Transfers

Keine Lust auf die Bayern? Lukaku strebt Rückkehr zu Inter Mailand an

Romelu Lukaku
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird schon seit geraumer Zeit mit einer Verpflichtung von Romelu Lukaku in Verbindung gebracht. Durch den drohenden Abschied von Robert Lewandowski gab es zuletzt vermehrt Meldungen, wonach sich die Münchner intensiv mit dem Belgier beschäftigen würden. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der Chelsea-Star aber kein Interesse an einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister.



Laut dem italienischen Transfer-Insider Giacomo Iacobellis ist Lukaku eine ernsthafte Option für die Bayern. Demnach hat der FCB bereits Kontakt zu der Spielerseite aufgenommen, um die Rahmenbedingungen für einen möglichen Wechsel im Sommer abzuklopfen. Der 29-Jährige hätte sicherlich das Potenzial, um Robert Lewandowski zu ersetzen. Das Problem: Lukaku selbst hat scheinbar keine Lust auf die Bayern und verfolgt andere Pläne.

Lukaku tendiert zu Inter Mailand

Wie die Zeitung „La Repubblica“ erfahren haben will, möchte der belgische Nationalspieler den FC Chelsea im Sommer zwar verlassen, strebt jedoch eine Rückkehr zu Inter Mailand an, wo er zwischen 2019 bis 2021 seine bisher erfolgreichste Zeit hatte. Kurios ist dabei: Laut dem Blatt haben die Blues vor kurzem den Stürmer bereits beim FC Bayern angeboten.

Ob es jedoch tatsächlich zu einer Lukaku-Rückkehr nach Mailand kommt, ist offen. Inter ist finanziell angeschlagen und kann sich eine feste Verpflichtung faktisch nicht leisten. Dem Vernehmen nach tendiert man zu einer Leihe, was wiederum bei Chelsea nicht wirklich für Begeisterung sorgt. Die Londoner würden den Belgier gerne dauerhaft verkaufen und erhoffen sich eine Ablöse zwischen 70-80 Millionen Euro. Das Geld würde man zudem benötigen, um einen entsprechenden Ersatz zu verpflichten.

Bayern-Wechsel ist nicht komplett ausgeschlossen

Es ist jedoch nicht komplett ausgeschlossen, dass Lukaku kommenden Sommer nochmals ein heißes Thema an der Isar wird, sollte der Inter-Deal platzen. Der Spieler selbst hat erst vor kurzem betont, dass er grundsätzlich offen für einen Wechsel zum FCB ist: „Es gibt drei Mannschaften auf höchstem Niveau: Barcelona, Real, Bayern. Alle Spieler träumen von ihnen, das ist die Wahrheit. Ich dachte, ich würde nach Inter zu einem dieser Vereine gehen“, erklärte dieser gegenüber „Sky Italia“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Würde versuchen ihn für 1 bis 2 Jahre zu leihen

Viel zu teuer und irgendwie zu viel Ladehemmung die letzten Jahre …

Premier League 278 121 43
Serie A 72 47 12
Jupiler Pro League 55 29 10

Als er vor einem Jahr von Inter zu Chelsea ging war er Meister mit Inter
hatte in der Serie A in 36 Spielen 24 Tore und 10 Vorlagen
Insgesamt 44 Spiele 30 Tore (davon 4 in der CLin 5 Spielen und 10 Vorlagen.
Trotz das er nicht richtig ins System von Tuchel passt erzielte er in 44 Spielen 15 Tore und 2 Vorlagen.
Also er hat es auf jeden Fall drauf!
Von Ladehemmung würde ich da nicht sprechen
Aber Voraussetzung ist ER muß schon selbst unbedingt zum FC Bayern kommen wollen.

„Lukaku selbst hat scheinbar keine Lust auf die Bayern und verfolgt andere Pläne.“
Offenbar, nicht „scheinbar“! Scheinbar bedeutet nur zum Schein; hieße mithin, dass Lukaku in Wirklichkeit gar keine anderen Pläne verfolgt und doch Lust auf die Bayern hat.

Ich würde den Zugang von Lukaku zum FCB begrüßen; sofern es gelingt, Lewa zu verkaufen und Ablöse zu generieren, die auch bezahlt wird. Denn mit ihm vorne drin in der Sturmmitte wäre der FCB torgefährlicher als mit Kalajdzic; er ist auch körperlich robuster und weniger verletzungsanfällig.

Last edited 1 Monat zuvor by Olly66

Geht wohl, auf Leihbasis, zurück zu Inter Mailand! Ein Name weniger…

Abwarten…

Hat er nicht selber gesagt, dass er ein Fan von Bayern ist und nach Milan entweder zu Bayern, Barcelona oder Real wechseln will ?

Bei allem Respekt zu alt zu teuer und launisch das passt nicht. 😛😍😍😍

Das halte ich für eine Ente. Die Aussagen von Lukaku selbst, die im Artikel zitiert wurden, deuten eindeutig darauf hin, dass er lieber zu Bayern wechseln würde. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Bayern 70-80 Mio für einen 29 jährigen zahlt, den Chelsea loswerden will. Den Preis würde man vielleicht zahlen, wenn Chelsea ihn unbedingt halten wollte, er selbst aber weg wollte. Da aber dort beide Seiten auf eine Trennung aus sind, wird niemand so viel Geld für ihn zahlen. Ich denke, er wäre ein Top Nachfolger bei Lewandowski. Aber mehr als 60 Mille (evtl. + mögliche Boni) würde ich nicht zahlen.

Der ist überschätzt. Finger weg.

Sein Ziel war immer, nach Italien zurück zu gehen. Das hat er mehrfach in Interviews gegenüber belgischen und italienischen Zeitungen betont.

Ich denke, wenn Bayern sich wirklich intensiv um ihn bemüht und auch schnell in die Pötte kommt, gibt es keinen Grund inter den Bayern vorzuziehen. Trotzdem das er sich dort wohl gefühlt hat, Bayern ist (noch) eine Stufe über inter. Man sollte wenn man ihn verpflichten möchte, nur nicht wieder rumeiern.
Trotz schlechter quote bei Chelsea, ist er ein Topstürmer

Word!!

In Italien hat er schon ein Standing. Er kennt den Verein und den Liga Ablauf. Da wurde bereits im Vorfeld was abgeklopft, so stand es im Corriere.
Mit der Buli kann der nichts anfangen da muss er zuviel laufen.

Wer nicht will, der hat schon …

Was will man mit einen Spieler der keinen Bock auf Bayern hat?

für das Geld lieber Nunez holen. Lewy + Gnabry verkaufen. Offensiv dann Mane, Sahne, Coman,
Nunez, Zirkzee, Choupo und Vidovic.

Klingt gut; sieht aber so aus, als sei Bayern an Núñez gar nicht mehr dran oder gar noch nie dran gewesen.

Tausch anbieten: Lukaku gegen Gnabry (ggf. plus ein kleiner Aufschlag)

Bayern: Keine Lust auf Lukaku! 😉