FC Bayern News

Nagelsmann schwärmt von Mané: „Er stellt sich in den Dienst des Vereins“

Julian Nagelsmann und Sadio Mané
Foto: IMAGO

Nicht nur die Bayern-Bosse und Anhänger des deutschen Rekordmeisters sind von Sadio Mané begeistert, auch FCB-Coach Julian Nagelsmann hat sich auf Anhieb als großer Fan des Senegalesen geoutet.



Während der offiziellen Vorstellung von Mané in der Münchner Allianz Arena war Julian Nagelsmann heute nur als „Gast“ anwesend. Oliver Kahn, Hasan Salihamidzic und Herbert Hainer saßen neben Mané auf der Bühne stellten sich den Fragen der Journalisten. Der 34-Jährige hingegen lauschte den Worten im Publikum. Nach der Pressekonferenz hat sich der Bayern-Trainer jedoch erstmals selbst zum neuen Königstransfer der Münchner geäußert und geriet dabei ins Schwärmen.

Laut Mané war Nagelsmann maßgeblich daran beteiligt, dass er von Anfang an von dem „Projekt FC Bayern“ überzeugt war. Auch Nagelsmann war direkt nach dem ersten Treffen mit dem Senegalesen Feuer und Flamme: „Er hat gleich im ersten Gespräch einen sehr, sehr selbstlosen Eindruck gemacht. Das ist außergewöhnlich bei einem Spieler mit einem so großen Namen. Er hat ganz zurückhaltend gesagt: Er kann sich jede Position vorstellen. Das erlebt man selten in einem ersten Gespräch, dass sich ein Spieler total in den Dienst des Vereins und dem Trainer zur Verfügung stellt. Danach war unser Drang noch größer, den Transfer über die Bühne zu kriegen“, erklärte diese im Gespräch mit den vereinseigenen Medien.

„Es hat mich riesig gefreut“

Nagelsmann freut sich vor allem, dass die Bayern sich im Wettbuhlen gegen andere Top-Klubs durchgesetzt haben: „Wir sind Bayern München. Wir haben immer die Chance, auch bei großen Stars mitzubieten. Manchmal kommen wir an finanzielle Grenzen, gerade wenn die Jungs in England spielen. Das war bei Sadio anders, weil er große Lust auf unser Projekt, den Verein und die Mitspieler hat. Es hat mich riesig gefreut.“

Vor allem die extrem große Flexibilität des Offensiv-Allrounders gefällt Nagelsmann: „Wir müssen auch abwarten, was noch auf dem Transfermarkt passiert. Aber Sadio ist ein Spieler, der vier, fünf Positionen ohne Probleme spielen – und auch während des Spiels switchen kann.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jeder is ein Fan von ihm, er is ein Weltstar und will nicht im Mittelpunkt stehen. Is selten geworden

Er ist aber deswegen nach München gewechselt, weil er weiß, dass er hier im Mittelpunkt steht 😉

Mal wieder ein besonders oberflächlicher Kommentar von Dir…

bei aller Freude über den wirklich tollen Einkauf;
hätte er bei Liverpool seine Gehaltsforderungen durchsetzen können, wäre er dann doch lieber in Liverpool geblieben.
So selbstlos isser dann doch net🤷🏽‍♂️
letztendlich guckt jeder erst mal, wo er mehr verdienen kann, wenn das dann passt, kann msn sich schon mal in den Dienst der Mannschaft stellen🤔
das hat übrigens Lewy unter Flick auch gemacht 🤷🏽‍♂️

Bei PSG hätte er noch mehr kassiert.

stimmt schon, aber da wäre er einer unter vielen gewesen…

Definitiv cooler Move

Da kann sich der ein oder andere eine Scheibe von unserem Neuzugang abschneiden! 😉 Weniger Ich, Ich, Ich & mehr das Wir fördern.

Es soll ja Spieler geben, die ihre Vereinsliebe auf einen nicht gewonnen Ballon D‘Or reduzieren…

Das ganze erinnert mich an 2000/2001🤔😉 2022/2023 werden wir wieder CL Sieger, D Meister und Pokalsieger 😍😍😍😍

Hab ich es mir doch gedacht ,es ist nicht Brazzo ,der Selbstdarsteller ,sondern Nagelsmann der Mane überzeugt hat nach München zu kommen .

Absolut erfrischend so eine top Einstellung nach all diesem Ciderella-Wertschätzungsgetue.

Lieber mal 5 bis 10 Millionen mehr ausgeben und so einen tollen Typ wie Mane ist holen als diese Legionäre die echt nur das Geld interessiert. Kante von Chelsea ist auch so ein Klasse Mensch aber leider zu teuer. Freue mich auf Mane und Gravenberch da die bessere Angebote hatten aber Trotzdem zum FCB gekommen sind. Jetzt noch 1 oder 2 Spieler holen und dann wird das eine tolle Saison da der BVB sich auch gut verstärkt hat. Trotzdem werden wir zum 11 mal Meister werden.

Guter Neuzugang, aber ich halte Gnabry für den besseren und gefährlicheren Spieler.
Auch Mane wird um seinen Platz kämpfen müssen.

Die Meinung hast du exklusiv für dich.

STIMMT GNABRY IST NUR NOCH EIN SCHATTEN FRÜHERER TAGE. BEI DEN GEHALTSFORDERUNGEN IST ER NACH WIE VOR SPITZE. WENN DAS STIMMT DASS ER BEI 19 MILLIONEN JAHRESGEHALT NICHT VERLÄNGERN MÖCHTE DANN ABER SCHNELL WEG MIT DEM. WIR HABEN JA NOCH EINEN PROBLEMBÄR (SANE) IM KADER DAS REICHT DANN.