FC Bayern News

Medien: Kimmich, Sane & Co. – Diese fünf Bayern-Stars stehen unter Zugzwang

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Nach einer starken Hinrunde sind die Bayern in der Rückrunde in ein überraschendes Formtief gefallen. Zahlreiche Stars sind in der zweiten Saisonhälfte weiter hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Aktuellen Medienberichten zufolge stehen fünf FCB-Profis in der neuen Saison unter Zugzwang.



„Ich kann ihnen fünf Spieler nennen, die seit Weihnachten nicht gut gespielt haben und daran liegt es“, mit diesen Worten kommentierte Uli Hoeneß zuletzt den Leistungsabfall der Bayern nach dem Jahreswechsel. Der 70-Jährige wollte keine konkreten Namen nennen. Die „BILD“ hat nun enthüllt, wen der Ex-Bayern-Boss wohl hauptsächlich mit seiner Kritik meinte.

Drei DFB-Stars stehen in München unter Beobachtung

Laut dem Blatt stehen mit Joshua Kimmich, Leroy Sane und Serge Gnabry gleich drei deutsche Nationalspieler beim Rekordmeister unter Beobachtung. Alle drei haben in den vergangenen Monaten nicht ihr Leistungsmaximum abgerufen. Während Kimmich wegen der Corona- und Impf-Debatte lange Zeit abseits vom Platz für Schlagzeilen gesorgt hat, stand Sane bereits zu Saisonbeginn in der öffentlichen Kritik. Der Flügelstürmer wirkte oftmals lustlos und zu behäbig. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat den 26-Jährigen zuletzt deutlich in die Pflicht genommen und betont, dass alle in München in der neuen Saison eine Leistungsexplosion von dem einstigen Königstransfer erwarten.

Bei Gnabry scheint die ungewisse Zukunft und der anhaltende Vertragspoker seine Spuren hinterlassen zu haben. Der Außenstürmer kam in der Hinrunde noch auf 18 Torbeteiligungen. In der Rückrunde war es nur noch neun.

Hernandez und Upamecano müssen ihr volles Potenzial abrufen

Neben dem DFB-Trio, muss auch das Frankreich-Duo Dayot Upamecano und Lucas Hernandez eine Schippe drauflegen in der neuen Saison. Hernandez traut man in München die Rolle als Abwehrchef zu, dafür muss dieser aber deutlich kommunikativer auf dem Platz werden. Upamecano hingegen hat eine Debütsaison mit vielen Höhen und Tiefen hinter sich. Der 23-Jährige hat oftmals sein Potenzial aufblitzen lassen, aber Upamecano erlaubt sich immer wieder zu viele grobe Aussetzer die regelmäßig zu Gegentoren geführt haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

JEDER, AUSNAHMSLOS JEDER steht unter Beobachtung! 😉

Müller, vor allem Müller sollte wieder liefern, bei 20 Mio Gage und der großen Klappe.

Dummes Zeug. Ohne Müller wahre Lewa nicht da wo er heute steht.

Richtig Lewa lebt zu 90% von seinen Mitspielen, und von den Elfern die kein anderer schiessen darf. Das sollte mal auch erwähnt werden. Ohne seine Leistungen schlecht zu machen.

Genau, mal sehen, ob er in Barcelona oder sonst wo die Bälle ebenso mundgerecht serviert bekommt. Da sind mehr Egoisten, die auch glänzen wollen. Oder er muss TM gleich mitnehmen.

Ja für mich muss nächste Saison das Double rausspringen alles andere wäre einfach eine Enttäuschung! Champios League kann man mal ausscheiden wenn’s gegen Real oder so geht im Halbfinale.

Bei Sane frag ich mich überhaupt warum der noch bei uns spielt? Das ist ne einzige Katastrophe was der abliefert und taugt höchstens für die Regionalliga!
Bei allen anderen genannten Top-Spielern versteh ich nicht warum sie in der Rückrunde so schlecht waren und warum überhaupt bei Bayern in der Rückrunde nicht mehr viel zusammen geloffen ist? War es falsches Training oder was ist in der Winterpause da passiert? Das kann ja nicht nur an Vertragsverhandlungen gelegen haben.

Eine sehr merkwürdige und fade Saison die z.b. jetzt vorbei ist!

