FC Bayern News

Guardiola als Vorbild? Nagelsmann will künftig ohne echten Neuner spielen

Robert Lewandowski und Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Die Bayern arbeiten derzeit mit Hochdruck an ihrem Kader für die neue Saison. Stand heute ist es vollkommen offen, ob Robert Lewandowski ein Teil davon sein wird. Der Pole möchte die Münchner vorzeitig in Richtung FC Barcelona verlassen. Aktuellen Medienberichten zufolge bereitet sich FCB-Coach Julian Nagelsmann bereits auf die Zeit ohne den FIFA-Weltfußballer vor. Demnach könnten die Münchner bald wieder „Guardiola Fußball“ spielen.



Der FC Bayern wird derzeit sehr intensiv mit einer Verpflichtung von Sadio Mane in Verbindung gebracht. Der Senegalese wird als potenzieller Nachfolge für Robert Lewandowski an der Isar gehandelt. Viele Fans, Medien und Experten haben jedoch Zweifel, ob der 30-Jährige Offensiv-Allrounder tatsächlich in der Lage ist, den polnischen Mittelstürmer 1:1 zu ersetzen. Wie „SPORT1“ berichtet, hat Julian Nagelsmann bereits eine konkrete Idee im Kopf, wie die Bayern künftig ohne Lewandowski, dafür aber mit Mane spielen könnten.

Nagelsmann orientiert sich an Pep Guardiola?

Auch wenn Mane kein klassischer Stürmer ist, würde Nagelsmann diesen dennoch gerne zum FC Bayern locken. Grund: Die Offensive des Rekordmeisters könnte sich in den kommenden Monaten grundlegend verändern. Demnach erwägt der 34-Jährige ohne echten Neuner zu spielen, so wie Pep Guardiola bei Manchester City.

Laut „SPORT1“ könnte Nagelsmann auf viele flexible Angreifern setzen, die mit Tempo und Trickreichtum für Chaos im gegnerischen Strafraum sorgen. Das ist mit ein Grund, warum die Bayern neben Mane auch weiterhin Ousmane Dembele und Christopher Nkunku auf dem Zettel haben. Auch die beiden Franzosen sind keine gelernten Stoßstürmer, sondern sind auf den offensiven Flügeln zuhause.

Aktuell ist Mane der absolute Wunschspieler der Bayern-Bosse und von Nagelsmann. Nach „SPORT1“-Informationen kann sich der Liverpool-Star sehr gut vorstellen für den deutschen Rekordmeister zu spielen. Dem Vernehmen nach geben die Münchner derzeit Vollgas und haben durchaus gute Aussichten im Transferpoker mit Paris Saint-Germain.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

…..wie Guardiola spielen lassen…..

Wie lässt Herr Guardiola zukünftig spielen?
Und warum ändert Herr Guardiola sein System?

Das ist eine gute Frage! Verzweiflung?
Guardiola lässt immer wunderbaren Dominanzfußball spielen, ob er in der CL immer knapp scheitert, weil er ohne Neuner spielt, wage ich zu bezweifeln…

Manchmal hat er einfach nur Pech – wie jüngst bei Real.

Die meinen Klopp mit Liverpool der ohne richtigen Stürmer spielt. Man City hatte immer einen richtigen Stürmer oder was war Agüero? Deshalb haben die ja Haaland geholt da Jesus vorne nicht gut genug ist und Foden kein Stürmer ist. Wenn ich so einen Mist lese wird mir schlecht. Holt Nunez und Mane vielleicht noch einen anderen Allrounder noch dazu und ab in die nächste Saison.

Agüero spielt doch nur noch ganz selten und Foden macht das richtig klasse!
Insofern kann man auch ohne Neuner erfolgreich sein, allerdings muß natürlich Spielweise und Mannschaft zu diesem Plan passen!

Agüero hat vor 1 Jahr aufgehört. Und jetzt kommt wieder ein klassischer, wenngleich spielstarker (stärker als Lewa) Goalgetter.
Foden war noch nie Mittelstürmer.

Jesus kann zwar übers Wasser schreiten, aber nicht so viele Buden machen wie Haaland.

Es war Moses… Macht nix 😉

Der ehemalige englische Teamchef Brian Clough – walking on water.

Für den Systemwechsel sprechen nicht nur der Abgang von Lewy … sondern auch die nominelle Anzahl an Mittelfeldakteuren. Kalajdzic als Stoßstürmer und ein Verbleib von Gnabry würde ich gerne sehen (der kann dann gerne zentraler agieren). On top Mane … dann sollten die kritischen Stimmen über Brazzo allerdings verstummen. Eine tolle Offensive mit ausreichend Breite und vielen möglichen Varianten.

Absoluter Quatsch !!! BRAZZO kriegt nix hin und muß dringend rausgeschmissen werden ! Sonst geht der sportliche Niedergang unseres FC Bayern ungebremst weiter !!!

Kalajdzic führt obige Thesen ad absurdum.

Das würde diese ganze verkopfte Systemsoße, die Bayern schon eine echt schlechte Rückrunde beschert hat, noch weiter führen!

