FC Bayern News

Bleibt Tolisso in München? Bayern ist offen für einen leistungsbezogenen Vertrag

Corentin Tolisso
Foto: Getty Images

Auch wenn der Bayern-Abschied von Corentin Tolisso bisher noch nicht offiziell verkündet wurde, deutete zuletzt vieles auf daraufhin, dass der Franzose den Rekordmeister im Sommer verlassen wird. Aktuellen Medienberichten zufolge erwägen die Münchner jedoch weiterhin eine Verlängerung mit dem 27-Jährigen – unter bestimmten Voraussetzungen.



„Es ist noch keine finale Entscheidung gefallen“, mit diesen Worten hat Julian Nagelsmann zum Saisonende deutlich gemacht, dass ein Tolisso-Verbleib an der Isar nicht komplett ausgeschlossen ist. Der 34-Jährige hat sich in der Vergangenheit immer wieder als „großer Fan“ des Mittelfelfspielers geoutet und schätzt dessen Qualitäten. Das Problem: Tolisso ist sehr oft verletzt und hat in der abgelaufenen Saison 19 Spiele verpasst. Auch die Bayern-Bosse sehen die Verletzungsanfälligkeit des Franzosen kritisch, sind aber weiterhin offen für eine Verlängerung.

Bayern wollen Tolisso nicht fallen lassen

Während eine „reguläre“ Vertragsverlängerung aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen für die Bayern kein Thema mehr ist, gibt es dennoch einen Plan B für den Franzosen. Sollte Corentin keinen neuen Arbeitgeber finden, ist eine stark leistungsbezogene Weiterbeschäftigung denkbar, wie der „kicker“ berichtet. Die Münchner wollen den Mittelfeldspieler nicht „komplett fallen“ lassen.

Ob es tatsächlich dazu kommen wird, ist offen. Tolisso wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit Top-Klubs in Verbindung gebracht. Als ablösefreier Spieler wird dieser sicherlich mehrere Anfragen im Sommer erhalten. Dem Vernehmen nach würde der 27-Jährige dennoch gerne beim FC Bayern bleiben, auch wenn er sich dort mit einer Reservistenrolle zufriedengeben müsste.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wieviele Mittelfeldspieler will Bayern denn noch im Kader haben?

Der Kader war diese Saison schon zu dünn für CL, DFB Pokal und Liga. Nächste Saison kommt eine Weltmeisterschaft mit hinzu. Zum ersten Mal sogar unmitten der Saison. Danach ist eIn Großteil des Kaders völlig ausgepumpt/verletzt. Ich würde sagen Bayern sollte ca. 2 gestandene Kaderspieler mehr einplanen für diese Saison.

Du bist gegen alles ! Du schreibst nur Mist

Soviel sie bezahlen können. Wer in seinem Nick Mitarbeiter/n des FC Bayern München einen „Rauswurf“ gönnt – der hat mit dem Verein NICHTS zu tun.

Er will bleiben und ist fit ein top Spieler. Leistungsbezogener Vertrag klingt nach einer guten Lösung.

Sollen sie ihn nach Einsätzen bezahlen. Da wird vermutlich nicht viel zusammenkommen, leider.

Das finde ich auch.
Wenn er fit ist, bringt er super Leistungen und hängt sich auch für den Verein rein.
Auch von der Körpersprache her….ganz im Gegensatz zu dem einen oder anderen Spieler….
Wenn er einem leistungs- und einsatzbezogenen Vertrag zustimmen sollte wäre das natürlich eine gute Option

Richtig, auf Leistung und Einsatzzeiten bezogene Verträge sollten bei vergleichbaren Spielern, wie zuletzt auch z.Bsp. Jerome Boateng, immer ein Thema sein!

Prinzipiell wäre das eine gute Lösung für beide.

Bei dem aktuellen Kader und einer möglichen Verpflichtung von Laimer, muss ich mich aber fragen.

Wo zur Hölle sollen die ganzen ZM spielen bei einem von Julian Nagelsmann bevorzugten:
3-4-3

Da tauchen lediglich 2 auf und diese sind bei normalem Leistungsvermögen vermutlich Goretzka und Kimmich.

