Transfers

Bericht: Gnabry ist offen für einen Bayern-Abschied – Schlägt Real im Sommer zu?

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Verlässt Serge Gnabry den FC Bayern im Sommer? Aktuellen Medienberichten zufolge kann sich der 26-jährige Flügelstürmer einen vorzeitigen Abschied aus München durchaus vorstellen. Demnach reizt den DFB-Star eine Rückkehr nach England oder ein Wechsel in die spanische La Liga.



Während Robert Lewandowski derzeit die Schlagzeilen beim FC Bayern bestimmt, müssen sich die Verantwortlichen an der Isar um einen zweiten „Problemfall“ kümmern – Serge Gnabry. Auch Gnabry ist nur noch bis 2023 an den FCB gebunden. Eine Verlängerung ist derzeit nicht in Sicht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sind die Fronten zwischen Klub und Spieler mittlerweile verhärtet.

Wie „SPORT1“ berichtet, schließt der deutsche Nationalspieler einen vorzeitigen Abschied vom Rekordmeister nicht mehr aus. Mit Real Madrid befindet sich ein potenzieller Abnehmer bereits in Lauerstellung.

Wird Gnabry zum Plan B für Real?

Laut dem TV-Sender könnte der geplatzte Mbappe-Wechsel von Paris Saint-Germain zu Real Einfluss auf die sportliche Zukunft von Gnabry nehmen. Grund: Die Königlichen beschäftigen sich schon seit geraumer Zeit mit dem Flügelstürmer, haben sich zuletzt jedoch voll und ganz auf Mbappe fokussiert. Konkrete Gespräche zwischen Real und Gnabry gab es bisher noch nicht. Dies könnte sich jedoch ganz schnell ändern. Dem Vernehmen nach soll Ex-Bayern-Profi David Alaba Real-intern bereits ordentlich die Werbetrommel für Gnabry rühren.

Nach „SPORT1“-Informationen ist Gnabry, wie Robert Lewandowski, enttäuscht von den Bayern-Bossen. Auch wenn die Münchner ihr Angebot zuletzt nochmals nachgebessert haben, lehnte der Offensivspieler dieses ab. Gnabry klagt über mangelnde Wertschätzung und macht dies vor allem daran fest, dass sich die Bayern bei seiner Vertragsverlängerung nicht so sehr ins Zeug legen wie bei Kingsley Coman oder Lewandowski.

Bayern will Klarheit bis Ende August

Die Bayern wollen in den kommenden Wochen Klarheit haben, wie es mit Gnabry an der Isar weitergeht. Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, wird man einen Verkauf im Sommer forcieren. Ein ablösefreier Abschied 2023 schließen die Verantwortlichen an der Säbener Straße aus.

Neben einen Wechsel nach Spanien, kann sich Gnabry auch eine Rückkehr nach England vorstellen. Der gebürtige Stuttgarter wurde einst beim FC Arsenal ausgebildet und wurde zuletzt auch mit einer Rückkehr zu den Gunners in Verbindung gebracht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann soll er doch gehen, Reisende soll mann nicht aufhalten, bringt sonst nur noch mehr Unruhe rein.

Setzt Lewi und Gnabry auf die Tribüne dann sind sie ausgeruht und können sich verpissen

Richtig, er soll sich „wegtrotzen“.Die Wertschätzungs- Nummer nimmt ihm eh keiner ab.

ich weiß gar net, was der glaubt, woanders verdienen zu können😵‍💫😵‍💫
bei Real bspw. flitzt ein Vinizius auf der linken Seite rum; der iss schneller und techn. besser als Gnabry und verdient weit weniger, als Gnabry meint, verdienen zu müssen🤷🏽‍♂️
ich hege den Verdacht, dass er sich selbst ein wenig überschätzt – vllt. muss er ja dann erst aus Schaden klug werden – gute Reise 👋

Hm, auf der einen Seite finde ich es schade, weil ich Gnabry immer sympathisch fand und wir damit einen weiteren Nationalspieler verlieren würden. Auf der anderen Seite fand ich sein ganzes „Wertschätzungsdrama“ und die Leistungen der letzten 2 Jahre nicht so berauschend. Das gute an der Sache ist, dass im Falle eines Verkaufes wahrscheinlich recht viel Ablöse generiert werden könnte und die Flügelspieler Position zudem eine der am leichtesten zu besetzenden ist, da es auf dem Transfermarkt eigentlich immer zahlreiche gute Flügelspieler gibt.

