Transfers

Mane-Transferpoker: Der FC Bayern hofft auf einen Thiago-Bonus

Sadio Mane
Foto: IMAGO

Der FC Bayern treibt mit Hochdruck die Verpflichtung von Sadio Mane voran. Aktuellen Medienberichten zufolge stehen die Münchner kurz davor eine Einigung mit dem Spieler zu erzielen. Die Verhandlungen mit dem FC Liverpool könnten sich hingegen deutlich schwieriger gestalten. Laut der „BILD“ hoffen die Bayern auf einen Thiago-Bonus.



Wie die französische ‚L’Equipe“ berichtet, bieten die Bayern Mane einen 3-Jahresvertrag bis 2025 an. Zudem soll der Senegalese künftig knapp 15 Millionen Euro beim deutschen Rekordmeister verdienen. Dem Vernehmen befinden sich die Gespräche zwischen Klub und Spieler auf der Zielgeraden.

Die Verhandlungen zwischen Bayern und dem FC Liverpool hingegen stehen ganz am Anfang und werden sicherlich kein Selbstläufer. Dies liegt vor allem an den unterschiedlichen Preisvorstellungen der beiden Vereine.

Bayern ist bereits bis zu 40 Millionen Euro zu zahlen

Nach „BILD“-Informationen sind die Bayern bereit 30 Millionen Euro für Mane zu zahlen. Der Betrag kann durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen auf bis zu 40 Millionen Euro ansteigen. In England machen indes Meldungen die Runde, wonach die Reds erst ab einer Summe von 50 Millionen Euro gesprächsbereit sind und im Zweifel auch bereit wären den Spieler 2023 ablösefrei zu verlieren, bevor man diesen unter Wert verkauft.

Die Bayern-Bosse hoffen hingegen, dass Liverpool sich auf einen ähnlichen Deal wie im Sommer 2020 bei Thiago einlässt. Damals hatte der Spanier ebenfalls nur noch eine Restlaufzeit von einem Jahr und die Münchner ließen den Mittelfeldspieler damals für 20-30 Millionen Euro ziehen, obwohl dessen Marktwert bei knapp 50 Millionen Euro lag. Der Deal ging damals reibungslos über die Bühne, ohne größeren Ablösepoker.

Neben der Ablöse gibt es ein jedoch weiteres Problem. Laut „The Athletic“ wird Liverpool Mane erst eine Wechselfreigabe erteilen, wenn man selbst einen adäquaten Ersatz gefunden hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gnabry für mane 😅

Was? Ich lese jetzt zum ersten Mal, dass Mané erst abgegeben wird, falls die Reds einen Nachfolger haben! Die haben doch mit Firmino, Salah, Jota und dem anderen Portugiesen genug Leute auf allen Positionen!

Der andere Portugiese is übrigens ein Kolumbianer.. Wenn Nunez als Ersatz kommt is alles geregelt ansonsten geben die Mane nicht ab.. Haben paar mehr Spiele zu bestreiten in der Premier League als in der Bundesliga.. Haha

Wird schon klappen 😉

Man verschenkt Thiago und hofft dann das andere genau so dämlich sind? Wir zahlen bestimmt wieder genau das was Liverpool haben möchte, weil der Druck auf Brazzo immer größer wird …

Mane hat einen Marktwert von 80 Mio also ist 50 Mio gerechtfertigt.Laut eurem Artikel gab es bei Thiago auch nur einen Rabatt von 25-30 Mio Euro.Unter dieser Summe gibt Liverpool den eh nicht ab..Wer Qualität will muss zahlen!Sind hier nicht bei wünsch dir was..

30 mio plus boni bis zu 40 mio

Träumt mal schön weiter…😂 Dann halt erst nächstes Jahr..Wenn er dann 31 ist..

haha, einen Mane bekommt man mit 15 Mio. Gnabry ziert sich bei 19Mio und spricht von fehlendem Respekt. Gehts hier nur noch um Gehaltsneid weil Sane 20 bekommt? Das ist doch total krank.