Dann sollen sich also vier eigentliche Top Spieler, sofern sie fit und bei 100% sind um einen Auswechselplatz pügeln?
Gravenberch (TopTalent benötigt Einsatzzeiten)
Tolisso
Laimer
Sabitzer

Habe mich jetzt bewusst erstmal nur auf diese 4 bezogen.

Ich fände das richtig gut. Das finanzielle Risiko würde sich sehr in Grenzen halten und der potentielle Gewinn ist groß. Wenn er mal längere Zeit lang ohne Verletzung blieb, konnte man sehen, was in ihm steckt. Der hat Potential. Allerdings sollte man dann meiner Meinung nach Sabitzer abgeben, um Unruhe im Mittelfeld zu vermeiden.

Würd ich gut finden wenn er bliebe, genau wie Gnabry! Auf der Verkaufsliste sollten doch andere stehen, finde ich!

Welche Verkaufsliste??? Tolisso – Vertrag läuft aus, Gnabry – will nicht verlängern!

Unbedingt verlängern!

Tolisso ist ein sehr wichtiger Spieler, wenn er verletzungsfrei bleibt. Er hat in der letzten Saison kurz vor seiner Verletzung echt gut gespielt. Warum sollte man ihn nicht als Alterntive behalten?

naja ist etwas übertrieben diese Einschätzung:…also ich versuche ja immer objektiv zu bleiben.
Jetzt versuchen wir uns mal in den letzten 4bis 5 Jahren an ein wichtiges oder sehr wichtiges Spiele zum Beispiel im Viertel, halbfinal Champions-League oder DFB Pokal oder an ein Finale mit Tolisso zu erinnern…. Hhhmmm irgendwie ist mir da keines in Erinnerung.
Also bevor wir dann wieder schreiben, der ist ständig verletzt…für mich wäre es besser das Kapitel zu zu machen.

Leistungsbezogener Vertrag sofort fertig machen und ihn behalten. Glaube nicht das er mit so einen Vertrag bleibt da er selten Spielt zuviele Mittelfeldspieler da und oft verletzt würde also kaum was verdienen.

Er will bleiben, weil er verletzt ist. In seiner kurzen verletzungsfreien Zeit, wollte er einen dicken Vertrag, da war von Dankbarkeit keine Rede…
Bitte lasst ihn gehen.

Sehr gut

Was soll der Quark,auf Wiedersehen und Laimer holen

Super Fair und genau richtig so. Der Franzose hatte immer wieder grosses Pech und wenn er mal spielen konnte, war er ein ganz sicherer Wert. Der Mann gehört seit Jahren zum Stamm Frankreich’s und die Franzosen sind in Sachen Breite die wohl stärkste Nation der Welt. Er hätte es verdient. Und wie würde es wohl Marcel Reif ausdrücken, wenn er denn performt:“ ein gefühlter Neuzugang“.

Was jetzt?
Sie haben doch eben verkündet, dass der Vertrag nicht verlängert wird.
Zumindest ein wenig fundierte Infos wären klasse.

Gut das das Ding jetzt endlich durch ist.
Einen leistungsbezogenen Vertrag scheute Tolisso anscheinend!
Das lässt letztendlich tief blicken: Dicke Kohle kassieren wollen und dafür aber sehr wenig an Gegenleistung bringen. Also so sehr ich mich auch anstrenge, mir fällt kein Spiel ein wo Tolisso wirklich der spielentscheidende Mann war. Er war doch (wenn er überhaupt mal gespielt hat) lediglich ein Mitläufer!
Fair von seiner Seite aus wäre es gewesen zu sagen man macht einen leistungsbezogenen 2 oder 3 Jahresvertrag. Wenn es sehr gut läuft setzt man sich zwischendurch zusammen und spricht über eine Erweiterung der Leistungsprämie oder er hat ein supertolles Angebot und der Verein kassiert eine gute Ablöse, dann einigt man sich.