FC Bayern News

Zahavi eröffnet Lewandowski-Schlammschlacht: Wie reagieren die Bayern?

Pini Zahavi
Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Die sportliche Zukunft von Robert Lewandowski entwickelt sich mehr und mehr zu einer Schlammschlacht. Pini Zahavi, der Berater des Polen, hat die Bayern öffentlich attackiert. Die Fronten zwischen Klub und Spieler scheinen verhärtet zu sein. Ein Verbleib beim Rekordmeister wird immer fraglicher.



„Es geht darum die perfekte Lösung für beide Seiten zu finden“, mit diesen Worten hat Robert Lewandowski vor knapp zwei Wochen seinen Bayern-Abschied öffentlich eingeläutet. Mit Blick auf die jüngsten Aussagen seines Beraters, ist es schwer vorstellbar, dass sich solch eine „perfekte Lösung“ überhaupt noch finden lässt.

Pini Zahavi hat im Gespräch mit der „BILD“ deutlich gemacht, dass Lewandowski überhaupt kein Interesse mehr an einem Verbleib beim Rekordmeister hat: „Für Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte. Er fühlt sich seit Monaten von den Verantwortlichen nicht respektiert, das ist die Wahrheit. Der FC Bayern hat nicht den Spieler Lewandowski verloren, sondern den Menschen Robert.“

Beharren die Bayern weiterhin auf ihrem Standpunkt?

Die Verantwortlichen an der Säbener Straße haben zuletzt immer wieder betont, dass man nicht gewillt ist den Polen vor Auslaufen seines Vertrags im Sommer 2023 abzugeben. Die Frage ist nur: Wie viel Sinn macht es noch an diesem Standpunkt festzuhalten, nach der öffentlichen Attacke von Zahavi? Es ist schwer vorstellbar, dass der 78-Jährige im Alleingang, ohne vorherige Abstimmung mit Lewandowski, zum medialen Rundumschlag gegen die Bayern ausgeholt hat.

Zudem: Zahavi hat nicht nur pikante Interna aus den Gesprächen mit den Bayern-Bossen öffentlich preisgegeben, sondern damit auch das Vertrauensverhältnis zwischen Klub und Spieler (nachhaltig) beschädigt. Natürlich versucht der erfahrene Spielerberater die Verantwortlichen in München damit unter Druck zu setzen. Der Israeli rät den Bayern davor ab, Lewandowski gegen seinen Willen zu behalten: „Natürlich können sie Robert noch ein Jahr behalten, fairerweise hat er Vertrag bis 2023, aber das würde ich ihnen nicht empfehlen.“ Worte die fast schon wie eine Drohung klingen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hat sie nicht eigentlich Brazzo mit seinem Auftritt im Dopa eröffnet?

Vielleicht ist Zahavi auch nur sauer, weil die Geschichte mit dem Angebot nicht stimmt?
Man weiß es nicht.

Fakt ist aber wohl, dass Lewi unbedingt weg will und dass es aus Sicht von Bayern wohl auch nicht wirklich clever wäre, ihn daran zu hindern.

wer sich mit einem Berater wie Zahavi einlässt ist selber schuld.
Mit dem würde ich mich nicht ohne Anwalt an einen Tisch setzen und zusätzlich einem Notar jedes Wort protokollieren lassen.
Und Lewandowski würde ich ein Jahr auf die Tribüne setzen – mal sehen ob er dann 2023 noch einen Verein findet.

Wo sind wir denn in hier? „pacta sunt servanda“

Möchte nicht wissen was passieren würde wenn der Verein statt dem vereinbarten 20 Mio. nur 15 Mio. überweist.

Ja, in meinen Augen macht es wirklich keinen Sinn jemanden zu halten der nicht da bleiben möchte. Darunter kann die Leitung nur leiden . Dann lieber jetzt das Geld einstreichen und neu investieren.

entweder er bringt einen verein der die 50 mio ablöse zahlt oder lewy bleibt bis 2023. ganz einfach.

Man sollte vielleicht keine Spieler mehr verpflichten die mit diesem Herrn Berater zusammen arbeiten.

Bravo!!
Aber leider wird das nicht passieren, da diese Geldgeier sich rechtzeitig die Rechte von jungen und hoffnungsvollen Talenten machen!
Haben sich entsprechend nen Namen gemacht und da alles nur noch um Kohle geht und schon die jüngsten da versaut sind, läuft das…..leider….
Aber irgendwann holts die a ein…
Was und wie lang hatte ein Raiola was von seinem Gebaren….?
Auch das Hemd eines Zahavi hat keine Taschen…..die Erben freuen sich tierisch…..