Richtig. Dieser ganze Profizirkus ist krank. Wir haben immer noch Klimakrise, Hungersnot, Corona und Krieg auf der Welt! Ich finde die Wertschätzung für die Menschen, welche sich tagtäglich um größere Probleme kümmern, ist einfach zu gering.

Ja und keinen interessiert es, dass die Dinosaurier ausgestorben sind bevor sie auch nur ein bisschen Wertschätzung erfahren haben. Dieser Planet ist soooo grausam 🙁

Ist das gleich wie mit Alaba weil der auch weiß wie viel ein Hernadez verdient.Der Sane und Hernadez Transfer hat unsere ganze Gehaltsliste zerstört und nach oben gelegt.

Der Mané bekommt dann schon eine fette Unterschriftsprämie. So kann man das Gehalt künstlich runter rechnen. 😏

Mane geht es nicht ums Geld, sondern um im Verein in der ersten Reihe zu stehen. In Liverpool hat man ihm relativ schnell klargemacht, dass da ein Mo Salah steht und kein Sadio Mané. Deshalb wird er auch nicht nach Paris wechseln sondern sehr wahrscheinlich nach München.

Ja genau und dann geht er zu einem Verein der seine Ex Spieler wie den letzten Dreck behandelt macht Sinn..Siehe Schweinsteiger usw..Mehr als Liverpool geht nicht wenn es um familiäre Atmosphäre geht.Denke Mane wird sich da gewaltig verzocken weil er bei Liverpool eigentlich immer gesetzt war.Hoffe das wird nicht wieder so ein Coutinho Drama..Aber im Endeffekt gehts da wieder nur um Kohle wie überall..

was will Bayern mit Mane ??? Ich sehe nur Nunez von Benfica als adäquaten Ersatz für Lewandowski….

dem ist nicht hinzuzufügen. Aber in der derzeitigen persönlichen Situation ist Brazzo ein klangvoller Name wichtiger.

2 Dinge fallen auf:

1.) Warum bekommt der FC Bayern nie hohe Ablösesummen für seine Spieler?
Warum bekommt der Verein einfach Spieler nicht gut verkauft?
An was liegt das?🙄

2.) die von Chris FCB genannten Spieler,…
Firmino (41,0), Salah (42,0), Mane (41,2)Jota (44,7) und Diaz (47,0) kosteten dem FC Liverpool alle so um 41 bis 47 Mio. €uro.

Soviele €uros muss man anscheinend ausgeben um immer einen Volltreffer zu landen!
Warum schafft Klopp das beim FC Liverpool?
Er lag anscheinend noch nie so richtig falsch???🤔
und sicher: gute Spieler mit Potenzial nach ganz oben bekommst DU nicht zum Nulltarif (also in der Regel ..Ausnahme Lewandowski)

absolut richtig, bedeutet Klopp hat mehr Ahnung als Brazzo, Kahn und Hainer zusammen. Und wenn man es eine Stufe nach unten betrachtet, dann zeigt der BVB dem FCB immer wieder wie man junge Spitzentalente findet. Ulli und Kalle waren nicht Weltklasse was das betrifft, aber der Hütchenspieler, sein bissiger Torwart und die ADIDAS-Büromanager sind absolut überfordert mit ihren Jobs

nochmals bitte kein Mane – da keine Verstärkung – wenn dann nur Nunez …übrigens – ich muß
Heribert Bruchhagen beipflichten im Falle Lewandowski – Auszug: „Es wäre schon gut, wenn man diesen Beratern und auch den Spielern mal eine Lektion erteilen würde“, sagte der langjährige Frankfurter Vereinsboss gegenüber RTL/ntv. Die Bayern sollten auf die Einhaltung von Lewandowskis Vertrag bestehen.

Wer dies weiß??? Lewi kann sich lt. Fifa-Regel §17 freiklagen, d.h. er muß nicht beim FCB. bleiben!!!