FC Bayern News

Lewandowski kappt Verbindungen und distanziert sich immer mehr vom FC Bayern

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Lewandowski-Berater Pini Zahavi hat zuletzt deutlich gemacht, dass der Pole den FC Bayern im Sommer unbedingt verlassen möchte. Der 33-Jährige selbst distanziert sich mittlerweile immer mehr vom deutschen Rekordmeister.



„Für Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte“, mit diesen Worten hat Zahavi zuletzt deutlich gemacht, dass der FIFA-Weltfußballer mit dem Kapitel FCB abgeschlossen hat. Der Pole lässt auf die Worte seines Beraters nun entsprechende Tagen folgen.

Lewandowski verbannt Bayern von seinen Social Media Profilen

Der Stürmer befindet sich derzeit bei der polnischen Nationalmannschaft und bereitet sich auf die bevorstehenden Nations-League-Spiele im Juni vor. Der 33-Jährige hat dennoch die Zeit gefunden seine Social Media-Profile zu aktualisieren und dabei ein deutliches Zeichen gesetzt.

Auf Twitter und Facebook hat er unter anderem den FC Bayern von seinen Profilen „verbannt“. Während der Top-Torjäger bis vor kurzem noch auf allen Socials im Bayern-Trikot zu sehen war, macht dieser neuerdings lieber Werbung für seine eigene Modemarke „RL9“.

Besonders pikant: Auf Twitter hatte Lewandowski einen großen Banner im Einsatz mit dem Spruch „Neue Saison, gleiche Motivation“. Mit Blick auf die jüngsten Aussagen seines Beraters und vom ihm selbst, scheint dieses Motto nicht mehr auf den FC Bayern zuzutreffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
141 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Söldner!

Die Enttäuschung merkt man dir an.

Schon klar, einen Stürmer seiner Klasse wird es zumindest zeitnah beim FC Bayern München nicht geben.

Wo war Robert denn die letzten Wochen? Hat ihn Überhaupt jemand gesehen? Selbstdarsteller in Egoisten werden im Verein nicht gebraucht!!! Hier zählt nur der Verein, der steht über allem!
Sofort verkaufen und mit seinem eingesparten Gehalt lassen Dich zwei neue Spieler bezahlen.
R.L. hat seinen Zenit überschritten.

Jede Ära geht mal zu Ende! Auch die von RL9. Aber MiasanMia geht weiter. Die nächsten Stars stehen schon in den Startlöchern. Erfolg ist nicht nur ein einzelner, wichtig ist dass das Team weiterhin die Klasse behält.

Es gibt immer einen besseren nur muss man ihn suchen und nicht irgend welchen Schrott kaufen

8 Jahre lang alles kurz und klein geschossen für uns und den Verein aber er soll ein Söldner sein.

Derst denken dann tippen.

Auch mit 50 Toren im Jahr, bleibt er Söldner ! Gut verkaufen und weiter geht’s.

Er war angestellter Dienstleister !
Vereinstrainer kann man heute nicht mehr erwarten !
Der Abgang von Schweini hat mich viel härter getroffen!

Hat er auch für Luft und Liebe gemacht, was? Erst denken, dann tippen.

Jemand der einfach was neues mal machen möchte. Und mit einem Nein nimmt man ihm die Wahrscheinlich letzte große Chance. Also lasst den Mann in Ruhe.

Danke für die Tore und den Einsatz die letzten Jahre.

Sehe ich auch so.. Man sollte Danke Lewy sagen und alles Gute für die Zukunft… Und das hat Größe..

Das sehe ich völlig anders

Totaler Quatsch,diesen Wunsch was neues anzufangen ist doch nicht in den letzten 6 Wochen gereift und hat doch nichts mit Haaland zu tun.Fair wäre gewesen wenn er in der Winterpause seinen Wunsch geäußert hätte und die Verantwortlichen Zeit gehabt hätten zu reagieren.So ist das ein mieses Spiel.

Dafür wurde er ja fürstlich entlohnt. Tat das ja nicht als Ehrenamtlicher. Dankst Du einem Ehrenamtlichen, der in Deinem Verein dafür sorgt, dass alles passt, dann auch für seinen Einsatz.

Wenn man einen Vertrag unterschreibt sollte man sich auch über die pflichten im klaren sein.

Klar danke an Lewi aber so ein verhalten für das Gehalt das er kassiert hat ist unnötig.

Da triffst Du den Nagel auf den Kopf….und wenn er noch so oft der beste Stürmer der Welt ist, einen solchen geldgeilen und nur auf sich selbst fixierten Menschen kann ich nicht verstehen und ich bin der Meinung dass man ihn unbedingt gehen lassen sollte. Zu 1 weil er, trotz allem, fast immer Leistung in Form von Toren gebracht hat. Zu 2 um unnötige Unruhe innerhalb der Mannschaft zu verhindern. Also Ablöse kassieren und Tschüss mit bestem Dank für die letzten Jahre….

Lewi ist ein totaler Ego-Mensch,ziehen lassen ist das beste!!!!!

Er verdient doch nur 2700,/€ in der Stunde, auch wenn er schläft. Da kann man doch mal Lust auf was anderes zu haben. FC Bayern, lasst ihn einfach gehen. Der Verein bekommt noch ein Ablöse und Lewi ist auch zufrieden.

Das ist auch meine Meinung. Darüber hinaus würde ich als FC Bayern ein Zeichen setzen. Vertrag erfüllen und ab auf die Tribüne. Auch wenn es um viel Geld geht für den FC. Wir haben doch genügend junge Spieler, lassen wir die mal ran.
Dann werden wir halt ein Jahr nicht Meister.

Bei manchen Leuten, stelle ich mir die Frage, ob ich von Fans lese. Lewy ist kein Söldner. Die wahren Fans sollten ihn auf ewig Dankbar sein. Ich bin ihm sehr Dankbar und wünsche ihm viel Glück in Barcelona. Im übrigen bin ich schon 50 Jahre Fan vom FC BAYERN MÜNCHEN.