Geht nicht! Nehmen den, wenn schon da sind!! Lewi und Alaba hatten vorher andere Berater!

Ach ja!?
War DIESER BERATER nicht MASSGEBLICH am Zustandekommen des Vertrages 2019 beteiligt? Und da hat sich keiner beschwert!
Und er lotst Lewa nicht weg, sondern Lewa hatte die Schnauze voll, belogen und hingehalten zu werden und hat Zahavi dann verhandeln lassen!

Zahavi verhandelt immer mit offenem Visier!

Damit sage ich nicht, daß der FCB nicht auf die Vertragserfüllung bestehen kann und Lewa diesen erfüllen muß wenn er keine Freigabe bekommt!

Nur im Gegensatz zu unserem Management macht Zahavi einen absoluten Top Job!

Genauso wie Raiola, gell??
Das sind Geldgeier, Menschenhändler ….und auch Zahavi holt das irgendwann Mal ein…wie Raiola…..
RIP or not

Er hat ihn ja erst vor 2 oder 3 Jahren gewechselt. Was willst dann machen?

Ich hoffe echt Dass es Berater in der Form in Zukunft nicht mehr gibt …
Dennoch .. wäre Barca bereit 60 Millionen zu zahlen muss man das annehmen. Jeder von uns weiß wie ein lewa ohne Lust spielt … irgendwo auf der Welt sollte es ja noch jemanden geben der Tore schießen kann und ihr werdet euch ja wohl nicht die letzten Jahre nur mit haaland beschäftigt haben.
Wenn es das Geld zulässt haut auch gerne mal einen raus. Als Zeichen das der FCB noch da ist und sich von keinem Spieler abhängig machen lässt.

Wenn das stimmt, bin ich von Lewa total enttäuscht!!!!!

Dieses blöde gequatsche von den Spielern wegen Wertschätzung. Ich glaube lewa wurde die ganzen Jahre genug mit Wertschätzung überhäuft. Und dass ein Verein erst mal schauen muss wie es mit der Kohle ausschaut durch corona muss auch ein lewa kapieren. Dachte er hat mehr Hirn.

Langsam wird das mit diesem Zahavi und Lewy echt zu bunt!
Eine perfekte Lösung für beide Seiten….?
Ich lach mich kaputt….
Zahavi zeigt Mal wieder sein wahres Gesicht.
Bayern hat net den Spieler, sondern den Menschen Lewy verloren….was für ein Hohn!
Der hat nie in dieser Zeit verlauten lassen, dass er mit Stolz für uns spielt, oder sonstwas!
Ein Ego, immer auf sich bedacht!
Nur auf persönliche Rekorde. Aber die hat er ja (leider) a erfüllt.
Objektiv betrachtet eine win-win-situation.
Fakt: leider hat er Gerds Rekord gebrochen…und der hatte noch ne andere Einstellung und a anderes Verhältnis zum FCB!

Lasst den Lewandowski für eine angemessene Ablöse nach Spanien wechselt. Und dafür für eine bzw 2 Saisons Ronaldo holen. Er ist zwar schon etwas älter hat aber in allen großen Ligen seiner Tore geschossen. Er ist der beste, weil wir Lewandowski nur aus der Bundesliga kennen. Ob Er in Spanien bei Barca oder Real genauso viele Tore schießt wie bei Bayern? Abwarten

Behalten und eine Saison auf die Tribüne setzen. Lewandowski hätte als gefeierter Held Bayern verlassen oder seine Karriere dort beenden können und jetzt so ein schmarn.

Weg damit und Kohle einsacken !!!

Gerade nach dieser „Drohung“ sollte der FC Bayern darauf pochen und alles daran setzen, dass Lewandowski seinen Vertrag erfüllt.
Diesem Geier Zahavi würde ich anstelle der Bayern sowas von die Stirn bieten. Was glaubt der eigentlich wer er ist. Sollte Bayern nun einknicken und Lewandowski verkaufen, könnte dies zur Dauermasche werden.. kurz den Bayern ein bisschen Druck machen und dann verkaufen sie schon.

Lewandowski würde auch in seinem letzten Vetragsjahr 100% geben, dafür ist er Vollprofi genug.
Er garantiert dir 40-50 Tore pro Saison die essenziell wichtig sind um die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Bayern hätten widerrum eine Saison Zeit, sich um adäquaten Ersatz zu kümmern!

