FC Bayern News

Trotz Berater-Dementi: Sabitzer bleibt ein Verkaufskandidat beim FC Bayern

Marcel Sabitzer
Foto: IMAGO

Der FC Bayern treibt seinen Umbruch im Mittelfeld weiter voran. Während Corentin Tolisso und Marc Roca den Verein verlassen werden im Sommer, haben die Münchner mit Ryan Gravenberch einen jungen und talentierten Akteur hinzugewonnen. Die Bayern-Bosse planen zudem Marcel Sabitzer durch Konrad Laimer zu ersetzen. Die Lage ist jedoch verzwickt.



Sabitzer hat in der abgelaufenen Saison nicht beweisen können, warum die Münchner 15 Millionen Euro und ein üppiges Jahresgehalt von geschätzten zehn Millionen Euro in ihn investiert haben. Seine Auftritte waren in schöner Regelmäßigkeit so enttäuschend, dass die Verantwortlichen den Österreicher am liebsten schon wieder verkaufen möchten. Laut „BILD“-Angaben hielten sich Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Bayerns Technischer Direktor Marco Neppe im persönlichen Gespräch mit Sabitzer vor kurzem noch zurück und übertrugen Nagelsmann die Aufgabe dem Spieler zu sagen, dass er verkauft werden soll.

Der Bayern-Coach ist jedoch der einzige Fürsprecher des Mittelfeldspielers, selbst wenn auch er enttäuscht von den Leistungen seines langjährigen Weggefährten ist. Nagelsmann möchte den 28-Jährigen noch eine Chance geben und zuletzt hörte man auch von Sabitzer selbst, dass er diese nutzen möchte.

Auch dessen Berater Roger Wittmann schloss einen vorzeitigen Abschied vom Rekordmeister aus: „Sabitzer bleibt auch bei den Bayern. Er hat jetzt ein schlechtes Jahr gespielt. Er kam am letzten Tag des Transferfensters, war ja auch der Wunschspieler von Trainer Julian Nagelsmann. Aber es war jetzt nicht sein Jahr. Er hat sich vorgenommen, das zu korrigieren.“

Bayern planen Verkauf ab 15 Millionen Euro

Wie die „BILD“ berichtet, ist sich der Ex-Leipziger aber gar nicht so sicher was einen Verbleib angeht und soll sich viele Gedanken um seine Zukunft machen. In diesen soll auch Konrad Laimer eine Rolle spielen. Offenbar glaubt Sabitzer, der ohnehin den Rückhalt der Bosse vermisst, dass er durch seinen ehemaligen Teamkollegen und Landsmann ersetzt werden soll. Mit diesen Gedanken liegt Sabitzer allen Anschein nach nicht wirklich falsch.

Vieles deutet demnach auf eine Trennung im Sommer hin. Wie soll ein Spieler auch Leistung zeigen, wenn die Führungsetage nicht hinter ihm steht? Der FC Bayern möchte mit dem Neuzugang aus dem Vorjahr allerdings auch kein Minus machen und hört sich erst Angebote ab 15 Millionen Euro an. Wenn man bedenkt, dass die Münchner für Marc Roca eine ähnliche Summe von Leeds United erhalten, könnte dieses Szenario auch beim ÖFB-Kicker eintreffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sabitzer gegen laimer tauschen.

Wäre doch gut.
Wenn leipzig mitmacht.

Sarr gegen Nkunku tauschen.

Wäre doch gut.
Wenn Leipzig mitmacht.

Zirkzee gegen Richalirson tauschen.

Wäre doch gut.
Wenn Everton mitmacht.

Unglaublich, die merken jetzt erst das pavard die Konstanz fehlt, ich fasse es nicht

da stellt sich eher die Frage, wie konnte Nagelsmann, der beide sehr gut kennt, wie konnte der FUSSBALLKENNER und 20 Mio-Ablöse-Trainer, wie konnte dieser super Coach NICHT VON VORNEHEREIN DEN LAIMER KAUFEN!!!!!! wenn es um ein paar Mios hin oder her geht beim Laimer-Transfer, dann sollte Nagelsmann das bezahlen! Luschen-Trainer, er wird es nicht auf die Reihe bekommen.