Es ist mir unbegreiflich wie ein solcher Spieler der noch einen Vertrag hat und diesen nicht einhalten will, dann sollte Bayern München Ihn kein Gehalt mehr zahlen und Ihn zusätzlich verklagen.

Was erlaubt sich eigentlich dieser Lewandowski, er hat noch innerhalb der Bundesliga die vielen Toren geschossen , weil sein 10 Jahren in dieser Liga ja gar kein Wettbewerb mehr herrscht. Er hat auch deswegen in der politischen Nationalmannschaft nicht überzeugt, Die Gegner sind dort viel stärker, er sollte mal in England spielen, dann wird er sich wundern und mit Sicherheit noch nicht mal 20 Tore schießen….Er wird einfach überschätzt…

Was erlauben sich Lewandowski….

Bayern hat R. L erst zu dem Spieler gemacht, der er jetzt ist. Ohne seine auf ihn abgestimmten Nebenspieler wäre er nur eine gewöhnlicher, zweifelsohne sehr talentierter Spieler. Mir fehlt die Dankbarkeit dafür. An Geld kann es doch eigentlich nicht liegen, er hat doch schon mehr als genug als er jemals ausgeben kann. Aber wahrscheinlich hat im sein Berater ein floh ins ihr Gesetz, ohne es zu wissen vermute ich das er der ist, der an einem Wechsel am meisten profitiert. Ob Lewandowski in Spanien glücklich wird, ist ihm doch völlig egal. Hauptsache er hat die Kohle im Sack

Ich stimme dir voll zu dennoch es fühlt sich wie der Verrat an der Familie an

Dass er ein Söldner ist zeigt er seine Reaktion denn er will seinen Abgang mit aller Gewalt erzwingem. Wäre sein Berater einigermaßen so schlau wie er meint zu sein hätte er beim letzten vertragsabschluss eine Klausel einsetzen lassen.

Für was bist du ihm dankbar? das er seine Arbeit gemacht hat und dafür über 100 Millionen kassiert hat.

Er sollte dankbar sein, nicht der Verein

Er hatte in 12 Jahren 2 Clubs…
#Brazzoraus

Gut so

Den würde ich 1 Jahr lang auf die Familientribüne setzen.Die Kohle kriegt ihr wieder rein.Danach will den keiner mehr haben.Kann der sich auch auf spanisch überlegen, ob der das möchte.N8!

So ist’s richtig! Mir gehen die Leute mit ihrer Dankbarkeit auf die Nerven! Ein Lewandowski hat Bayern MINDESTENS genauso zu danken! Hört doch auf mit Eurem einseitigen Zeug von wegen Bayern muss ihn ziehen lassen etc.. er hat noch ein Vertrag und es ist eine Frechheit sondergleichen, was sein Berater äußert! Macht Ihr das mal im normalen Arbeitsleben..

Im normalen Arbeitsleben kann man mit 4 Wochen Frist kündigen.

Stimmt nicht. Erkundige dich mal. Er kann sich aus seinem Vertrag rauskaufen. Oftmals ist es so geregel.

Eben, dann kann er ja aus seinem Vermögen mal 30 Millionen locker machen

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Im „normalen Arbeitsleben“ werden in der Regel keine Verträge über 2, 3 oder 5 Jahre geschlossen. Mir ging es auch nicht um seinen Wunsch zu wechseln – der ist LEGITIM! Mir ging es darum, seinen Berater vorzuschicken, um öffentlich schmutzige Wäsche wäschen zu lassen..

Last edited 1 Monat zuvor by Gerry

Was soll das? Wir kaufen ständig Spieler aus ihren Verträgen raus oder freuen uns, wenn einer ablösefrei zu bekommen ist (siehe Lewy selbst).
So gesehen wären das alles Söldner und Egoisten. Aber diese Betrachtung ist einseitig, unmoralisch und abwertend.

Es geht in dieser Problematik nur nicht um seinen Wunsch zu wechseln, das ist doch okay. In Bezug auf Haaland kann ich es sogar nachvollziehen.. es geht darum, dass so etwas bei laufendem Vertrag INTERN kommuniziert wird. Was der Berater aber treibt, ist nicht okay. Ihn aus Dankbarkeit seiner Leistung gegenüber ziehen lassen? Diese Leistung wurde und wird fürstlich bezahlt! Da gibt es nichts zu danken. Punkt. Und WENN, wieso bleibt er aus Dankbarkeit dem Verein gegenüber, der ihm die Möglichkeit gegegeben hat, sowohl die CL zu gewinnen als auch Weltfussballer zu werden, nicht noch dieses eine Jahr? Diese Menschen sind keine Gefangenen. Was diese komplett überbezahlten Millionäre sich seit Jahren heraus nehmen, ist nicht mehr feierlich..

Sehe ich auch so, warum sollte der Verein Dankbarkeit zeigen, er wurde mit einem über 20 Mio Jahresgehalt entlohnt, da kann man ja wohl ein paar Tore verlangen, vor allem Leistung bis zum letzten Tag des Vertrages.Aber in der heutigen Zeit ist der Begriff Ehre nicht mehr im Programm der Superprofis.Spielen nur Fußball nicht mehr, alles nicht mehr normal.Ich werde radikal durchgreifen und weder ein Buli Spiel besuchen und auch alle meine Abos die mit Fußball zu tun haben kündigen.Ich werde diese Art von Arroganz und Geldgeilheit nicht mehr unterstützen.Tut zwar weh, muß ich aber durch.Leider!

Er hat damals zwar keine Ablöse gekostet, aber ganz umsonst kam er auch nicht. Wer weiß schon was an Handgeld wirklich geflossen ist.

