, damit er sich weiter entwickeln kann um Haaland dann zu holen wenn Lewi keine Lust mehr hat oder nochmal zu einem anderen Verein wechseln will. Denn mir war klar, wenn sich Haaland so entwickelt, wie von vielen vorausgesagt, dann wird es Bayern sehr sehr schwer haben, gegen die europäische Konkurrenz, einen Haaland zu bekommen. Jetzt wird Brazzo, wie es aussieht, mit vollkommen leeren Händen dastehen, denn Haaland wird er für die Bayern nie mehr bekommen und Lewi wird wahrscheinlich spätestens nächstes Jahr gehen. Auf Wiedersehen dominante Bayernzeit. Viele werden sehr bald den letzten 10 Jahren nachtrauern.

Jetzt ist auch klar ,warum Lewa sich nicht entschieden hat. Wenn ich Lewa wäre würde ich gehen wollen. Da sind wir wieder bei der Wertschätzung. Dieser Diletant SH hat vielleicht alles, nur keine Ahnung was auf dem Transfermarkt abgeht. Wenn der sich so bei jeder Verhandlung vergeigt, dann gute Nacht FCB. Raus mit dem Blindgänger ,dann hört die Lügerei
auf.

So ist es, man hätte den aus Salzburg holen MÜSSEN

Und jetzt hat man Adeyemi auch verpennt….

Glaub ihr diesen Stuss wirklich!!!!!
Kahn hat schon vor Wochen gesagt,dass da gar kein Weg hinführt!!Ihr und die Bild …..da stimmt nicht mal das Datum!!!!!
Wahrscheinlich habt ihr einen der beim Haaland im A……hockt,weil ihr über die Beträge so genau Bescheid wisst!!!
Aber Gott sei Dank ist der Unsympat nicht bei uns gelandet!!!
Hätte nur noch mehr Zirkus gegeben!!!
Danke Brazzo!!!!!!!!!!

Erinnere dich an Brazzos Sohn Aussage,mal sehen was Brazzo laut Sohnemann verpflichtet.
Vielleicht hockt der im A……vom Brazzo.

Super gemacht Brazzo. Typischer Brazzo-Fail. Einem komplett unrealistischen und finanziell krankem Wunsch hinterhergejagt.
Mit dem logischen und von vorneherein klaren Ergebnis, dass Haaland nicht kommt.
Blöd nur, dass Lewy jetzt zurecht angepisst ist. Habt ihr aber jetzt nicht anders verdient.

Allerdings scheint dann ja doch noch so einiges an Kohle da zu sein. Von wegen soooo arm. Na dann, Brazzo. Mach Deinen Job zur Abwechselung einmal vernünftig, und stell dem Trainer einen guten Kader hin.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Das der FCB kein Geld mehr hat nicht nachvollziehbar,aber bis letztes Wochenende auf eine Verpflichtung von Haaland hoffen. 

Glückwunsch Haaland, das ist die richtige Entscheidung. City hat ein Riesenteam und den besten Trainer ever, dazu eine sportliche Leitung die den Trainer unterstützt und versucht alles zu ermöglichen. Der FC Bayern ist deutlich über dem Höhepunkt dazu nicht bereit einen Umbruch zu vollziehen und sich alternativen Geldquellen zu öffnen.

Dann ist es so wie viele schon vorher vermutet haben, Lewandowski wurde vertröstet und hingehalten. Das ganze dann auch noch für einen Spieler bei dem auch den Verantwortlichen hätte klar sein sollen, dass man wenig bis keine Chancen hatte ihn zu bekommen. Jetzt hat man den einen nicht bekommen und den anderen so lange hängen lassen bis er gar nicht mehr wirklich bleiben möchte. Ich finde das ist richtig amateurhaft

Man gut das es nicht geklappt hat, das hätten die drei Stooges niemals erklären können.

Eine Schande wie man Lewandowski ver… und ihm zudem immer noch den schwarzen Peter hingeschoben hat !

Ich finde der passt garnicht nach München.. Null komma Null

Das der FCB kein Geld mehr hat nicht nachvollziehbar,aber bis letztes Wochenende auf eine Verpflichtung von Haaland hoffen.