Hoffe wir holen endlich nach jungen guten Spielern wie Mazraoui und Gravenberch noch Hochkaräter die dann wirklich mal das Team noch besser machen und das dann endlich mal das Problem gelöst ist das Bayern noch eine starke Bank dann hat und wenn Feldspieler müde oder nicht in Form sind dann eine Gleichwertige Lösung dann auf den Platz kommt!

#MiaSanMia #NurDerFCB❤️

Und wo nimmt Bayern das Geld für deine geforderten Hochkaräter her?

Hochkaräter, also „große Namen“ braucht man bei Bayern auch nicht um Erfolg zu haben.
Man braucht Spieler welche brennen und nochmals einen Schritt nach vorne machen.
Damit ist Bayern die letzten Jahre sehr gut gefahren, diesen Kurs sollte man beibehalten.
Lass doch die anderen Vereine 100 Millionen Euro für einen Spieler zahlen. Bayern zahlt 20-40 Millionen Euro und am Ende liegt die Wahrheit auf dem Platz und nicht bei der Ablöse, Martkwert & Co.

Sehr gute Antwort!

Absolut richtig ! Wir brauchen Spieler, die nicht an die letzte Kohle interessiert sind, sondern einfach nur auf dem Platz gemeinsam als Mannschaft brennen.

Ich hab mit Hochkaräter auch nicht Lukaku oder Pogba gemeint! Bevor ihr urteilt denkt doch mal nach. Unser Dünner Kader ist doch auch eins der Probleme gewesen das Bayern nichts mehr gutes hinten dran hatte deswegen kann man auch mal mehr ausgeben weil Bayern hat das Geld ja

So dünn war der Kader nicht es überschätzen sich nur einige maßlos in kimmich Weltklasse zu sehn ist ja schon fast abenteuerlich wir haben kein gutes Mittelfeld und können nicht reagieren auf Taktik der Gegner und nur blind nach vorne ist halt dann doch zu wenig sorry

Bayern hat genug Geld! Es ist der gesündeste Verein der Welt.

Ja stimmt. Wir sind ja mittlerweile das Armenhaus der Liga….

Wenn jeder Spieler 70 Prozent abrufen würde, bräuchte Dortmund garnicht erst anzutreten. Aber Gnabry, Sane und Co. sind manchmal nur bei 10 Prozent. Das sieht man dann auf dem Platz.

Standest du schonmal selbst auf dem Platz in einer der Bundesligen? Nein? Dann fresse halten!

Bitte nicht so aggressiv hab auch 35 Jahre fussball gespielt natürlich auf anderen Niveau aber die Einstellung mancher Spieler darf man wohl noch kritisieren oder ist das schon Majestätsbeleidigung

Uli Hoeness Intervention hat Vorstand und Trainer erst einmal Spielraum und Ruhe verschafft. Das isr kurtfristig gut und notwendig, wird aber langfristig nichts nützen. Das ist ein klassisches Dilemma. Das Unheil wird sich, wie ich mehrfach schrieb, am Ende der nächsten Saison zeigen. Unheil, was die tradierten Erwartungen betrifft, aber keine Katastrophe. Bayern wird nicht um den Klassenerhalt kämpfen müssen, sondern vll. um einen CL-Platz. Das ein paar Spielzeiten lang, und die jetzt übersättigten Fans werden es auch wieder zu würdigen wissen (wenn sie dann nicht zu neuen Meistern abgewandert sind – gute Reise!).

Bange wäre mir – ich habe dabei das Schicksal des HSV nach Netzer im Gedächtnis – wenn Uli Hoeness‘ scharfes Auge nicht mehr azf dem Verein ruhen würde. Diese Macht des Wortes darf ihm niemand nehmen oder auch nur beschneiden, dem der Verein am Herzen liegt, wer das versucht, wer es auch ist, wäre beim FCB fehl am Platz.

Genau so ist es jeder andere Idiot hatte die Tore auch geschossen bei den Vorlagen.
O Gott was seid Ihr bloß für Deppen?

Ihr kritisiert ständig den Salihamidzic und was ist mit unserem Laptop Trainer Nagelsmann?
Ich finde, dass der Nagelsmann der schlechteste Bayern Trainer der letzten 10 Jahre ist.

Endlich sagts mal einer münchen ist 2 Nummern zu gross