FC Bayern News

Hoeneß über einen Lewandowski-Abschied: „Haben bislang keinen Ersatz gefunden“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Die Bayern-Bosse werden nicht müde zu betonen, dass man Robert Lewandowski nicht vorzeitig aus seinem laufenden Vertrag bis 2023 entlassen wird. Ein vorzeitiger Abschied im Sommer ist jedoch nicht komplett ausgeschlossen, wie die jüngsten Aussagen von Uli Hoeneß deutlich machen.



Pokern die Bayern bei Robert Lewandowski oder werden die Münchner kommenden Sommer an ihrem Wechselverbot für den Polen festhalten? Auch wenn Hasan Salihamidzic & Co. zuletzt immer wieder deutlich gemacht haben, dass man sich nicht mit einem Verkauf des FIFA-Weltfußballers beschäftigt, halten viele Fans, Medien und Experten diesen Standpunkt für reine Verhandlungstaktik, um den Preis für den 33-Jährigen nach oben zu treiben.

Wechselverbot ist nur eine Momentaufnahme

Auch Uli Hoeneß hat sich im Gespräch mit „RTL“ über die Causa Lewandowski geäußert und zwischen den Zeilen lässt sich durchaus eine Verkaufsbereitschaft der Bayern raushören. Der 70-Jährige „kenne im Moment beim FC Bayern niemanden, der Lewandowski frühzeitig aus diesem Vertrag entlassen wird“. Die Betonung dabei liegt auf „im Moment“. Denn Hoeneß legte direkt nach: „Wir haben offensichtlich bislang keinen Ersatz gefunden.“

Heißt im Klartext: Sollten die Bayern einen adäquaten Ersatz im Sommer finden und der FC Barcelona die Ablöseforderungen erfüllen, die sich Gerüchten zufolge auf 40 Millionen Euro belaufen sollen, wird man seinen aktuellen Standpunkt in Sachen Lewandowski sicherlich nochmals überdenken.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Rekordmeister derzeit intensiv den Transfermarkt auf der Suche nach einem Lewy-Nachfolger sondiert. Dem Vernehmen nach stehen mit Sasa Kalajdzic und Sadio Mane zwei Spieler ganz weit oben auf der Wunschliste des FCB. Demnach soll das Duo gemeinsam einen möglichen Abgang des polnischen Nationalspielers in der kommenden Saison kompensieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Darwin Nunez sieht sehr gut aus aufm Platz. Er und noch ein Zweiter Stürmer (vielleicht braucht es 2 um Lewa zu ersetzen), dann passt das.

Fände es auch mal wieder schön mit Doppelspitze zu spielen.

Nunez & Kalajdzic 🏆

Lieber Núñez und Mané.

Jjjjaaaa🙏🏻🤗

@ Thorsten: Spannende Idee mit der Doppelspitze.
Frage zur Diskussion: Welche Position im 4-2-3-1 System würdest Du denn dann für den zweiten Mittelstürmer rausnehmen?

könnte ein 4-4-2 werden mit Kimmich und Goretzka zentral, coman und mane/gnabry aussen

noch lieber ein 4-3-1-2 mit ner spielstarken hängenden 10 als ballverteiler. weiß nicht ob Sane die Kurve noch kriegt, sonst bräuchten wir noch Einen.

Musiala müsste nen großen Sprung machen, ich traue es ihm prinzipiell zu diese zentrale Rolle zu spielen.

Aber Nunez ist schon ein Wunschspieler, der weiß wo’s Tor steht… hat Lewa ähnliche Abstauberqualitäten.

Schaut mal auf YouTube, Darwin Nunez, so’n 10 Minuten Zusammenschnitt aller Tore im letzten Jahr.

Nunez und/oder Isak???

Nur Nunez .. da bin voll dabei. Und ansonsten nur mit Gnabry verlängern. Egal, ob man am Ende zwei Millionen noch draufpackt .. es ist günstiger als jede andere brauchbare Alternative, die dann auch noch viel älter und/oder verletzungsanfälliger sind. Und seine Quote mit 17 Toren und 10 Assists in 45 Spielen und einige davon nicht von Beginn an als Außenstürmer ist phänomenal. Zentraler wäre er immer zw. 20 und 30 tore gut, aber Bayern damit insgesamt vorne schneller und gefährlicher. V.a. gegen Teams wie Villareal zusammen mit einem Spieler wie Nunez.

Sehr hilfreich, dieser Wichtigtuer. Hallo Berater, die Bayern suchen dringend Ersatz, mach mal teurer. Abgesehen davon das er die Inkompentenz der Riege um Kahn/Salihamidzic nochmal öffentlich unterstreicht.

Da ist alles völlig legitim und rechtlich nicht zu beanstanden.
Schon bei Vertragsbeginn wissen die Beteiligten, in welchem Lebensalter sich ein Spieler zum Ende des Vertrages befindet. Menschen, die nicht ernst genommen werden wollen, glauben manchmal, dass Verträge nur ein bisschen gelten. Der Zahavi möge den wirklichen Grund seiner Unfreundlichkeiten nennen, oder besser, sich an die eigene Nase fassen. Seriös geht anders.