… zusätzlich kann man Zirkzee in der kommenden Saison eine faire Chance geben und schauen, ob es für das „Erbe “ reicht, ohne Ihm jetzt wen neues vor die Nase zu setzen!

Unmöglich dieser Piranha. Mit dieser Aussage müsste man diesem Geldgeier die Lizenz entziehen, der darf dem Verein doch nicht drohen…Wer aber jetzt noch daran glaubt das Lewa das eine Jahr bei den Bayern noch Vollgas gibt, der täuscht sich aber gewaltig..Der Pole wird sich dann wohl öfter verletzt abmelden….. Seine Frau hat doch auch schon mit München abgeschlossen, die wollen sofort nach Barcelona…

Dennoch sollten die Bayern dem Zahavi klar machen das Lewa nur gehen kann bei einer für Sie angemessenen Ablöse, 45-50 Mio.

Nachfolger wenn es Kalaydczik werden soll, der alleine reicht nicht, Lewa kannst du nicht 1 zu 1 ersetzen

Du sagst es!
Aber auch das letzte Hemd des Piranhas hat keine Taschen!
Der Pole kann wegen mir machen, was er will,!
Er war nie mit dem Herzen dabei und wird das a nie mehr sein!
Nur auf sich bedacht und dafür würde er auch zum Abschluss seines aktuellen Vertrages fürstlich entlohnt.
Wäre dies nicht der Fall gewesen, wär der scho lang nimmer da,!

Es gibt Begebenheiten im Leben denen sollte man nicht allzuviel Beachtung schenken, dazu gehören Pressemitteilungen aber auch Verhaltensweisen geldhungriger Personen, das ganze geht an mir vorüber

Eigentlich schade. Nur mal ganz klar. Wir brauchen keine lustlosen Söldner.
Ich erinnere mich gerne an Mandzukic. Sicher technisch nicht der Spieler. Aber immer den A. für den Verein aufgerissen. Und !!!!! Mit solchen Charakteren gewinnst du Titel und Fans.
Es kotzt mich im Moment der ganze Transfermist an. Gebt Spieler ab, die nicht wollen. Hierzu gehören in vorderster Linie Lewandowski, Gnabry, Sane.
Ja, es braucht keinen neuen Star Spieler sondern Leute mit Willen.
Gestaltet es um. Es wird Zeit. Das Wort Wertschätzung beinhaltet nicht nur Kohle, sondern sich den Willen etwas für den Verein und die Fans leisten zu wollen. Davon sind wir inzwischen meilenweit entfernt. Dazu ein Glückwunsch an Eintracht Frankfurt…..

Solche Berater machen den Fußball genau so kaputt wie auch die Scheich und Oligarchen Klubs.
Diese Krebsgeschwüre sollten rasch entfernt werden

Nicht gehen lassen und die restliche Zeit als Ersatzspieler einsetzen…….dann wird aus dem hohen Ross ein kleiner Esel ( entschuldigung liebe Grautiere) . Teuer, aber besser wie das alljährliche Lewykotztheater

Wie respektlos……die wollen doch tatsächlich nicht mehr als 25 Mio. zahlen!?!? Da kann man sich als Mensch Lewandowski schon mal nicht respektiert fühlen!!! Mir kommen die Tränen, andere Menschen wissen am 10. eines Monats nicht wie sie mit dem Geld bis Monatsende hinkommen sollen!!! Schickt den „Menschen“ Lewandowski schnellstmöglich nach Barcelona damit er nicht Hunger leiden muss!!! Und das möchte ich auch noch dazu sagen: Danke an dir Bayern Verantwortlichen die diesen Gehaltsirrsinn nicht mitmachen wollen!!!

Falsch ….die wollen nicht mehr zahlen….der Bankrottverein KANN net….aber für Zahavi und Lewy fällt immer noch was ab….genauso wie für Messi …dem haben die die 1,5 Mrd Schulden übrigens exclusiv zu verdanken ….

Was für eine unwürdige Veranstaltung… 😳

Ganz ehrlich :
Jetzt hart bleiben!!!
Er muß seinen Vertrag bis 2023 erfüllen und Bayern sucht sich in Ruhe adäquaten Ersatz.
Lewa wird nicht streiken.
Das würde ihn selbst schaden.
Nicht von Zahavi und Lewa unter Druck setzen lassen und schlechter in der neuen Saison dastehen.
Und vor allem sich für immer lächerlich gemacht zu haben mit “ Basta “ Sätzen.