Sein bestes Spiel war Ende 2019 in Tottenham.

Tschüß

was bringt Bayern denn ein Ultatum im August? Xa wäre Bayern doch gar nicht.mehr handlungsfähig auf dem Transfermarkt. Wie soll Bayern denn da noch einen Ersatz bekommen? Dann sagr Gnabry im August er verlängert nicht, Bayern verkauft Ihn nicht Und der Vertrag läuft aus?

ach ja, und Alaba darf sich gerne raushalten bei den Abwerbeversuchen bei den Bayern. Hier einen in die Kamera heulen und von Herzensverein etc. sprechen und dann versuchen Bayern die Spieler wegzulotsen. Vielen Dank feiner Herr Alaba

Ich habe,,immer gesagt,,man heult immer,,dasFCBAYERN die möchte gerne,führungsspieler,,Alaba, Boateng und Himmels,, verloren hat,,außer,, Mars Himmels,das war ein führungsspieler undLeadet,,Alaba undBoatheng,genau wie jetzt,, Süle,Lewandowsky und Gnabry,,Abzocker ,Erpresser und Geldgierige Stinkstiefel,weswegen,,die würden vom ,,FCBayern nicht wertgeschätzt,haben die vergessen, durch die,,Bayern,sind sie so Grösse Spieler geworden,also bei,,Gnabry und Lewandowski,,der ,,FC Bayern,,soll hart bleiben,wenn Barcelona,,Lewandowsky will,,würden sie auch die 60millionen zahlen,genau wie,eine,,Mannschaft für Gnabry,oder Verkaufen oder wenn sie sich weigern,,Leistungen zu bringen,noch ein Jahr, suspendieren und,ab auf die,,Tribüne,,nicht,,Erpressen lassen,

Einen ablösefreien Abschied schließen die Verantwortlichen aus?
Ich denke in diesem Fall bestimmt das der Spieler, er hat ja schließlich einen Vertrag.

Reisende Divas sollte man nicht aufhalten. Spieler die 20 Lebensgehälter normal sterblichen verdienen kennen statt Demut nur ihr Portmonee. 60Mio Verkauf und in Nkunku Investieren 🤔😍

??? Real sucht einen Flügelstürmer…
Heißt es nicht, dass die Verhandlungen mit dem FCB so schwierig sind, weil Gnabry nicht als Flügelstürmer eingesetzt werden will??? …
Außerdem kann der FCB gegen den Willen des Spielers einen ablösefreien Abgang 2023 (leider) nicht verhindern und dieses Szenario deshalb auch nicht ausschließen. Was soll also dieses absurde „schließt einen ablösefreien Abgang aus“? „Versucht zu verhindern “ wäre wohl treffender. Es erschließt mir das ganze herumgeeiere sowieso nicht. Bei Lewandowski beharrt man auf eine Vertragserfüllung obwohl das Ende spätestens nächstes Jahr feststeht und man jetztmit der Reinvestition der Ablöse sicher leichter einen vertretbaren Ersatz finden könnte als im nächsten Jahr ohne Ablöse; einen Gnabry, der noch einige Jahre vor sich hat will man einfach für eine Ablöse ziehen lassen?