Sabitzer wurde mit einem großen Gehalt von Brazzo ausgestattet.

Das wird er woanders nicht so leicht mehr kriegen und entsprechend gering wird seine Motivation zum wechseln sein.

SABITZER WIRD SEINEN VERTRAG AUSSITZEN WEIL ER UND BAYERN KEINEN VEREIN FINDEN DER 10 MILLIONEN IM JAHR BEZAHLT FÜR NICHTS

Und der Mane gibt der größte Flob, ihr habt doch alle keinen fussballverstang

Die kaufen mit der blindenbinde

Hallo, der Nagelsmann hätte aber auch sagen können, der Marcel ist keine 10 Mio wert. Der kennt doch den Sabitzer seit Jahren, als Super-Trainer hätte er doch den Wert von Sabitzer für SEINE Mannschaft kennen müssen. Der Nagelsmann muss abgemahnt werden!

So sieht die (Doppel-) Moral beim FC Bayern aus!

Trotz Treffen mit Berater Wittmann 
„Bild“: Bayern setzt weiter auf Sabitzer-Verkauf – Profi enttäuscht über fehlenden Rückhalt
Aufseiten der Zugänge hat der FC Bayern bislang mit Ryan Gravenberch (20) und Noussair Mazraoui (24) von Ajax Amsterdam zwei Ausrufezeichen setzen können. Parallel zur bevorstehenden Verpflichtung von Liverpools Offensivstar Sadio Mané (30) sind die Münchner offenbar bestrebt, Platz im Kader zu schaffen – und bislang hinter den Erwartungen zurückgebliebene Profis im Sommer abzugeben. Neben Marc Roca (25), der übereinstimmenden Berichten zufolge vor der Unterschrift bei Leeds United steht, soll dem Vernehmen nach Marcel Sabitzer weichen.

Wie die „Bild“ berichtet, ist der FC Bayern weiter darauf aus, den Mittelfeldspieler und früheren Leipziger Kapitän zu verkaufen. Sein Verdienst in Höhe von 10 Millionen Euro pro Jahr soll eingespart werden. Sabitzer war Ende August 2021 für 15 Mio. Euro nach München gewechselt, wo er erneut auf Trainer Julian Nagelsmann traf, aber eine schwache Saison hinlegte. Eine ähnliche Ablösesumme soll der 28-Jährige nun einbringen.

Nach Angaben des Blattes ist Sabitzer enttäuscht vom Vorhaben und fehlenden Rückhalt der Bayern-Verantwortlichen. Auch das Interesse an seinem Ex-Teamkollegen Konrad Laimer (25) habe er früh wahrgenommen. Nach einem Treffen der Münchner Führung mit Berater Roger Wittmann von der Agentur „Rogon“ sah es zuletzt eigentlich nach einem zweiten Jahr Sabitzers an der Säbener Straße aus. „Das, was wir beschlossen haben, ist, dass unsere Sache aufgeräumt ist und der Marcel hier einen Neuangriff startet“, sagte Wittmann im Anschluss bei „Sky“.

BVB Snooks
15.06.2022 – 12:10
Zitat von rehZz
Der FC Doppelmoral.

„Der Spieler hat doch Vertrag bis 2025, bedeutet ein Vertrag heutzutage nichts mehr“.

Achso das Argument zählt nur FÜR einen, bei Lewandowski hat man das ja gerne und auch häufig genutzt, wenn darum geht Spieler loszuwerden gilt eine ganze andere Moral!

Diese Vorgehensweise von Bayern ist bestimmt alles andere als in Ordnung!!!