Was bildet der Kerl eigentlich ein.Der FCB sitzt am längeren Hebel.Seine Drohung kann er sich sparen.Fraglich obR.L. das alles weis.

Gibt es etwas was Zahavi für Provision nicht tut? Leider verkommt das nun zum Trauerspiel. Dass es ihm um Lewas Wohl geht, wage ich zu bezweifeln, eher geht es ihm um seine Börse. Wenn Lewandowski soooo unzufrieden ist soll er selbst mit den Verantwortlichen reden, er ist erwachsen! Und schön wäre es, wenn man das in der Öffentlichkeitsdarstellung der Angelegenheit auch mal merken würde.

Würde Lewi jetzt erst recht nicht mehr abgeben und wenn er ein Jahr auf der Tribüne Platz nimmt egal Hauptsache diese Geldgeier bekommen ihren Willen nicht durch gesetzt. Alle Berater auf eine Insel aussetzen die fressen sich gegenseitig dann auf.

Armer alter Mann, der verzweifelt versucht am Ende seines Lebens noch die eine oder andere Million mitzunehmen, kann einem ja wirklich leid tun.

Das Wesentliche im Leben scheint Herr Zahavi auch nach 78 Jahren noch verborgen geblieben zu sein, wirklich schade … 😉

Der hat die Kohle nicht mehr nötig! Schon lange nicht mehr!
Aber: ER arbeitet FÜR seine Klienten absolut sauber! UND DAS IST SEIN AUFTRAG!
ER macht im Gegensatz zu diesem Müll Management was wir jetzt haben, einen Top Job!

Klasse… Sehr sehr gutes und wahres Statement 👍👍👍👍

Wenn schon dem Verein gedroht wird von einem Berater
Was wäre wenn wir ihn behalten und er kein Spiel bis zum Abgang mehr spielen würde
Was wäre er dann noch für ihn wert oder was würden andere Clubs noch zahlen wollen

So ein Ende hat die Ära Lewandowski echt nicht verdient…

Da ist aber dann bitte nicht der fcb schuld

Heute ist in der Bild ein lesenswertes Interview mit Zahavi, in dem er sehr detaillert die Verhandlungen am 28.04. mit Brazzo und Kahn schildert. Wenn die Inhalte der Verhandlungsrunde so richtig sind, kann man mal wieder nur den Kopf schütteln.

Mir scheinen die beiden Taktiken wie folgt zu sein:

Zahavi Taktik:
Das Verhältnis Bayern – Lewandowski so beschädigen, dass die Bayern Verantwortlichen irgendwann sagen: „Weitere Zusammenarbeit macht keinen Sinn mehr, wir verkaufen ihn.“
Hierzu bedient sich Zahavi der Medien, um die Fans so aufzubringen und vor senen Karren zu spannen, dass sie großen Druck pro eines Verkaufs auf den Vorstand ausüben.

Bayern Taktik:
Aussitzen. Je länger Bayern nicht bereit ist mit Barca Verhandlungen aufzunehmen, desto mehr wird Barca gezwungen sich um Alternativen zu bemühen, damit sie am Ende nicht mit leeren Händen dastehen.

Wow…. Cooles Statement… 👍 KLASSE 👍👍

Welche Macht dieser….. doch hat. Und Lewandowski ist eine Marionette, inzwischen ein armseeliger Tropf.

Zahewi und FCBarcelona ignorieren und Lewi bis 2023 behalten.
Gnabry verkaufen und Nkunku holen. Für Lewi ab 2023 Haller 😱😍

Nkunku hat den selben Berater wie Lewy 🙈

Nein, nicht Nkunku, der hat auch den Piranha als Berater. Keine Spieler mehr holen, die mit Z. zusammen arbeiten

Das ist nur zum Teil richtig, kein halber holen, sondern die eigene Jugend einsetzen

Tja, das passiert halt, wenn ein Weltclub einen Praktikanten zum Sportvorstand macht und der sich (wieder mal) verzockt…
Dachte der wirklich bis letzte Woche, Haaland würde zum FC Bayern kommen?!😂😂😂

Aber das ist doch nicht die arme Sau Brazzo! Der muß nachher offiziell antworten wenn sich OK und HH verpissen!
Solche Dinge werden im Aufsichtsrat mit Hainer und Kahn festgelegt!
Diese arroganten Brüder im Geiste haben immer noch nicht realisiert, daß der FCB international für Top Spieler nur noch einen 3B Adresse ist ( Ramschniveau!)
Und diese Herrschaften haben nicht nur die Marschrichtung mit dem AR vorgegeben, sie sind auch mit bei der HAALAND Truppe aufmarschiert!

