FC Bayern News

Wegen Haaland-Interesse: Lewandowski wollte die Bayern bereits 2021 verlassen

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern sich in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit Erling Haaland beschäftigt haben. Das starke Interesse und Werben um dem Norweger ist mit ein Grund, warum Robert Lewandowski beschlossen hat, die Münchner nach acht Jahren vorzeitig zu verlassen. Wie nun bekannt wurde, hatte der Pole bereits im Sommer 2021 konkrete Wechselgedanken.



Lewandowski möchte die Bayern im Sommer unbedingt verlassen und sich dem FC Barcelona anschließen. Laut dessen Berater Pini Zahavi ist der deutsche Rekordmeister Geschichte für den Polen. Neben der Tatsache, dass der FCB sich, aus Sicht des Stürmers, zu spät um eine Vertragsverlängerung bemüht hat, ist auch das anhaltende Interesse an Erling Haaland maßgeblich verantwortlich dafür, dass der 33-Jährige sich nicht mehr wohl fühlt in München. Wie die „Sport BILD“ berichtet, hat der Angreifer schon seit Geraumer Zeit konkrete Wechselgedanken.

„Haaland ist ein Top-Spieler und ein super Junge“

Laut dem Blatt war vor allem über das öffentliche Werben von Sportvorstand Hasan Salihamidzic um Erling Haaland ein Problem für Lewandowski. Demnach hatte der FIFA-Weltfußballer bereits im vergangenen Sommer nach den TV-Aussagen des Bosniers über Haaland über einen Abschied vom FC Bayern nachgedacht. Der 45-Jährige äußerte sich damals im „SPORT1“-Doppelpass wie folgt über Haaland: „Haaland ist ein Top-Spieler und ein super Junge, wie ich höre. Das ist ein Spieler, den wahrscheinlich die ganze Welt haben will. Natürlich schauen wir da hin. Sonst wären wir ja Vollamateure.

Nach „Sport BILD“-Informationen soll der polnische Nationalspieler Freunden gegenüber gesagt haben: „Wenn dein Arbeitgeber bereits erwägt dich zu ersetzen, muss man überlegen zu gehen“.

Zahavi betonte erst vor kurzem im Gespräch mit der „BILD“, dass Lewandowski sehr wohl bescheid wusste, dass die Bayern bereit waren ihn durch Haaland zu ersetzen und dies bis zuletzt auch aktiv versucht haben. Die Verantwortlichen in München haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass man sich mit dem 21-Jährigen beschäftigt, ein Transfer wurde jedoch aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen stets ausgeschlossen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was Lewandowski wollte interessiert uns nicht , wenn einer mit 20 Millionen Gehalt in München nicht leben kann dann soll er sich verpissen !!! 😡

Du weißt doch gar nicht,was zwischen denen kommuniziert wurde.
Und es geht vor allem Lewa darum,dass Bayern lange kein Angebot gemacht hatte, und dann nur um ein Jahr verlängern wollte.

Ihr angeblichen Bayern Fans habt noch vor einem Jahr ihn in den Himmel gelobt und als besten Stürmer der Welt gefeiert und jetzt kommt nur noch Hass.

Er hat in all seinen Jahren bei Bayern alles gegeben und ohne seine vielen Tore waren es paar Titel weniger gewesen.
Oder glaubt einer von euch,dass Werner und/oder Havertz z.b. 40 + X Tore/pro Saison erzielt hätten?!
Schaut Mal auf deren Statistiken bei Chelsea: noch nicht Mal zweistellig Tore geschossen und vorbereitet.

Lewa hatte dazu auch Bayern damals nur mündlich zugesagt und hatte zur selben Zeit ein besseres Angebot aus Spanien,hat aber zu seinem Wort gestanden.
Bayern sollte ihm dankbar sein für alles und den Traum von Spanien erfüllen.

Warum habt ihr nicht Flick verteufelt, als er weg ist?!
Er hatte doch auch einen gültigen Vertrag.
Dafür haben möchtegern Manager Salihamidzic + Kahn sowie Hainer ihn gratis gehen lassen und dafür 25 Mio für Nagelsmann (der die 2 Jahre zusätzliche Erfahrung bei RB hatte noch gut gebrauchen können), statt einen zusätzlichen Spieler.