Da stimme ich voll und ganz zu , lassen Sabitzer Verteidiger spielen , Einsatzzeiten wenn alle Mist spielten ! Und nun jetzt , Vertrag ist Vertrag , gilt anscheinend nur wenn der Club es will , Scheinheiligkeit hoch drei!
Hab darüber schon Mal geschrieben hier , aber einige Fans wollen , oder können das nicht verstehen !Ein wahrer Shitstorm entbrannte .
Scheinheiligkeit mein lieber Schorle !
Und kaufen selbst Mane aus Vertrag .
Und bei Lewy gilt Vertrag ist Vertrag , so werden Fans verarscht

boah, der Sabitzer hat ein Problem, er ist zu langsam, physisch und auch im Kopf, zu langsam für das schnelle Bayernspiel. Das kann er auch nicht mehr trainieren; der Nagelsmann hätte es wissen müssen.

Das Eine ist ein Spieler, das Andere ein Verein, das kannst du nicht miteinander vergleichen.
Ein Spieler bekommt seine Kohle, auch wenn er schlecht spielt, ein Verein verdient kein Geld, wenn er keine Titel holt oder zumindest weit in der CL kommt.
Darum gelten natürlich für einen Verein andere Bedingungen als für einen Spieler.
Der Spieler trägt nur die Verantwortung für sich, ein Verein für alle seine Mitarbeiter.
Kann man also gar nicht miteinander vergleichen.

Und weil es in der Zeitung steht entspricht es der Wahrheit? Immer schön drauf, habe so langsam das Gefühl hier tummeln sich viele Anti Bayern München Fans.

Den gleichen Eindruck habe ich übrigens auch manchmal, nämlich, dass immer nur herumgenörgelt wird, egal was in oder um den Club herum entsteht.

Viel geschrieben, obwohl es kurz auf den Punkt gebracht werden kann. Der Spieler hat einen Vertrag beim FC Bayern. Dennoch ist es so, wenn ein Angestellter die Arbeit nicht zufriedenstellend erfüllt, schaut der Arbeitgeber sich nach Ersatz um. Dem Angestellten, wird dann mit sehr wenig Spielpraxis, ein Wechsel nahegelegt. Bringt ein Spieler jedoch gute bis sehr gute Leistung, wird der Arbeitgeber den Teufel tun und diesen Angestellten frühzeitig gehen zu lassen. Also liegt es doch an jedem Angestellten, wie seine Vertragssituation gestaltet wird. Ist das Doppelmoral? Dann hat wohl jeder Arbeitgeber eine Doppelmoral,

Durch das dicke Gehalt, wird der Sportdirektor ihn auch nicht so schnell wieder los!!!!

Was ist daran verwerflich? Jeder Verein plant seinen Kader, der Vertrag wird respektiert oder hat der FCB angekündigt irgendwelche Gehaltszahlungen einzustellen? Die Verträge regeln ziemlich genau, was beide Seiten zu erfüllen haben und jemanden verkaufen zu wollen ist kein Vertragsbruch. Es ist sogar fair Spielern gegenüber mitzuteilen wie die Planungen aussehen. Die Verträge sind aus Gründen mehrjährig und haben keine Probezeit. Wenn es dann nicht passt, dann ist es legitim, dass dieser Umstand verändert wird. Letztlich entscheidet aber Herr Sabitzer selbst, was er möchte, denn natürlich wird der Vertrag der geschlossen wurde respektiert.

Also wäre es Deiner Meinung nach moralisch vertretbar, einen leistungsschwachen und vor allem teuren Spieler im Kader zu behalten, damit Du genügend Gründe hast, permanent und sinnfrei gegen die Einkaufspolitik von Brazzo zu hetzten… Du bist ja ein richtig feiner Fan, sowas braucht der Verein…. NICHT! und übrigens die Fake-News-Boulevardzeitung BILD können wir selbst lesen…. NICHT! Gott bewahre!!!!

Das kannst doch nicht vergleichen, so ein Mist. Bayern sagt doch nicht zum Sabitzer du musst jetzt wechseln, für weniger Gehalt sonst bekommst du Stadionverbot. Der Pole ohne Ethik sagt ich will zu Barca, nehmt gefällig weniger Ablöse denn ich werde nicht mehr für euch spielen, der streikt sich nach Barcelona, der polnische Wanderarbeiter.