War doch bei Alaba auch so. Bei Bayern wollte er in den Vertragsgesprächen einen Platz im ZM zugesichert bekommen und bei Real war die IV dann plötzlich doch wieder in Ordnung. Gnabry will bei Bayern unbedingt in‘s Zentrum und bei Real wäre RF auch wieder in Ordnung. So lange das Gehalt stimmt wäre wahrscheinlich auch die Torwart Position akzeptabel.

Das sehe ich auch so

Ich bin seit rund 42 Jahren Bayern Fan aber was momentan passiert macht mich fassungslos.Wenn das alles so kommt wie ich befürchte und es sich abzeichnet sind das die größten Veränderungen seit Jahrzehnten….
Die Dominanz der letzten 10 Jahre wird nächstes Jahr beendet sein.
Lewandowski und Gnabry im Sommer gehen zu lassen gleich Harakiri.
Die beiden besten Torschützen mit knapp 50 Toren in dieser Saison sind nicht zu ersetzen.
Nein, nein und nochmals nein.
Die ganzen Bekundigungen mit Lewa…Er bleibt Basta sind nicht ernst zu nehmen und macht die Führungsspitze endgültig unglaubwürdig bis auf.weiteres.
Bei einem Angebot ab 40 Millionen lassen sie ihn gehen.
Und dann…ein Stuttgarter Stürmer für 30 Millionen holen der nie und nimmer von seinemTalent wie Lewa heranreicht
Dann würde ich lieber genug Geld für Schick in die Hand nehmen.
Genauso Gnabry.Man kann natürlich behaupten er wäre auch nur ein Raffzahn aber gibt es da keine Möglichkeit zu einem Kompromiß?
Er ist viel torgefährlicher als Coman und Sane, hat einen harten und feinen Schuß.
Ganz ehrlich in den letzten Wochen denke ich ich bin in einem Alptraum der nicht endet.
Natürlich wird auch nächste Saison der Ball weiterrollen in München aber ich würde sehr viel darauf verwetten das es nicht mehr so sein wird wie von 2012/13 – 2021/22.

Klar gibt es eine Zensur! Das mußte JEDEM Fan auch klar sein das nichts ewig ist.
Der FC Bayern wurde jetzt zum 1ten Male hintereinander Meister. Selbst als Bayern-Fan weis mn das es sicher nicht gut ist, wenn das die nächsten 10 Jahre so weitergeht.

Zu Lewandowski und Gnabry:
Beide haben noch 1 Jahr Vertrag – beide sind nicht mehr 100%-ig mit dem Kopf beim FC Bayern. Es wäre unklug (um nicht zu sagen dumm) beide Spieler gegen ihren Willen zu halten, wenn diese dem Vernehmen nach die Wertschätzung (€) vermissen oder unbedingt wegwollen. Damit tun sich beide Seiten keinen Gefallen.

Die Rückrunde und Endphase der Saison war der Beweis dafür. Man kann dem Verein nur empfehlen das Beste aus dieser Situation herauszuholen – sprich hohe Ablösesummen zu generieren. Und auch das das Ganze möglichst schnell über die Bühne geht.

Der Trainer muss wissen auf welche Spieler er 100 % bauen kann um sein System einstudieren zu lassen.

Es wurde zu viel Porzellan zerbrochen. Aber eine Mannschaft die Intakt ist und Spieler die sich zu 100 % mit dem Verein identifizieren können das alles wett machen (siehe Eintracht Frankfurt). Man sollte vor allem aufpassen welche Spieler man neu zum Verein holt. Und man sollte das Gehaltsgefüge in Ordnung bringen.

Und eins muss auch allen Fans klar werden und dem Verein: wenn man eben diesen wirtschaftlichen Sparkurs weiterfahren will (das heißt sich eben nicht so maßlos verschulden will wie Barcelona und Real Madrid und wenn man sich nicht durch irgendwelche Schweichs etc. „sponsoren“ lassen will – dann wird es mir einem Titel in der Champions-League auf absehbar e Zeit sehr, sehr schwierig werden. Es wird sich zeigen, ob die Fans der anderen Vereine recht behalten: die sagen ja immer der FC Bayern hat nur „Champagner-Fans“.