Merkt ihr nicht,dass überall,wo es Streitigkeiten gab (Spieler,Trainer) immer der Name Salihamidzic dabei ist?!

Er ist u.a. das Problem und er wird auch dafür sorgen,dass Bayern international nichts reißen wird und bestimmt von Dortmund und/oder RB eingeholt und vllt überholt wird.

@Salimussweg

Sorry, voll peinlich Dein obiger Text.
Gespickt mit Herabsetzungen u. vermengt mit steilen Behauptungen.

„Das ist ein Spieler, den wahrscheinlich die ganze Welt haben will. Natürlich schauen wir da hin. Sonst wären wir ja Vollamateure.“- sagte der Vollamateur.

Der arme Lewandowski. Wir sollten alle für ihn sammeln, damit er beruhigt leben kann. Dieses Gejammer nervt: Wo war denn ein Lewandowski bei den wichtigen Spielen gegen Villarreal? Er soll endlich gehen und die Ablöse bringen. So ein Selbstdarsteller. Bei mir verspielt er immer mehr Kredit.

Er hat das einzige Bayern-Tor gegen Villarreal erzielt.

Genau so ist es !!! BRAZZO hat sich völlig verzockt !!! Am Ende steht er ohne Haaland und ohne LEWY da !!! Wenn Brazzo zocken will dann soll er ins Spielcasino gehen ! Er hat sich aber nicht nur bei Haaland und Lewy verzockt ……. ! Da gibt es noch sehr viele andere …. !
Brazzo könnte auch auf der Gehaltsliste der „gelben Zecken“ als “ trojanisches Pferd“ stehen !
Niemand könnte den FC Bayern so in den Abgrund treiben wie es dieser völlig unfähige Typ macht !
Und was machen unsere Führungskräfte ??? Sie schauen dem sportlichen Niedergang tatenlos zu !!!

Meine Güte, was für Mimosen Fußballer, rennen denn da über den Platz? Ist ja nicht auszuhalten dieses Gejammer. Holt mal wieder Spieler mit Ecken und Kanten, die sich zu 100% mit dem Verein identifizieren und die Mia San Mia Mentalität an den Tag legen. Und nicht so Mimosen, die beleidigt sind, wenn der Verein sich mit anderen Spielern beschäftigt. Bei 24 Mio im Jahr, könnten die sich meinetwegen um den Papst bemühen, dass wäre mir völlig egal.

Jo,so ein van Bommel wäre super.Der setzte auch mal ein Zeichen wenn es sein musste.Ich persönlich hätte auch nicht gedacht das Lewandowski so eine Mimose ist.Ich denke es geht wieder mal ums Geld.Wenn sein früherer Berater sagt das sein Traum Real gewesen ist und bei seinem jetzigen ist es Barcelona dann ist das schon komisch.Meine Meinung, wenn es eine Alternative gibt, laufen lassen und das ganz schnell.

Okay, musste lachen. Der Papst im Bayern Dress wäre auf jeden Fall ’ne Attraktion. 😂

Aber absolut auf den Punkt gebracht.

Ungeachtet der etwas mimosenhaften Reaktion des Spielers:
Jedesmal wenn Brazzo in Fußball-Talkshows ist, wo er sehr ausführlich von Journalisten gelöchert werden kann, ist am Ende richtig Porzellan kaputtgehauen worden.
Man möchte ihm und den Verein empfehlen solche Einladungen nicht mehr wahrzunehmen und sich auf die 90 Sekunden Interviews vor oder nach Spielen zu beschränken.

Notiz für die Eltern: Randy ist noch nicht in der Lage beim Thema zu bleiben.

Was für eine Diva. Selbst ständig mit anderen Vereinen kokettieren, um möglichst viel Gehalt rauszuholen, aber dann verlangen, dass einem der Verein zu Füßen liegt. Nein, so nicht. Weg mit ihm.

Was Lewy hier absolut unterschlägt ist, das er bereits 2019 auf einen Wechsel zu Real gedrängt hatte obwohl er einen laufenden Vertrag hatte. Demnach ist es wohl korrekt wenn sich ein Spieler, trotz laufenden Vertrages, anderweitig umsieht, sobald jedoch der Verein sich informiert, ist das verwerflich. Unglaublich dieses Gebahren. Er sollte dran denken das zumeist der letzte Eindruck hängen bleibt und nicht die tollen 8 Jahre davor. Sehr schade diese Entwicklung.