Diese Diskussion um Dankbarkeit und Wertschätzung ist ja kaum auszuhalten. RL hat mit uns einen Vertrag in dem steht, für soviel Euro im Jahr spielst du für uns , Amen. Der Verein und sonst niemand entscheidet , wo wie und ob der Vertrag aufgelöst wird. Jedes Jahr dieses Theater um Angebote und Wechsel. Dem würde ich sagen, wenn du was willst dann setz dich mit uns an einen Tisch und deck die Karten auf. Bringst du deinen Berater mit, erfüllst du deinen Vertrag und wenn du Theater machst , ein Jahr auf der Tribüne. Es wird Zeit einigen klar zu machen, dass nicht jeder machen kann, was er selber oder die Berater wollen.

Lustig, dass er Bayern so verlassen will wie er es in Dortmund getan hat. Wer konnte das nur ahnen. 😂

Sind die „Chefs“ In mundoch dran schuld. Dem Mann kann man nur gratulieren

Typisch Bayern-Fan, genauso wie der Vorstand, solange die Spieler für den FCB spielen, sind es die besten der Welt, wenden sie sich anderen Vereinen zu, werden sie klein geredet oder schlecht gemacht.
„Toller“ Verein.

Dann geh. Kindisch. Hätte ich echt nicht erwartet von ihm. Er war immer so ein vorzeige Fußballer

Peinlich Robert, Peinlich…..

Soll ja hier so welche „Fans“ geben, die Lewandowski anpreisen und sein Verhalten gut heißen und den FCB und seine Vereinsführung bei jeder Gelegenheit zutiefst verabscheuen.

In den wichtigsten Champions League Spielen war er blass und ich Wette das Barca mit ihm vielleicht Meister wird aber der Champions League is früh Schluss, der FC Bayern kann und sollte das Kapitel Lewandowski schließen und eine neue Ära einleiten und ich Wette wir kicken sie nächste Saison aus der Champions League, mit Nunez 😉 Mia San Mia

Langsam finde ich das alles nicht mehr in Ordnung Lewandowski hat seine ganzen Auszeichnungen und Pokale mit und wegen dem F.C. Bayern gewonnen da muß man jetzt nicht so reagieren also mal den Ball flach halten er wußte das er noch 2023 Vertrag Reisende soll man nicht aufhalten aber das Verhalten geht garnicht vollkommen daneben frag mich wo Barcelona die 37 Millionen her nehmen will und dann viel Glück ob das Gehalt die 3 Jahre überhaupt gezahlt wird und Bayern soll man aufpassen war ja mit Barcelona immer ein Problem das man dem Geld hinterherrennen mußte und wo die aktuellen Spieler vielleicht nicht mal das Juni Gehalt ausgezahlt bekommen solche Vereine dürfen gar keine neuen Spieler verpflichten in den heutigen Zeit sollten alle mal ein paar Gänge zurück schalten und nicht immer nur an Wertschätzung=Euro denken. Auf bessere Zeiten für den Fußball das wirklich mal hoch verschuldete Vereine erst neue Spieler verpflichten dürfen wenn keine Schulden mehr da sind es wird Zeit das UEFA usw. mal endlich durchgreift ich sag nur Man City was läuft da alles falsch.Lg Sylke

Vollständig Erklärt erst so viel Geld ausgeben können das ich keine weiteren Schulden aufnehmen muss ….niemals hätte ein Verein in der BL eine Spiellizenz erhalten mit dieser Vereinsverschuldung ….

Mach mal nen Punkt.
Im doppelten Sinne der Bedeutung.

Ich war immer Fan von Lewandowski aber was da jetzt abläuft kann ich als Bayern Fan nicht mehr tolerieren.Sein windiger Berater hetzt gegen den Verein und statt ihn in die Schranken zu weisen distanziert sich Robert vom FC Bayern in den sozialen Netzwerken .Der Verein besteht noch auf Einhaltung des Vertrages was sie tun müssen zumindest solange bis sie Ersatz gefunden haben um den sie sich ja offenbar bemühen. Robert erhält für sehr gute Leistungen immer noch ein fürstliches Gehalt.Das Einzige was man dem Verein vorwerfen kann ist dass er hinter Roberts Rücken mit Haaland verhandelt hat.Das war natürlich nicht in Ordnung.Aber Robert sollte sich fair verhalten und den Verein nicht im Bösen verlassen. Der FC Bayern besteht nämlich nicht nur aus dem Vorstand sondern auch aus den Bayern Fans und aus den noch Kollegen die ihn in guter Erinnerung behalten wollen auf Grund der hervorragenden Leistungen die wir zusammen gefeiert haben.

Der nächste den Brazzo auf dem Gewissen hat.

Es liegt nicht an Brazo, es ist die Geldgier vom Berater und von Lewi

Einfach gehen lassen. Und ich wette der schiesst nicht annähernd soviel Tore als bei Bayern. Und den Ballon dor kann er vergessen den bekommt diesmal Benzema.

Genau, sehe ich auch so. An die Vorlagen und die Spielintelligenz von Thomas Müller wird er sich erinnern. Da schießt er nicht die Hälfte an Toren.
Weiterhin auch an die pünktlichen Gehaltszahlungen. Barca will , so habe ich gelesen, Gehälter strecken, über Jahre um die Bilanzen zu schönigen. Ich bin mal gespannt.

Mich dünkt Barca geht pleite und Lewandowski bekommt sein Gehalt für die letzten Monate nicht. FCB muss die Ablöse in einem Zug bekommen 😭😭😭😭😱😱😱😛😛😛😛

Der arrogante Schnösel soll sich einfach verpissen, niemandem wurde so der Arsch gepudert wie dem und gerade er redet von Wertschätzung? 😂😂 Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Die Tore und die Rekorde hat er nur dank der Mannschaft gemacht. Seine One Men Show kann er sich in den Ar. … schieben. Weg damit, der wird schon sehen was ihn in Spanien erwartet, da sind nur egoisten die selbst Tore schießen wollen, da kann er noch so herum jammern.

Hat er beim BVB ebenso abgezogen.
Aus Posen gekommen, als ihn keiner kannte, beim BVB 2 mal Meister und Pokalsieger geworden, dann wegen der Kohle abgehauen.
Jetzt bei den Bayern das gleiche Spiel.
Lewy kennt keine Dankbarkeit, er kennt nur sich.
Genialer Torjäger, mieser Charakter!