Es ist halt nichts für ewig.

Im Ggstz. zu Coman und Sané ist Gnabry auch kein klassischer Winger und Vorlagengeber.

Unsinn, der eine sollte 18 Mio bekommen, der andere 25 Mio. Wo ist der Fehler des Vereins?
Die Jungs wollen noch mehr und träumen von LaLiga. Die wollen nicht mehr hier bleiben, der Verein ist ihnen schnuppe. Also weg mit ihnen.

Bitte Serge, mache Nägel mit Köpfen. Entweder hü oder hott.

Mangelnder wert schätzung…. Lächerlich… Verdient ihr nicht schon genug…. Und Tschüß…. Brauchen wir nicht von dir gibt es genug

Never Ending Story… Er hat ein paar seiner besten Freunde im Kader, ein Angebot über 18Mio. € auf dem Tisch liegen und forciert evtl doch einen Wechsel. Sorry, aber wenn das für ihn noch immer ein Thema ist, dann soll er gehen… Für mich gibt´s hier nur 2 Ursachen: 1. Er sieht sich mit 18Mio. € immernoch nicht ausreichend entlohnt ODER 2. Es gibt Dinge die wir alle nicht wissen (sowas wie interne Probleme mit Trainer/Sportvorstand/Vorstand).

Das Meiste wissen wir eh nicht. Wir kriegen immer nur Spiegelungen an der Oberfläche, über die wir uns dann das Maul zerreißen. Was sich innen drin abspielt, bleibt uns verborgen.

Eins ist gewiss: Nur ein Hansi Flick oder ein Jupp Heynckes kommen mit allen gut klar. Nagelsmann ist ein guter Coach; aber er braucht „seine“ Spieler; er kann nicht mit allen. Bei der TSG war beispielsweise Kramaric sein Erzfeind.
Wenn die Mannschaft zur Nagelsmanntruppe wird, werden sie taktisch besser; kann aber sein, dass der ein oder andere Hochveranlagte dann wegbleibt.

Ja bitte…. Wäre gut, wenn sich ein unverschämte Zocker vom Acker macht. Keine wirkliche MIA SAN MIA DNA….
Soll mit Alaba in Madrid seine Show abziehen.
Preisschild um und guad is

Lewandowski nach Barca, Sühle zum BVB, Gnabry folgt Alaba, aber der Sportvorstand war im „Doppelpass“ optimistisch. Wenn die nächste Bundesliga Vorrunde, noch schlechter wird als die letzte Rückrunde, dann brennt in München der Baum.

Der Baum wird schon nach wenigen Spieltagen der kommenden Saison brennen. Und dann werden immer noch all diese zuversichtlichen Fans davon reden, dass der FC.Bayern alle anderen in Grund und Boden spielen wird.

Es ist absolut nicht nachvollziehbar, dass ein ernuechterndes Erwachen so schwer sein kann.

Der ganze angekuendigte Umschwung bringt rein gar nichts, wenn immer nur gelabert wird, wenn man bei Neu-Verpflichtungen auf Spieler setzt, die aufgrund ihres Alters in einer Uwe Seeler Altherren- Traditionsmannschaft besser aufgehoben waeren und man den bereits verfaulten und am Kopf stinkenden Fisch weiter mitschwimmen laesst, ohne ihn auszutauschen.

Der große Fehler von Brazzo war, einen absolut unmotivierten und überbewerteten Spieler, wie Herrn von Sahne, mit einem völlig überhöhten Gehalt auszustatten. Jetzt ist es schwer den Mitspielern zu vermitteln, dass ein Statist auf dem Feld so viel verdienen kann, obwohl er völlig ohne Leistung bleibt. Dabei sollen die anderen, die ihre Leistung überwiegend abrufen, jetzt deutlich weniger verdienen. So lange dieser Zustand bestehen bleibt, und der Hollywoodstar bei Bayern verbleibt, wird es immer Unzufriedenheiten und Probleme geben.