Ich gebe Dir grundsätzlich recht, dass auch ein Verein das Recht hat, sich umzuschauen. Nur sollte er das nicht wie in diesem Fall öffentlich machen (mehrmals im Doppelpass oder auch in der Amazon Doku Serie, wo Hasan explizit gefragt worden ist, ob dies öffentlich gemacht werden darf). Solche Verhandlungen sollten strengstens geheim gehalten werden und man sollte sehr schnell ein Gefühl dafür entwickeln, ob man tatsächlich ein sehr gute Chance hat. Ich habe das nie für realistisch gehalten und ich glaube, dass da die Führung ein bisschen dem Größenwahn erlegen ist. Man darf nicht vergessen, dass es sich bei Lewy um den Weltfussballer handelt, und da sollte man bestimmt kein Risiko eingehen. So viele Weltfussballer hat der FCB noch nicht in seinen Reihen.
Also für mich hat sich unsere Führung verzockt, und das muss Konsequenzen haben.

Was Lewy hier absolut unterschlägt ist, das er bereits 2019 auf einen Wechsel zu Real gedrängt hatte obwohl er einen laufenden Vertrag hatte. Demnach ist es wohl korrekt wenn sich ein Spieler, trotz laufenden Vertrages, anderweitig umsieht, sobald jedoch der Verein sich informiert, ist das verwerflich. Unglaublich dieses Gebahren. Er sollte dran denken das zumeist der letzte Eindruck hängen bleibt und nicht die tollen 8 Jahre davor. Sehr schade diese Entwicklung

Absolut richtig. Dieses Gefasel von Wertschätzung erwarten diese Diven nur einseitig vom Verein ihnen gegenüber, dass sie sich selber aber viel rücksichtsloser und schlimmer verhalten, kriegen die in ihrem Größenwahn scheinbar gar nicht mehr mit…

Hätte nicht gedacht, dass Lewandowski wirklich so ein fragiles Ego besitzt. Aber na gut, wer kein MiaSanMia verinnerlichen kann (und davon hat Bayern aktuell ja einige Diven im Sturm), dem braucht man auch nicht hinterhertrauern, egal wie gut er spielt, niemand steht über dem Verein. Diesen Fehler dürfen Barca, PSG und Co. gerne wiederholen bis es sie ruiniert, aber auf diesen Trend im Umgang mit Weltstars muss Bayern nun wirklich nicht aufspringen.

Brazzo wer ist das ach ja er soll Spieler verkaufen und verpflichten das letztere geht doch voll in die Hose möchte mal wissen was er den ganzen Tag treibt jetzt hat er schon wieder einen Transfer versemmelt die werden einfach nicht schlau unser Vorstand

Wenn wir zur Abwechslung mal das Sensibilitäts – oder Empfindlichkeitsthema weglassen, auch weil es schwierig ist, die “ wahren“ Empfindungen anderer zu erforschen, bleibt offensichtlich ein sich permanent wiederholende Problem. Das „Management“, namentlich Herr Brazzo, spielt auf Zeit, zockt zwei -, vielleicht auch mehrgleisig solange es irgendwie geht, um dann am Ende ohne Hose dazustehen. Auch deshalb, weil er nichts auf oder in der Hand hat, auch keinen Plan B oder C, und weil er uebersieht, dass sich seine Zockereien unter den Akteuren herumsprechen und es tatsaechlich noch andere Vereine gibt, die mindestens so interessant sind wie Bayern, international womoeglich noch interessanter. Wer zockt, sollte es zumindest professioneller machen, um am Ende nicht voellig blank dazustehe und im Schlussverkauf panikartig die Spieler e masse zu teuer zu verpflichten, die sonst keiner will und die die Mannschaft um keinen Deut weiterbringen. Und er muss damit rechnen, dass es herauskommt, was uebrigens nicht nur fuer Lewandowski aufschlussreich sein koennte. Eine vertrauensbildende Maßnahme sieht anders aus. Eine gewisse Seriosität kann imagemaessig ganz allgemein nicht schaden. Da scheint sich mit Herrn Brazzo einiges geändert zu haben, wie man an seinen plumben (und anwaltlich aufgedeckten) Tricksereien in Sachen „Vertrag Nagelsmann“ sehen konnte. Jedenfalls kommen in diesem Verein seit geraumer Zeit Dinge vor, die eher an einen Gebrauchtwagenhandel in bestimmten Gebieten erinnern, an die vor noch gefuehlt 5 Jahren nicht zu denken war.

