Transfers

Nur noch Außenseiterchancen für die Bayern? United und ten Hag locken Timber

Jurrien Timber
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einer Verpflichtung von Jurrien Timber in Verbindung gebracht. Der 20-jährige Innenverteidiger ist auch in den Fokus von Manchester United geraten und die Red Devils scheinen ernst zu machen im Transferpoker um den jungen Niederländer.



Wie „Sky“ zuletzt berichtet hat, gab es vor kurzem erste Gespräche zwischen den Bayern und der Spielerseite. Die Münchner haben demnach die Rahmenbedingungen für einen möglichen Transfer im Sommer abgeklopft.

Der Rekordmeister erhält im Wettbuhlen um den Innenverteidiger nun aber namenhafte Konkurrenz von der Insel. Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg erfahren haben will, ist Manchester United ernsthaft an dem Youngster interessiert.

Ten Hag möchte Timber nach Manchester mitnehmen

Neben den finanziellen Möglichkeiten hat United ein weiteres Ass im Ärmel: Erik ten Hag. Der neue ManUnited-Coach kennt Timber bestens aus seiner Zeit bei Ajax und hat mit diesen in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich zusammengearbeitet. Demnach möchte ten Hag den jungen Abwehrspieler unbedingt zu den Red Devils locken.

Laut Plattenberg laufen die Gespräche zwischen Manchester und dem Management des Spielers bereits. Offen ist jedoch, ob Timber bereit ist für United auf die Champions League zu verzichten, der englische Rekordmeister in der kommenden Saison „nur“ in der Europa League spielen wird.

Der 6-fache niederländische Nationalspieler gehört zu den vielversprechendsten Abwehrtalenten in Europa. Vertraglich ist dieser noch bis 2024 an Ajax gebunden. Die Schmerzgrenze für den Innenverteidiger soll zwischen 30 bis 40 Millionen Euro liegen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Timber sehe ich nicht so als essenziell, da wir ja mit Nianzou bereits ein IV-Toptalent haben. Wenn schon ein neuer IV, dann sollte es auch einer mit Erfahrung sein. Ist eigentlich Christensen schon vom Markt, da liest man gar nichts mehr.

Ich denke auch, wenn man die Bayern-Abwehr stabilisieren will, dann mit einem erfahrenen Spieler. In der IV ist kein Platz für Experimente!

Christensen ist sich mit Barcelona beriets einig seit vielen Wochen.

Ich denke da an Spieler als Abwehrchef wie
Skriniar/188cm groß (Inter Mailand MW65,0 Mio. €uro – 1 Jahr noch Vertrag),
Pau Torres/191cm groß !!! (FC Villareal MW50,0 Mio. €uro – 2 Jahre noch Vertrag); mein Favorit!
Kuonde/nur 178cm groß (FC Sevilla MW. 60,0 €)

Torres ist eine Granate, das mussten die Bayern am eigenen Leib erfahren…

Genau so sehe ich es auch! Wozu noch ein Talent? Wir brauchen sofort Verstärkung! Christensen steht angeblich bei Barca im Wort, vielleicht hilft ja der Lewa Verkauf an Barca um nochmal bei Christensen ne Chance zu haben

Zudem kann Bayern ja Ajax Amsterdam nicht leerkaufen nach Mazraoui, Gravenberch, jetzt dann Timber und dann vllt noch Haller und / oder Antony???

HHHmmm > spätestens jetzt muss man sich mal überlegen: wie macht Ajax den das?
Es gehen Jahr für Jahr Leistungsträger für immens hohe Ablösesummen und trotzdem entstehen Jahr für Jahr weitere Top-Stars!?
sprich: de Jong, de Ligt, Ziyech, Sanchez2, Neres

Vllt ist der Nachwuchs-Campus des FC Bayern und die Scouting-Abteilung einfach schlecht aufgestellt? Oder die Nachwuchsspieler werden zu kritisch gesehen und bekommen einfach nicht die Möglichkeit man zu spielen ….(einfach mal ins kalte Wasser werfen?!)

Mazraoui hat doch gar keinen Vertrag mehr bei Ajax, wie kann Bayern dann diesen Spieler von Ajax kaufen? 😉

aber wenn bayern 3 od 4 campus-talente reinwirft aber dann keine titel gewinnt, dann ist das geschrei bei den folklore-fans auch wieder groß. bei uns ist der druck nach erfolg viel zu groß für experimente. und kein trainer setzt da mutwillig seinen job aufs spiel, weswegen ja alle immer nur mit denselben leuten auflaufen.

Die Liga ist einfach nicht so stark und man kann die Spieler dann reinwerfen ohne alzu großes Risiko. Bei Ajax wäre Nianzou wahrscheinlich Stammspieler.
Auch ein Stanisic und vielleicht Vidovic würden mehr spielen und sich besser entwickeln.
Trotzdem haben sie natürlich ein überragendes Scouting und ein super Konzept in Sachen Förderung im Jugendbereich

Nianzou ist alles, aber nicht top.

So wie ich das verstanden habe ist man sich einig, darf aber auf Grund der Statuten in LaLiga den Transfer erst vermelden wenn Spieler den Verein verlassen haben. Hat was mit der Gehaltsobergrenze zu tun. Könnte übrigens auch zum Problem werden bei Lewandowski. Die Pleitegeier müssen zügig Spieler von der Gehaltsliste bekommen

Die FCB und die meisten Fans haben kein anhung wie gut Timber ist, dass wäre dem erste welche ich von Ajax hole soll, genau so ein braucht Bayern und dass für nur 40 Millionen.

Ist es in München inzwischen eigentlich verboten einen junges deutsches Talent zu verpflichten oder auch einen deutschen Erfahrenen?? Ulli sprach öfter vom FC Bayern Deutschland und das hat auch immer gut geklappt 😳😳🤔

Timber soll ruhig zu Manu gehen. Mit 1,80m zu klein, wie soll der Brecher wie Terodde & Co. stoppen? Außerdem bräuchte Bayern einen Abwehrchef und kein 20 jähriges Talent. Als Talent gibt’s schon Nianzou und Richards kommt aus Hoffe zurück.

Bitte nicht ! Timber ist zu klein, zu langsam und auch kein Chef.