Ohne weitere Worte 👍👍👍

Aber ist denn noch niemandem aufgefallen, dass Herr Salihamidzic mit jedem Transfer nur Nachteile für den FC Bayern produziert.

Mit dem einen Transfer (Sane) macht er das Gehaltsgefüge kaputt. Mit dem anderen Transfer (Nübel) macht er einfach so eine Baustelle auf.
Wichtige Vertragsverlängerungen bringt er nicht zustande. So verliert der FC Bayern wertvolle Spieler ohne Ablöse.

Richtig gute (und auch geräuschlose) Transfers bekommt unser Hampelmann (Herr Salihamidzic) grundsätzlich nicht mehr zustande.

Mein Vorschlag:
Herrn Salihamidzic sofort ablösefrei gehen lassen!

@Hasan schleichdi

Ich sehe das zwar genau wie du, aber du musst hier aufpassen, denn es gibt hier einen Uset mit den Namen Brazzo4Ever, der solche Aussagen ueberhaupt nicht getne hoert und duldet.

Dieser ist Familiemitglied des salihamidzicschen Koenigshauses und nur er allein kennt sich in dieser Cauda aus und weiss, dass deren Oberguru die einzig wahre und beste Option fuer den FC.Bayern ist.

Sehr guter Punkt!

Der FC Bayern hat durch Corona die rechtzeitige Vereins- und Spielervorsorge halt einfach verschlafen…!
Jetzt müssen sie sich mit dem Virus „Ablösefrei“ herumplagen…, der zwar kostenfrei ist aber trotzdem schwere Folgeschäden anrichten kann…!

Ob die dann erst sportlich und dann finanziell oder umgekehrt auf Risikobasis passieren bleibt abzuwarten…!

Letztendlich haftet auf dem Platz immer erst der/die Spieler und dann der Trainer…!
Nagelsmann kann zumindest vorerst nicht ablösefrei wechseln…und kann sicherlich auch was Neues aus dem Talenttopf zusammenzaubern…, was er ja beim Hopp’schen und RedBull’schem Geschäftsmodell bestens gelernt und auch umgesetzt hat…!
Dann wird er über dem FC Bayern mehrfacher Welttrainer bei internationalen Titeln und erwirtschaftetem Vereinsgewinn… und kann dann auch ablösefrei gehen bis dahin…

Klar kann man jetzt wieder sagen alles Mimosen und Diven. Aber es ist krass wie sich das mit der mangelnden Wertschätzung wie ein roter Faden durch die Amtszeit von Kahn und Salihamidzic zieht.
Unter Uli Hoeneß sind die spieler wenn sie unzufrieden sind oder Verträge ausliefen, halt mal kurz zum Tegernsee eingeladen worden. Da wurden sie von Frau Hoeneß schön bekocht und Uli hat ihnen etwas Honig ums Maul geschmiert.
Anschließend haben Sie dann ihren Vertrag in der Regel verlängert. Kann mich jetzt nur an Ballack erinnern wo es nicht geklappt hat und er hat betont ,dass das keine Entscheidung gegen Bayern war sondern für Chelsea. Wenn sich jetzt in einem Jahr 3 spieler hinstellen und sagen das sie keine Wertschätzung erfahren haben (Süle, Gnabry, Lewandowski) muss man einfach sagen, dass da Zwischenmenschlich einfach was verloren gegangen ist

Serge Gnabry spricht über mangelnde Wertschätzung. Will aber als Notlösung für Mppabe zu Real. Aber da scheint ihm die mangelnde Wertschätzung egal zu sein. Das sagt eigentlich alles.