Bevor mein Partner mich mutmaßlich für eine jüngere ersetzt, mach ich auch lieber von mir aus Schluss, dann hab ich Gewissheit und finde vielleicht wen, der mich mehr wertschätzt, außerdem ist mein Ego dann nicht verletzt 🙂

Hätte der Vorstand des FC Bayern mich als Berater engagiert, hätte ich ihnen Folgendes empfohlen:
1) So selten wie möglich in der Quasselrunde vom Doppelpass auftreten.
2) Bei den seltenen Auftritten Pokerface behalten und merkelmäßig antworten: „Ja, wir schauen uns gelegentlich die Spiele des BVB an und beobachten dabei alle Spieler. Wir wissen aber, dass der beste Torjäger der Welt bei uns unter Vertrag steht.“ Nachfragen abperlen lassen à la Scholz.
3) Dem Zahavi offenbaren, dass man bis 2024 prinzipiell verlängern will. Einen Abschluss noch hinauszögern (von 10/21 aus).

Grundprinzip: Möglichst viele Optionen so lange es geht offen halten.
Trotzdem müssen wir feststellen, dass es zwei Fußballmärkte in Europa gibt: Den normalen und den bekloppten. Der normale funktioniert nach kaufmännischen Regeln, und auf dem operiert der FC Bayern. Der bekloppte hat Geld wie Heu und schenkt einem Spieler 0,3 Mrd., damit er bleibt. Insgesamt 0,6 Mrd. für 3 Jahre.
Zu diesem Wahnsinn und somit auch zu Protagonisten wie Mbappé oder Haaland hat der FC Bayern keinen Zugang mehr. Abgekoppelt von der Belétage.
Wenn das so weitergeht, verliert der Fußball irgendwann die Verbindung zum Volk. Jedenfalls dieser milliardenwahnsinnige Fußball, für den wir auch noch TV-Gebühren aufbringen sollen.
Vereine, die mehr als 20% externe Mittel im Budget aufweisen, gehören aus europäischen Wettbewerben ausgeschlossen.

Last edited 1 Monat zuvor by Olly66

Prima, bin dafür, die Investorenclubs mit den meist fragwürdigen Geldquellen, sollen die CL unter sich ausmachen. Bin schon ganz gespannt wann der erste Transfer mit 1 Billion € stattfindet.

Unabhängig ob man Brazzo mag oder nicht, er muss die besten Spieler für den FCB kaufen ,auch wenn er die letzte Saison nicht das glückliche Händchen gehabt hat .
Der FCB ist und bleibt der Arbeitgeber,der Unsummen an Gehälter bezahlt auch für Spieler die ihre Leistungen nicht bringen und am Ende des Monats trotzdem ihr Gehalt auf dem Konto überwiesen bekommen.
Egal wie sie heißen ob Lewi, Müller oder Neuer keiner sollte sich in Verhandlungen in Spieler Käufe einmischen.
Es gab seit Lewi bei Bayern spielt keine Konkurrenz im Sturm und jetzt schaut man sich für die Zukunft für die nächsten Jahre Beispiel Haaland um schon gibt es Zickenkrieg.
In allen Positionen gibt es Konkurrenz nur im Sturm soll es weiterhin nur einen geben?
Es ist doch besser 2 oder 3 top Stürmer zu haben.
Nur weil man in nicht informiert hat, dass man sich für Haaland interessiert bedeutet das man nicht in für viel Geld nach München zu holen.
Trotz Pandemie hat Bayern alle Gehälter bezahlt trotz extremer Verluste.

Ist doch geradezu idiotisch wenn ein Spieler glaub ,so lange ich da bin darf mit keinem anderen verhandelt werden.Bin kein Brazzo fan aber Lewandowski nervt nur noch.

bin ja nur am lachen ;-);-);-) Die ganzen Bayern fans habe anscheinend vergessen wie der Lewi nach Bayern gekommen ist?????? Oder davor nach Dortmund???????? Selbes spiel, immer das gleiche playbook. Aber man muss dazu auch sagen, das er selbst im letzten jahr fuer dortmund erstklassig gespielt hat und nix versemmelt oder gestreikt hat