Und deswegen ist Kalajdzic auch sein Wunschspieler?! Hier wird jeder Gedankenfurz zu einem Artikel verfasst. Also schlimm genug, wenn S1 so einen Müll verfasst…aber bitte nicht hier noch weiter verbreiten.

Kann mir schon vorstellen, dass er das zukünftig flexibel halten wird…aber nicht generell ohne klassischen 9er wie bei City…und selbst da gab es einen Aguero und gibt es zukünftig einen Haaland.

Oh meine Fresse. Mir schwant echt Übles für den FC Bayern.

Nagelsmann ist doch mit seiner 3er Kette schon auf die Fresse gefallen.

Anstatt daraus zu lernen und zum 4-2-3-1 zurück zu kehren, will der noch mehr verändern?

Glaubt der Lehrling wirklich, er muss den FC Bayern neu erfinden?

Gut, das erklärt natürlich ein nachlassendes Interesse an Kalajdzic…

Mal wieder einfach ins Blaue „reingeschrieben“ … 😉

Diese „News“ passt gar nicht zu einem Interesse an Sasa Kalajdzic, oder spielt der jetzt dann auch im Mittelfeld?!

Der soll in der Innenverteidigung aushelfen. 🤣

Das ist schon clever, die Inkompetenz bei der Kaderplanung als Sytemänderung zu verkaufen. Der FC Bayern ist in seiner Aussendarstellung ungefähr so wie der Kreml, alles ist immer toll.

Deswegen hat City Haaland gekauft, weil Sie ohne 9 spielen…….

Unfassbar 🙈 Bitte erst einen Konkurrenzfähigen Kader für die CL zusammenstellen, dann kann man sich passend zum Kader ein Spielsystem überlegen.
Ein Darwin Nunez wird anscheinend leider ignoriert…… sehr schade eigentlich, weil er von den bezahlbaren Spielern das größte Potenzial hat.
Von mir aus dann zusätzlich noch einen Dembele oder Mane verpflichten.
Alles andere ist nur Mittelmaß ubd eine Notlösung….. mehr leider nicht

Dembélé auf gar keinen Fall!

Verstehe gar nicht was alle gegen Dembele haben, der Typ hat unendlich viel Talent und muss nur charakterlich geformt werden. Ich sehe da sehr viele Parallelen zu einem gewissen Franck Ribery, der mittlerweile eine Bayern Legende ist.

Die ganze Führungsetage des FC.Bayern und ganz besonders der Sportvorstand ist doch nur Mittelmaß und eine Notlösung.

Aber so manche glauben, dass es in der neuen Saison besser wird. Garantiert nicht. Und darauf werde ich auch manche Wetten abschließen. Wer zuletzt lacht, lacht am besten!!!

Was soll denn der Blödsinn mit „viele Fans, Medien und Experten haben Zweifel, ob Mané Lewandowski ersetzen kann“? Medien haben sowieso keinen Schimmer, die „Experten“ können mir allesamt gestohlen bleiben und die einzigen, die das richtige Gespür haben, sind die Fans.
Mané ist ein absoluter Weltklasse – Fussballer. Einer, der möglicherweise zum FC Bayern München kommen möchte und einer, der unbedingt weg will – welcher ist für die Mannschaft dienlicher? Die paar Tore weniger wird man prima verkraften, da das meiste sich auf andere verteilen wird. Stinkstiefel Gnabry – der dem FC Bayern auch alles zu verdanken hat – auch gleich mit Kick weg und Ruhe ist.

Last edited 1 Monat zuvor by Bernd Einhoff

na ja, dann wird JN das selbe Problem wir Guardiola bekommen, wenn er es gut hinbekommt reicht es für den nationalen Titel aber die Champions-League ist unerreichbar für ihn…
Gerade der Titel den die Bayern eigentlich am liebsten gleich morgen wieder gewinnen möchten….das riecht förmlich nach Ärger…ohoh

Die Zeiten wo Guardiola ohne echten Stürmer gespielt hat, sind doch längst vorbei. Die einzige Station war Barca.
Bei Bayern war es Lewy, bei City lange Zeit Agüero, er wollte letztes Jahr Harry Kane für 150 Mio kaufen, ist aber bei Tottenham abgeblitzt, nun kaufen Haaland.
Also, wenn er Pep kopieren möchte, dann braucht er einen Mittelstürmer.

Ich sag mal so, Mane hat noch lange nicht bei den Bayern unterschrieben, noch lange lange nicht. Da kann unser Nagelsmann-Bub genau so gut mit Neymar planen

Wenn man sich hier die Kommentare durchliesst, kann man meinen, dass hier nur Trainer und Kaderplaner ais der Bundesliga schreiben.