Du schreibst es! Jeder Fan kann das sehen, ja geradezu fühlen.
Auf der sozialen, empathischen Ebene, sind die beiden eben doch Grünschnäbel. Und ich fürchte, diese Ebene ist ihnen gar nicht so bewusst …

Liebe Bayernvorstände, ich bin schon seit mehr als 50 Jahren Bayernfan. Was aber jetzt gerade bei uns passiert war noch nie da. Die Jungs in der Vorstandsschaft sollten sich mal Gedanken machen, warum 3 deutsche Nationalspieler keinen Bock auf Bayern hat und auch noch amtierende Spieler keine Lust mehr auf Bayern hat. Das liegt meiner Meinung nach nicht nur am Geld, sondern an denen die die Verhandlungen geführt haben. Unser jetziger Sportvorstand gehöhrt vor die Türe gesetzt und wenn er Eier in der Hose hätte würde er sein Amt wegen erfolgslosigkeit freiwillig zur Verfügung stellen. Seit bestehen des Clubs hat es das noch nie gegeben, dass Spieler wie Schlotterbeck, Adejemi und Süle und jetzt auch noch Gnabry keinen Bock auf Bayern haben.
Ich sage weg mit Hassan und einer her der mit den Spielern sowie den Trainern kann.
Manne

Toni Kroos… Da hat´s auch nicht geklappt was im Nachgang doch auch immer wieder böses Blut von seiner Seite gab.

Letztendlich denke ich, Empathie ist hier wichtig… HS hat sie, ist aber meines Erachtens zu nett und wenig Durchsetzungsstark und OK hat davon so viel wie ein Eimer Sand.

Fakt ist, wir brauchen wieder jemanden der MIA SAN MIA auch lebt. Der dafür sorgt, dass wieder familiäre Stimmung an der Säbener herrscht und die Rufe anderer Vereine nur dann interessant werden wenns richtig teuer für sie wird.

Reichen 13, 18, 25 Mio nicht aus, ist das keine Wertschätzung?
So längst kann man es nicht mehr hören. Verwöhnte Fratzen! Nach so einer Saison wäre Gnabry in England in der Versenkung verschwunden. Und Süle konnte sich vor internationalen Angeboten kaum retten. Es gibt sie noch, die Bayern Familie. Das werden sie dann merken, wenn sie nicht mehr dazugehören.
Viel Spaß beim Stiefvater Zahavi und Co.

Das ist, wäre, wirklich schade, ist ein toller Fussballer! Dieser Transfersommer wird eine echte Herausforderung für die Bayernverantwortlichen…. . Bin ehrlich gespannt!

Er soll mal Wertschätzung für den Verein mitbringen.

Was auch immer intern beim FC Bayern geschieht – ich kann mich nicht erinnern, dass sie jemals soviele unnötige „Baustellen“ aufgemacht haben; Spieler wechseln ablösefrei, oder sind unzufrieden, fühlen sich nicht gewertschätzt – das zieht sich ja jetzt doch schon ein wenig durch die letzten Jahre …
Ich finde es liegt auf der Hand, dass das zum grossen Teil, eben nicht an den Spielern liegt. Vermute mal eher an der Unerfahrenheit in der Chef-Etage.
Uli hätte die Spieler zu sich ins Büro geholt oder nach Hause eingeladen, um dann mit ihnen als Person zu sprechen. Das sind unbezahlbare Eigenschaften, die dem neuen Vorstand offensichtlich abgehen. Da fehlt die Nähe und wie ich finde, sieht mal das sogar als Fan.

Und Täglich grüßt das Murmeltier. Das sind doch alles erwachsene Menschen. Verstehe nicht, warum man da kein Klartext reden kann. Entweder ich habe Bock, weiter für den Verein zu spielen, oder halt nicht. Warum, muss ich 3-4 Monate über einen Verbleib überlegen? Bei gebotenen 17-18Mio im Jahr, wäre für mich das finanzielle nicht mehr ausschlaggebend. Also muss ja irgendwas anderes nicht passen. Anscheinend, sind den Herren beim FC Bayern die Eier abhanden gekommen, die Olli mal gefordert und gefunden hat. Uli oder Kalle, hätten schon längst auf den Tisch gehauen.
Aber gut, machen wir es wie unsere Führung beim FC Bayern
Warten wir einfach mal ab.