Seinen wahren Charakter zeigt ein Mensch im Streit…

Das stimmt und leider hat man von Hoeneß und unserem Geschwür Hainer zu dem Thema eine beschissene und beschämende Haltung gesehen.

Dank Brazzo flüchten alle vor dem FC Bayern (Flick, Alaba, Gnabry und Lewandowski ) Früher wars mal ein Traum jeden Spielers für den großen FC Bayern zu spielen

Das ist nicht die Person Brazzo. Er bekommt nur keine Ruhe in den Kader und Müller kann jedem auf der Nase rumtanzen wie er will. Früher der Maulwurf, dann die Meuterei gegen Kovac angezettelt und immer mal wieder Zwisterei mit Team und Support. Aber als der bayrische Medienheld wird er hofiert.
Und leider von der gesamten Vereinsleitung. Es läuft aber noch viel mehr falsch.
Ich hätte lieber 10 Jahre keinen einzigen Titel und dafür wieder mehr Vereinsgefühl als AG-Beobachtung.

Ab auf die Tribüne

Bitte verkaufen, Reisende soll man nicht aufhalten. Bayern hat vor ihm Titel geholt und wird es danach auch noch.

dann soll er doch gehen
reisende soll man nicht aufhalten
auf zum pleiteverein barcelona
viele vorlagen bekommt er sowieso nicht mehr von seinen mitspielern
außer von müller

Schön noch die Millionen vom Arbeitgeber einsacken, aber ansonsten will er nichts damit zu tun haben.
Tolle Einstellung – echt professionell

Souverän geht anders. Mir ist nicht bekannt, dass der FCB seinerseits seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat. R. L. Kommt mir gemäß dieser Meldung vor, wie ein kleiner abhängig gewerkschaftlich organisierte Arbeitnehmer der nur einen schmalen Tunnelblick hat. Schade, dass er somit sein bislang gutes Renommee vernichtet.

Lasst den Typen gegen eine gute Ablöse doch gehen.
Lewandowski beweist doch jeden Tag überdeutlich was für einen Charakter er hat. Er zeigt durch sein Verhalten immer mehr das für ihn weder Vertrag oder irgendwelche sonstigen Vereinbarungen zählen. Schon gar nicht zählt für diese Fußballsöldner so etwas wie Dankbarkeit. Dies haben nach deren Meinung allenfalls die Arbeitgeber zu berücksichtigen. Vereinstreue oder ähnliches sind für diesen Typ Fußballer ein totales Fremdwort. Alle Bekundungen sind unehrlich und fadenscheinig. Besonders das geklopfe aufs Vereinswappen sind vollkommen oberflächlich und unehrlich und nur Schall und Rauch. Es zählen für solche Fußballsöldner nur der eigener Vorteil der sich für diese nur in €uro ausdrückt.

Eigentlich habe ich RL immer für einen Vorzeigesportler gehahalten.
Mittlerweile muss ich meine Meinung leider revidieren.
Wenn es nicht um so viel Geld ginge würde ich diesen Typen in keinem Fall dieses Jahr gehen lassen.
Und nächstes Jahr dürfte er bei mir nicht mal mehr auf der Bank verbringen sodern auf der Tribüne.
Dann soll er mal sehen wo er mit 35 Jahren noch unterkommt u wieviel dann noch von seiner Karriere noch übrig bleibt.
Es wäre ein deutliches Zeichen an alle aktuellen und zukünftigen Spieler des FCB.
Die Realität sieht leider anders aus………

Reisende soll man nicht aufhalten…

Oder wie ein kleines Kind der herr Lewandowski

Hau endlich ab

Also ich muss sagen, bis vor ein paar Tagen war ich noch dafür, dass man ihn gehen lassen sollte und das Geld mitnehmen. Er war/ist ein verdienter Spieler, der alles für uns gegeben hat. Aber wenn ich mir jetzt angucke was er für eine Show abzieht und welche Sprüche da von seinem Berater kommen, die er komplett unkommentiert lässt, dann fasse ich mir an den Kopf und denke….wach mal auf du Hans! Ohne deine Mitspieler hättest du keine 50-60 Tore pro Saison geschossen, wärst nicht Weltfußballer geworden etc..
Behalten, auf der Tribüne parken und verschimmeln lassen.
Leider ist das Geld allerdings zu schade, welches man noch für ihn bekommen kann.
Bin echt sehr enttäuscht von seinem Verhalten.

Warum diesem Lewe.noch soviel Gehör verschaffen.er wäre ohne Müller und Co niemals soweit gekommen. Er ist und war nur auf Lob und Geld aus,er war nie ein Bayern Gen,nur sein Ego!!Weg mit ihm und der Rest von Spielern ,atmet auf.Tschau schnell abhauen.

Der Spieler Lewandowski war und ist Weltklasse,
Aber als Menschen, sorry er und sein Berater das ist unterste Schublade,
Wir müssen ihm auch für nichts dankbar sein,
Er ist nicht der Erste oder der Letzte Große Spieler der für Bayern München spielen „darf“, er hat sich bei Bayern einen Namen gemacht und ist einer der größten Spieler aller Zeiten geworden und so einen Abgang finde ich einfach nur erbärmlich!
Ihr tut so als wäre Barca die große Chance für ihn,
Der wird sich noch umgucken!
Und jetzt abgehts mit ihm ,
Er hat es nicht verdient für Bayern München zu spielen, weil er“ und das Gefühl hatte ich andauernd“immer darauf gewartet hat sich so zu verhalten und genau das ist der Punkt,
Er spielt hier nicht für irgend einen Verein
Und soll Respekt zeigen!

Last edited 1 Monat zuvor by Vla

Lewy sagt was er will bzw. erwartet und handelt entsprechend. Das ist absolut gradlinig und konsequent.
Wäre unsere Vereinsführung doch nur auch so.