Ihr schmeißt hier mit 100erte Millionen Euro rum. Den kaufen und den auch noch und den für die Breite noch dazu. Ahnung von Wirtschaftlichkeit haben hier die wenigsten

Unabhängig von den zutreffenden Richtigstellung der Kommentatoren, was Mancity betrifft, eher koennte man hier noch Liverpool heranziehen, duerfte Real seinen Erfolg nicht unmassgeblich Herrn Benzema zu verdanken haben, der bei der Nennung der, vor allem auch technisch starken, sehr guten Mittelstuermer tendenziell etwas zu kurz kommt. Entscheidend duerfte, siehe Liverpool, sein, dass es genug Spieler gibt, die die durch das Spiel oder Standards in entsprechender Zahl herausgearbeitet Chancen verwerten. Bekanntlich hätten die Bayern in der Rueckrunde unter anderem das Problem, ueberhaupt Chancen zu generieren. Ob sie, jenseits von Lewandowski und Mane Aussen vor gelassen, genug potentielle Torschützen haben, ist aktuell eher zweifelhaft. Sie haben im Unterschied zu Liverpool keine herausragenden Verwerter bei Standards und die Herren Sané, Mueller, Gnabry ( der noch am ersten), Coman und Co zeigen (unterschiedliche), teilweise massive Abschlussschwaechen. Wie immer muessen System und Personal zusammenpassen und Herr Nagelsmann muss eine konkrete Vorstellung dazu haben, was er von den einzelnen Akteuren verlangt und was sie tatsaechlich koennen. Nebenbei hat sich das nicht unwichtige Pass – und Kombinationsspiel im Aufbau bis in die Box als ein massives Problem erwiesen. Da duerften u. a. Mancity und Liverpool “ etwas“ besser sein. Ohne ein entsprechendes Passspiel ( gerne auch mal direkt und / oder vertikal) bis in die Zone koennte sich die Frage, wer die Tore schießen soll, erübrigen. Technisch, spielerisch und tempomaessig im Vortrag war da sehr viel Luft nach oben.

Na Mahlzeit, wo das hingefahren hat, sieht man bei der Nationalelf, wer sowas gut findet hat keine Ahnung vom fussball, auch gardiola dann nicht

Das ist mit ein Grund, warum die Bayern neben Mane auch weiterhin […] auf dem Zettel.
…auf dem Zettel was? Fehlt mal wieder das Prädikat.

Das Werben um Kalajdzic straft obige Aussage Lügen. Reinrassiger Center. Außerdem hat man immer noch Gnabry. Dembélé ist ein schlechter Witz; Nkunku hingegen eine Zierde für jede Mannschaft.

Ich bin persönlich davon überzeugt das jedes Team einen richtigen mittelstürmer braucht. Unsere Nationalmannschaft, sucht aus dem Grund seit Klose genau solch einen Spieler. Guardiola hat vermutlich deswegen Haaland geholt.
Es gibt nur eine Topmannschaft bei der es ohne nachhaltig funktioniert. Liverpool

Wer hat den auf wen gehört, da schreit einer vor Jahren im Interview…..das moderne Spiel braucht keinen mittelstürmer mehr, das diese Aussage ein völliger Quatsch war, wissen wir alle
Aber was haben wir den an der Basis, also bei der Jugendarbeit gemacht, andere Trainingsmethoden, die vorgelebt wurden
Last die Jungs ihre Fähigkeiten ausleben und behindert nicht deren Entwicklung
Ich trainiere nach meiner persönlichen spielauffassung und nicht nach Programmen, man muss eine eigene Meinung haben, und so wirds gemacht
Ich lasse mir von keinem vorschrei en wie ich trainiere, von keinem

Mal angenommen es stimmt alles, was man hier so täglich liest.

Dann suchen wir fast für alle Mannschaftsteile jemanden, bis auf Abwehr und den Torhüter Posten.

Jetzt wollen wir ohne 9er spielen.

Dann mal hier 2 Formation in der Annahme, dass Laimer und Mane kommen, Lewandowski geht und Gnabry den Vertrag aussitzt.

Ungeliebte 3er Kette (ich bin kein Fan davon, meiner Meinung nach extrem unausgeglichen in vielen Mannschaftsteilen dadurch.)

———Mane —————Coman
——————–Müller
Davies–Goretzka-Kimmich–Mazraoi
—Hernandez-Upamecano-Pavard
——————–Neuer

Positionsgetreuer Ersatz

——–Sane—————–Gnabry
—————–Musiala
Richards–Gravenberch-Sabitzer- Laimer
——Stanisic—Nianzou–Richards
——————-Ulreich

Dazu dann noch: Früchtl, Zirkzee, Wanner, Choupo, Vidovic, Arrey-Mbi.

Gehen würden noch Sarr und Roca.

Wenn man sich das so ansieht,passt das schon.

Frage ist nur, ob man nicht besser Gnabry irgendwie noch verkaufen kann und Ersatz holt.

Ich persönlich würde ja gerne einen TOP IV noch gerne sehen. N’Dicka, Koulibaly…aber das muss unser Trainerteam beurteilen, ob sie unseren drei Franzosen in der IV noch beibringen können sich gegenseitig zu coachen. Die sind mir alle 3 einfach zu still.

Und bevor man weitere Experimente kauft, sollte man eher die Spitze verstärken, oder gleich auf die Nachwuchsabteilung bauen.