FCB Frauen

Paukenschlag: Bayern trennt sich von FCB-Frauen-Coach Jens Scheuer

Jens Scheuer
Foto: Getty Images

Jens Scheuer verlässt die FCB-Frauen am Ende der Saison. Wie der Klub am Donnerstag vollkommen überraschend bekannt gab, hat man sich einvernehmlich auf diese Entscheidung verständigt.



Wie die Münchner im Rahmen einer Mitteilung bekannt gaben, wird die Zusammenarbeit nach der laufenden Saison nicht mehr fortgesetzt. Scheuer wird sein Amt zum 1. Juli niederlegen.

Karin Danner, Leiterin der Frauenfußballabteilung, äußerte sich wie folgt dazu: „Wir möchten uns im Namen des FC Bayern München herzlich bei Jens Scheuer für die geleistete Arbeit in den vergangenen drei Jahren bedanken. Er hat aufgezeigt, was mit unserer Frauenmannschaft möglich sein kann. Vor allem bedanken wir uns für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2020/21, was in einer sehr herausfordernden Spielzeit gelungen ist.“

Sportliche Ziele wurden nicht erreicht

Über die konkreten Gründen für das Aus ist bisher nichts bekannt. Gerüchten zufolge sind die Verantwortlichen an der Isar mit der Entwicklung der Mannschaft und dem Abschneiden in dieser Saison unzufrieden. Einen Spieltag vor Abschluss der Frauen-Bundesliga-Saison liegen die FCB-Frauen auf dem zweiten Platz, haben jedoch keine Chancen mehr den VfL Wolfsburg von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Auch im Pokal musste man sich im Halbfinale gegen den VfL geschlagen geben. Im Viertelfinale der Frauen-Champions-League scheiterte man knapp an Paris Saint-Germain.

Scheuer führte FCB-Frauen 2021 zur Meisterschaft

Scheuer übernahm im Juli 2019 das Traineramt bei den FC Bayern Frauen und feierte mit den Münchnerinnen 2021 den Sieg der Deutschen Meisterschaft. Im gleichen Jahr erreichten er und die Münchnerinnen das Champions League-Halbfinale. 2020 und 2022 wurde der FC Bayern unter Scheuer jeweils Vizemeister.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Wann wird Huitema gekauft?