Nur Brazzo muß die Visage hinhalten; dabei ist er der Sportchef in der BL mit der allergeringsten Entscheidungsfreiheit!

Die haben vor allem Praktikanten auch bei den scouts

Bevor über die Leute vom fcb hergezogen wird sollte man einfach mal a bissl nachdenken. Der frühere Berater von RL hat das ja gut beschrieben mit ihm und zahavi. Ich glaube man sollte den fcb nicht so schlecht machen. Sie versuchen halt Robert zu halten. Und diese Drohungen von dem Berater sind schlicht ne Frechheit. Was will der? Klar Kohle. Aber Vertrag is nun mal vertrag und das mit haaland is nur ein abklopfen gewesen wg. RL. Aber was der abzieht is sowas von undankbar einfach nur frech. Da kann i jetzt ned Kahn, hainer oder brazzo angeht. 10 Jahre hat der Verein Robert in den Himmel gehoben, klar hat er die Leistung gebracht. Hat aber auch oft genug null Bock Spiele gemacht. Normal gehört er auf die Bank und zahavi Verbot bei Bayern auftauchen. Dieser drecksack .

Lest den Tweet vom EX Berater von Lewy …Maik Barthel….sagt alles.

F…Y.. Lewy!!!

Lewy hat doch gewusst warum er sich Herrn Zahavi holt.
Der ist bekannt für seine Methoden und es ist ihm völlg egal ob sein Mandant oder ein Verein
beschädigt werden. Hauptsache die Kohle stimmt.

Lewandowski nimmt in Kauf, dass sein Verhältnis zum FCB dauerhaft zerstört wird.

Die Bayern müssen jetzt beweisen, dass kein Spieler über dem Verein steht:

  1. Lewandowski muß seinen Vertrag erfüllen
  2. Mit Herrn Zahavi wird nie mehr verhandelt
  3. Es wird schon für die kommende Saison ein erstklassiger 9er geholt
  4. Lewy ist ab sofort nur noch Ersatzspieler

Der Zahavi hat wohl sehr Recht!
„ Den Menschen R L verloren!“

Wer so hinterfotzig mit seinem Top Spieler umgeht, nicht offen kommuniziert, ihn ignoriert nachdem er um Verlängerungsgespräche im OKTOBER 2021!!!!!‘ bat!
Ganz mies hingehalten um ihn loszuwerden, wenn es mit Haaland geklappt hätte ( was von vorneherein ein Rohrkrepierer war und dieses nur durch die Arroganz und Ignoranz dieses Miß-Managements nicht realisiert wurde! Der FCB ist KEINE ERSTE ADRESSE mehr für Top Leute!)

Keiner hat mit Lewa offen gesprochen und dann kam diese Sauerei raus!

Verzockt hat sich dieses Miß-Management! Und zwar ganz erbärmlich!

Man kann von Real und anderen lernen, wie man mit (Top) Leuten umgeht!
Die kommunizieren ganz offen mit den M‘Bappe Verhandlungen und tragen dabei Karim Bezema auf Händen!
Solch eine Charakterlosigkeit gibts da nicht!

Und es ist ja nicht verwunderlich, daß wir jede Menge Top Spieler verloren haben in den letzten 2 Jahren, die weg wollten.
Alaba: Der hat sich Zahavi erst geholt, NACHDEM der FCB ihn -ohne sein Wissen und bestimmt nicht mit seinem Willen- nach England als Tauschmasse angeboten hatte!
DAS war die mangelnde Wertschätzung, von der er sprach!
Oder warum ging Thiago, der das noch mitbekommen hat?
Wir haben nahezu eine halbe 1. Mannschaft an Top Spielern verloren, manche aus Dämlichkeit und auch Arroganz!

Zahavi macht eine Top Job und zwar NIE etwas ohne die Zustimmung seiner Klienten und niemals hinter deren Rücken!

UNERTRÄGLICH
Man kann es nicht mehr hören.
Bitte ein schnelles Ende,egal wie.

Als Berater hat man zweierlei Mandanten: solche, die alles auf den Berater übertragen und diesem kritiklos vertrauen oder den mündigen Kunden, der dasjenige, was sein Berater macht, hinterfragt und selbst mitbestimmt.

Heutzutage ist es meiner Erfahrung eher selten, dass jemand sich voll in die Hand des Beraters begibt.