Einfach das letzte Jahr ganz auf die Bank setzen. Mal sehen,wer sich dann 2023 für Lewa interessiert. NIEMAND MEHR.Dann kann er seinem Super-Berater danken

Dann sollte man auch das Gehalt bis zum 31 Ausgust kappen oder?

ER HAT SO VIEL FÜR DEN VEREIN GETAN. DA HAT ER DOCH EINEN
ANSTÄNDIGEN ABSCHIED. WENN ICH DAS SAGEN HÄTTE, WÄRE WEDER EIN SUPER SCHLAUER == BRAZZO, KAHN NOCH HERBERT HEINER DA. MIT DEREN BISSCHEN GRIPPS DAUERT ES NICHT LANGE, DANN WIRD LEWANDOWSKI, AUCH WENN ER NICHT WILL , WEGEN WEGEN BRAZZO UND SEINEN KUMPANEN DEN FC BAYERN
HASSEN BIS ZUM UMFALLEN. DAS WÜRDE MICH NICHT WUNDERN.
VIELEN DANK LIEBER # LEWY #
FÜR TOLEN ACHT JAHREN DIE WIR MIT ERLEBEN DURFTEN. 🥅 ⚽️ ⚽️ ⚽️ 🥅

Warum must du hier rumschreien?
Nimmt sonst niemand Notiz von dir?
R. L. war ein toller Sportler von dem Bayern lange profitiert hat.
Jetzt erweist er sich als Poöffnung.
Der wird sich bei Barca 2023 wundern.
Da wird nicht alles für ihn passend gemacht.
Das wird ein Absturz pad excellance.
Aber richtig, auch ich würde ihn 1 Jahr auf der Tribüne schmoren lassen.
Das hat er sich für sein Verhalten redlich verdient.
Mia San Mia – auch ohne Lewa – dann erst recht.

Sie haben völlig recht und – ausnahmsweise – in der Lautstärke: Der satte und verwöhnte Teil der Bayern-„Fans“, die Hipsters, begreifen die Spieler als eine Art git bezahlter Marionetten, oder sie sehen sich als Kunden und „Könige“ ( ohne sich auch wie solche zu benehmen): Beide begreifen nicht, daß auch bei den Bestverdienenden Geld eben nicht alles ist. Das kann jeder für sich, wenn er intelligent und ehrlich genug ist, für sich selber nachvollziehen (und es ist auch wissenschaftlich bewiesen). Die „Bayernfamilie“ beruhte lange genau darauf, auf Anerkennung und persönlicher Zuwendung unabhängig von Gehalt und sogar Leistung Das unterscheidet den FCB von den anderen Vereinen und ist ein Teil des Erfolges. Kahn und Salihamudzic sind unfähig, das zu vermitteln, und die übersättigten Erfolgsfans kotzen, pardon, sich hier aus. Beleidigend, unverschämt und überheblich gegen einen Spieler, der ganz maßgeblich an den unglaublichen Erfolgen des Vereins beteiligt war. Gerade seine Enttäuschung jetzt zeigt doch,, wie wichtig ihm die Wertschätzung und das Wir-Gefühl im Verein war.
Die „Dislikes“, die Sie sich für Ihren Kommentar eingefangen haben, sind eine Schande, aber denken Sie sich nichts dabei, das ist nur eine unangenehm laute Minderheit unter den echten Fans.

Kindisch

Er hat Vertrag. Punkt. Die Entscheidung liegt bei Bayern. Erfüllung des Vertrages oder Kohle mitnehmen und verkaufen. Der Spieler kann um eine vorzeitige Vertragsauflösung bitten, mehr auch nicht.
Sollte er meinen einen auf dembele usw. wie bei Dortmund zu machen, würde ich ihn auf die Tribüne setzten und ein Zeichen setzen dass dies so nicht geht.

Aber wenn einer weg will, dann lasst ihn gehen.

Salihamidzic hat Lewi vergrault mit seinem völlig empathielosen und wichtigtuerischen Gequatsche im TV. Kahn ist vor lauter Arroganz unfähig wirklich zu führen, und UH will die Fehler in der Einschätzung der beiden nicht zugeben. So wird der Verein spätestens Ende nächster Saison vor einem Desaster stehen. Zum „Mia san mia“ gehörte immer auch das gute Verhältnis und Verhalten des FCB gegenüber den ehemaligen Spielern. Der kalte Kahn und der „Brazzo“, beide im Grunde zu überfordert um Empathie zu entwickeln, zerstören das gerade – UH hatte es in Jahrzehnten aufgebaut. Merkt denn das niemand?!

Nehmt die Ablöse und lasst ihn endlich frei. Er hat es verdient… Wo wäre der FCB die letzten Jahre gestanden, ohne seine Tore? Die sechs Titel in der vorletzten Saison hätte es sicher nicht gegeben… Zehnmal Meister? Hätte es nicht gegeben… Lasst ihn ziehen, auch damit wieder Ruhe einkehrt und nächste Saison ein demotivierter Lewandowski keinen Platz im Team ‚blockiert‘…
Der wichtigste Punkt aber ist, er passt nicht ins das System von JN. Das sieht man an der Torausbeute der abgelaufenen Saison… Alles Gute Robert…

So langsam geht mir das Wechseltheater auf den Geist.
Jeden Tag lesen wir angeblichen Müll, Lewi hier Lewi da… dann noch Zahavi u d zuletzt Uli… jeder gibt irgendwo seinen Senf zum Thema.
Einziger öffentlicher Fakt ist, dass Brazzo und Hainer im Doppelpass gesagt haben, Lewi werde nicht verkauft.

Lewi soll mal vor eine Kamera treten und sagen was Sache ist, bei allem Respekt für seine Tore für den FCB, aber hier hätte Lewi schon längst mal die Öffentlichkeit orientieren sollen.

Für 40/45 Mio ziehen lassen.

