FC Bayern News

„Das ist kein Problem“ – So reagiert Alexander Nübel auf die Neuer-Verlängerung

Alexander Nübel
Foto: IMAGO

Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern vorzeitig bis 2024 verlängert und wird mindestens zwei weitere Jahre in München zwischen den Pfosten stehen. Die Entscheidung der Bayern mittelfristig weiterhin auf Neuer zu setzen, wird auch die sportliche Zukunft von Alexander Nübel beeinflussen. Dessen Berater hat sich nun zu der Neuer-Verlängerung geäußert.



„Wenn Manu noch da ist, macht es keinen Sinn, dass ich zurückkomme, dann wird das nichts mehr“, betonte Alexander Nübel Anfang Mai im Rahmen einer Medienrunde. Mit Blick auf die jüngste Vertragsverlängerung von Neuer beim FCB, dürfte das Kapitel Nübel in München damit endgültig beendet sein.

Für Nübels Berater Stefan Backs hat sich durch die Neuer-Verlängerung erstmals nichts verändert: „Der FC Bayern hat uns frühzeitig darüber informiert, mit Manuel Neuer bis 2024 verlängern zu wollen. Das ist kein Problem, an der Situation von Alex hat sich dadurch erstmal sowieso nichts geändert“, erklärte dieser gegenüber „SPORT1“.

Nübel möchte sich „langfristig beim FC Bayern behaupten“

Laut Backs ist der 25-Jährige nach wie vor davon überzeugt, dass er sich beim Rekordmeister durchsetzen kann: „Natürlich ist es sein Ziel, sich langfristig beim FC Bayern zu behaupten.“ Eine konkrete Entscheidung ob und wie es mit dem Torhüter an der Isar weitergeht wird erst in der neuen Saison fallen: „Wir sind in einem engen und transparenten Austausch mit den Verantwortlichen des FC Bayern und werden die Situation nach der nächsten Saison neu bewerten“.

Entscheidend ist vor allem wie es mit Manuel Neuer nach der EM 2024 beim FC Bayern weitergeht: „Sollte sich abzeichnen, dass Manuel Neuer auch über die EM 2024 hinaus im Tor des FC Bayern stehen wird, müssten wir uns umorientieren.“ Demnach sei es nicht ausgeschlossen, dass Nübel seinen Vertrag in München nochmals verlängert.

Nübel wechselte im Sommer 2020 ablösefrei vom FC Schalke 04 zu den Bayern und ist noch bis 2025 an den Verein gebunden. Aktuell ist Nübel an die AS Monaco ausgeliehen und soll planmäßig nach der Saison 2022/23 zum FC Bayern zurückkehren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Warum lassen sich die Spieler von Bayern so verar……..? Ist es das Geld? Bayern kauft doch nur die Spieler um die Vereine zu schwächen.

Also meinst du, das Ziel beim Transfer von Nübel sei es gewesen den FC Schalke 04 zu schwächen? Interessante These

Nübel kam ablösefrei. 😉

Und er war kein Stammtorwart mehr.

Da sieht man wieder,den Mist und Neid der,,Antiebayern oder FCBayern Hasser,das angeblich die anderen,,Verein der,,Bundesliga Schwächen will,was diese Antiebayern für ein,Blödsinn von sich geben,kann man nicht mehr,hören,kaufen die,,Bayern,sie nicht geh’n sie ins Ausland,siehe,,Alaba,Havertz,Werner,Haarland,Sancti usw,also nicht immer so ein,Mist erzählen,,Bayern,,schwächt die Bundesligist

geld ist es nicht, bei einem schalke verbleib hätte er mehr verdient als aktuell bei bayern.

Ich kann dieses dämliche Gerede von kaufen nur um die Konkurrenz zu schwächen nicht mehr hören! Spieler die Bayern verstärken und in Deutschland spielen sind nun mal nicht in Meppen, Jena oder Chemnitz unter Vertrag sondern sind die Topspieler anderer Bundesligisten!

Genau richtig, zudem wird keiner gezwungen, gegen seinen Willen zu uns zu wechseln. Wenn ich mich richtig erinnern kann hat sich Lewandowski damals beinahe zu Bayern gestreikt.

Super Einstellung. Bayern braucht Spieler, die sich das zutrauen, nicht solche, die woanders ein bequemeres Leben suchen.