Ich würde Gnabry nach England verkaufen, da wird er schon sehen was er davon hat ( 60 Spiele pro Saison ).Da können sich nicht ausruhen wie hier .

Der junge darf nicht gehen !! Er ist der effektivste auf den Außenbahnen..kann auch zentral eingesetzt werden als hängende Spitze! .. und ein Angebot zwischen 17-19 Mio sollte schon angenommen werden können…
Der verantwortliche sollten sich intensiver im ihn bemühen, ihm klar machen wir wichtig er für diese Mannschaft ist!

Ihr schiebt es immer auf die Spieler… Diva und Tschüss
Aber das ist mir ein wenig zu einfach! Man erkennt langsam ein Muster! Süle ist gegangen und meinte er hätte in den letzten 4 Jahren kein einziges Gespräch mit Brazzo geführt.

Lewa geht und sagt es fehlt ihm an Wertschätzung und bei Gnabry das gleiche. Also was passiert da bitte hinter den Kulissen? Und fragt mal bei Rocca oder Sarr nach wie die es mit der Wertschätzung sehen! Ich kann mir sehr gut vorstellen, das wenn die beiden wechseln im Sommer das da auch noch ein paar „nette“ Worte hinterher kommen. Ich meine man hat den Spielern vor der Verpflichtung ja gesagt das sie wichtig sind und gebraucht werden und dann spielen die NIE?!

Und das die spieler keine Qualität haben oder man erst an der Säbener gemerkt hat das die Spieler keine Hilfe sind, ist nicht die Schuld der Spieler! Dafür haben wir ein hochbezahltes Scouting Team und einen Sportvorstand der jeden Transfer absegnet.

Unsere verdientensten Spieler gehen die letzten Jahre…
Mit Süle und Alaba sogar zwei Ablösefrei! Tolisso hätte man letztes Jahr auch noch ein paar Euro für bekommen.
Die Interviews eine Katastrophe
Völlig überforderter Brazzo

Es wird absoluter Zufall sein wie die Mannschaft für die neue Saison aussehen wird. Weil niemand weiss wer überhaupt geht und welchen Ersatz wir brauchen.

Peinlicher geht es kaum…

@Mr. Right

Genau Du hast es super auf den Punkt gebracht.

Der FC.Bayern wird in der neuen Saison den besten und staerksten Kader der Vereinsgeschichte haben, aber auch nur auf dem Blatt Papier und in den Gedanken des genialen Sportvorstandes und ihres klugen Praesidenten. Mehr aber schon nicht.

Kein Wunder, wenn man sich lieber nur bei Kick, Aldi und bei Lidl im Sommerschluss- und Restposten Verkauf bedient, ohne dabei nach geeigneten Spielern zu suchen die halt mal ihr Geld kosten und ohne dass man dem eigenen Nachwuchs jemals eine Chance und Vertrauen gibt.

Und dann faselt Oliver Kahn daher, dass es seine Hauptaufgabe sein wird, dass der FC.Bayern nicht den Anschluss an die Premier League verliert. Oliver Kahn soll sich lieber erst einmal darum kuemmern, dass der FC.Bayern in der kommenden Saison eine gut aufgestellte Mannschaft hat, dass endlich wieder einmal Ruhe und Zusammenhalt in den Verein einkehrt und dass man nicht den Anschluss an die Spitze in der Bundesliga und das Erreichen zur Teilnahme der CL nicht verliert. Immer diese unsinnigen und nichtssagenden Ansagen.

Gnabry speelt graag voor bayern zo niet dan moet ook hij weg voor genoeg geld .Zijn opvolger is Antony van ajax .