Also ganz ehrlich. Ich kann Lewy schon irgendwie verstehen. Der ist enttäuscht, dass hinter seinem Rücken mit Haaland verhandelt wurde. Ist zwar völlig legitim, aber menschlich toll war das ganz sicher nicht. Und von Brazzo und Konsorten wieder einmal suboptimal gemacht.
Nach so vielen Titeln und tollen Jahren sollte man ihn auch gehen lassen, wenn denn adäquater Ersatz gefunden wird. Lewy hat so viele Tore für uns geschossen, war selten verletzt…. da muss man eine gute Lösung für beide Seiten finden.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Sorry, Du denkst also, der FCB muss eine außerordentliche Genehmigung von einem Vertragsspieler haben, um zu disponieren. Hoffe für Dich dass das als Witzchen gemeint war.

Diese Typen sind weit weg von der Realität, sie müssten mal im Straßenbau oder auf dem Dach arbeiten bei Wind und Wetter, und dann mit diesem Verdienst auskommen ich glaube dann sieht er mal was arbeiten heißt.
Verdient Millionen und meint er bestimmt wie es laufen soll, trotz Verzrag den er ja selbst unterschrieben hat.
Das heißt für mich, es ist gut das er geht, dann kehrt auch wieder Ruhe ein. Kann ja in Polen spielen da wo er hin gehört. Er nervt schon länger dieser Selbstdarsteller,und Egoist.

Das ist ein selten dummer und rassistischer Kommentar. Mich wundert, daß so etwas durchgeht. Am Bau oder auf Montage wären Sie in jedem Fall überbezahlt.

@Walter Sparbier
Genau! „…. im Straßenbau oder auf dem Dach arbeiten bei Wind und Wetter….“

Der Unterschied liegt daran, dass das Robert Lewandowski aber nicht tut. Nicht tun muss.
Warum bist du nicht Fußballprofi geworden, dann müsstest du nicht im Straßenbau oder auf dem Dach bei Wind und Wetter arbeiten. Hast also irgendwie etwas falsch in deinem Leben gemacht. Immer diese Neidgesellschaft.

Jeder, aber auch absolut jeder von uns würde seinen Vorteil für sich selbst ausnutzen, so gut es geht. Aber es ist immer das selbe. Ganz speziell bei den Fußballern. Erst himmelhoch jauchzend und die Spieler werden fanatisch in den Himmel gehoben. Aber wehe wenn dem Fan mal etwas nicht passt oder irgendwas dazwischen kommt, dann volle Kanne drauf auf den Spieler und man lässt ihn fallen wie einen Sack Kartoffeln.

Bei Sane und Gnabry verstehe ich den Unmut, aber selbst bei Sane zeigt man noch Hoffnung und steht stellenweise zu ihm. Wie auch so einige Fans immer noch zu Gnabry stehen, ihn vertrauen und auch weiterhin beim FC.Bayern spielen sehen wollen. Nur bei Lewandowski zeigt man kein Pardon. Lasst ihn doch einfach mal das tun, was er will. Es ist sein Leben und niemand hat das Recht, ihn deswegen so derart zu diffamieren.

Ganz einfach das ganze. Nicht gehen lassen und das ganze Jahr auf Tribüne mit dem. Mal sehen wer nächstes Jahr nen 35 jährigen holt der 1 Jahr nicht gespielt hat.

Ja da sieht man das was alle schon lange wissen….die Bayern Fans sind einfach zu einem großen Teil arrogant, überheblich und nur Fans des FC Bayern weil dieser Erfolg hat….Söldner Fans nenne ich sowas .
Ihr könnt euch ab der kommenden Saison warm anziehen ;*

Und sowas schreibt ein BVB Fan, wenn es dir hier nicht gefällt dann bleib doch einfach draußen. Schau lieber auf deinen Verein haben die dieses Jahr alles richtig gemacht? Ausbilder und Durchgangs Verein.

Unheimlich schlecht gemanagt von unserem neuen Dream Team an der Spitze. Man wusste seit langem das man mit ihm nicht verlängern kann / will. Dann tritt man an die Öffentlichkeit und erzählt man tut ales ihn zu halten, was ja definitiv nicht stimmte. Man hätte ihm zumindest einen würdigen Abschied ermöglichen können. Er ist 35 und will einfach mal was Neues machen. Was ist daran verwerflich? . Er hat alles erreicht hier. Früher wurden verdiente Spieler mit Blumen und Tränen in den Augen verabschiedet. Der Umbruch muss eh voran getrieben werden, da es für die meisten Spieler keine Ziele mehr gibt. Sie haben alles ereicht. Sie mit Geld vollzustopfen, bringt ja nicht das Feuer zurück.

Ja Robert Lewandowski hat viele Tore erzielt und maßgeblich zum Erfolg des FC Bayern beigetragen, aber…
Hat irgendwer vom Verein von Respektlosigkeit oder fehlender Wertschätzung gesprochen, als Lewi und seine Berater in den Jahren immer wieder mit anderen Vereinen koketierten? Ich denke nicht… Aber weil der Verein jetzt kurz vor Vetragsende nach Alternativen ausschaut, fühlt sich der Herr auf den Schlips getreten…

Du lieber Herr im Himmel! Lewandowski ist ein verdienter Spieler des FC Bayern. Wenn er weg will, sollte man sich nochmal in die Augen schauen, sich die Hand geben, alles Gute wünschen, ihn gehen lassen und nochmal abkassieren. Was wollen die Herren im Vorstand denn beweisen? Sie haben mit Haland aufs falsche Pferd gesetzt. Aber auch ein Lewandowski spielt nicht ewig. Man hätte über einen Ersatz längst nachdenken müssen. Lewandowski ist doch nicht der erste Spieler, der am Abend seiner Karriere nochmal was anderes machen will. Die Verantwortlichen geben leider kein gutes Bild ab.

Mir scheint, man muss hier die Verpflichtungen eines gültigen Vertrages erklären.
RL hat mit dem FCB einen Vertrag bis 2023 vereinbart. Der Vertrag gilt somit für beide Parteien, zum Ende des Vertrages muss der FCB kein neues Angebot vorlegen und RL auch nicht. Schicksalhaft hat sich am Alter von RL nichts verändert, es war klar, dass sein Vertrag mit dem Lebensalter 34 Jahre endet.