Es wäre wirklich besser, wenn er Bayern verlässt! Um Rocca ist es schade, da er nie eine Chance bekam. Sabitzer hat haufenweise Chancen gekriegt und nie genutzt. Nimmt anderen Platz weg.

Marcel Sabitzer wäre nicht der erste bei Bayern, der nach einem ersten, für alle nicht zufriedenstellendem, Jahr, die Kurve kriegt und ein fester Bestandteil der ersten 16 wurde. Give him a second Chance! Der Wechsel vom Stammspieler bei einem ambitionierten Verein, Leipzig, hin zu einem Club mit klar definierten europäischen Ansprüchen wie dem FC Bayern muss vor allem im Kopf verarbeitet werden. Wird ihm doch keiner ernsthaft unterstellen, daß er nicht Kicken kann… !

Grundsätzlich finde ich es legitim, dem Spieler zu sagen, dass er es aufgrund der Konkurrenz und seiner Leistungen schwer haben wird.
Vor die Tür setzen, oder nötigen kann man keinen.

Und sobald die Transferperiode um ist, sollte jeder im Kader die gleichen Chancen haben, unabhängig vom Status oder Gehalt/Ablöse.

De Facto hat sich bei der Konkurrenzsituation wenig geändert.

Tolisso + Rocca sind weg
Gravenberch + Laimer (gehen einfach mal davon aus) sind neu dabei

Grundsätzlich war die Sabitzer Verpflichtung auch im letzten Jahr bereits schwer vermittelbar, wenn alle Spieler im Kader fit waren.

Je nach Spielsystem 4-3-3 oder 3-4-2-1 / 3-4-1-2 gibt es folgende Positionen für Sabi mit folgenden Konkurrenten. (ohne die Talente aus dem Leistungszentrum)

Da er ja grundsätzlich ZOM / ZM / ZDM spielen kann, habe ich die Postitionen entsprechend mit aufgenommen.

4-3-3
Goretzka (Gravenberch) – Müller (Musiala)
—————Kimmich (Laimer)

3-4-2-1 (hier gibt es 2 ZM + zwei sehr offensive LS/RS order ZOM davor) – Gnabry Abgang angenommen.

——–Coman (Sane) – Mane (Musiala/Müller)
—–Goretzka (Gravenberch) – Kimmich (Laimer)

3-4-1-2
———————–Müller (Musiala)
—–Goretzka (Gravenberch) – Kimmich (Laimer)

Muss er entscheiden, ob er sich dem stellen möchte. Wenn Gnabry bleibt, wird es auf den offensiven Posten noch voller. Was er bei RB gezeigt hat, war überzeugend, aber reicht das sich durchzusetzen?

Ich fand ihn bei Leipzig gut und habe mich gefreut als er zu uns kam. Aber abgeliefert hat er leider nicht. Könnte bei Laimer genauso laufen. Ich sehe da qualitativ kaum Unterschied zwischen den Beiden.

Last edited 16 Tage zuvor by Thorsten Zimmermann

Bei dem Gehalt würde ich auch bleiben wollen!!

Sabitzer ist nach jetzigem Stand nur jemand, der die Breite des Kaders bei Bayern auffüllt. Wenn er bleibt, ist in Ordnung, wenn er geht, ist auch in Ordnung.

laimer wird der selbe flop

könnte gehen, er ist schneller als Sabitzer. Und Speed ist im Profifussball ein Pfund!

Also ganz ehrlich, einen 1zu1 Tausch Sabitzer gg Laimer wird es nicht geben. Mit 5mio als Vorschlag denke ich schon, aaaaber wenn ich die Mittelfeld Spieler durchzähle ist das schon enorm. Wenn es eine geplante Rotation gibt ok ! Der Fokus muss auf die 9 auch wenn Mane kommt. Sonst sollte auch man Nägel mit Köpfen machen , Gnabry wenn er will gehen lassen und das Geld in 2 Talente Nr wäre Kalidzic investieren oder ein richtig guten ! Sorry ich will eine 9 oder 2