Desöfteren erlebe ich Kündigungen, wenn der Mandant den Eindruck hat, dass der Berater nur verbrannte Erde hinterlässt.
Dies setzt den mündigen Mandanten voraus.

Zu den Aufgaben eines Beraters gehört übrigens auch
Aufklärung in der Frage, wer
das Insolvenzrisiko trägt.
Schaun mer mal

Schade, ist ein Top-Stürmer, hat jedoch den FCB nur als Sprungbrett für Real oder nun eben Barca gesehen.
Angeblich wollte man Lewa-Seite aus schon im letzten Jahr den Vertrag verlängern bzw. Gespräche hierzu beginnen. Nun aufeinmal ist Barca sein Traumverein, wie eben Real vor einigen Jahren.
Und das wegen geringer Wertschätzung? Wo war diese denn die ganzen Jahre als er mit Real kokettiert hat?!
Und das er jetzt bei Barca angeblich weniger verdient kann auch niemand glauben…da werden sich schon Partner bzw. Sponsoren für (s)ein fürstliches Gehalt finden.
Bitte verkaufen für mind. 50 Mio., jedoch keine Ratenzahlung!

Wenn Isak von Sociedad richtig Bock hat für uns zu spielen, dann versuchen dort loszueisen, dazu noch einen Lukas Nmecha holen und das könnte so schlecht nicht sein. Prämisse, beide müssten Lust haben das rote Trikot zu tragen!

Lewa jetzt erst recht behalten.

Da lob ich mir Kimmich der braucht keinen Piranhja

Wenn man die Spieler nur noch als Ware sieht, darf man sich nicht Wundern wenn wohlverdiente Spieler weg wollen und keine Stars mehr kommen. So schaut’s aus

Nach diesen Ansagen von Zahavi würde ich vorerst gar nicht mehr mit dem sprechen. Der kann froh sein das Hoeneß nicht mehr da ist der hätte ihren paar passende Worte mitgeteilt.

Unabhängig davon, wie der Sportvorstand mit Lewu umgegangen ist: Spielerberater wie Zahavi sind die Pest am Ar…. der Vereine. Warum brauchen Spieler solche Leute? Sind sie nicht in der Lage, ihre Verträge selbst zu verhandeln? Normalerweise sollte es eine Sache von max. 3 Gesprächen sein……

Mein Vertrauen in die Aussagen von Zahavi und Salihamidzic sind bei beiden in etwa gleich tief.

Der Junge hat Vertrag. Ende. Und jetzt erst Recht, Bankplatz und bei Leistungsabfall oder anderen Dingen Gehalt einfrieren. Der Berater nutzt die Medien um die Fans dazu zu bringen lewa los werden zu wollen. lewa alleine hat sein Verhalten zu verantworten. Nicht für hundert Millionen würde ich den noch weg lassen. Weiß keiner mehr was ein Vertrag bedeutet, ein Versprechen mit Unterschrift. Lasst euch nicht manipulieren…lewa bleibt und hat die Lücke des Nachfolgers mit zu füllen und zu hundert Prozent auf zu füllen. Was wenn sich einer eurer Chefs trotz Vertrags so eine Art raus nehmen würde….kein Wort mehr sagen und bis zum Ende durch Ziehen. Wer angefangen hat spielt in diesem Land keine Rolle, wenn’s nen Vertrag gibt. Ich lach mich weg

Es wird Zeit, dass sich die großen Vereine eine Schwaze Liste von Beratern aufstellen mit einer klaren Botschaft. …keinen Spieler von diesen Beratern zu kaufen. Denn unterm Strich sind diese Piraias gegen Fussball , Fan und Vereine und wollen nur ihre Taschen stopfen.

Was Haarland anbelangt. FCB hat klar gesagt sie bemühen sich um ihn. Das war legitim. Selbst, wenn sie ihn geholt hätten. Lewi wäre nicht verjagt worden. Ein gestandener Mann hatte es Ausgesessen

Kindergarten mit Multimillionär…😱😱😱😱

reisend soll man nicht aufhalten. unseren fcbayerrn gab es vor levandowski und wird es auch weiter geben. mia san mia

Ich der geldgierige Hai will unbedingt nochmals eine Provision kassieren, da ist das einzige was Ihn interessiert, ich denke der würde das Geld noch fressen, in Afrika müssen sie Hunger leiden, in den Fußballliegen dieser Welt bekommen die Spieler jeden Tag Schubkarrenweise Geld zugeschanzt, dieser Wahnsinn gehört dringendst gestoppt