Was nun für den FCB besser oder ungünstiger ist, sollte man schlicht und einfach den FCB-Insidern überlassen, denn diese dürfen und müssen die Interessen vom FCB wahrnehmen. Ratschläge mit einer Unbetroffenheit sind immer sehr leicht zu machen.

Eiserner Grundsatz in D: Verträge sind einzuhalten.

Jeder der hier schreibt, sollte mal nachdenken ,wie er selbst als Spieler handeln würde. Es geht hier über Verträge die auch mal enden. Der Spieler und auch der Verein müssen den Vertrag nicht verlängern. Es gibt ein Sprichwort „Jeder denkt nur noch an sich, nur ich denke an mich“

Mein Gott. Lebbe geht weida !! Einer geht, ein anderer kommt. Tore werden immer geschossen.

Wenn der Auslöser wirklich die Aussage von Brazo über Haarland war, verstehe ich die Welt nicht mehr. Hat Lewandowski seinen Pass verloren und vergessen wie alt er ist? Meiner Meinung nach braucht er auch zu viele Chancen, hätte er nur die vergebenen 100 % reingemacht, er hatte Rekorde für die Ewigkeit aufgestellt

Die Spieler sollten stolz sein beim FCBayern spielen zu können. Wo sind die Kämpfer und Spassfußballer. Vielleicht mal wirklich mehr junge einbauen und mal nicht Meister werden, das dauert halt seine Zeit, um dann mit MACHT zurück zu kommen.

Bayern sollte vor allem dem senilen und dementen Berater Hausverbot erteilen. Sie verstehen den Multimillionären den Kopf. Wo bleibt da noch ein Hauch von Ehre, für den Verein zu spielen?
Wer nicht will, sofort auf die Tribüne. Wie kann es sein, dass man seinen Arbeitgeber erpresst, wie es auch Gnabry tut?.
Sofort Stärke zeigen und aus dem Verkehr ziehen

Für alle die hier rumkotzen gegen Lewa, die sollten sich mal den Artikel in der TZ anschauen, WIE man ihn seit Oktober letztes Jahr behandelt hat!
Keine Antwort beim Termin mit Zahavi auf Verlängerung, weder Ja, noch Nein noch vielleicht!
DAS ist eine Unverschämtheit!
Und nur weil diese unerzogenen arroganten Phantasten glaubten, Haaland zu bekommen!
Und da soll Lewa noch an Respekt glauben???? Beim FCBAYERN?
Einen Scheißdreck!
Daß er sich schon seit Anfang des Jahres vom FCB aufgrund dessen menschlich verabschiedet hat, ist doch wohl kaum noch verwunderlich!

Der geht auch mit Gehaltseinbußen, nur um diesem verlogenen Pack aus dem Weg zu gehen!
Und wer immer noch glaubt, dies sein ein Einzelfall sei und erst seit den Flachpfeifen Kahn und Hainer, der sollte an Alaba denken!
Rummenigge hatte ihn als Tauschmasse nach England angeboten, ohne sein Wissen!
UND ERST DARAUF HOLTE ER SICH ZAHAVI! Ursache und Wirkung beachten!!!
Es gibt keinen der Top Vereine in Europa, die so mit ihrem Top Personal umgehen. Und ebenfalls keinen dieser Clubs, die soviel an Top Spielern innerhalb 2 Jahren verloren haben wie der FCB! (Alaba, Boateng, Coutinho, Perisic, Thiago, Süle und nun sind Lewa und Gnabry auf dem Weg wegzugehen!
Das ist nahezu eine komplette ERSTE GARDE!
Und immer werden die Spieler hier gebashed als geldgeile Söldner( Alaba, Süle, Boateng, nun Lewa und Gnabry; nur bei Thiago- weil man eine Ablöse bekam- war man stiller! Thiago ging auch mit Gehaltseinbußen weil er gesehen hatte, wohin der Weg hier führt.

@John
Zitat: „ DAS ist eine Unverschämtheit!“

Dann erklär mal seriös, warum das eine Unverschämtheit sein soll.
Bin schon ganz gespannt darauf, warum der FCB rechtlich dazu verpflichtet sein sollte.
Obendrein könnte es sein, dass Du auch noch den Irrglauben hast, das R.L. den FCB deshalb verklagen kann. Im Übrigen ganz nebenbei, R.L. wurde ein Angebot gemacht.

Hallo John,

liest sich wie eine nette Märchenstunde. Hier ein Auszug aus dem Kicker zur Vertragsverlägerung in 2019 mit dem Berater Zahavi:

Die Vertragsverlängerung hatte sich in den letzten Wochen hingezogen, Knackpunkt war die Laufzeit. Denn der FC Bayern wollte mit Lewandowski, dessen alter Kontrakt eine Laufzeit bis Juni 2021 hatte, zunächst nur um ein Jahr verlängern. Lewandowski schwebte aber eine längerfristige Laufzeit vor. Jetzt läuft sein neuer Vertrag bis 2023 – dann wäre er fast 35 Jahre alt.

Lewandowski hat den Berater 2018 gewechselt um nach England oder Paris zu wechseln. Karl-Heinz Rummenigge hat ihn immer wieder für unverkäuflich erklärt. Wieso mache ich einen Vertrag ein Jahr länger wie der Verein mir geben will, wenn ich gern schon in 2022 wechseln möchte? Zahavi hat Lewandowski in all den Jahren mit laufenden Vertrag bei den Bayern vielen anderen Vereinen angeboten und verhandelt wie nachzulesen ist, dass war Alles okay und der FC Bayern darf nicht mal nach den Konditionen für Haaland erkundigen oder mit ihm bzw. seinen Vertretern verhandeln? Das ist einfach nur lächerlich. Wertschätzung sieht für mich anders aus.
Man kann jede Menge Artikel lesen in denen die Verantwortlichen voll des Lobes über Robert Lewandoski sind. Ich kann mich leider nicht eine solche Meldung von Robert gegenüber seines Arbeitgebers erinnern. Lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen.
Schaut man sich die Meldungen an, die Öl ins Feuer giessen, ist als Quelle fast immer nur ein Verlag zu lesen. Diese Verlag hat auch innerhalb von wenigen Stunden ein Statement von Herrn Zahavi. Das ist aus meiner Sicht schon sehr komisch und neutrale Berichterstattung sieht aus meiner persönlichen Sicht anders aus.