Gnabry: „dass sich die Bayern bei seiner Vertragsverlängerung nicht so sehr ins Zeug legen wie bei Kingsley Coman oder Lewandowski.
Lewandowski: „Die Bayern haben sich für mich weniger interessiert als für Haaland.“
Das klingt geradeso, als habe man Gnabry drei Jahre Kicken für Kost & Logis angeboten.

Fußballerisch halte ich sehr viel von Gnabry; allerdings ist er alles andere als ein „Flügelstürmer“. Er gehört als falsche Neun oder auf die Zehn, dass er aus dem Halbfeld auf den Strafraum zieht und auch mal zum Abschluss kommt, wenn der Neuner die Defesive auf sich zieht. Für die Seite wäre ein Anthony von Ajax besser geeignet, sogar ein fußballerisch schwächerer Borna Sosa.
Könnte ich als FCB ohne finanzielle Einbußen Nkunku für Gnabry bekommen, würde ich den Deal sofort eintüten.

Dan moet hij gaan jespeelt graag voor bayern zo niet dan moet je hem verkopen voor goed bedrag .Zijn opvolger is Antony van ajax.maar niet te lang wachten bayern anders speelt hij weer ergens anders .hij is een zeer groot talent.

Ich seh schwarz …. Brazzo wird alles vermasselt und selbst wenn Lewi bleibt haben Sie 2023 großes Problem….

Die besten zwei Stürmer im Sommer weg, und der Sportvorstand immer noch in Amt und Würden, sowas hätte es unter Sammer oder Nerlinger nicht gegeben, ich denke der Brazzo schafft es das Platz vier in der Bundesliga das Höchste der Gefühle ist und er wird ja von Kahn und Hainer tatkräftig unterstützt. Hochmut kommt vor dem Fall , das Gezerve um Lewandowski soll nur von der Schwäche Brazzos ablenken, vielleicht wird er auch von der Konkurrenz bezahlt

Gnabry est un merveilleux joueur. Il faut le mettre en 9.
Vendre Lewandowski et acheter Nkunku sur l’aile droite. Ce sera une attaque de feu.
Acheter David Raum et vendre Pavard et Hernandez. Il faut s’y prendre tôt sinon eux partiront en tranfert gratuit.

Also ich wieder mal, die Bayern sollen den gnabry ziehen lassen für 50 Mio der ist gut weiter und sollen einen kaufen de es verdient hat bei Bayern zu spielen. Was denkt sich der scheiß Millionär bekommt die schnauze nicht voll, fordert Kohle über Kohle und unterschreibt nicht des ist da Wahnsinn was da betrieben wird und da brazzo ist nicht fähig genauso wie der Kahn etwas zu machen in jeder Firma fliegst raus, ich würde an gnabry in den Fanshop arbeiten lassen und dort Inventur machen aber der würde des nicht einmal zam bringen weil er nur am geld zählen ist.
Bayern soll doch an Sebastian Hoeneß an der stelle vom brazzo einstellen, ich denke der versteht mehr von der ganzen da er das wie uli machen würde alle Versager und tauge nichts rausschmeißen. Wenn ich a Trikot von Arbeitsverweigerer gnabry hätte würde ich es verbrennen, gnabry hat es nicht verdient dass ein Fan der die scheiß Millionäre finanziert sein Trikot trägt. Ich denke ich werde mich mal bewerben für den sportvorstand für weniger Geld😁👏 dass der FC Bayern spart und den überschüssigen Mist ausmistet, weil schlechter geht es eh nicht mehr, da kann man eigendlich nur gewinnen weil Verlierer gibt es eh schon genügend beim FC Bayern.
Ein mia San mia auf die neuen Talente beim FC Bayern die es nicht geben wird solange sich nichts ändert.
Mfg ein alter südkurvler. 👍
Wo ist eigentlich Auge der würde aufräumen wie damals 👌😜💪😃