Hallo Fritz, wenn man einen spieler z.B. 5 Jahre unter Vertrag nimmt und nach 4 Jahren möchte der spieler nicht verlängern dann verkauft man ihn für gewöhnlich. Dann bekommt man geld (z.B. 40 mio) und spart sich Gehalt (z.B. 25 mio). Mit diesem Geld (65 mio) könnte man dann einen sehr guten neuen Spieler kaufen (z.B. Nunez)
ODER man lässt es sein, hat Unruhe im Club und darf dann das Jahr drauf kucken ob man tolle Spieler umsonst bekommt (kreative Lösungen)….
Du glaubst gar nicht wieviele Clubs sich für ersteres entscheiden, gerade bei einem 34 jährigen! Das ein Müller, Neuer und co alle Gehaltserhöhungen zur Unterschrift wollten macht sie nicht gerade sympathischer als Lewa und Berater
LG

…voll korrekt!!!

Hallo Wonder,
schon soweit klar, aber es kann auch andere Gründe geben, als die, die Du genannt hast. Fakt ist, der FCB benötigt diesbezüglich keine Hinweise.
Noch was zum Verhaltensmuster anderer Vereine, ich glaube eher daran, dass andere Vereine vom FCB sich etwas abgucken könnten.
So Long.

@ Markus, du hast vollkommen Recht, diejenigen die dir nicht Recht geben sind einfach blauäugig oder haben keine Ahnung

Hoffe endlich geht Lievandofski

Marius

Falls Du ein Wortspiel mit dem Namen Lewandowski machen wolltest: „Doof“ schreibt man mit zwei „O“.
Wer im Glaushaus sitzt… 🙂 🙂 🙂

Drei Fehler in einem Namen…. Aber mitreden, meine Güte🙄

Ich hab mal ne ganz wilde Idee.. Was würdet ihr davon halten, wenn sich Bayern bei Bale erkundigen würde? Wenn der noch Lust hat, motiviert ist und ne vernünfitge Gehaltsvorstellung hat, dann könnte ich Ihn mir für 1-2 Jahre als weitere Ergänzung für den Sturm neben zb Kalajdzic wirklich gut vorstellen. Ich glaub der ist einfach nur froh, weg von Real zu sein und hätte sicher noch ein paar gute Jahre in sich.

Last edited 1 Monat zuvor by Fleno

…aber auch unbezahlbar… der verlangt unangemessen zu viel Kohle

Bayern hat den Fehler gemacht und hat zu lange lewandowski vernachlässigt sich mit haaland beschäftigt. Jetzt stehen sie mit leeren Händen da. Wenn sie jetzt dennoch den Mane kriegen dann feiert man am Ende doch noch ein happy end😊😊. Und wenn nicht dann stehen wir ohne richtig Ersatz da..

Leere Hände?! Lewandowski hat Vertrag bis 30.6.2023. 😉

Findet man entsprechende Spieler und die Ablöse passt, dann geht Lewandowski, wenn nicht, dann bleibt er eben bis zum Ende seines Vertrages, ganz einfach.

Genau wie @Markus Thiel es treffend schreibt, ist es!
Man könnte gerade meinen, der FCB wäre gesetzlich und moralisch verpflichtet, größtes Stillschweigen zu pflegen, was die Zeit nach Robert Lewandowski angeht.

Ich denke eher, dass vieles von dem amateurhaften anschuldigenden Gelaber, nicht ursächlich von R. L. kommt, sondern von dem Trittbrettfahrer Zahavi, dem es nur um Zaster geht.
Wie der Sklavenhandel, sollte dieser fragwürdige stänkernde „Berufsstand“ verboten werden.

Das doofe ist halt jeder weiß Bayern braucht einen Stürmer dadurch werden die Spieler ganz sicher nicht günstiger

Natürlich nur bei Bayern, aller anderen Vereine bekommen die Spieler quasi geschenkt. Siehe der BVB und die 40 Millionen für Karim Adeyemi, quasi ein „Geschenk“ … 😉

Nunez ist der talentierteste Stürmer auf der Welt… Lewandowski war in seinem Alter nicht so gut…Ein Traum den bei Bayern zu sehen…🫶🙌

Passiert aber nicht

Wäre man in München zu 100% von Darwin Núñez überzeugt, dann würde man auch mehr Geld für diesen Spieler ausgeben. Sind sie wohl allerdings nicht.

Ich würde auch keine 100 Millionen Euro + für eine „Wundertüte“ ausgeben wollen. 😉

Genau, im Übrigen bin ich auf Deiner Linie der nüchternen und sachlichen Betrachtung. Leider gibt es hierzu viele Wortmeldungen, die dazu offensichtlich nicht in der Lage sind.