Um noch auf die Poster zu kommen, die Meinung sind Robert hätte sich einen Abschied für eine Ablöse weit unter seinem Marktwert verdinet gemacht. Sicher hat er Einiges für den FCB geleistet. Er wurde zum Einen dafür nicht schlecht bezahlt und hat sich zum Anderen beim FCB zu einem besseren Spieler entwickelt und seinen Marktwert durch diese Unterstützung erhöht.
Gibt es ein Interesse für Verhandlungen sollte es sich für alle Parteien lohnen. An einer geringen Ablöse würden nur Barcelona und Herr Zahavi profitieren. Wertschätzung des FC Bayern hat aber nur Robert Lewandowski verdient. Sollte dieses Theater aber noch weiter gehen in der Öffentlichkeit, kann mas selbst dies Frage stellen.

Einen Zusammenhang der Erfolge des Vereins, nur mit Robert Lewandoski in Verbindung zu bringen, halte ebenfalls für sehr abenteuerlich. Man ist ohne ihn Deutscher Meister geworden und wird es auch nach seiner Zeit wieder werden. Es werden weniger Toren werden, aber man bekommt auch für einen knapperen Sieg 3 Punkte und es macht auch der ein oder andere Spieler eventuell auch mehr Tore. Aus meiner Sicht sind die Erfolge der letzten Jahre durch den willensstarken und erfolgshungrigen Kader und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft zu begründen und nicht auf einen Spieler.

In den Saison 2019/2020 wurde dem FC Bayern ein sehr schwieriges Jahr von allen „Experten“ aufgrund des Abgangs von Robben und Ribery vorhergesagt. Der BVB hätte sich bei Zeiten hervorragend verstärkt. Das Ergebnis kennen Alle.

Und dabei bleibe ich, Vertrag ist Vertrag. Basta.
Was soll das Rumgeheule?
Verträge bekommen ihre Gültigkeit, weil Parteien sich darauf im Bewusstsein aller rechtlichen Konsequenzen geeinigt haben. Mir ist nicht bekannt, dass der FCB zusätzlich zu den pünktlichen Millionenzahlungen noch ein Dauervestival von Wertschätzungen und Liebkosungen zu liefern hatte.

Sicher hatte dieser gültige Vertrag noch eine Geheimhaltungsklausel, nämlich die, dass R.L. bei Vertragsende fast ein Mitvierziger ist, so ist das halt wenn man eine Rechenschwäche hat…….

Er benimmt sich wie ein kleiner Junge ,der Beleidigt ist, weil er nicht bekommt was er will!!!!!!!
Da fehlt es etwas an Charakter ,Herr Lewandowski!!!!!!

25 Millionen Gehalt einsparen und 50 Millionen Ablöse kassieren dafür bekommen wir 2-3 neue junge sehr gute Spieler !
👍👏👌🤑

Einige von Euch sind der also der Meinung, dass Salihamidzic an der Posse mit Lewandowski die Hauptschuld trägt?
Vielleicht ist der Hassan auch dafür verantwortlich ,dass Euch der liebe Gott nicht mit Hirn beschänkt hat?

…der war gut 👏

Ich finde das so lustig hier zu lesen, als ob Ihr weiter fröhlich zur Arbeit gehen würdet denn ihr genau wusstet das euer Arbeitgeber versucht euch durch jemand jüngeren zu ersetzen, in Gesprächen keine klare Stellung bezieht genau aus dem Grund weil da vielleicht jemand neues kommen könnte.

Und wenn der Ersatz absagt ist man auf einmal wieder gut genug.

Klar alle die hier Söldner schreien sollten sich vielleicht Mal in die Lage rein versetzen und ehrlich zu sich sein, sie würden sich dann auch nach einem anderen Arbeitgeber um sehen. Das nennt sich fehlende Wertschätzung und anders als UH ist es bei weiten nicht immer Geld sondern auch der Umgang miteinander.

Und der Umgang im letzten Jahr mit Robert Lewandowski scheint wohl eher mies zu sein.

Ein Hoch auf Brazzo & Kahn.

Das mag so auch richtig sein und ich sehe das ähnlich. Diese Dinge muss man aber intern ansprechen und miteinander ausräumen.
Das mit seinem Berater steht auf einem ganz anderen Blatt. Er geht einen schmutzigen und unentschuldbaren Weg und ist nichts weiter als ein Parasit, der sich auf Kosten der Sportler bereichert. Er hat weder das Recht, den Verein anzuprangern, noch öffentlich Schmutzwäsche zu waschen. Der Haken dabei ist, dass RL das zulässt und ihn nicht einfängt. Das geht gar nicht. Und RL sollte sich mal fragen, ob nach all der Zeit ein offenes Gespräch im Herbst seiner Karriere nicht besser wäre, als diese Show. Sein Berater lässt ihn zu einem Verein wechseln, der, normal betrachtet, komplett pleite ist. Er hätte sich über das schlechte Gebaren von Brazzo aufregen können, das Gespräch mit der Vereinsführung suchen und seine Karriere dort beenden sollen, wo ihm soviel Gutes zuteil wurde.
Dass sein Berater im Eigeninteresse handelt zeigt die Tatsache, dass er den Wechsel zu einem maroden Verein forciert. Das sollte RL, bei allem Ärger, mal ganz genau betrachten und sich Gedanken dazu machen. Wer viel Geld hat, ist von geldgierigen Haifischen umgeben. Lewandowskis Berater ist davon einer der übelsten Sorte.